Es ist: 31-03-2020, 17:59
Es ist: 31-03-2020, 17:59 Hallo, Gast! (Registrieren)

Aktuell befinden wir uns im Umbau. Sollte also etwas seltsam aussehen, sind wir gerade bei der Arbeit und strukturieren die Foren neu :)

Die Götter der Germanen - Teil 1
Beitrag #12 |

RE: Die Götter der Germanen - Teil 1
Hallo Familie Tschiep.

Zitat:Ich mische mich ein: Ich habe den Anfang gelesen und dann die Kritiken und frage mich, ob du unreflektiert einen Nazi zum Helden gemacht hast.
Ich denke nicht, dass du die Antwort auf diese Frage im Anfang oder den ersten Kritiken finden wirst. Weiterhin wirst du darin auch nicht herausfinden, ob es sich bei dem Helden um einen Nazi oder z.B. um einen Widerständler handelt. (Oder einen Mitläufer, oder einen Geschäftemacher, der mit Ideologie gar nichts am Hut hat, oder mit einem Spion.)
Und schlussendlich wirst du in ein paar Zeilen (bei einer 14teiligen Geschichte) und den ersten Kommis keine Informationen darüber finden, ob ich reflektiert habe oder nicht.

Zitat:Für mich sind Nazis und vor allen Dingen ihre unsägliche Ideologie total tabu.
Dazu kann ich nicht viel sagen. Wenn etwas tabu ist, wird im Idealfall nie jemand etwas darüber erzählen. Dann wird auch niemand daraus lernen können. Denn um aus etwas zu lernen, muss man darüber reden.
Darum ist dieses Thema auch öffentlich immer wieder präsent und nicht tabu. Bestimmte Formen des Umgangs mit dem Thema sind allerdings zu Recht verboten.

Zitat:Und es ist sehr heikel, sie zu Helden zu machen, denn mit ihnen muss man sich kritisch auseinander setzen.
Mir ist sehr bewusst, dass dieses Thema heikel ist. Entsprechend vorsichtig bin ich an die Geschichte herangegangen. Ich denke, dass ich es aber im Griff habe und eine Geschichte geschrieben habe, die keinen Anstoß zu erregt, aber gut die damaligen Verhältnisse zeigt. Sie wurde schon mehrfach komplett kommentiert und bisher kam noch nicht ein Wort, dass ich pietätlos, gewaltverherrlichend, rechtsextrem oder sonst wie negativ geschrieben habe.
Aber das kannst du nicht aus dem
Zitat:Anfang gelesen und dann die Kritiken
herausfinden.
Außerdem: Würde ich rechtsextremes Gedankengut verbreiten oder pietätlos oder einfach nur in der Art wie „Ich weiß es nicht besser, ich schreib einfach mal was über diese Zeit in eine Geschichte“ schreiben, dann bin ich mir sicher, dass die kompetenten Leser und die sehr kompetenten Moderatoren hier dies schon längst bemerkt hätten, die Geschichte gemeldet und gesperrt oder auch gelöscht hätten.

Zitat:Natürlich sind viele damals mitgerannt, aber heute sind wir schlauer und sollten auch nicht so tun, als ob wir nichts von der Geschichte wüssten.
Ich verstehe nicht, warum ich so tue, als ob ich nichts von der Geschichte wüsste. Und für besonders schlau scheinst du mich auch nicht zu halten. Danke auch.*gggggg
Ich hab ein klitzekleinwenig über diese Zeit gehört und ich tue in keiner Weise, als ob ich nichts darüber wüsste. Vielleicht hätten da ein paar Zeilen mehr von der Geschichte vor dem Kommi gut getan.
Weiterhin weiß ich nicht, warum man nicht über einen Mitläufer schreiben darf.

Zitat:Jetzt frage ich dich: Macht die Hauptfigur eine Karthesis durch und distanziert sich von der Denke?
Was, wenn sie das gar nicht nötig hat, weil sie kein Nazi ist?

Aber nach deinen höflichen Worten und der netten Art wie du fragst, kann ich nicht anders, als dir zu antworten:

Klar macht die Figur eine Karthesis durch, wenn du damit die Erkenntnis und die folgende Abkehr von bestimmten Gedanken/Einstellungen/usw. meinst. Es ist sehr schwierig, eine Geschichte über diese Zeit ohne Wandlung zu schreiben.
Hm. Letztendlich ist es sogar schwierig, eine längere Geschichte über egal was zu schreiben, wenn in der Geschichte keine Wandlung der Hauptfigur stattfindet. Oder dem Leser klargemacht wird, dass die Hauptfigur ins Verderben stürzte, weil sie eben diese Abkehr nicht gemacht hat.

So, ich habe dir soweit ich es weiß und beurteilen kann, Auskunft gegeben. Sollte noch etwas offen sein, frag ruhig.

CU,
Teja


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Nachrichten in diesem Thema
Die Götter der Germanen - Teil 1 - von Teja - 09-05-2008, 21:55
RE: Die Götter der Germanen - Teil 1 - von lu - 30-05-2008, 20:19
RE: Die Götter der Germanen - Teil 1 - von lu - 31-05-2008, 20:08
RE: Die Götter der Germanen - Teil 1 - von Teja - 17-07-2008, 20:49

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2020 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme