Es ist: 03-07-2020, 14:35
Es ist: 03-07-2020, 14:35 Hallo, Gast! (Registrieren)


Umfrage: Wie bewertest du diesen Text?
Diese Umfrage ist geschlossen.
sehr gut
27.27%
3 27.27%
gut
27.27%
3 27.27%
ganz okay
18.18%
2 18.18%
geht so
27.27%
3 27.27%
schlecht
0%
0 0%
Gesamt 11 Stimme(n) 100%
∗ Du hast diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

SW 2: Wünschelrouten (Libertine)
Beitrag #8 |

RE: SW 2: Wünschelrouten
---- Ich habe jetzt, nachdem ich den Kommentar geschrieben habe, ganz kurz meine Vorkommentare überflogen und festgestellt, dass die Geschichte offenbar Geschmackssache ist. Ich poste meinen Kommentar dennoch (oder: gerade deshalb) unverändert :D ---


Hui.
Ich weiß gerade gar nicht, was ich sagen soll, ich bin noch ganz Banane von dieser wunderschönen Geschichte! Also, ganz langsam...

Ich hatte bisher ein wenig das Gefühl, dass der erlaubte Umfang für die Geschichten vielleicht für einige Ideen zu knapp bemessen ist. Hier nicht. Der reduzierte Schreibstil gibt nicht mehr und nicht weniger Wörter als gerade nötig - und lässt dabei Lücken zwischen den Zeilen. Sehr poetisch! Die Idee mit den Szenen bringt das Setting knapp und trotzdem zur Genüge, ohne lange Beschreibungen, rüber. Mir gefällt sehr gut, wie sparsam und sorgfältig hier geschrieben wurde. Das ganze bringt für mich eine viel tiefere Atmosphäre auf als die adjektivreichsten Beschreibungen. Die vollkommen unaufgeregte Schreibweise lässt genug Ruhe für mich als Leser, die Tiefe der beschriebenen Situationen und Personen auf mich wirken zu lassen.

Zitat:„Die verlieren hier schon nicht ihr Gesicht“, lachte Joran, den missachtenden Blick seines Bruders unterstützend und fast...

Kinder verlieren ihr Gesicht? Inwiefern? Versteh nicht =(

Zitat:Nael führte die Versammlungen des Dorfes, seine beiden Söhne, die kaum verschiedener aussehen, handeln und denken konnten, sollten es ihm irgendwann gleichtun, doch noch waren sie dafür zu stur, Fahn zu kaltblütig, Joran zu idealistisch.

Seltsam, aber inmitten der kurzen Sätze und der schlichten Schreibweise kam mir dieser Satz ewig lang vor!

Dass nicht ständig „sagte Lenja“, „fragte er“, „antwortete sie“ im Text steht passt gut und ich werte es als Plus, nur an manchen Stellen war mir kurz nicht klar, WER spricht:

Zitat:„Elyas, ich muss dir etwas gestehen.“
Fahn schrie so laut zwischen den Hütten hindurch, dass diese den Klang wie ein Trichter nach Aven'har verstärken mussten. Schließlich nahm Nael ihn beiseite und beruhigte ihn streng.
„Heute Nacht ... am Horizont. Es hat sich etwas bewegt, wirklich,...

Hier war ich für einen kurzen Moment verwirrt und dachte, der Fahn schreit „Elyas, ich muss dir was gestehen“ durch die Hütte.

Zitat:Das ganze Dorf war versammelt, abgesehen von zwei Familien, die nie kamen und nur im Sommer ihre Hütten bezogen.
„Ihr könnt euch sicher denken, weshalb wir heute hier sind.“
Endlich setzte sich auch Elyas neben Lenja auf einen Stuhl und betastete den Verband an seinem Auge, als hätte ihn die Bewegung verschieben können.
„Falls ihr noch nichts davon gehört habt oder euch nicht sicher seid, wem ihr glauben könnt: Vor einigen Tagen ist Aven'har überfallen worden, wahrscheinlich wird es heute schon von Magie kontrolliert. Wenn wir Pech haben, ziehen sie in ein paar Tagen hier vorbei.“

Auch hier musste ich kurz nachdenken, bis ich kapiert habe, dass Nael spricht. - Generell kann man natürlich überall drauf kommen, wer spricht. Aber wenn man zu sehr darüber nachdenken muss, stört es für mich den Lesefluss und irritiert.

Zitat:„Ruhe!“ Nael hob beschwichtigend die Hände, zeigte auf die Männer, die erzornt aufgestanden waren,.....

„erzürnt“, oder? =)

Fazit: Die Geschichte reizt mit einigen ungewöhnlichen Ideen wie zB den Szenen oder der Fokussierung auf Aram; mit dem ruhigen, poetischen Schreibstil; und den sehr sanft und liebevoll gezeichneten Personen.

Übrigens, kennst du vielleicht „Seide“ von Baricco? Das ist eines meiner Lieblingsbücher, und zwar aus dem selben Grund warum ich deine Geschichte mag.

LG
ichigo
PS: Da wir uns offenbar VOR der Gründung Athalems befinden, finde ich die Endung 'har für Aven'har irgendwie seltsam. Ich hatte es mir so gedacht, dass die 'kans und 'hars erst mit der Gründung eines größeren athalämmischen Gebildes eingeführt wurden als Verwaltungseinheiten. Naja, eigentlich hatte ich eh gedacht, dass Aven'har gar nicht Aven'har hieß, aber da ich das anscheinend in den Neuentdeckungen total verpennt habe, bespreche ich das mit dem Autor der Geschichte sobald ich weiß wer der Autor ist Mrgreen


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Nachrichten in diesem Thema
RE: SW 2: Wünschelrouten - von Adsartha - 30-04-2009, 12:01
RE: SW 2: Wünschelrouten - von jeronimus - 05-05-2009, 09:50
RE: SW 2: Wünschelrouten - von Nuriel - 06-05-2009, 10:27
RE: SW 2: Wünschelrouten - von Ichigo - 11-05-2009, 22:26
RE: SW 2: Wünschelrouten - von Sternchen - 25-05-2009, 15:12
RE: SW 2: Wünschelrouten - von Mira - 25-05-2009, 22:31
RE: SW 2: Wünschelrouten - von Adsartha - 28-05-2009, 02:38
RE: SW 2: Wünschelrouten - von Ichigo - 29-05-2009, 23:42

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2020 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme