Es ist: 07-10-2022, 00:21
Es ist: 07-10-2022, 00:21 Hallo, Gast! (Registrieren)


VR: Blaues Blut (453 d.D)
Beitrag #11 |

RE: VR: Blaues Blut
Arjuk erwachte, weil ihn jemand unsanft schüttelte. Sein verschwommener Blick fiel auf eine Plane hoch über ihm. Es dauerte einen Moment, bis er begriff, dass ihn niemand geweckt hatte, sondern dass er in einem schaukelnden ratternden Wagen lag. Kurz war er überrascht, festzustellen, dass seine Hände gefesselt waren, doch dann holte ihn seine Erinnerung wieder ein. Vorsichtig setzte er sich auf, was von seinem Körper mit einem stechenden Schmerz in seinem Hinterkopf beantwortet wurde.
„Na, ausgeschlafen?“ Milenas Kommentar war spöttisch wie immer, doch in ihrem Gesicht stand auch Sorge geschrieben, als sie fragte: „Wie geht es dir?“
„Alles in Ordnung“, murmelte Arjuk, obwohl er sich nicht gerade „in Ordnung“ fühlte. Benommen blickte er sich um. Sie saßen eingepfercht zwischen aufgestapelten Kisten und Säcken, als seien sie selbst ein Teil der transportierten Ware. In einigem Abstand kauerte, an den Rand des Karrens gelehnt, ein Junge, in dessen Händen Milenas Dolch blitzte. Er mochte wohl erst in Chavans Alter sein, war jedoch kräftig gebaut. Unter dem zerzausten dunklen Haarschopf fixierte er seine beiden Gefangenen mit finsterem Blick.
„Unser Bewacher“, stellte Milena ihn vor. „Ebenfalls Sprössling unseres Freundes vom Stadttor. Ich glaube, er ist sauer, weil ich seiner kleinen Schwester einen solchen Schrecken eingejagt habe.“
„Mir aber auch“, brummte Arjuk. Er warf Milena einen verstohlenen Blick zu. „Aber du hättest der Kleinen doch nicht wirklich etwas angetan, oder?“, fragte er.
Im nächsten Augenblick bereute er seine Äußerung, denn Milena blickte ihn voller Entrüstung an. „Natürlich nicht!“, sagte sie verärgert. „Wofür hältst du mich denn?“
Arjuk zuckte die Schultern. „Für niemanden, der einem Kind etwas zu Leide tut“, antwortete er. „Aber eigentlich auch für niemanden, der einen Dolch versteckt und dann damit eine Horde bewaffneter Männer austrickst.“
„Nun hör mal, ich bin die Tochter eines Schmiedes.“ Milena blickte ihn vielsagend an. „Ich hatte Zeit meines Lebens mit Waffen zu tun. Und diesen unorganisierten Haufen von Raufbolden auszutricksen, ist ja wohl ein Kinderspiel. Dass der Mann seine Tochter vergöttert, war mehr als nur deutlich. Er sollte aufhören, seine Kinder in solche Angelegenheiten zu verwickeln.“ Sie warf einen Seitenblick auf den Knaben.
„Wir helfen unserem Vater gerne“, ertönte von diesem entschiedener Protest. „Unsere Familie muss zusammen halten.“
„Ach so.“ Milena verzog säuerlich das Gesicht. „Wo du gerade redselig wirst, möchtest du mir vielleicht auch verraten, worum es bei dem ganzen Theater hier eigentlich geht?“
Erst jetzt fiel Arjuk auf, dass Milena all die Bemerkungen gänzlich entgangen waren, die ihre Angreifer untereinander auf Khami gewechselt hatten. Schnell fasste er für sie zusammen, was er heraushören hatte können.
„Es geht also um einen gewissen Seyjuk, von dem ich nicht das geringste weiß, geschweige denn ihn je getroffen habe“, schloss er.
„Ich glaube, dass du der echte Seyjuk bist“, ließ ihr junger Bewacher vernehmen.
Arjuk grinste. „Ach ja? Und warum?“
Der Knabe blickte Arjuk siegessicher an. „Mein Vater sagt, Seyjuk ist ein Feigling, der sich nicht wehren kann, und ein Heuchler, der keinen Stolz hat.“
Milenas lautes Lachen brachte Arjuk mehr in Verlegenheit, als es die Worte des Jungen sowie so bereits getan hätten. „Tatsächlich, dann gibt es wohl keine Zweifel mehr“, brummte er nur ironisch.
„Du hast dich aber auch wirklich dumm angestellt“, meinte Milena vorwurfsvoll. „Aus der Herberge zu rumpeln, dass dich selbst ein Blinder bemerken würde. Zugegebenermaßen, ich hätte diesen Chaoten auch nicht zugetraut, dass sie die Herberge so gründlich abriegeln würden, aber du hättest wenigstens ein bisschen unauffälliger sein können! Allmählich solltest du dich daran gewöhnen, dass du nicht mehr auf Schritt und Tritt eine Leibgarde hast, die für dich mitdenkt.“
Arjuk warf ihr einen warnenden Blick zu, doch sie hatte bereits gemerkt, dass ihre Worte gefährlich waren, und überging die Anspielung schnell. Der Junge ließ sich nichts anmerken, doch sicherlich prägte er sich im Stillen jedes ihrer Worte genau ein.
„Jedenfalls“, wechselte Arjuk das Thema, „wäre es nett von dir, Junge, wenn du Yerim und all den anderen ausrichten würdest, dass ich euch nicht weiterhelfen kann und einfach nur friedlich nach Caralmur reisen möchte.“
„Nach Caralmur?“ Der Junge blickte auf. „Aus Caralmur sind schon viele große Männer...“
„...hervorgegangen, ich weiß.“ Arjuk seufzte.
„Und wohin geht unser kleiner Ausflug jetzt?“, wollte Milena wissen.
„Natürlich zu Yerim, nach Kayro’har“, antwortete der Junge gelangweilt.
Kayro’har?
Ihr Bewacher blickte irritiert auf, als Arjuk und Milena ihn entgeistert anstarrten.
„Kayro’har“, bestätigte er unwillig. „Ist was damit?“
Arjuk und Milena wechselten einen Blick. Die Stadt, in der sein Onkel Vulun in seinem ausgedehnten Palast residierte, war der letzte Ort, an den sich Arjuk gewagt hätte! Nun aber spürte er den misstrauischen Blick ihres Bewachers auf sich ruhen und riss sich schnell zusammen.
„Kayro’har...“ Arjuk ließ sich den Namen auf der Zunge zergehen. „Das ist ja wundervoll! Ich wollte schon immer einmal nach Kayro’har.“
„Allerdings ohne einen Strick um die Hände und einen Dolch vor der Nase, nehme ich an“, kommentierte Milena.
Arjuk konnte nicht anders, als über die absurde Situation zu lachen. Da waren sie ja in einen schönen Schlamassel geraten! Und alles nur, weil sein Vater auf die grandiose Idee gekommen war, ihm den Namen eines anscheinend weit und breit bekannten Mannes zu verpassen. Oder, so korrigierte sich Arjuk, zumindest unter Ostländern schien er bekannt zu sein.
Arjuk lehnte sich zurück. Es war zu spät für Reue. „Kann ich eigentlich einen Schluck Wasser bekommen?“, fragte er. „Ich will auf keinen Fall verdursten und meine Audienz bei Yerim verpassen.“
Der Junge blickte ihn einen Moment ausdruckslos an. „Wasser kannst du haben, so viel du willst“, sagte er ernst. „Aber an deiner Stelle würde ich mir Sorgen machen. Die Gerüchte sagen, wenn es um Seyjuk geht, kenne Yerim keine Gnade.“


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Nachrichten in diesem Thema
VR: Blaues Blut (453 d.D) - von Mira - 06-03-2008, 20:33
RE: Athalem: Blaues Blut - von Ichigo - 19-04-2008, 18:58
RE: VR: Blaues Blut - von Dende - 21-09-2008, 17:58
RE: VR: Blaues Blut - von Ichigo - 25-09-2008, 13:10
RE: VR: Blaues Blut - von Der Weltenwanderer - 02-10-2008, 00:57
RE: VR: Blaues Blut - von Ichigo - 03-10-2008, 12:44
RE: VR: Blaues Blut - von Dende - 04-10-2008, 13:50
RE: VR: Blaues Blut - von Der Weltenwanderer - 07-10-2008, 00:16
RE: VR: Blaues Blut - von Ichigo - 13-10-2008, 01:09
RE: VR: Blaues Blut - von mondenschein - 23-10-2008, 20:15
RE: VR: Blaues Blut - von Ichigo - 23-10-2008, 21:05
RE: VR: Blaues Blut - von Mira - 25-10-2008, 16:53
RE: VR: Blaues Blut - von Ichigo - 25-10-2008, 17:35
RE: VR: Blaues Blut - von Der Weltenwanderer - 28-10-2008, 01:29
RE: VR: Blaues Blut - von Dende - 28-10-2008, 16:01
RE: VR: Blaues Blut - von Ichigo - 31-10-2008, 13:30
RE: VR: Blaues Blut - von Dende - 06-11-2008, 15:01
RE: VR: Blaues Blut - von Der Weltenwanderer - 10-11-2008, 00:04
RE: VR: Blaues Blut - von Dende - 13-11-2008, 22:32
RE: VR: Blaues Blut - von mondenschein - 16-11-2008, 19:02
RE: VR: Blaues Blut - von Der Weltenwanderer - 26-11-2008, 02:49
RE: VR: Blaues Blut - von mondenschein - 10-01-2009, 19:11
RE: VR: Blaues Blut - von Ichigo - 15-01-2009, 21:37
RE: VR: Blaues Blut - von Ichigo - 08-02-2009, 02:09
RE: VR: Blaues Blut (453 d.E) - von Ichigo - 07-03-2009, 20:08
RE: VR: Blaues Blut (453 d.E) - von Ichigo - 12-03-2009, 22:45
RE: VR: Blaues Blut (453 d.E) - von Dende - 19-03-2009, 22:16
RE: VR: Blaues Blut (453 d.E) - von Ichigo - 19-03-2009, 22:48
RE: VR: Blaues Blut (453 d.D) - von Dende - 02-05-2009, 22:34
RE: VR: Blaues Blut (453 d.D) - von Ichigo - 03-06-2009, 21:59
RE: VR: Blaues Blut (453 d.D) - von Dende - 01-09-2009, 22:17
RE: VR: Blaues Blut (453 d.D) - von Ichigo - 07-09-2009, 00:41
RE: VR: Blaues Blut (453 d.D) - von Dende - 01-10-2009, 23:04
RE: VR: Blaues Blut (453 d.D) - von Dende - 02-11-2009, 19:19
RE: VR: Blaues Blut (453 d.D) - von Ichigo - 16-03-2010, 00:27
RE: VR: Blaues Blut (453 d.D) - von Ichigo - 20-07-2010, 13:34
RE: VR: Blaues Blut (453 d.D) - von Dende - 31-07-2010, 23:21
RE: VR: Blaues Blut (453 d.D) - von Ichigo - 23-02-2011, 00:09
RE: VR: Blaues Blut (453 d.D) - von Dende - 11-05-2011, 21:00
RE: VR: Blaues Blut (453 d.D) - von Ichigo - 12-05-2011, 01:49
RE: VR: Blaues Blut (453 d.D) - von Ichigo - 05-10-2012, 19:48
RE: VR: Blaues Blut (453 d.D) - von Dende - 14-10-2012, 18:02
RE: VR: Blaues Blut (453 d.D) - von Ichigo - 07-05-2021, 15:50
RE: VR: Blaues Blut (453 d.D) - von Ichigo - 19-05-2021, 20:46
RE: VR: Blaues Blut (453 d.D) - von Ichigo - 29-07-2021, 22:32

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2022 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme