Es ist: 09-12-2022, 09:24
Es ist: 09-12-2022, 09:24 Hallo, Gast! (Registrieren)


Countdown (Diskussion)
Beitrag #32 |

RE: Countdown (Diskussion)
Moin.

Zitat:Diese einleitende Passage … Sprachlich habe ich nichts anzumerken, das ist so weit ok.
Aber.
Ich hab schon Kämpfe gegen Teja diesbezüglich ausgetragen ... Keine Panik. Und das Kursive bleibt. Mrgreen
Denn anders gefragt: Wie soll ich es sonst abgrenzen?
So?
Zitat:[...]
Wir sollten unsere Hände ergreifen und - gemeinsam - den vor uns liegenden schweren Weg beschreiten."

(Einige Monate später)
Die Lokomotive hupte und schnaufte, und ein Rucken deutete an, dass der Zug langsamer wurde.

Zitat: Zitat:Die Lokomotive hupte und schnaufte, und ein Rucken deutete an, dass der Zug langsamer wurde.

Hupen Lokomotiven? Ist das nicht eher ein Pfeifen?
Ich nehme die blöde Hupe raus. Icon_rolleyes

Zitat: Zitat:Dahinter Bürger, die sich die zweite Klasse leisten konnten.

Also im Gegensatz zu ihm?
Missverständlich, ich weiß. Ich änder es in: 'Die Bürger in der zweiten Klasse' oder so.

Zitat: Zitat:Die Mütter daneben fochten mit Stricknadeln gegen die zähe Baumwolle an

Gut, man kann wohl alles stricken (und wenn es sein muss ein Gemisch aus Edelstahl und Seide Icon_ugly ), aber üblich ist an sich Wolle, oder? Zumal 1932, ich weiß nicht, wie weit Baumwolle da verbreitet war, hierzulande. Wächst hier ja nicht so gut.
Öhm, ... im Zuge meiner Resozialisierung musste ich auch mal ... *hust* Stricken lernen.
Normalerweise (technisch korrekt) Handstrickwolle, oder Handstrickgarn. Aber meistens wird eben Wolle oder Strickwolle gesagt. (Kann ja 'Strickwolle' nehmen.) Und soweit ich weiß, gibt es Baumwolle zum Stricken schon seit Anfang der 30 Jahre.

Zitat:Aha! Lothar hat Karriere gemacht? Aber trotzdem – zur zweiten Klasse reicht‘s nicht?
Na, irgendwann wird jeder mal befördert. Icon_wink Sonst s.o.

Zitat: Zitat:Ich wäre jetzt gerne bei Dir und würde Deine Hand halten wollen, Annemarie.

Hier habe ich mich mehrfach verlesen und ihn um ihre Hand anhalten lassen. Dass sie gerade Mutter wird, war mir alles andere als deutlich. Und damit war die Assoziation bei den Kindern auch etwas … komisch.
Und das, obwohl ich hier an Dich gedacht hatte: Hand halten bei der schweren Geburt. Stichwort Kreißsaal. Mrgreen
Gut, nehm ich die Hand raus.

Zitat:Da war es dann endlich klar. Für meinen Geschmack zwei Sätze zu spät.
Ich presche aber ungerne so schnell vor. Langsam aufbauen. Wenn man es umstellen würde, hätte der erste Satz keine Berechtigung mehr. Ich wollte deutlich machen, dass Lothar nicht nur an das Kind denkt, sondern vordergründig an Annemarie. Wird später deutlich, wo er sagt, dass er andere Krieger ungerne alleine lässt. Sollte konträr zur konservativen Gesellschaft stehen.

Zitat:Dass er hier Eskorte spielen muss, hätte ich nach dieser Vorstellung nicht gedacht.
Dann frage ich mich, wie Du diese Passage verstanden hast:
Zitat:Wir hätten nicht mit dem Zug fahren sollen, dachte er, als er die Zwischentüren zum nächsten Waggon erreichte. Davor einer seiner Männer. Breite Schultern mit einem bulligen Gesicht. Eine schwarze Koppel mit einer Pistole im ledernen Holster und einem zu allem entschlossenen Blick, der jeden traf, der sich ihm bis auf wenige Meter näherte.
"Besondere Vorkommnisse, Hansen?", fragte Lothar seinen Untergebenen.
"Bis jetzt nichts, Herr Oberleutnant."
"Weitermachen", sagte Lothar und schob sich an ihm vorbei in den nächsten Waggon.

Er torkelte mehr als dass er ging an leeren Abteilen vorbei und zog sicherheitshalber an den verglasten Schiebetüren, die alle verschlossen waren. Der Oberleutnant brummte zufrieden, sah zum Mann am anderen Ende, der ihm einfach nur zunickte.
Gut, alles in bester Ordnung, dachte Lothar, als er das Abteil in der Mitte des Waggons erreichte.

Zitat: Zitat:"Bis zur Grenze dauert es nicht mehr lange", meinte er, setzte sich auf den Platz gegenüber und deutete auf ihr Buch. "Was lesen Sie da, wenn ich fragen darf?"

Hier wieder so ein Überraschungseffekt – „Die kennen sich doch!“ Ohne Überraschungen wär ja langweilig, aber irgendwie fänd ich’s stimmiger, wenn das wenigstens ein bisschen absehbar wäre.
Siehe oben. Meine Frau hatte es erst so gelesen/verstanden (bis er Sie fragt), als wäre die Frau eine Gefangene. Wegen den uniformierten Leuten, wegen der Waffen, der abgeschlossenen Abteile im fraglichen Waggon.

Zitat: Zitat:"Sie schauen mich bereits seit unserer Abfahrt merkwürdig an, Herr Oberleutnant."

Also doch der Abschleppdienst? Hmm. Und wie „seit unserer Abfahrt“? Er kommt doch gerade erst rein (jedenfalls passt also das „seit“ nicht, weil das eine gewisse Konstanz voraussetzt, die mit einer Patrouille in meinen Augen nicht vereinbar ist).
Er dreht seine Runden im Zug. Satz soll verdeutlichen, dass er schon öfter bei ihr gesessen hat - nur unterbrochen von seinen 'Wachgängen'.
(Also pure Absicht der Satz.)

Zitat: Zitat:"Bis auf die Tatsache, das man in der Reichswehr lange auf seine Beförderung warten muss."

1. hä? Ist sie der Obermufti, der ihm versagt hat, zu seiner Frau zu fahren? (Nee, natürlich nicht, aber das war der erste Gedanke. Ich kriege sie immer noch nicht gefasst.
2. „dass“
Zu 1: Was hat Beförderung mit Fahren zu tun? (War mein erster Gedanke. Icon_wink ) Im Ernst: Sieht man doch oft. Da fragt ein Kollege den anderen, was er hat - und es kommt eine Aller-Welts-Antwort wie 'Ach nichts, nur das Wetter.' Den wirklichen Grund sagt er erstmal nicht. Und auch hier ist es eine allgemeingültige Aussage, dass man lange auf seine Beförderung warten muss. (Gerade in der Zeit bei der Reichswehr.)
Zu 2: Jepp.

Zitat: Zitat:"Sie haben ein Problem damit, dass ich eine Frau bin."

Das Gespräch läuft irgendwie nicht darauf hinaus. Icon_confused - Ich weiß nicht, wieso, aber irgendwas passt nicht.
Das Gespräch ist mMn typisch menschlich. Ablenkend, indirekt. Ich hab nochmal unter Deinem Betrachtungspunkt drübergeschaut und es passt für mich. (Bis auf zwei Sätze:
1) "Sie haben noch nicht viele Damen kennengelernt - oder?"
-> Muss umgearbeitet werden.
2) "Erst 'Frau' und jetzt 'adelig' - das klingt wie ein Vorwurf."
-> Den Begriff 'Frau' hatte er ja gerade vorher wieder relativiert.

Zitat:1. Das sagt er mal so eben, ihr gegenüber?
So eben nicht - sonst hätte er es ja schon vorher sagen können. Da spielt der Dialog dazwischen mit. Seine zuerst ablehnende Haltung, dann der 'allgemeingültige Satz'. Schließlich, dass es kein Befehl ist. Zögerliche Haltung. Dann das 'Ja'.

Zitat:2. So eine Reaktion ihrerseits? Ich weiß nicht, ich weiß nicht. Ich habe sie ja nicht kennen gelernt (wie auch), und sonst weiß ich eigentlich auch nicht wirklich etwas über sie. Nur, dass sie bei den Leuten, die ihr das Haus gestellt haben, eben bis heute „die Herzogin“ heißt.
Aber eine Herzogin ist nicht ein Herzog. Icon_wink
Aber gut, kann man streiten. Hier war es wichtig, dass im Interview angedeutet wurde, dass ihr Mann im Krieg gestorben war. Tatsächlich kam er wieder. In der Zwischenzeit hatte Sie seine herzöglichen (?) Aufgaben übernommen - ein Novum bis dato. (Meines derzeitigen Kenntnisstandes nach.)
Also, eine Frau, die ihren adeligen Mann vertreten hatte. Vertretung? BGB? Frau? Im Kaiserreich? Gehorsamparagraph? Alles Fragen, die sich mir stellten. Okay, die Abwandlung in dieser Welt: Ihr Mann kommt nicht wieder. Wie entwickelt Sie sich? Analog zu unserer Zeit, als ihr Mann später tatsächlich starb? Das Bild von ihr sitzend auf einem Familienfoto, wo Sie eher den Eindruck eines Fremdkörpers machte? Ihre Hände keusch auf dem Schoß? Hände von anderen auf ihren Schultern? Bild: Bleib mal schön sitzen. Oder: Unterdrückung? Ja, es ist eine Momentaufnahme, aber selbst darin ist eine Menge zu sehen.
Nein, ihr Mann ist weg. Sie weiß, wie man mit Macht umgehen muss/kann/soll. Ich deute hier nur eine andere Entwicklung an, zeige sie aber nicht ganz. (Geht auch schlecht.)

Zitat:Nur, dass du es vielleicht mehr von der politischen Seite aufziehen könntest und sie Lothar mit traditionalistischen Positionen für sich gewinnen könnte, mehr als in die offensive Opposition zu gehen. Du könntest seine Ablehnung also in ihm lassen, sie ein Politgespräch beginnen lassen und zu einem Monolog („ich sag nix im Dienst“) machen, der zugleich Dialog mit seinen (zunächst(?) ablehnenden) Gedanken machen, oder so.
Ganz ehrlich - ich wollte die Politik nur ansatzweise anreißen. Nichts für ungut, darum geht es hier nicht.

Zitat: Zitat:Ich rede nicht nur von Härte, sondern auch von Zielstrebig- und Durchsetzungsfähigkeit."

Das erste „-keit“ würde ich auch ausschreiben, das ist eine Stolperstelle.
Ich glaube, ich baue den ganzen Satz um. Hm.

Zitat: Zitat:"Es gibt Schuhe, in die passe ich nicht hinein", sagte Sie.

Und was sagt sie damit? Dass Hindenburg eine Nummer größer war? Dass sie nicht an ihn heranreichen werde? Oder dass sie sich „den Schuh nicht anziehen“ werde, den Vergleich also ablehnen wolle/den „Angriff“ ablehne, nicht auf sich beziehe?
Es soll aussagen, dass Sie Sie selbst ist. Kein Vergleich. Und warum denkst Du an 'größer'? Das sagt Sie doch gar nicht. Mrgreen Die Schuhe könnten ja auch zu klein sein. Icon_wink Und deshalb nicht passen.
(Sie geht ihren eigenen Weg - das war damit gemeint.)

Zitat: Zitat:"Das mag schon sein - allerdings haben Sie noch keine an."

1. Icon_shocked Sie ist barfuß??
Sie hat sich in Lothars Augen noch nicht profiliert, Federlehrling. Warum nimmst Du die Metapher wortwörtlich?

Zitat: Zitat:"Es war ein Unrecht."

Du weißt wahrscheinlich mehr über sie als ich … War sie tatsächlich eine Befürworterin des Frauenwahlrechts? Wie weit war das unter Monarchisten (-innen) verbreitet, denn für eine solche hatte ich sie bisher gehalten?
Konnte ich leider nicht ergründen. Aber es bleibt, wie weiter oben angerissen: Sie als Vertretung des Herzogs. Als Frau.
(Und es gab ja auch noch andere Verwandte jenseits des Kanals, die es als Frau zu etwas gebracht hatten. Icon_wink
-> Urgroßmutter)
Zudem gab es in den 20ern ja auch eine gewisse Frauenbewegung, der Sie sich (vielleicht) nicht unbedingt entziehen konnte. (Da spielte das Bild vom Familienfoto wieder mit rein.)

Zitat: Zitat:"Frau Juchacz war auch eine Schneiderin, Herr Oberleutnant."

Wieso auch? Sie etwa auch?? Hmm. Und wieso verteidigt V.L. eine SPD-Kandidatin? Ich hätte sie – wie gesagt – heimatlich-konservativer eingeschätzt
Ich merke, es läuft hier wirklich etwas schief.
'Auch' im Zusammenhang mit ihren Tätigkeiten in den 'politischen Bereichen'.
Und Sie verteidigt eine Schneiderin aufgrund ihrer eingangs (im Interview) geschilderten Prinzipien.
-> Mir ist es gleich, welche Gesinnung ein Mitbürger hat, woher er kommt, in welcher misslichen Lage er sich befindet. Wir sollten unsere Hände ergreifen und - gemeinsam - den vor uns liegenden schweren Weg beschreiten."

Zitat: Zitat:"Seien Sie gewiss, ich differenziere durchaus", meinte er. "Und im Gegensatz zu Ihnen ist Frau Juchacz keine Adelige."

Adelige oder Adlige? Oder gar „nicht von Adel“?
Ich meine ersteres. Hm. Aber das 'nicht von Adel' klingt auch irgendwie gut.

Zitat: Zitat:Der Brustkorb des dunklen Mannes hob und senkte sich nur langsam.

„der dunkle Mann“ klingt urkomisch, ehrlich. Würde ich nochmal überdenken.
Notiert.

Zitat: Zitat:"Meiner Familie wurde von Präsident Wittbooi der Schutz von Lothar Krieger befohlen."

Klar, 1914. Aber irgendwie habe ich den Zusammenhang noch nicht ganz begriffen …
Die Steine des Gibeon-Meteoriten haben einen Kreis um Lothar gebildet, als er am Fluss lag. Sollte bedeuten, dass der Junge im Zusammenhang mit der gesehenen Zukunft wichtig ist. Und was (wer) wichtig ist, muss beschützt werden.

Zitat: Zitat:"Wahrlich, ein vertraktes Rätsel",

Vertrackt, glaube ich, mit ck.
Jepp. Icon_ugly

Zitat: Zitat:Ein Kühlergrill so groß, wie das Schild eines Ritters - darüber ein geflügeltes W.

der Schild eines Ritters (die Schutzwaffe, Pl. „Schilde“; „das“ bezieht sich auf das Hinweis-, Straßen-, Sonstwieschild – Pl. „Schilder“).
Jepp. Icon_ugly Icon_ugly

Zitat:Heu zu übergroßen Konservendosen zu bündeln, die auf der Seite lagen wie umgeworfene Litfaßsäulen.

Zitat:Ich würde mich für ein Bild entscheiden – Konservendose oder Litfaßsäule. So beschreibst du das Bild, das eigentlich beschreiben soll. (Oh weh, ich werd esoterisch …)
Jepp.

Zitat: Zitat:"Eine Spezialanfertigung des Auswärtigen Amtes", sagte Lothar. "Ein Wanderer W26L."

1. Das weiß er?
-.- Nein, eigentlich weiß er es nicht. Ich habe es nur eingebaut, um den Weltenwanderer mitspielen zu lassen. Hast Recht - kommt raus.
Icon_rolleyes
Zitat:2. Hat das Ding Navi? Also, das Navi, das, das du selbst ausprobiert hast auf dem Weg nach Darmstadt?
Ja, Navi hat es auch, deswegen braucht auch niemand nach dem Weg zu fragen, den sie durch die Niederlande nehmen. Icon_ugly

Zitat: Zitat:"Dann frage ich mich,", schmunzelte Lothar

Erstes Komma weg.
Wirklich? Denn der gesprochene Satz geht ja noch weiter:
"Dann frage ich mich,", schmunzelte Lothar, während sein Kopf bei der unebenen Straße hin und her schaukelte, "warum wir unbedingt mit dem Zug fahren mussten?"
Edit:
Okay, Lanna meint, dass der dazwischengeschobene Satz eine Art Kommaersatz ist - folglich hast Du Recht.

Zitat:Beschwert er sich wirklich bei ihr darüber? Ich meine, sie kann ja nichts dazu, dass er zu ihrem Schutz abkommandiert ist. Und er riskiert die ganze Zeit, bei der Ab-Morgen-Reichspräsidentin in Ungnade zu fallen. Und das, wo er sich über die langsame Beförderungsmaschinerie ärgert. Das passt in meinen Augen nicht ganz. Würde er sich nicht mit ihr gutstellen? Oder wenigstens die Klappe halten?
Das würde aber nicht zu dem passen, was im ersten Dialog passiert ist. Es ist ein Wesenszug von ihm, seine Meinung zu sagen. Auch wenn es zögerlich ist. Aber das Zögern als Hürde wurde ja schon im ersten Dialog übersprungen.

Zitat:Eisenbeschlagenen
Notiert.

Zitat: Zitat:Manchmal ein Mann mit hochgezwirbeltem Schnurrbart in einer Dragoneruniform. Der Totenkopf auf dem Wollhut verschwommen.

Dragoner? Ich verbinde den Totenkopf eher mit Husaren. Aber du weißt ja, wie es um meine Militärkenntnisse bestellt ist. (Oder trugen Husaren Dragoneruniformen? *Militärhistorischer Offenbarungseid*)
Husar ist richtig - notiert.

Zitat: Zitat:"Reichspräsident Viktoria Luise von Preußen - welch ein Hohn in meinen Ohren!"

Wie ist das mit den Namen? *Yellowpress-Offenbarungseid* … Ändern die sich (auch damals schon und unter den damaligen Bedingungen) wie bei Bürgerlichen mit der Ehe? Und was ist der Name eigentlich?
Nun, ich habe ihren Erstnamen/Titel verwendet.

Zitat: Zitat:"Was ...?", murmelte Lothar und schaute auf einen kleinen Zettel. Eine geschwungene Handschrift, schnell geschrieben:
'Krieger, Krieger, Krieger - Gratulation. Hindenburg.'

Die Geschichte endet wie sie begann. Mit einem „Hä“.
Es ist eine Episodengeschichte, die unter dem Titel 'Abgenähert' läuft. Und abgenähert ist hier alles. Das Land, Sie, Lothar und Joseph. In einem anderen Land, nicht zu Hause, nah beim Vater - doch ellenweit entfernt. Und doch kann eine Nachricht wieder ganz nah sein.

Das waren jedenfalls grob meine Gedanken dazu. So wie es aussieht, funktioniert hier die Geschichte und die (andere) Weiterentwicklung nicht.
(Und die politische Ebene sollte nur angeschnitten werden.)

Es liest sich wie eine ellenlange Rechtfertigung, aber so möchte ich es nicht verstanden wissen. Ich habe nur den Eindruck, dass die Vorgehensweise des 'Nach-und-nach-Aufdeckens' in Verbindung mit einer möglichen Weiterentwicklung überhaupt nicht ankam.

Naja, trotzdem vielen Dank. Mal sehen, was man noch retten kann.

LGD.


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Nachrichten in diesem Thema
Countdown (Diskussion) - von Dreadnoughts - 10-07-2011, 01:06
RE: Countdown (Diskussion) - von Lilly - 12-07-2011, 19:15
RE: Countdown (Diskussion) - von Dreadnoughts - 12-07-2011, 21:19
RE: Countdown (Diskussion) - von Dreadnoughts - 17-07-2011, 22:11
RE: Countdown (Diskussion) - von Federlehrling - 17-07-2011, 22:32
RE: Countdown (Diskussion) - von Dreadnoughts - 17-07-2011, 23:10
RE: Countdown (Diskussion) - von Lilith 13 - 18-07-2011, 11:22
RE: Countdown (Diskussion) - von Dreadnoughts - 18-07-2011, 20:09
RE: Countdown (Diskussion) - von Lilith 13 - 19-07-2011, 07:24
RE: Countdown (Diskussion) - von Dreadnoughts - 19-07-2011, 15:31
RE: Countdown (Diskussion) - von Lilly - 22-07-2011, 08:31
RE: Countdown (Diskussion) - von Dreadnoughts - 23-07-2011, 13:11
RE: Countdown (Diskussion) - von Naira - 25-07-2011, 18:41
RE: Countdown (Diskussion) - von Dreadnoughts - 25-07-2011, 19:25
RE: Countdown (Diskussion) - von Dreadnoughts - 17-09-2011, 20:53
RE: Countdown (Diskussion) - von jadeaugen - 19-09-2011, 18:19
RE: Countdown (Diskussion) - von Federlehrling - 19-09-2011, 20:54
RE: Countdown (Diskussion) - von Dreadnoughts - 20-09-2011, 10:40
RE: Countdown (Diskussion) - von Federlehrling - 23-09-2011, 15:35
RE: Countdown (Diskussion) - von Dreadnoughts - 27-09-2011, 21:49
RE: Countdown (Diskussion) - von Federlehrling - 28-09-2011, 00:21
RE: Countdown (Diskussion) - von Dreadnoughts - 28-09-2011, 09:39
RE: Countdown (Diskussion) - von Federlehrling - 28-09-2011, 10:03
RE: Countdown (Diskussion) - von Dreadnoughts - 28-09-2011, 15:31
RE: Countdown (Diskussion) - von Libertine - 01-10-2011, 13:29
RE: Countdown (Diskussion) - von Dreadnoughts - 01-10-2011, 20:23
RE: Countdown (Diskussion) - von Lilly - 01-10-2011, 21:40
RE: Countdown (Diskussion) - von Libertine - 02-10-2011, 21:53
RE: Countdown (Diskussion) - von Dreadnoughts - 02-10-2011, 23:07
RE: Countdown (Diskussion) - von Federlehrling - 05-10-2011, 17:19
RE: Countdown (Diskussion) - von Dreadnoughts - 05-10-2011, 20:52
RE: Countdown (Diskussion) - von Federlehrling - 05-10-2011, 22:52
RE: Countdown (Diskussion) - von jadeaugen - 05-10-2011, 22:54
RE: Countdown (Diskussion) - von Dreadnoughts - 06-10-2011, 14:23
RE: Countdown (Diskussion) - von Dreadnoughts - 08-11-2011, 13:06
RE: Countdown (Diskussion) - von Federlehrling - 08-11-2011, 14:45
RE: Countdown (Diskussion) - von Adsartha - 08-11-2011, 18:12
RE: Countdown (Diskussion) - von Dreadnoughts - 14-11-2011, 22:55
RE: Countdown (Diskussion) - von Federlehrling - 15-11-2011, 00:43
RE: Countdown (Diskussion) - von Dreadnoughts - 15-11-2011, 12:32
RE: Countdown (Diskussion) - von Dreadnoughts - 15-11-2011, 21:19
RE: Countdown (Diskussion) - von Lilly - 26-11-2011, 14:47
RE: Countdown (Diskussion) - von Dreadnoughts - 26-11-2011, 14:53
RE: Countdown (Diskussion) - von Dreadnoughts - 02-12-2011, 19:35
RE: Countdown (Diskussion) - von Federlehrling - 02-12-2011, 19:46
RE: Countdown (Diskussion) - von Dreadnoughts - 14-12-2011, 10:01
RE: Countdown (Diskussion) - von Federlehrling - 14-12-2011, 10:47
RE: Countdown (Diskussion) - von Sternchen - 14-12-2011, 10:59
RE: Countdown (Diskussion) - von Adsartha - 14-12-2011, 14:39
RE: Countdown (Diskussion) - von Dreadnoughts - 14-12-2011, 15:37
RE: Countdown (Diskussion) - von Federlehrling - 14-12-2011, 20:29
RE: Countdown (Diskussion) - von Lilly - 14-12-2011, 21:21
RE: Countdown (Diskussion) - von Dreadnoughts - 15-12-2011, 18:39
RE: Countdown (Diskussion) - von Lilly - 15-12-2011, 18:47
RE: Countdown (Diskussion) - von jadeaugen - 15-12-2011, 18:45
RE: Countdown (Diskussion) - von Libertine - 15-12-2011, 18:58
RE: Countdown (Diskussion) - von Sternchen - 15-12-2011, 19:03
RE: Countdown (Diskussion) - von Dreadnoughts - 15-12-2011, 19:04
RE: Countdown (Diskussion) - von jadeaugen - 15-12-2011, 23:25
RE: Countdown (Diskussion) - von Adsartha - 16-12-2011, 13:10
RE: Countdown (Diskussion) - von Saryn - 16-12-2011, 14:11
RE: Countdown (Diskussion) - von Dreadnoughts - 16-12-2011, 17:51
RE: Countdown (Diskussion) - von Federlehrling - 16-12-2011, 22:54
RE: Countdown (Diskussion) - von Dreadnoughts - 16-12-2011, 22:58
RE: Countdown (Diskussion) - von Federlehrling - 16-12-2011, 23:03
RE: Countdown (Diskussion) - von Dreadnoughts - 18-12-2011, 21:22
RE: Countdown (Diskussion) - von Dreadnoughts - 30-12-2011, 01:15
RE: Countdown (Diskussion) - von Dreadnoughts - 01-01-2012, 03:24
RE: Countdown (Diskussion) - von Dreadnoughts - 01-01-2012, 13:08
RE: Countdown (Diskussion) - von Dreadnoughts - 01-01-2012, 22:05
RE: Countdown (Diskussion) - von Federlehrling - 02-01-2012, 10:16
RE: Countdown (Diskussion) - von jadeaugen - 02-01-2012, 13:36
RE: Countdown (Diskussion) - von ichbinich - 02-01-2012, 18:09
RE: Countdown (Diskussion) - von Dreadnoughts - 07-01-2012, 02:59
RE: Countdown (Diskussion) - von Adsartha - 07-01-2012, 11:10
RE: Countdown (Diskussion) - von Dreadnoughts - 07-01-2012, 12:11
RE: Countdown (Diskussion) - von Adsartha - 07-01-2012, 12:55
RE: Countdown (Diskussion) - von Dreadnoughts - 07-01-2012, 12:58
RE: Countdown (Diskussion) - von Federlehrling - 07-01-2012, 13:58
RE: Countdown (Diskussion) - von Dreadnoughts - 07-01-2012, 14:04
RE: Countdown (Diskussion) - von Federlehrling - 07-01-2012, 14:28
RE: Countdown (Diskussion) - von Dreadnoughts - 07-01-2012, 14:31
RE: Countdown (Diskussion) - von Federlehrling - 07-01-2012, 14:46
RE: Countdown (Diskussion) - von Dreadnoughts - 07-01-2012, 14:53
RE: Countdown (Diskussion) - von Lilly - 07-01-2012, 20:04
RE: Countdown (Diskussion) - von Adsartha - 07-01-2012, 20:47
RE: Countdown (Diskussion) - von Dreadnoughts - 07-01-2012, 22:46
RE: Countdown (Diskussion) - von Adsartha - 07-01-2012, 23:40
RE: Countdown (Diskussion) - von jadeaugen - 08-01-2012, 11:18
RE: Countdown (Diskussion) - von Dreadnoughts - 08-01-2012, 13:16
RE: Countdown (Diskussion) - von Lilly - 11-01-2012, 12:47
RE: Countdown (Diskussion) - von Lilly - 13-01-2012, 11:51
RE: Countdown (Diskussion) - von Federlehrling - 13-01-2012, 13:28
RE: Countdown (Diskussion) - von Lilly - 13-01-2012, 15:33
RE: Countdown (Diskussion) - von Dreadnoughts - 13-01-2012, 16:47
RE: Countdown (Diskussion) - von Dreadnoughts - 17-01-2012, 16:33
RE: Countdown (Diskussion) - von Lilly - 17-01-2012, 19:31
RE: Countdown (Diskussion) - von Dreadnoughts - 17-01-2012, 23:59
RE: Countdown (Diskussion) - von Adsartha - 18-01-2012, 09:43
RE: Countdown (Diskussion) - von Federlehrling - 18-01-2012, 10:12
RE: Countdown (Diskussion) - von Dreadnoughts - 18-01-2012, 14:07
RE: Countdown (Diskussion) - von Dreadnoughts - 22-12-2013, 23:17

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2022 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme