Es ist: 12-08-2022, 04:53
Es ist: 12-08-2022, 04:53 Hallo, Gast! (Registrieren)


Hammer und Amboss (vor 1654 Jahren) IV
Beitrag #4 |

RE: Hammer und Amboss (vor 1654 Jahren) IV
Hallo Weltenwanderer,

Nachdem ich dir mit Oldie und seinem Eisenwein eine Zeitlang schmählich den Rücken kehrte, krieche ich in Schimpf und Schande wieder zu dir zurück   Smiley_emoticons_blush  Verspreche aber, ich werde dir die Treue halten bis zum letzten Kapitel  Icon_smile

Du beschreibst Thakis Innerstes sehr schön, man kann richtig mit ihm mitfühlen. Bisschen spoilern, auch in diesem Kapitel bin ich auf das ein oder andere schöne Bild gestoßen, aber dazu später mehr

Zitat:Bei dem Gesicht seiner Frau brannte das Schuldbewusstsein am stärksten.
Wie der ist verheiratet? Icon_motz Ich wollte den haben  Mrgreen

Zitat:Ich hoffe du lebst noch, Aliya.
Da dachte ich für einen kurzen Moment, Aliya ist seine Frau

Zitat:Nach dem Gebrüll der Jagdhunde, den Stimmen ihrer Führer, später dem monotonen Pochen ihrer Schritte auf Fels schnitt die plötzliche Abwesenheit von Geräusch wie eine Klinge in die Ohren der Hauptfrau.
die plötzliche Abwesenheit von Geräusch ich habe mit diesem Satzteil so bisschen meine Probleme. Die plötzlich eintretende Lautlosigkeit, das plötzliche Verschwinden jeglicher Art von Geräusch wären eventuell eleganter, allerdings urteile ich das sehr subjektiv

Zitat:Ein Duzend von ihnen bemannten die Eingangshalle. 
Dutzend

Zitat:Ein Dutzend Augenpaare, die auf ihr ruhten, jedes von ihnen in einer anderen, leuchtenden Farbe, die den Schätzen der Erde selbst entnommen zu sein schienen. 
Da ist weider so ein schöner Satz. Ich stelle mir vor, dass die Zwerge die Augenfarben von Edelsteinen haben hach! das ist schön

Zitat: Doch er war verziert mit Einlegearbeiten - einem weitverzweigten, verschlungenen Ornament aus grünem Edelstein in den verschiedensten Farbabstufungen, das mehr als nur ein wenig an Pflanzen gemahnte. 
auf so eine Idee muss man erst einmal kommen, total schön

Zitat:Ohne ernsthafte Vorwarnung gaben ihre Beine nach und sie rutschte zu Boden. Kopfschmerz gesellte sich zu einem stetigen Ziehen in den Gliedmaßen und einem stechenden Pulsieren in der Seite ihres Brustkorbs.
ist sie vergiftet worden? Icon_nosmile

Zitat:Also prostete sie ihren so auf Abstand bedachten Bewachern zu und erntete Gemurmel.

Bis sich plötzlich eine schwere Hand auf Aliyas Schulter legte und man ihr bedeutete, mitzukommen.
Zum Wohl  Mrgreen

Das liest sich missverständlich, weil sie oben ja schon zusammen klappt. Vielleicht, diesen Teil nach unten ziehen, wenn sie auf dem Boden liegt, werden die Zwerge sie wenigstens wieder hochhieven, um sie mitzunehmen.

Aliya scheint ein Gast zu sein, dem man die Abreise noch nicht erlaubt. Bin mal gespannt, wie es weiter geht

Liebe Grüße Persephone

Den Stil verbessern, das heißt den Gedanken verbessern

(Friedrich Nitzsche)



Werkeverzeichnis

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Nachrichten in diesem Thema
RE: Hammer und Amboss (vor 1654 Jahren) IV - von Persephone - 25-01-2017, 16:30

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2022 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme