Es ist: 11-04-2021, 08:40
Es ist: 11-04-2021, 08:40 Hallo, Gast! (Registrieren)


Motivation-Pur: Das 7. MotivationsProjekt (Pinnwand)
Beitrag #7 |

RE: Motivation-Pur: Das 7. MotivationsProjekt (Pinnwand)
Saryn
Alles wie immer, aber ganz anders.


So, ich bin dann auch mal dabei - wobei dieses MoPro alles wohl ein wenig anders laufen wird. Deshalb gibts vermutlich auch erstmal keine Wortzahl-Updates von mir, sondern eher einen allgemeinen Verlauf der Dinge. X Dinge will ich erreichen:
- Ausarbeiten der Hintergrundereignisse der Welt
- Ausarbeiten der Geschichte der letzten ~200 Jahre des Handlungsorts Pro
- Ausarbeiten der interpretatorischen Geschichtsauffassung Pro
- Ausarbeiten der Grundsätze und Motive der zwei zentralen Religionen
- Ausarbeiten einer Plotübersicht
- Ausarbeiten, welche Charaktere bis zu einem bestimmten Punkt in der Handlung benötigt werden
Das ist so grundsätzlich verschieden von meinem sonstigen Vorgehen, dass ich gespannt bin, ob die Auswirkungen so positiv werden, wie ich mir das vorstelle. Grund für die detaillierte Ausarbeitung ist einfach, dass ich von Anfang an gerne wüsste, wie und wo ich auf spätere Ereignisse oder die versteckte Wahrheit hinter den Geschichtsinterpretationen anspielen kann. Da Prophezeiungen eine wichtige Rolle spielen werden, ist das (leider) unabdingbar.

18.06.2014
Augenmerk wird heute - neben diversen Dingen für die Uni - auf der Historie der letzten 200 Jahre liegen. Das ist von allen Aufgaben die leichteste, da sie mehr oder minder losgelöst ist von den Problemen, die mir die anderen Punkte oben noch bereiten.
Erster Satz: "For the first time in (recorded) history, the Arl is united under a single king. "
Letzter Satz: "Elnidor gets destroyed by tA forces during the last weeks of the raid and all inhabitants slaughtered, their bodies displayed in terrible ways."

19.06.2014
Bisschen was geschafft, hauptsächlich aber was für die Uni getan. Dafür weiß ich jetzt grob über die Orders Militant meiner Hauptreligion Bescheid, wenngleich noch nicht so wahnsinnig viel über die Religion selbst^^
Erster Satz: "Most Orders came into existence between twelve and a hundred years after the death of Cae."
Letzter Satz: "In 1312 the Order of Cae fights alongside Sornegrad forces and t4OP militia Sword of the Wind in the one of the two final battles of the Blackraven Raid, the so-called Battle of the Two Swords. There, Blackraven’s second in command gets killed; the OoC suffered high casualities."

20.06.2014
So, sitze in der Uni, mal sehen, was heute so läuft.
Erster Satz: "Ideologically, COs share most of their values with the rest of the DC, albeit with a strong focus on duty, the protection of the weak and of the Church and EoD2." (Na, alles klar?)
Letzter Satz: "This makes t4OP younger than DC, but older than Cae beliefs, which admittedly informed much of the modern DC beliefs."

21.06.2014
So, Uni-Arbeit vorerst erledigt. Bisschen vorhin schon geschrieben, idealerweise jetzt nochmal ne halbe Stunde zum Thema Plot. Argh.
Erster Satz: "It is the year 1329 after foundation of the EoD, ~200 years after the Fall of Kings, ~80 years after CO-persecution of t4OP and 17 years after the Blackraven Raid. "
Letzter Satz: Heute keinen, das verriete doch zu viel^^

22.06.2014
Weiß ehrlich gesagt nicht, wo ich gestern aufgehört und heute angefangen habe. Deshalb gibts heute nur einen Satz. Positiv zu bemerken: ich habe eine Szene angefangen, mit der ich viel Spaß habe, die aber wohl erstmal für lange, lange, lange Zeit nicht in der Handlung auftauchen wird. Außerdem hab ich mein Problem (denke ich) gelöst. Icon_smile
Erster Satz: entfallen wegen doof
Letzter Satz: "Apart from a small slit in his visor, his face, too, was hidden from her.” "

23.06.2014
Wieder in der Uni. Heute erstmal zusehen, dass ich Kapitel 3 meiner Hausarbeit fertig kriege. Am 30. ist Abgabe.Write
In Sachen Hausarbeit hab ich sogar einiges geschafft, aber das MoPro leidet natürlich darunter. Besser so als anders, trotzdem ...
Erster Satz: nix
Letzter Satz: nüscht

24.06.2014
Gleich Präsentation bei Blöddozenten auf das/den ich absolut keinen Bock habe. Fühle mich unvorbereitet und gerädert wie nach einer schlaflosen Nacht. Keine Ahnung, woher das kommt.
Dafür heute unterwegs ein paar Zeilen in der Szene geschrieben, die ich die Tage mal kurz erwähnt habe. Werte mal als positiv, dass sie sich a) flüssig und von selbst entwickelt und b) genau da hinführt, wo ich sie haben will. Auch mal was Neue.
Erster Satz: "Blood dyed his sword arm red up to his shoulder."
Letzter Satz: ". Something happened then and she – who had herself been close to being a god for so long now – almost believed in the existence of gods."

25.06.2014

Erster Satz: "As the blade came down a second time, her lover let it bounce off his armored arm."
Letzter Satz: keine Ahnung, zu lang her

04.07.2014
Nach langer, langer Zeit endlich mal wieder Ruhe, Nerv und Inspiration zum Schreiben gehabt. Ging dann auch direkt gut. Hab die Szene noch nicht fertig, die ich vor mehr als einer Woche angefangen habe, aber mir gefallen die Charaktere. Das sind dann schon mal zwei von bis zu vier Perspektivträgern :D
Erster Satz: "'He’s got enough meat to feed a family for a month and you’d still have something to throw to the dogs.'"(Verdammt, ich mag Hobar jetzt schon. Dabei war der gar nicht eingeplant, jetzt ist er einfach da. Der wird wohl länger dabei bleiben^^)
Letzter Satz: "“This is it?” The tax collector wiped his glistening forehead. "
Lieblingsstelle: "'What people like you so often forget is that all of you depend on taxes for your safety.'
'I always thought that’s what the lords and knights and the town watch were for', Hobar said. He had taken out his bottle again and took a swig."

06.07.2014
Am Sonntag noch etwas geschafft. Die Szene nähert sich dem Ende. Ich glaube sogar, mein POV-Charakter funktioniert recht gut. Bin mir zwar noch nicht sicher über ihre Reaktion auf die finale Offenbarung, aber das ist ne Brücke, die ich überquere, wenns soweit ist. Oder in der Überarbeitung.
Erster Satz: When she nodded, he added: “Right. I do not think we will need you services any longer."
Letzter Satz: "He made a retching noise and turned away."

08.07.2014
Heute hoffentlich ein wenig Fortschritt zwischen den Kursen, nachdem gestern der Tag an Kopfschmerzen verloren ging.
Erster Satz: "In a small patch weeds and herbs drooped their heads despite the relative coolness of the tree shadows."
Letzter Satz: "The biggest stain was in one of of the three small beds, the mattress seeped through and the hay caked with blood."
Lieblingsstelle: "Yes, [her sister] might have taken to living with a group of strange women in the woods, wangling coins from simple fools who still thought somewhere some gods had an eye on their woes. But at least she didn’t fuck them. That had to count for something, didn’t it?" (Höchstwahrscheinlich interessanter für mich, weil ich die Hintergrundgeschichte des Charakters kenne. Aber mal am Rande: ich hab zwei Charaktere in der Geschichte, die recht guten Humor haben. Das ist was neues oO)

10.07.2014
Bisschen was tun, heute.
Erster Satz: "Her head spun."
Letzter Satz: "She followed in around the house, her heart thumping in her chest like some animal straining against the trap it was caught in." (Nicht ganz glücklich mit dem Satz, aber es ist halt der letzte^^)
Lieblingsstelle: "[The shoeprint] was too big for that of a woman, bigger certainly than her sister’s. Deep, too, as if the person had been carrying something. And next to it, dried in the mud, the markings of something heavy having been dragged over the ground."

11.07.2014
Bisschen was tun, heute II: Jetzt erst recht
Erster Satz: "Behind the hut, the ground fell off."
Letzter Satz: "As she turned back, she caught the houseguard looking at here like he were eying some thug in front of a tavern. "
Lieblingsstelle: "Some people might not like seeing someone from Riverside help the lord’s men. Especially if they brought tax men with them.
So what? Some people sure as hell wouldn’t get pouch of coins when the day was done." (Nur eine von den Stellen, mit denen ich heute meinen Spaß hatte^^)

18.07.2014
Ich verlänger mal ganz frech das MoPro und hinterlasse hier die Beweise Icon_wink
Erster Satz: "Ilia felt like she was waking from a long, feverish sleep as she drifted back into the world."
Letzter Satz: "She should have listened to Calla. Again."

Tinte | Feder | Schwert -  mein neuer Blog

Meine Machenschaften im Forum: mein Werkeverzeichnis

Science-Fiction, ständig in Bewegung: Sektor 42 Wiki

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Nachrichten in diesem Thema
RE: Motivation-Pur: Das 7. MotivationsProjekt (Pinnwand) - von Saryn - 18-06-2014, 07:02

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2021 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme