Es ist: 26-02-2020, 00:51
Es ist: 26-02-2020, 00:51 Hallo, Gast! (Registrieren)


Könige der Prärie - 9. Teil
Beitrag #4 |

RE: Könige der Prärie - 9. Teil
Hallo Persi,
 
auf geht’s zu Teil 9.
 
Zitat:Sie wollte nicht als Squaw in einem Zelt irgendwo in der Wildnis enden, sondern sich ein Leben nach ihren Vorstellungen aufbauen. Das bedeutete auch, dass sie die Apachen sehr bald verlassen würde.
 
Hier wäre ein relativ guter Moment, um nochmal ihre Motive und Pläne deutlicher zu machen. Ich kapier zum Beispiel nicht, warum sie solange bei den Indianern bleiben und nicht weiterziehen in irgendeine Stadt, wo sie Geld verdienen könnten. Icon_confused  Auch hab ich keine Vorstellung davon wie sich Katie ihr Leben so vorstellt. Will sie sparen, um sich ein Haus zu kaufen? Pferde züchten? Reich heiraten? Mir fehlt da so eine Art roter Faden, bzw. Grundmotivation, auf die sie hinarbeiten will. 
Dann hättest du auch besser erklärt, warum sie sauer auf ihren Vater ist, weil dieser ja quasi diesen Traum zerstört …
 
Zitat:Aus dem verschüchterten Mädchen, das sie am Hafen aufgelesen hatte, war eine selbstsichere junge Frau geworden, die gerade ihren siebzehnten Geburtstag gefeiert hatte.
 
Die Formulierung hast du fast genauso, bei der Szene, als sie Yuma retten …
 
Zitat:Kopf gegen die Erinnerung. Sie musste ihn vergessen.
Der Boden vibrierte unter den Hufen des Hengstes. Katie beugte sich im Sattel vor und
 
Hier bitte wieder eine Leerzeile einfügen, weil ja wieder die Szene wechselt.
 
Zitat:Katie beugte sich im Sattel vor und schloss die Augen. Harlekins lange Mähne flog ihr ins Gesicht. Sie schloss die Augen und ließ sich von den raumgreifenden Bewegungen ihres Pferdes tragen
 
Sie schließt hier aber oft die Augen. Icon_wink
 
Zitat:„Der Keiler hätte dich beinahe erwischt.“
 
Und ich dachte es wäre ein Hirsch. Mrgreen Wobei ich mir gerade schwer einen Hirsch in der Prärie vorstellen kann, ich seh da immer nur Staub und Wüste vor mir, aber das liegt wohl daran, dass sich mein Wissen auf ein paar Winnetou-Filme beschränkt ...
 
Zitat:Das Wildschwein lag auf dem Rücken, die Beine gen Himmel gestreckt.
 
Welch wundersame Verwandlung … Icon_lol
 
Zitat:Sakima nickte grimmig. Katie legte ihm die Hand auf den Arm.
 
Also auch bei aller Verliebtheit, wenn mich ein Indianerkrieger grimmig anguckt, würde ich nicht noch meine Hand auf seinen Arm legen, besonders nicht, wenn ich mich unberechtigt auf seinem Land befinde. Icon_ugly
 
Zitat:Sakima würde es ihr mit Sicherheit nicht danken, aber man konnte sich ja auch wieder eventuelle verlaufen.
 
„eventuell“. Sie könnte dabei aber auch eventuell erschossen, gekidnappet und an den Pfahl gebunden werden Mrgreen
 
Zitat:Plötzlich hörten die das Donnern galoppierender Hufe.
 
sie das
 
Zitat:Ihr Haar schien zu brennen und alle Farbe aus der weißen gezogen zu haben.
 
weißen Haut
 
Okay, jetzt weiß ich auch, was du mit dem angekündigten Kitsch meinst. Icon_smile Die sind ja sofort alle ineinander verknallt. Aber da du das so wolltest, ist es jetzt eben so. Ab und zu mal muss Kitsch sein. Icon_wink
Was mir gut gefällt ist, dass Katie jetzt verletzt ist und sie deshalb wohl noch etwas bei den Indianern bleiben müssen, das bringt etwas Logik mit herein. Icon_wink
Was ich hingegen etwas seltsam finde ist, dass die Indianer die Mädchen mit auf die Jagd nehmen. Ich stelle es mir immer noch ganz klassisch vor, dass jagen doch Männersache ist und für die Indianer so eine Tradition, dass sie die weißen Fremden da eher nicht mitmachen lassen. Und dann hören sie auch noch auf ein junges Mädchen und schnappen sich nicht den feindlichen Häuptling. Ich glaube dafür könnten ein paar Apachen des Lagers verbannt werden. Icon_rolleyes Vielleicht wäre es hier eine Lösung, wenn es eben ein paar junge Indianer sind, die mit den Mädels was unternehmen wollen, also eine weniger "offizielle Jagd". Auch wäre mir logischer, wenn sich Yuma für die Rettung Katies einsetzt, vielleicht auch um Sina einen Gefallen zu tun und eben seine Apachen anweist die Waffen nieder zu legen. Er ist ja der Sohn des Häuptlings und hat deshalb wahrscheinlich eher was zu sagen, als Sina.

Aber ich glaube du bist da eher im Thema als ich, was die indianischen Traditionen anbelangt. Icon_smile

Ja, ich freue mich noch immer über das weitere Abenteuer der beiden und bin auch gespannt, wann Dixon wieder auftaucht und überhaupt auf alles.

Liebe Grüße,
Lady

Wer nicht kann, was er will, muss das wollen, was er kann. Denn das zu wollen, was er nicht kann, wäre töricht. -Leonardo da Vinci-
Wörterwelten

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Nachrichten in diesem Thema
Könige der Prärie - 9. Teil - von Persephone - 02-05-2017, 16:05
RE: Könige der Prärie - 9. Teil - von coco - 02-05-2017, 20:30
RE: Könige der Prärie - 9. Teil - von LadydesBlauenMondes - 31-01-2018, 09:58

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2020 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme