Es ist: 08-03-2021, 04:44
Es ist: 08-03-2021, 04:44 Hallo, Gast! (Registrieren)


Der Weg
Beitrag #1 |

Der Weg
Der Weg mit Dir

Vorgezeichnet, geebnet, frei und ungefährlich
Kein Abweichen, nichts entdecken, nichts erfahren
Rechts und links liegen lassend

Bewahrt mich davor!

Einmal stehen bleiben, fliehen in Unentdecktes, Impulse aufnehmen
Den Weg findend
Inspiriert weiter gehend

Komm mit mir!

Lass mich nicht endlos einsam schreiten.
Lass mich Wege in fremde Weiten
Betreten nur mit Dir.

Erkennen wollen
ist der erste Schritt des Verstehens.
Zunächst im Selbstversuch!

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #2 |

RE: Der Weg
Hallo Helga -

zuerst einmal bleibt im dunkeln: lyrisches Du, lyrisches Wir...-

Ok, das lyrIch geht also mit einem lyrDu durch die 1.strophe, sage ich mal: 'die spießerstrophe'," Vorgezeichnet, geebnet, frei und ungefährlich
Kein Abweichen, nichts entdecken, nichts erfahren
"...ja, aber, he?
Was hat das wort "FREI" darin zu schaffen? Neenee, das passt überhaupt nicht, nur in "...".
Dann, abgesetzt: "Bewahrt...", das lyrWir existiert auf einmal & abrupt für kurz, für einen ausruf, der freilich verständlich ist, aber dem text insgesamt nicht hilft.

Danach kommt die zeile, die insgesamt den ganzen rhythmus des gedichts sprengt! Dazu so unkonkret, wie es geht..."fliehen in Unentdecktes", "Inspiriert weiter gehend"...- ich verstehe vom kopf her Deine absicht, aber ich habe keinerlei bild bekommen, worum es geht & wie es aussehen soll.

"Komm mit mir!" - Zurück zum lyrDu? Warum? Wie? Wer ist denn nun gemeint?

Die letzte strophe hebt sich hebt sich insgesamt hervor, da hier eine melodie erzeugt wird, die dem ende standhält.

Insgesamt würde ich sagen:
arbeite die strophen genauer aus, achte vor allem auf takt & rhythmus,
& entscheide Dich, zu wem Du 'schreibst'.

Grüße,
poLet


Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #3 |

RE: Der Weg
Hallo lieber Kritiker poLet,

die Entscheidung für wen oder zu wem ich schreibe, ist schon längst gefallen. Das Gedicht entstand aus einer bestimmten Lebenssituation heraus und war einem auch ganz bestimmten Menschen gewidmet.

Die Situation in der ersten Strophe hat etwas mit der Vergangenheit zu tun, in der alles geebnet war, frei (von Entscheidungsnöten oder -zwängen), klar und ungefährlich (nur mehr oder weniger langweilig).
Nun, Du hast in gewissem Sinne recht, Freiheit gibt es nicht, vielleicht partielle aber niemals absolute (hatte ich auch nicht so gemeint).

Die zweite Strophe ist Lebenshaltung und Zielstellung gleichermaßen und fordert jemanden auf, mitzukommen.
Die dritte Strophe vertieft diesen Wunsch.

Es gibt somit für mich, absolut keinen Grund, etwas zu verändern. Ich finde auch beim besten Willen nichts an der Melodie auszusetzen, noch muss ich hier Entscheidungen, was die Ansprache betrifft, treffen.

Wenn es Dir so nicht gefällt, dann wirst Du es dennoch genau so "aushalten" müssen. (* Lach*)
Deine schulmeisterliche Zusammenfassung am Ende Deiner strengen Worte, amüsieren ein wenig. Ich bitte Dich, wir sind hier doch nicht im Kindergarten, in dem man weise den Finger erhebt.

Es ist dennoch gut und ich danke Dir dafür, dass Du Dich mit meinem Gedicht befasst hast. Mein Gedicht gefällt mir persönlich so wie es ist, wenn Dir nicht, dann ist das auch völlig ok. Also nichts für ungut.

Viele Grüße und viele gute Kommentare für Deine Poesie.Icon_smile
Helga

Erkennen wollen
ist der erste Schritt des Verstehens.
Zunächst im Selbstversuch!

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #4 |

RE: Der Weg
Oh Helga -
Du hast recht: es klingt tatsächlich 'schulmeisterlich', tut mir leid.
Wenn Du von Deinem gedicht 100% überzeugt bist, dann soll es mir recht sein.
Gruß,
poLet


Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2021 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme