Es ist: 12-08-2022, 04:50
Es ist: 12-08-2022, 04:50 Hallo, Gast! (Registrieren)


Monster-Ex
Beitrag #10 |

RE: Monster-Ex
Hallo Drakir,

zwar schon ein bisschen älter, deine Geschichte, aber ich hoffe mal, dass ein Kommentar trotzdem noch erwünscht ist. Mrgreen

Zitat:Ich hoffe es ist nicht vollkommen schrecklich.

Nö, ist ganz lustig. Aber dazu später mehr ...

Zunächst erst mal das, was mir nicht so gefallen hat:

Zitat:Die Dunkelheit war undurchdringlich, ja geradezu pechschwarz. Nicht die kleinste Kerze warf ihr Licht in die Welt. Wie Teer lag das Schwarz der Nacht an diesem Ort. Kein Laut war zu hören, alles war still. Kein Anzeichen von Leben war zu vernehmen. Nichts.

Der Anfang wirkt ein wenig überladen. Du beschreibst praktisch ein und dasselbe, nur immer mit anderen Worten. Einmal bei der Dunkelheit und dann bei der Stille ebenfalls:

1. undurchdringliche Dunkelheit = pechschwarz = wie Teer ( lag das Schwarz der Nacht ...)
2. kein Laut war zu hören = alles war still = kein Anzeichen von Leben war zu vernehmen = nichts

Das schafft für mich nicht wirklich die Atmosphäre, wie du sicherlich beabsichtigt hast. Eher lässt es in mir die Vermutung aufkommen, dass du dich einfach nicht entscheiden kannst, wie du es nun beschreiben sollst

Zitat:Ein Geräusch war nun zu vernehmen. Es klang, wie eine gut geölte Tür, die lautlos geöffnet wurde, oder besser gesagt wie der leise Lufthauch einer solchen, den man eben so noch auf der Haut spüren konnte und der einem die raue Oberfläche einer Katzenzunge auf den Armen bescherte.

Das ist für mich total widersprüchlich. Weil:
Im ersten Satz sprichst du von einem Geräusch, und im zweiten Satz von einer Tür, die lautlos geöffnet wurde. Das passt nicht so wirklich zusammen. Wenn eine Tür lautlos geöffnet wird, höre ich doch nichts - also gibt es kein Geräusch dabei.
Dann sprichst du von einem leisen Lufthauch (gibt es auch einen lauten?) den man spürt – was hat das denn mit dem eingangs erwähnten Geräusch zu tun, dass du eigentlich damit beschreiben willst?

Versuchst du mit „... der einem die raue Oberfläche einer Katzenzunge bescherte“ eine Gänsehaut zu beschreiben oder ist das einfach das Gefühl, dass man bei diesem Lufthauch bekommt. Wird hier nicht so ganz klar.

Zitat:Als nächstes und bedeutend lauter waren schwere, müde Schritte zu hören, deren Besitzer ihre Füße mehr über den Boden schleifen ließen, als zu gehen.

Warum so kompliziert? Erst schwere, müde Schritte und plötzlich schleifen sie eigentlich nur über den Boden – das könntest du doch auch gleich so ausdrücken. Icon_confused

Zitat:Eine Stimme erhob sich fluchend über der Abwesenheit von Geräuschen.

Sind die Schritte denn keine Geräusche?

Zitat:„Verdammt ist das finster hier!“ Ein Ton erfüllte die Luft, als wenn jemand mit einem Dreschflegel gegen eine Glocke schlug und scheppernd fiel etwas um.

So wie ich das hier sehe/lese willst du beschreiben, dass jemand gegen etwas läuft (was bei der Beschreibung eigentlich nicht so deutlich wird), dass dann scheppernd umfällt. Aber - wenn jemand mit einem Dreschflegel gegen eine Glocke schlägt, ist das doch schon ein schepperndes Geräusch, oder nicht? Wäre also in dem Falle wieder eine doppelte Beschreibung von etwas.

Zitat:Eine Kugel des Lichtes erglühte inmitten der zähflüssigen, sirupartigen Finsternis.


Hier auch wieder doppelt: zähflüssig = sirupartig

Zitat:Jetzt gibt es gleich noch einmal eine Riesensauerei, wenn sein Blut spritzt.“

Vorher sprichst du aber davon, dass ihm Vampire lieber sind, da sie nur ein kleines Häufchen Asche „fabrizieren“, das man zusammenfegen kann. Warum jetzt die Sauerei mit dem Blut?

Zitat:Dracula machte zwei Schritte vor und biss herzhaft, wie in einen äußerst schmackhaften Schweinebraten, in den Hals des Mannes.


Hier finde ich den Vergleich mit dem Schweinebraten eigentlich überflüssig. Der Satz wäre ohne viel aussagekräfiger.

Zitat:John hatte Pech, Drachenblut bekam man verdammt schlecht aus der Kleidung.

Der letzte Satz passt irgendwie nicht mehr so wirklich zur Geschichte. Der davor wäre doch ein viel schönerer Schlusssatz.

So, hab fertig genörgelt. Mrgreen

Nun zum Positiven:

Schöne Idee, hat mich sehr zum schmunzeln gebracht. Witzige Dialoge und Handlungen, die die Protagonisten gut darstellen. (John, ständig zeternd und total angenervt von diesem Job und von Jack, der schön trottelig rüberkommt. Gute Mischung, die beiden. Und letztendlich noch ein empörter Dracula, der auch noch bei seiner eigenen Beseitigung kooperieren soll: „Wenn sie mir jetzt den Gefallen tun würden, sich einfach in ihren Sarg zu legen und sich pfählen zu lassen ... ) Icon_lol
Bis auf die wenigen Stellen, die ich zu kritisieren hatte, hat mir die Geschichte wirklich gut gefallen. Da könntest du glatt eine Fortsetzung schreiben.

LG
Lilith

Schluss mit lustig

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Nachrichten in diesem Thema
Monster-Ex - von drakir - 16-01-2009, 13:17
RE: Monster-Ex - von Adsartha - 22-01-2009, 01:44
RE: Monster-Ex - von drakir - 23-01-2009, 12:36
RE: Monster-Ex - von Adsartha - 02-02-2009, 00:58
RE: Monster-Ex - von drakir - 05-02-2009, 09:55
RE: Monster-Ex - von bianca - 09-08-2009, 23:35
RE: Monster-Ex - von Der Weltenwanderer - 11-08-2009, 19:54
RE: Monster-Ex - von Glory - 12-08-2009, 15:09
RE: Monster-Ex - von drakir - 21-08-2009, 20:22
RE: Monster-Ex - von Lilith 13 - 26-03-2010, 19:46
RE: Monster-Ex - von KleinerWassergeist - 29-03-2010, 18:38
RE: Monster-Ex - von drakir - 31-03-2010, 03:54
RE: Monster-Ex - von Persephone - 07-06-2020, 22:22

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2022 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme