Es ist: 09-12-2022, 17:20
Es ist: 09-12-2022, 17:20 Hallo, Gast! (Registrieren)


Bauernopfer
Beitrag #3 |

RE: Bauernopfer
Hi Drakir!^^

Hätt ich das geahnt, dann hätte ich natürlich mit dem Einstellen noch gewartet. Icon_wink Aber da du meistens ganz andere Kritikpunkte hast als deine Vorkommentatoren, musst du dir da keine Gedanken machen.

Zitat:Metall kann nicht von Licht reflektiert werden, so hört es sich hier aber an. Besser wäre also vermutlich:
Der breite Lichtkegel fiel auf Metall, von dem er auf abartige Weise nur widerwillig reflektiert wurde.
Seltsam ... ich verstehe den Satz auch nach mehrmaligen Lesen ( Mrgreen ) nicht so, wie du ihn verstanden hast. Für mich bezieht sich der zweite Halbsatz auf das Metall und nicht auf den Lichtstrah. Mir ist auch keine Regel bekannt, die soetwas verbietet ... hm ... allerdings habe ich natürlich ein klares Bild vor Augen. Ich bin unsicher.

Zitat:Hmm, irgendwie fehlt mir der Zusammenhang mit dem OBden, hört sich jetzt fast so an, dass er doch auf dem Fußbden geschlafen hat.
Vielleicht so?:
Wieder eine Nacht auf den Schriftstücken liegend verbracht, statt im Bett. Selbst der hölzerne Fußboden erschien ihm nun eine bessere Alternative zum Schlafen.
Du hast recht ... aber dein Vorschlag will mir nicht ganz gefallen. Reicht vielleicht: "Selbst der hölzerne Fußboden erschien ihm nun als himmlische Schlafstatt"?

Zitat:Dass es seine Handschrift ist, würde ich nciht extra betonen, ist eigentlich logisch, von daher würde ich beide Sätze zusammenfassen.
Hab "seiner krakeligen Handschrift" draus gemacht.

Zitat:Hm, mit Humpeln verbinde ich Schmerzen/eine Verletzung im Bein, aber ihm tut der Rücken weh. Vielleicht sowas wie schlurfte gekrümmt zum Fenster?
Das Humpeln will halt hier nicht für mich passen, weiß jetzt aber auch nicht wie ich es formulieren würde.
Auch hier hast du recht ... hm ... ich nehm jetzt einfach "schlurfen" ohne einen Zusatz (das wäre zu viel für den Satz) und schau später nochmal ob mir was besseres einfällt.

Zitat:Hier verstehe ich nicht, was der zweite Satz aussagen soll. Meinst du damit, dass der Baron niemals einfach so sein Haus betreten dürfen? Dann sollte es du auch irgendwie mehr in diese Richtung umschreiben, finde ich.
Es ist eher die Gesamtsituation die Arkis stört ... er ist verschlafen, ungepflegt und hat einen Gewissen Gast noch nicht verpflegt. Das soll man alles noch gar nicht wissen, ich wollte nur das Gefühl des Unwohlseins, vielleicht der nahenden Panik vermitteln. Icon_wink

Zitat:Hier solltest du deutlicher machen, wer gerade spricht, im Nachhinein erschließt sich das zwar, aber gerade beim letzten Satz, fragt man sich zuerst, warum der Druck auf die Kehle des Barons sich verstärken sollte, anstatt "seine" "Arkis" würde das Problem aber schon lösen.
In Ordnung ist geändert.^^

Zitat:Ich würde hier "mit menschlichen Ohren" streichen, dass erschließt sich schon dadurch, dass du bisher nicht erwähnst, dass sie einem anderen Volk angehören. Außerdem vermeidest du dann die Dopplung mit unmenschlich und mit dem menschlich etwas später.
Ich ersetze die Phrase durch ein "noch" (mein Gefühl verlangt dort einfach zumindest ein Füllwort Icon_wink).

Zitat:Ich würde den zweiten Satz anders formulieren, schließlich ist sie in Panik und läuft weg, da wird sie kaum so ordentlich bedacht formulieren.
Warum nicht einfach: Ich glaube drei. ?
Hm ... irgendwie kann ich mir nicht vorstellen das sie soetwas sagt, als Kompromiss vielleicht: "ich sehe nur noch drei?" das ist gekürzt und passt (hoffentlich) besser in das stoßartige Atmen ... aber sie hofft ja das noch mehr überlebt haben, deshalb nicht dein Vorschlag.

Zitat:Hier war ich kurz verwirrt. Denn für mich bezieht sich das "doch trotz allem" auf den Satz vorher, aber in dem ging es ja um Garuda und nicht um Arkis. Irgendwie finde ich da dann halt den Bezug falsch, auf den vorherigen Satz.
Ich würde einfach "doch trotz allem" einfach streichen und mit Arkis anfangen.
Hier muss ich dir widersprechen ... ich braue diesen Konnektor da vom Gefühl her einfach. ^^

Zitat:Ich würde "gewinnbringend" gegen "gut" tauschen, sonst könnte man meinen er verdient mit der Schmiede Geld.
Ok, ist ersetzt.

Zitat:Hmm, Kellerfenster mögen für mich nicht so recht passen. Schließlich gab es die ja auch in der realen Welt recht spät. Für sowas braucht es schon einen anderen Baustoff, als den den es in Athalem geben dürfte. Oder meinst du Maueröffnungen die mit Gittern versehen sind und gar keine richtigen Fenster?
Ansonsten gab es ja auch immer von außen einen Zugang zum Keller.
Ich habe mir Maueröffnungen vorgestellt, die mit Holzläden verschlossen werden können. Keine echten Fenster (jedenfalls ohne Scheiben oder ähnliches), aber ich dachte man nennt die auch Fenster. Und dieser Keller hat bewusst keinen Eingan von Außen (mehr).

Zitat:Ich würde hier bei Verschlag bleiben oder Verhau. Ein Schuppen ist für einen Keller dann doch zu groß und es wäre merkwürdig einen im Keller zu haben.
Ich empfinde hier Verschlag als Dopplung ... aber Verhau ist eine gute Idee.^^

Zitat:Ok, das ist glaube ich der einzige wirkliche Kritikpunkt, den ich habe. Du wiederholst für mich zu oft, dass "sie" kommen. Etwas weniger wäre es noch bedrohlich, aber in der Häufigkeit, wie es jetzt in dem Text ist, ist es einfach zuviel und zerstört die Wirkung. Bei mir ist es eher so, dass ich das Gefühl habe, du möchtest mir mit dem Holzhammer einbläuen, dass da etwas ganz Gefährliches ist und dadurch verliert es den Bedrohungscharakter gerade. Erwähne "sie" seltener, lass sie geheimnisvoller. Zumindest ich fände das besser.
Ich hoffe, ich konnte mich da irgendwie verständlich ausdrücken.
Dein Einwand ist verständlich und berechtigt ... ich nehme an mich würde es selbst stören, wenn mir das so unter die Nase gerieben würde. Ich habs in einer ersten Überarbeitung radikal an zwei Stellen gekürzt. Mrgreen Mal schaun.

Zitat:Das Erste "konnte" soltest du streichen, liest sich dann besser.
Ok^^

Zitat:"um sie alle zu retten" am Besten streichen. Der Leser weiß das sowieso schon, da du es vorher so häufig erwähnst.
Hm ... jetzt hab ich die Stellen mit "sie" etwas gekürzt ... aber ich erwähne wohl immernoch oft genug, das die Menschen gerettet werden müsse ... ok wird geändert.

Zitat:Hm, ich finde das "öffnete die Pforten" wirkt hier etwas verloren, ohne rechte Anbindung. Ein "und" könnte da Abhilfe schaffen, oder noch besser streiche es, dann bekommt der nächste Satz eine größere Wirkung auf den Leser.
"Und" habe ich hier bewusst vermieden ... wegen den Pforten, ich befürchte ich bin etwas DSA geschädigt (die verbotetenen Pforten, die aber etwas anderes sind, eigentlich), die verschwinden jetzt mal einfach aus dem Text.

Zitat:Ich weiß gar nicht, ob ich "Dunkelelben" wirklich hinschreiben würde. Vorher wirkt alles geheimnisvoll und bedrohlich, weil man nicht wusste, um wen es ging. Ich glaube, ich würde das beibehalten, "Dunkelelben" nimmt für mich die Ungewissheit und die ganze Spannung raus und vor allem konnte man Arkis vorher für einen Verrückten halten, der einfach so mordet, man wusste halt nicht, ob er unter Wahnvorstellungen leidet. Jetzt kann man sein Verhalten fast als geistig gesund bezeichnen. Anders gefiele er mir aber besser.
Hm ... eigentlich habe ich den bezug zu den Dunkelelben bewusst gesetzt damit man als Leser in die Zwickmühle kommt, ob das jetzt vernünftig war, was Arkis tat, oder nicht ... ich werde es in einem ersten Versuch aber etwas abschwächen und nur die "Dunklen" schreiben ... das kann man dann so oder so verstehen.

Zitat:Wie gesagt, mir hat das "Bauernopfer" wirklich gut gefallen. Jetzt vielleicht hin und wieder etwas runder formulieren und ich habe nichts mehr zu meckern
Wow, vielen Dank für das viele Lob! Freut mich wirklich, dass dir die Geschichte gefallen hat. Und ich höre natürlich nicht auf an mir zu arbeiten, das mit den Formulierungen wird noch besser. Mrgreen

Gruß vom Wanderer

Die meisten Menschen haben überdurchschnittlich viele Arme und Beine ...

Wanderer zwischen den Welten und der
Weltenknoten

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Nachrichten in diesem Thema
Bauernopfer - von Der Weltenwanderer - 03-08-2009, 20:55
RE: Bauernopfer - von drakir - 05-08-2009, 03:00
RE: Bauernopfer - von Der Weltenwanderer - 05-08-2009, 21:02
RE: Bauernopfer - von Lanna - 30-08-2009, 18:02
RE: Bauernopfer - von Der Weltenwanderer - 01-09-2009, 22:31
RE: Bauernopfer - von Lanna - 05-09-2009, 09:36
RE: Bauernopfer - von Der Weltenwanderer - 06-09-2009, 00:34

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2022 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme