Es ist: 08-12-2022, 07:30
Es ist: 08-12-2022, 07:30 Hallo, Gast! (Registrieren)


VR: Blaues Blut (453 d.D)
Beitrag #43 |

RE: VR: Blaues Blut (453 d.D)
Kara wich zurück - doch kalter, feuchter Stein drückte unbarmherzig gegen ihren Rücken. Als sie einen Blick auf Geriyon warf, der auf die Knie gesunken war und mit verzerrtem Gesicht sein rechtes Auge bedeckte, wurde ihre Angst bestätigt: Diesmal gab es keinen Fluchtweg mehr.
„Wie anmaßend zu glauben Ihr könntet es alleine gegen die gesamte schwarze Akademie aufnehmen, >Novize<“, sprach der bleiche Magier, und sein höhnisches Grinsen erreichte kaum die eisigen Augen. Sein Blick streifte Kara für einen Augenblick, und das Blut in ihren Adern schien zu gefrieren. Doch sofort wandte sich der Albino wieder Geriyon zu.
„Wachen, sorgt dafür, dass unser Gast uns nicht noch mehr Unannehmlichkeiten bereiten kann.“
Mit einer Geste seiner blutleeren Hand schickte er die zwei Gardisten vor, die mit ausdruckslosen Gesichtern gehorchten und Geriyon grob an die Wand pressten, seine Arme packten, und ihn in eiserne Fesseln legten, sodass er sich keinen Millimeter mehr bewegen konnte.
„Das reicht“, befahl er den Wachen, und Kara bereitete sich angsterfüllt darauf vor als Nächste an die Wand gekettet zu werden. Schon konnte sie die förmlich das raue Metall auf ihren Handgelenken fühlen, wehrlos und schutzlos, wie auf dem Präsentierteller.
„Bezieht eure Posten“, zischte die schneidende Stimme des Meisters.
Verwirrt sah Kara den Gardisten nach, wie sie die Zelle verließen und aus ihrem Sichtfeld verschwanden. Wenn sie es nicht nötig hielten sie zu fesseln... und sie mit keinem Blick gewürdigt wurde...was stünde im Weg sie einfach so zu beseitigen? Karas Herz schlug schmerzhaft gegen ihre Brust. Als der Magier einen Schritt nach Vorne machte und seine Robe mit einer lässigen Bewegung an den Armen zurückstreifte, zuckte sie zusammen – doch seine volle Aufmerksamkeit galt immer noch Geriyon.
„Was für ein Jammer, dass der Erzmagister ausdrücklich befohlen hat Euch nicht anzurühren, bevor er sich ... im Stande fühlt Euch persönlich entgegenzutreten.“
"Das ist doch fast zu viel der Ehre", krächzte Geriyon und straffte seinen Schultern – soweit es ihm in dieser Position möglich war.
Ein Anflug von Wut durchzuckte das bleiche Gesicht, doch sofort wurde wieder ein grausames, überlegenes Lächeln daraus.
„Applaus, Applaus“, der Meister klatschte süffisant in die Hände, „Was für ein köstlicher Humor.“
Er rückte näher an den gefesselten Magier heran bis Kara glaubte, dass er ihn jeden Moment berühren würde.
„Ich bin mir jedoch sicher, dass Euch dieser Humor noch bald genug vergehen wird! Eure kleine Freundin...“, für einen Moment durchbohrte sein Blick Kara, die sich wie versteinert gegen die Wand drückte ohne sich bewegen zu können. Sie fühlte wie er sie voller Abscheu und Verachtung musterte, bevor sein Blick sich wieder Geriyon zuwandte.
„Vorerst hat sie Glück, dass der Erzmagister sich euch beiden persönlich widmen will, doch ich werde bestimmt noch sehr viel Spaß mit ihr haben...“
Er weidete sich an Geriyons Anblick, der ihn mit verzerrtem Gesicht hasserfüllt anstarrte. „Ach, und damit Ihr nicht auf dumme Gedanken kommt - “
Seine Hände vollführten eine komplizierte Bewegung und kurz darauf begann er zu würgen. Ungläubig beobachtete Kara wie mit einem abartigen Krachen und Klicken zwei Kreaturen aus seinem Mund zu krabbeln begannen – wie große, schwarzglänzende Tausendfüßler – bis sie an seinen Armen hinab auf den Boden, und schließlich auf Geriyon zu krochen. Angeekelt sah sie, wie die unnatürlichen Tiere an ihm hochkrabbelten und sich auf seinen Oberkörper setzten, die Kiefer gierig auf und zu klappend.
„Ich lasse Euch meine flinken Freunde zur Unterhaltung hier...“, sprach der Albino selbstzufrieden und warf einen letzten gierigen Blick auf sein wehrloses Opfer, bevor er aus der Zelle trat und verschwand.
Einen Moment lang zögerte Kara und fürchtete der Magier würde jeden Augenblick wieder auftauchen, doch er kam nicht. Mit einem tiefen Seufzer ließ sie sich kraftlos zu Boden sinken.
In was bin ich da bloß hineingeraten... von einer Gefahr in die nächste, und jetzt – Kara schluckte und stützte verzweifelt den Kopf in die Hände. Ihre gesamte Erinnerung schien eine einzige Flucht zu sein. Jetzt, gerade jetzt, wo das Verstecken und Davonlaufen vorbei sein sollte... Kara verlagerte ihr Gewicht ein wenig und spürte plötzlich wie sie in eine Wasserpfütze griff. Ein unheimlich blasses und angstgezeichnetes Gesicht starrte ihr entgegen, die dunklen Augen umschattet und die Augenbrauen zusammengezogen. Ein fremdes Gesicht. So sehr sie sich auch anstrengte, keines der Details kam ihr bekannt vor. Für einen Herzschlag lang schien das Bild sich zu verändern, ein zweiter Umriss im Wasser – doch als Kara näher rutschte ließ ihre Bewegung Wellen durch das Bild laufen, und als diese sich wieder geglättet hatten war da nur das verstörte Gesicht. Flackernder Fackelschein warf Schatten an Wand und Boden, und Kara wandte sich enttäuscht von der Pfütze ab. Ich trage ein fremdes Gesicht... wie eine Maske, die ich nicht abnehmen kann.
Unwillkürlich glitt ihre Hand in die Hosentasche, in die sie die magische Maske geschoben hatte. Ein Neuanfang und Schutz – sie war neugierig zu erfahren wie dieses selbst erschaffene Gesicht wohl aussehen würde...
Das dünne, seltsam kühle Material floss förmlich durch ihre Finger und je länger sie es in der Hand hielt, desto vertrauter wurde das Gefühl, das damit verbunden war. Ein flüsterndes Versprechen von Freiheit. Doch was sollte sie mit der Maske hier im Kerker anfangen! Kara schalt sich selbst eine Närrin und schob die Maske noch tiefer in ihre Tasche, obwohl sie genau wusste, dass wenn erst der Magier und der Erzmagister hier wären all diese Bemühungen vergeblich sein würden.
Beim Gedanken an den Albino lief ihr ein Schauer über den Rücken. Die Erinnerung an sein grässliches Grinsen und seine Drohungen reichten aus um das schwarze Loch von Verzweiflung noch weiter aufzureißen.
„Kara ...“
Apathisch hob sie den Kopf und riskierte einen Blick zu Geriyon. Die ekelhaften Kreaturen saßen fest auf seinem Oberkörper und ein schwaches silbriges Glimmen schien von ihnen auszugehen.
„Kara? Wärst du vielleicht so gut diese... Dinger zu entfernen?“
Geriyons Gesicht war blass geworden, und mit sichtlicher Anstrengung hatte er die Augen zusammengekniffen und die Adern auf seiner Stirn traten deutlich hervor.
„Wie meinst du – entfernen?“, fragte Kara unsicher, kam stolpernd auf die Beine und machte vorsichtig einen Schritt auf ihn zu.

to be continued... hopefully soon...

"Enttäuschungen kommen nur dann zustande wenn man Erwartungen hegt."

~ Haruki Murakami, Hard-boiled Wonderland und das Ende der Welt

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Nachrichten in diesem Thema
VR: Blaues Blut (453 d.D) - von Mira - 06-03-2008, 20:33
RE: Athalem: Blaues Blut - von Ichigo - 19-04-2008, 18:58
RE: VR: Blaues Blut - von Dende - 21-09-2008, 17:58
RE: VR: Blaues Blut - von Ichigo - 25-09-2008, 13:10
RE: VR: Blaues Blut - von Der Weltenwanderer - 02-10-2008, 00:57
RE: VR: Blaues Blut - von Ichigo - 03-10-2008, 12:44
RE: VR: Blaues Blut - von Dende - 04-10-2008, 13:50
RE: VR: Blaues Blut - von Der Weltenwanderer - 07-10-2008, 00:16
RE: VR: Blaues Blut - von Ichigo - 13-10-2008, 01:09
RE: VR: Blaues Blut - von mondenschein - 23-10-2008, 20:15
RE: VR: Blaues Blut - von Ichigo - 23-10-2008, 21:05
RE: VR: Blaues Blut - von Mira - 25-10-2008, 16:53
RE: VR: Blaues Blut - von Ichigo - 25-10-2008, 17:35
RE: VR: Blaues Blut - von Der Weltenwanderer - 28-10-2008, 01:29
RE: VR: Blaues Blut - von Dende - 28-10-2008, 16:01
RE: VR: Blaues Blut - von Ichigo - 31-10-2008, 13:30
RE: VR: Blaues Blut - von Dende - 06-11-2008, 15:01
RE: VR: Blaues Blut - von Der Weltenwanderer - 10-11-2008, 00:04
RE: VR: Blaues Blut - von Dende - 13-11-2008, 22:32
RE: VR: Blaues Blut - von mondenschein - 16-11-2008, 19:02
RE: VR: Blaues Blut - von Der Weltenwanderer - 26-11-2008, 02:49
RE: VR: Blaues Blut - von mondenschein - 10-01-2009, 19:11
RE: VR: Blaues Blut - von Ichigo - 15-01-2009, 21:37
RE: VR: Blaues Blut - von Ichigo - 08-02-2009, 02:09
RE: VR: Blaues Blut (453 d.E) - von Ichigo - 07-03-2009, 20:08
RE: VR: Blaues Blut (453 d.E) - von Ichigo - 12-03-2009, 22:45
RE: VR: Blaues Blut (453 d.E) - von Dende - 19-03-2009, 22:16
RE: VR: Blaues Blut (453 d.E) - von Ichigo - 19-03-2009, 22:48
RE: VR: Blaues Blut (453 d.D) - von Dende - 02-05-2009, 22:34
RE: VR: Blaues Blut (453 d.D) - von Ichigo - 03-06-2009, 21:59
RE: VR: Blaues Blut (453 d.D) - von Dende - 01-09-2009, 22:17
RE: VR: Blaues Blut (453 d.D) - von Ichigo - 07-09-2009, 00:41
RE: VR: Blaues Blut (453 d.D) - von Dende - 01-10-2009, 23:04
RE: VR: Blaues Blut (453 d.D) - von Dende - 02-11-2009, 19:19
RE: VR: Blaues Blut (453 d.D) - von mondenschein - 12-12-2009, 20:16
RE: VR: Blaues Blut (453 d.D) - von Ichigo - 16-03-2010, 00:27
RE: VR: Blaues Blut (453 d.D) - von Ichigo - 20-07-2010, 13:34
RE: VR: Blaues Blut (453 d.D) - von Dende - 31-07-2010, 23:21
RE: VR: Blaues Blut (453 d.D) - von Ichigo - 23-02-2011, 00:09
RE: VR: Blaues Blut (453 d.D) - von Dende - 11-05-2011, 21:00
RE: VR: Blaues Blut (453 d.D) - von Ichigo - 12-05-2011, 01:49
RE: VR: Blaues Blut (453 d.D) - von Ichigo - 05-10-2012, 19:48
RE: VR: Blaues Blut (453 d.D) - von Dende - 14-10-2012, 18:02
RE: VR: Blaues Blut (453 d.D) - von Ichigo - 07-05-2021, 15:50
RE: VR: Blaues Blut (453 d.D) - von Ichigo - 19-05-2021, 20:46
RE: VR: Blaues Blut (453 d.D) - von Ichigo - 29-07-2021, 22:32

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2022 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme