Es ist: 05-12-2021, 12:21
Es ist: 05-12-2021, 12:21 Hallo, Gast! (Registrieren)


Könige der Prärie - 14. Teil
Beitrag #5 |

RE: Könige der Prärie - 14. Teil
Hallo Lady, 

Entschuldige bitte für die späte Antwort, aber gestern hatte ich aus beruflichen Gründen wirklich überhaupt keine Zeit.  Icon_igitt und das soll keine dumme Ausrede sein. Dafür sitze ich hier und überarbeite fleißig  Pro Extra für dich ( und die anderen, die sich die Mühe gemacht haben, den Kram zu lesen und kommentieren  Icon_smile )

Zitat:Wieso basteln sie ihm nicht so eine Trage? [Bild: icon_confused.gif] Die kann man doch prima von einem Pferd ziehen lassen. Indianer sind doch so Bastelkünstler. Zumal es echt gefährlich für sie ist in der Nähe des Forts zu bleiben.
Er ist nicht transportfähig. Das sollte ich an dieser Stelle vielleicht erwähnen. Hast mich grade auf eine Idee gebracht. Danke  Icon_bussi

Zitat:Gut mein Saarländisch ist jetzt nicht so gut, [Bild: mrgreen.gif] bei uns würde man sagen „werft ein Augen auf ihn“ oder „behaltet ihn im Auge“. Aber ich finde beides bisschen Umgangssprachlich und da sich alle nicht in ihrer Muttersprache unterhalten, würde ich mal behaupten, dass man dann nicht so Redewendungen benutzt. Ich hätte also: „Passt auf ihn auf!“ oder so geschrieben.
Ja, meine Idee klingt echt doof  Icon_nosmile

Zitat:In meiner Vorstellung sind sie aber schon längst durch das Tor hindurch. Am Anfang des Absatzes schreibst du ja, dass das Tor aufgeht und sie losgaloppiert. Ich hatte mir das so vorgestellt, dass sie ja das Tor aufgedrückt haben und direkt davor gestanden haben müssen, was bedeutet, dass sie mit ein paar Galoppsprüngen hindurch sein müssten.
Das ist aus Sinas Sicht geschrieben

Zitat:Ich finde diesen ganzen Absatz, wo du über Yumas nicht vorhandene Erfahrung mit Mädchen sprichst irgendwie viel zu lang und  zu erklärend. Auch hier könntest du, wie im vorheringen Teil mit Katie und Sakima, einfach damit arbeiten, dass er sich in dieser Situation unbeholfen verhält. Also vielleicht nur vorsichtig Sina tröstet und nicht weiß, wie er den Arm um sie legen soll und so. Ich meine es ist ja völlig klar, dass er, besonders als Häuptlingssohn, mit anderen Dingen beschäftigt ist.
Denke ich nicht. Er sollte wenigstens verheiratet sein. Um diese Zeit waren Menschen einfach frühe erwachsen. Er ist sehr kindlich für sein Alter und ein besonders guter Krieger ist er auch nicht. Kleines Weichei halt  Icon_smile Ich habe versucht ihn von Sakima abzugrenzen. Die beiden haben ungefähr den gleichen Hintergrund, aber Sakima ist der strahlende Stern und Yuma der Versager.

Zitat:Hier lässt du mich ein bisschen in der Luft hängen. [Bild: icon_panik.gif] Ich hätte zu gerne gelesen, wie Yuma mit Katie über seine Krankheit spricht. Kommt das noch? Wenn ja, ist das okay, wenn du das durch die aufgedröselte Rückblende so machst. Wenn nein, würde ich das dabei belassen, wie er das Schamanen Zelt verlässt.

 
Er hat's dann gelassen. Diese Blöße gibt sich selbst Yuma nicht  Mrgreen

Zitat:Auch hier bitte wieder eine Leerzeile einschieben. Ich hab im ersten Moment gar nicht kapiert, dass die beiden jetzt das Ü18-Kapitel begonnen haben. [Bild: icon_wink.gif] Im Film hätte man jetzt eine schöne Überblende gehabt, aber hier geht das ja nicht. Mal abgesehen davon, dass ich es ziemlich heftig finde, dass sie sich da in die Büsche schlagen. Immerhin ist Katie, Sinas einzigste und beste Freundin, gerade in Lebensgefahr und sie sollten schleunigst zu ihrer Rettung eilen. Ein bisschen tröstliches rumknutschen wäre da vielleicht ein Mittelweg. [Bild: icon_wink.gif]  Auch wenn es im wilden Westen, wild zugeht, hatte ich bisher doch den Eindruck, dass Katie Sina wichtig ist.
Da muss ich noch ein bisschen feilen. Die beiden brauchen wirklich ein paar Stunden Ruhe, weil sie sonst die Rettung nicht schaffen werden. Sina schläft aus Verzweiflung mit Yuma. Es passiert einfach, während er sie eben aus Liebe liebt. Auch steht Sina etwas zwischen Dixon und Yuma. Sie fühlt sich etwas mehr zu Dixon hingezogen, aber der ist ja der Bösewicht, während Yuma ein guter Kerl ist und gesellschaftlich eher anerkannt wird (obwohl, zwei Rassen und das Mitte des 19. Jahrhunderts) Sie ist da etwas in der Zwickmühle. Also eigentlich passen beide nicht. 

Zitat:Ja, soweit so gut. Wirklich toll fand ich, wie Katie sich hier den Respekt von Narbengesicht erarbeitet hat. Sie hat zwar einen Bonus, weil sie ja ausgerechnet den Häuptling gerettet hat, aber ich finds toll, wie er erkennt, dass Katie das mit dem heilen wirklich gut kann.
Den Narbengesicht mag ich auch. Deswegen habe ich die Figur etwas stärker ausgearbeitet.

So liebe Lady. Vielen Dank für deine hilfreichen Tipps. Ich mach mich ans Überarbeiten, damit du übers Wochenende genug Lesestoff hast.  Icon_bussi

Liebe Grüße Persephone

Den Stil verbessern, das heißt den Gedanken verbessern

(Friedrich Nitzsche)



Werkeverzeichnis

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Nachrichten in diesem Thema
Könige der Prärie - 14. Teil - von Persephone - 24-05-2017, 16:47
RE: Könige der Prärie - 14. Teil - von coco - 01-07-2017, 08:48
RE: Könige der Prärie - 14. Teil - von Persephone - 09-02-2018, 23:30

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2021 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme