Es ist: 31-10-2020, 11:27
Es ist: 31-10-2020, 11:27 Hallo, Gast! (Registrieren)


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bae: Gefangen in Nordkorea
Beitrag #1 |

Bae: Gefangen in Nordkorea
Kenneth Bae: Gefangen in Nordkorea Wie ich im Straflager Gott erlebte; Brunnen-Verlag Gießen 2017; 378 Seiten; ISBN: 978-3-7954-9314-2

Bae ist Jahrgang 1968, aber 1985 mit seiner Familie in die USA ausgewandert. Als gläubiger Christ arbeitet er als Baptisten-Pfarrer und Missionar.

Auf seiner seiner Missionsreisen wird er in Nordkorea verhaftet, vor Gericht gestellt und zu Arbeitslagerhaft verurteilt. Mit 735 Tagen Haftzeit ist er derjenige US-amerikanische Häftling, der am längsten aus politischen Gründen in Nordkorea verhaftet war.

In der "Ich-Form" geschrieben, hat das  Buch biographischen Charakter. Bae schildert die Erlebnisse eines unpolitischen, weil christlich-religiösen Menschen, der unverschuldet in die Mühlen der nordkoreanischen Justiz gerät und als politische Geisel mißbraucht wird. So gesehen ist das Buch dann doch wieder hochpolitisch.

Anschaulichkeit und Lebendigkeit sind gegeben, so daß angenehme Lesbarkeit vorliegt. Evangelisch-freikirchlcihe Menschen gehören zur Zielgruppe des Buches.


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2020 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme