Es ist: 21-10-2021, 01:01
Es ist: 21-10-2021, 01:01 Hallo, Gast! (Registrieren)


Schreibcafé
Beitrag #681 |

RE: Schreibcafé
Falls sich jemand wundert, ich habe Red & Maze erstmal aus dem Forum genommen, weil ich teilweise überarbeitet hab und jetzt nichts mehr richtig zusammenpasst hier ... Vielleicht stell ichs mal neu ein, aber ich weiß noch nicht, wann ich dran weiterschreibe und ob ichs jemals fertig überarbeite ^^ *seufz*

“Die Farben sind der Ort, wo unser Gehirn und das Universum sich begegnen.” (Paul Cézanne)

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #682 |

RE: Schreibcafé
@Zack
Oh, die Geschichte werde ich vermissen. Hoffentlich findest du irgendwann die Muße, dich nochmal dranzusetzen! Icon_smile

Die meisten Menschen haben überdurchschnittlich viele Arme und Beine ...

Wanderer zwischen den Welten und der
Weltenknoten

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #683 |

RE: Schreibcafé
Länger nichts mehr passiert, wie kommst du denn voran Korbinian? Icon_smile

Ich habe nach viel Recherche und knobeln jetzt angefangen mit dem Buch, auch wenn ich parallel immer noch weiter knobeln muss Icon_smile


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #684 |

RE: Schreibcafé
Frag nicht... Icon_igitt
Also es hat super angefangen. Ich hab ein paar Seiten einfach geschrieben. Und dann hing es. Ich wusste bei einer Szene überhaupt nicht, wie ich das schreiben soll, auch wenn ich wusste wie es aussehen soll. Und dann ging mir auf, was schon die nächste Szene sein muss (eine, deren Existenz ich von Anfang an im Kopf hatte), und dann wurde mir klar, dass ich dafür die aktuellen politischen Verhältnisse sowie wenigstens grob die Geographie dieses Teils meiner Welt klären muss. Und dann war der Motivationsschub wieder weg Icon_panik
Ich hab Schwierigkeiten, Dinge endgültig festzulegen. Dazu gehören auch Namen, ich hab mir extra aufgeschrieben auf der Liste, dass es aktuell nur Notnamen sind. Wobei mindestens einer echt gut passt. Und Politik ist viel schlimmer - ich muss jetzt die Verhältnisse klären, auf denen die ganze Geschichte aufbaut. Was machst du/macht ihr denn da? Oder habt ihr da überhaupt keine Probleme mit?

Naja. Im Moment sitze ich an einem Essay noch vom Wintersemester, das ich in Kürze abgeben muss, und dann hab ich nochmal ein paar Wochen Luft an meiner Geschichte zu arbeiten.



Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #685 |

RE: Schreibcafé
Ich schreibe gerade einen Rohtext, bei dem ich genau weiß, dass er nicht so bleiben wird.
Grundsätze der Welt habe ich allerdings schon mehr oder weniger festgelegt.
Vielleicht kannst du ja mal nur die grobe politische Richtung provisorisch festlegen und die Details nachfüllen?
Oder anders gefragt, was ist das Problem daran, die Politik zu entscheiden? Alle Entscheidungen die du triffst kannst du wieder rückgängig machen, wenn es doch nicht rund ist...

Was ich feststelle ist, dass ich viel mehr über die Story weiß als mir bewusst ist. Hast du schon grobe Ideen zur Politik? Schreib sie doch mal auf, vielleicht fehlt dir gar nicht mehr so viel, wie du annimmst Icon_smile


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #686 |

RE: Schreibcafé
Zitat:Alle Entscheidungen die du triffst kannst du wieder rückgängig machen, wenn es doch nicht rund ist...
Ich denke, in dem Fall wird das schwierig...
Grobe Ideen? Naja, bisher triffts "alle hassen sich" am besten Mrgreen
Könnten wir darüber per private Nachricht sprechen? Ich würde ja gerne, wenn ich dann mal was hochlade, Lesestimmen hören, die nicht schon grob wissen, was Sache ist Icon_wink



Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #687 |

RE: Schreibcafé
@Weltenwanderer: Mal sehen, aber schön zu wissen, dass noch jemand Interesse daran hätte Icon_smile

Ich wollte eigentlich nix mehr Schreiben bzw. mich auf das Schreiben ÜBER Bücher konzentrieren, aber jetzt habe ich eine SF-Story mit Cthulhu-Mythos angefangen  Icon_ugly ... mir ist nicht mehr zu helfen ...

Korbinian schrieb:Ich hab Schwierigkeiten, Dinge endgültig festzulegen. Dazu gehören auch Namen, ich hab mir extra aufgeschrieben auf der Liste, dass es aktuell nur Notnamen sind. Wobei mindestens einer echt gut passt. Und Politik ist viel schlimmer - ich muss jetzt die Verhältnisse klären, auf denen die ganze Geschichte aufbaut. Was machst du/macht ihr denn da? Oder habt ihr da überhaupt keine Probleme mit?

Geht mir teilweise auch so, ich schreibe dann halt irgendetwas hin und schreibe erstmal die Szenen, die ich klar im Kopf habe ... im Verlauf einer Geschichte ändert sich ja sowieso viel, man muss nicht alle Details gleich parat haben und kann noch vieles ändern. Aber natürlich sollte der Anteil von "weiß ich noch nicht" auch nicht zu hoch sein. 

Gerade bei Worldbuilding-Sachen wie Politik sollte zumindest die grobe Richtung da sein, also Demokratie, Monarchie, Diktatur etc. ... Details kann man auffüllen und umbauen, aber wenn deine Story darauf aufbaut, solltest du dir die politischen Verhältnisse natürlich vorher überlegen. Hier wäre eventuell eine Art Mindmap sinnvoll, wo du verschiedene Positionen aufzeichnest und in Verbindung zueinander setzt? Da kannst du auch einzeichnen, wo welche Figuren stehen und welche Konflikte sich daraus ergeben ...

“Die Farben sind der Ort, wo unser Gehirn und das Universum sich begegnen.” (Paul Cézanne)

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #688 |

RE: Schreibcafé
Ich schreibe fürs Worldbuilding mittlerweile gerne "Wikipedia Artikel" in ein Word-Dokument. Das Format ist mir vertraut und das tolle ist, es gibt ja unterschiedlich gute/ausführliche Wikipedia Artikel - es gehört zu dem Format also dazu, wenn noch manche Zwischenüberschriften fehlen - und ein Wikipedia Artikel wird ja auch laufend editiert und aktualisiert. Irgendwie tue ich mir deshalb leichter die Dinge aufzuschreiben, wenn ich es als Wikipedia Artikel betrachte.

Korbinian, ich schreib dir gleich ne PN.

Ich habe bei meinem aktuellen Schreibanlauf ganz andere Unterstützung aufgebaut und das ist ziemlich gut:
- eine Prozesspartnerin, mit der ich nicht das Ergebnis, sondern die Zwischenstände bespreche (Konzept, wie gehst du vor, Plotdokument... ein Mal im Monat ist unser Turnus)
- eine online Schreibgruppe, in der wir uns Monatsziele festlegen, uns austauschen und 1x in der Woche einen Schreibabendtermin fest haben -> sehr gut zum dranbleiben und für den Spaß
- ein Cheerleader der regelmäßig fragt ob ich voran komme (mein Freund)

Mit dieser Infrastruktur um mich herum (und dem festen Entschluss) ist es fast unmöglich, besonders lange an was hängen zu bleiben.

Testleser habe ich jetzt noch nicht, brauche ich aber auch noch nicht, da der Text noch eine Weile lang unfertig sein wird.
Früher hatte ich total früh Testleser und keine Prozessunterstützung, das hat nicht gut geklappt.


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #689 |

RE: Schreibcafé
Korbinian, musste gerade an dich und deine Geschichte denken:

"In Lüttich wurde eine Art Gildenrepublik geschafen, mit zwei Bürgermeistern und den 60 Anführern der Gilden an der Spitze. Ab 1313 mussten alle neuen Gesetze von einer Volksversammlung ratifiziert werden, an der jeder Bürger gleich welchen Standes teilnehmen konnte."


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #690 |

RE: Schreibcafé
Zack schrieb:ch wollte eigentlich nix mehr Schreiben bzw. mich auf das Schreiben ÜBER Bücher konzentrieren, aber jetzt habe ich eine SF-Story mit Cthulhu-Mythos angefangen  [Bild: icon_ugly.gif] ... mir ist nicht mehr zu helfen ...

Mrgreen 
Ist doch schön, dass dich das Schreibfieber wieder packt! Und das Thema klingt doch erstmal ziemlich spannend. Lovecraft hat die großen Alten doch auch im Outer Space verortet, wenn ich mich nicht irre?

Ichigo schrieb:Ich schreibe fürs Worldbuilding mittlerweile gerne "Wikipedia Artikel" in ein Word-Dokument. Das Format ist mir vertraut und das tolle ist, es gibt ja unterschiedlich gute/ausführliche Wikipedia Artikel - es gehört zu dem Format also dazu, wenn noch manche Zwischenüberschriften fehlen - und ein Wikipedia Artikel wird ja auch laufend editiert und aktualisiert. Irgendwie tue ich mir deshalb leichter die Dinge aufzuschreiben, wenn ich es als Wikipedia Artikel betrachte.

Das ist ein sehr spannender Ansatz! Dadurch könntest du, Korbinian, vorläufige Entscheidungen treffen und dann noch einmal drüber schlafen, bevor du weiterschreibst bzw. den Wikipedia-Eintrag noch mal veränderst. Viel Erfolg auf jeden Fall! Icon_smile

Ich hab ja eher das Gegenteilige Problem: Ich hab Welten inklusive unnötiger Deitails im Kopf, nur leider keine Handlungen, die darin spielen. Icon_confused 

Liebe Grüße
WW

Die meisten Menschen haben überdurchschnittlich viele Arme und Beine ...

Wanderer zwischen den Welten und der
Weltenknoten

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2021 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme