Es ist: 30-11-2020, 08:30
Es ist: 30-11-2020, 08:30 Hallo, Gast! (Registrieren)


Eine Odysee namens "Roman"
Beitrag #11 |

RE: Eine Odysee namens "Roman"
ich find es viel schwieriger etwas kurzes zu verfassen. von kuzgeschichten erwartet jeder eine gewisse Tiefe und eine astreine Sprache, dabei wollte man einfach ein Bild in seinem Kopf nehmen und ihm leben einhauchen und das völlig ohne irgendwelche Hintergedanken.

Ein Buch kann sich entfallten und noch bevor ich 3 Seiten aufschreibe, habe ich eine Idee für das nächste Kapitel ... eine neue Figur, oder finde endlich den roten Faden wieder, der mir irgendwann zwischen kapitel 5 und 17 verloren gegangen ist.

so wie MelV gehts mir auch ... meine Leute machen was sie wollen. zuerst nett konzipiert, fangen sie an sachen zu sagen, die zu meiner vorstellung gar nicht passen !!! und das ist der anfang vom ende. dann muss ich das erste Kapitel um 180° wenden, weil es einfach nicht mehr passt.

ich sehe zwar noch kein ende, aber ich schätze ich bin jetzt knapp bei der hälfte angelangt. dummerweise kommen einem immer neue ideen, die es wert sind verarbeitet zu werden. geradezu nach mir schreien und sich in bildern in meinem kopf manifestieren und mich nicht ruhen lassen.

sollte ich irgendwann veröffentlicht werden, hätte ich auf jeden fall mal kein "materialproblem".

ich habe fest vor mein projekt zu ende zu bringen, selbst wenn es nur für mich ist und meine freundin ... oder lain, die freut sich auch Mrgreen Grüße an dich von dieser stelle ...


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2020 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme