Es ist: 28-05-2020, 05:19
Es ist: 28-05-2020, 05:19 Hallo, Gast! (Registrieren)


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Leon: Endstation Venedig
Beitrag #1 |

Leon: Endstation Venedig
Donna Leon: Endstation Venedig Commissario Brunettis zweiter Fall; Diogenes Verlag Zürich 1995; 396 Seiten; ISBN: 3-257-22936-4

Die aufgedunsene Leiche eines jungen Mannes wird in einem stinkenden Kanal von Venedig aufgefunden. Das amerikanische Militär und der italienische Machtapparat sind gleichermaßen in den Fall verwickelt. Eine zweite Leiche kommt kurze Zeit später hinzu.

Der Mailänder Industrielle Augusto Viscandi wird überfallen und beraubt. Brunetti soll auch diesen Fall lösen. 

Das Buch ist ganz im Stile der frühen Leons geschrieben, mit lockerer Hand, spannend und gut lesbar.

Bis auf Signorina Elettra ist Brunettis Welt vollzählig. Der eitle, nach oben buckelnde und nach unten tretende Patta ist genauso vorhanden wie Brunettis Familie und sein getreuer Mitarbeiter Vianello.

Wie es so bei Leon ist: An Ende gibt es eine Lösung. Ob sie tatsächlich auch die "richtige" Lösung ist, die den Tathergang beschreibt, sei einmal dahingestellt. Es ist so wie im wahren Leben (und nicht wie in der klassisch konstruierten Kriminalgeschichte): Wer die Musik bestellt, bezahlt auch die Rechnung - soll heißen, Polizei und Justiz stoßen immer wieder an ihre Grenzen Hier gibt es noch eine ausgleichende Gerechtigkeit, die für die Bestrafung eines zwielichtigen Hintermannes sorgt.

Alles in allem gefällt das Buch.


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2020 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme