Es ist: 10-07-2020, 23:29
Es ist: 10-07-2020, 23:29 Hallo, Gast! (Registrieren)


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Muller: Niemandsland
Beitrag #1 |

Muller: Niemandsland
Marcia Muller: Niemandsland; Fischer Taschenbuch Verlag Frankfurt / Main 1992; ISBN: 3-696-10912-4

Das "Tal des Echos" mit seiner Geisterstadt "Promiseville" sind fiktive Orte im US-amerikanischen Westküstenstaat Kalifornien. Als ein Konzern die Schürfrechte für eine Goldmine in der Wüste erwirbt, schlagen bei Umweltschützern die Wellen hoch. Schon bald wird ein Toter aufgefunden - er wurde offensichtlich ermordet.

Die Ich-Erzählerin Sharon McCone stammt aus San Francisco; die Serienheldin hat hier einen neuen Fall.
Muller ist Amerikanerin. Sie veröffentlichte 1977 den ersten Roman um McCone und die Anwaltskooperative "All Souls". Die 1990er Jahre waren wohl ihre erfolgreichste Zeit auf dem deutschen Buchmarkt.

Ökonomie und Ökologie sind ein Gegensatz, Oder? In der Literatur wird dies oft so dargestellt. In diesem Buch wird gute Hausmannskost daraus gemacht und um ein wenig Liebesgeschichte und Goldgräberromantik angereicher. Irgendwelches ökologisches Fachwissen oder Kenntnisse über die amerikanisch-kalifornische Geschichte sind nicht erforderlich. Wer gut lesbare Unterhaltung sucht, wird mit diesem Buch jedenfalls zufriedengestellt.


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2020 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme