Es ist: 01-12-2022, 10:40
Es ist: 01-12-2022, 10:40 Hallo, Gast! (Registrieren)


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Noll: Der Mittagstisch
Beitrag #1 |

Noll: Der Mittagstisch
Ingrid Noll: Der Mittagstisch; Diogenes Verlag Zürich (Schweiz) 2015; 220 Seiten; ISBN: 978-3-257-06954-9

Nelly ist Mitte 30 und alleinerziehende Mutter eines Sohnes und einer Tochter. Da sie von ihrem US-amerikanischen Freund, der auch Vater ihrer Kinder ist, ziemlich plötzlich allein und im Stich gelassen wird, muß sie sehen, wie sie finanziell über die Runden kommt.

Ihre Lösung: Sie bietet einen Mittagstisch für zahlende geladene Gäste an. Als sich die attraktive, junge Frau in einen Herrn unter den Gästen verliebt, taucht Matthew, ihr Ex, unerwartet auf und möchte zumindest den Sozhn mt in die Staaten nehmen. Was also tun?

Noll wurde 1935 in Shanghai geboren. Nach der Rückkehr nach Deutschland studierte sie Germanistik und Kunstgeschichte in Bonn. Es folgte dei Zeit als Hausfrau + Mutter. Noll begann erst in den 1990er Jahren, Kriminalromane zu schreiben - und das sehr erfolgreich.

Der vorliegende und hier besprochene Roman verbindet v- wie von Noll nicht anders gewohnt - Humor mit einer Kriminalgeschichte sowie verzwickten Liebesgeschichte. Die Handlung ist gut konzipiert und durchdacht. Vertrackt dabei: Es entsteht leicht der Verdacht, daß es sich für verzweifelte Frauen durchaus lohnt, zu Mord und Totschlag zu greifen - sie werden ja doch nicht erwischt.

Alles in allem ist der Roman aber sehr gut lesbar.


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2022 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme