Es ist: 24-10-2020, 21:32
Es ist: 24-10-2020, 21:32 Hallo, Gast! (Registrieren)


Umfrage: Was haltet ihr von solchen Büchern?
Super!
Sind mir egal.
Absoluter Müll.
[Zeige Ergebnisse]
 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
"Generation Doof" (Bonner/Weiss)
Beitrag #1 |

"Generation Doof" (Bonner/Weiss)
[Bild: 22842264z.jpg]

Lübbe
334 Seiten
8,95 €



Meine Meinung:

Ja, ich habe es mal wieder gewagt, ein Buch zu lesen, dass normalerweise nicht auf meinem Speiseplan steht: Ein Buch, das in aller Munde ist.

Die Autoren neigen zu Sarkasmus, wenn nicht sogar Zynismus und außerdem zu maßlosen Übertreibungen. Man fragt sich erst einmal, wieso die in einem Rundumschlag ihre eigene Generation in den Boden stampfen.
Doch man fühlt sich doch öfters mal ertappt und erkennt sich - ganz entsetzt - wieder.
Die Generation Doof, das sind die 15- bis 45jährigen von heute, die ihre Kinder nicht erziehen können, den ganzen Tag fernsehen und in der Scheinwelt des Internets leben, sich ins Koma saufen und bei den einfachsten Wissensfragen scheitern.
Natürlich trifft nicht alles immer auf einen zu, aber ich fände es ziemlich verdächtig, wenn sich jemand nicht einmal bei einem einzigen Punkt ertappt fühlt.


Insgesamt fand ich das Buch sehr ernüchternd und unterhaltsam. Zwischenzeitlich hat es mich auch mal genervt, weil es wirklich arg in die Zynismus-Truhe greift und alle fertig macht, die man fertig machen kann. Auch wiederholen sich die Autoren ab und an mal, sie verlieren schlicht den roten Faden und erzählen dann so vor sich hin.
Aber ansonsten empfehle ich jedem das Buch, der mal bisschen mehr über sich selbst erfahren will.

Ich habe jedenfalls jetzt den Stecker vom Fernseher erst einmal rausgezogen ...



Hat es jemand von euch gelesen? Was haltet ihr von solchen Büchern? Ist das Papier und die Druckerschwärze zu schade für so etwas oder gibt es auch im Dschungel der Ratgeber dieser Art manchmal einen Lichtblick?

Ich freue mich schon auf eure Antworten! Icon_smile


Grüße,
Isola.


Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #2 |

RE: "Generation Doof" (Bonner/Weiss)
Hallo Isola!

Da mir ja SEHR langweilig war ohne Internet und ohne Forum, habe ich dieses Buch gelesen. Allerdings, ohne vorher Deine Rezension zu lesen. Im Allgemeinen bin ich ja kein Freund von Ratgeberbüchern (wenn die Frau von der Venus nicht einparken kann ... wenn der Dativ dem Genetiv sein Tod ist ... und wenn Lehrer und Ärzte auf Befehl gehaßt werden sollen), doch irgendwie klang es lustig.

Ich wurde leider schwer enttäuscht. Allgemein kann ich mit "deutschem Humor" wenig anfangen, ich fand die ganzen (Selbst-)Anprangerungen eher platt und unlustig geschrieben, es wurde auch "stilistisch" schnell ein Einheitsbrei.

Zitat:Zwischenzeitlich hat es mich auch mal genervt, weil es wirklich arg in die Zynismus-Truhe greift und alle fertig macht, die man fertig machen kann. Auch wiederholen sich die Autoren ab und an mal, sie verlieren schlicht den roten Faden und erzählen dann so vor sich hin.
Diesen Äußerungen von Dir kann ich mich anschließen, doch bin ich der Meinung, daß es eher verbittert und frustriert ist denn sarkastisch/zynisch. Am Ehesten ist es für mich unter Galgenhumor zu verbuchen, mit mehr Galgen denn Humor, denn zu schwarzem Humor gehört für mich auch viel Scharfsinn... der einzige Scharfsinn, den ich den Autoren (die sich ja als Protagonisten und Solipsisten der "Generation Doof" sehen) ist die Selbsterkenntnis der eigenen Doofheit sowie die Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift.

Auch hat es mich sehr genervt, daß die Autoren, die sich ja über die Doofheit ihrer Generation beschweren und wohl darunter leiden, sich mit dem Suhlen im Selbstmitleid begnügen anstatt konstruktiv nach "Entstumpfsinnungsmethoden" zu suchen.

Ja, nennt mich arrogant, ich habe mich in diesem Buch weder konkret wiedererkannt noch mich als Teil "dieser Generation" akzeptiert. Man schmunzelt, man grübelt kurz - und man sollte beschließen, es bewußt anders zu machen. Zum Beispiel, in dem man (konkret: ich) um solche Bücher in Zu- und Hinkunft einen großen Bogen macht!

LieGrü t.

Ich bin absolut dafür, daß man Narren von gefährlichen Waffen fernhält. Beginnen wir mit Schreibmaschinen. (Frank Lloyd Wright)

Prinzessin von Kagran

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #3 |

RE: "Generation Doof" (Bonner/Weiss)
Ich will meine Kritik von der Hauptseite nicht noch einmal wiederholen.

Aber zu "Der Dativ ist dem Genetiv sein Tod" wollte ich noch etwas sagen. Ich fand die Sick-Bücher wirklich sehr lustig und kann sie jedem ans Herz legen. Ist eigentlich auch kein Ratgeber, wie auch Generation Doof kein Ratgeber ist.


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2020 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme