Es ist: 24-10-2020, 21:00
Es ist: 24-10-2020, 21:00 Hallo, Gast! (Registrieren)


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
EROTIK! Alina Reyes – Das Labyrinth des Eros
Beitrag #1 |

EROTIK! Alina Reyes – Das Labyrinth des Eros
[Bild: 41HXK91P3RL._SS500_.jpg]

Alina Reyes – Das Labyrinth des Eros <-- zur libri.de-Beschreibung)
Taschenbuch, 428 Seiten, Berliner Taschenbuch Verlag

Klappentext:
Ein Mann und eine Frau im Königreich der Lust. Ein Labyrinth aus dunklen, geheimnisvollen Fluren. Und hinter jeder Tür verbirgt sich ein neues sexuelles Abenteuer. Schamlos, aufregend und verdammt sinnlich.

“Alina Reyes zeigt, dass es vor allem französische Autoren sind, die die Freude am reinen Sex literarisch zu zelebrieren wissen.“ (Focus)


Leseprobe:
Zitat:Buch 1

Frau, sei willkommen in der Höhle des Eros. Ich, seine ergebene Dienerin, werde dich durch die Türen seines Reiches begleiten, wohin dein Verlangen dich auch führen mag, denn es wird mir eine innige Freude sein, dir bei allen Lüsten, in die du dich stürzen magst, zur Seite zu stehen, alle Männer und Leidenschaften, von denen wir gemeinsam geträumt haben, mit dir zu teilen und mit dem gleichen glühenden Entzücken die intimsten Triebe unserer Seelen und Körper auszuleben.

Frau, mein schönes Ebenbild, darf ich dich mit dem Du der Hingabe oder mit dem Sie der Bewunderung anreden? Seien Sie jedenfalls gewiss, feurige Freundin, dass ich, sobald die Pforten des Eros hinter uns liegen und ich mit Ihnen ins phantastische Labyrinth des Phallus eingedrungen bin, Ihr ergebenste Komplizin sein werde, die Hand, die sie führt, und mit Ihnen das märchenhafte Trugbild ergründen, das Ihren Körper beben lassen wird, und auch die Küsse, die unser Fleisch in von Lavaströmen entflammte Felder verwandeln werden.

Lass uns also spielen, wenn du es willst. Denn nur durch das Spiel mit seinen Freuden und Gefahren kann man sich in diesem Reich verirren. Am Eingang der Höhle wirst du einen Faden wählen und dann, von Abenteuer zu Abenteuer, weitere Fäden, die dich nach den unbeständigen Gesetzen deiner Lust und des Zufalls durch diesen Irrgarten führen werden.

Jetzt ist es an dir, das Labyrinth zu betreten und die Türen zu wählen, die du öffnen willst, um deinen Weg, dein Buch und dein Schicksal zu bestimmen.
Komm und sieh, wie dunkel es hier drinnen ist.
Jetzt ist alles möglich.

So beginnt das Buch, das ich irgendwann mal an einem Abend in der Straßenbahn angefangen habe. Na ja, eigentlich sind es zwei Bücher. Eines für die Frau geschrieben und eines für den Mann geschrieben. Das Buch für die Frau habe ich durchgelesen, zu dem für den Mann konnte ich mich bisher noch nicht durchringen.
Sinn ist es, wie in einem Labyrinth auch am Ende eines jeden Kapitels selbst zu entscheiden, wie es weitergehen soll. Man kann aber auch alles hintereinander lesen, ich hab's ausprobiert Icon_wink

Auf jeden Fall kann ich dieses Buch wirklich jedem empfehlen, der erotische Kurzgeschichten mag, die leicht aufeinander aufbauen, aber auch alleine stehen bleiben können.

Angel

... weil das Leben seltsame Wege geht ...

Der Sprung über den eigenen Schatten gelingt leichter,
wenn wir ihn für jemanden wagen,
der Licht in unser Leben bringt.
(unbekannt)

Eine Schattengestalt und ihre Schattengedanken


[Bild: 12.gif]

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #2 |

RE: EROTIK! Alina Reyes – Das Labyrinth des Eros
So, deine Erotikromane sind bisher unbeantwortet, weil alle sich schämen, also will ich mal. *G* Mutige Menschen braucht das Land!

Also gelesen habe ich so einen Roman noch nie. Nicht, dass ich was gegen Erotik hätte, aber man denkt immer, dass es sich nicht so lohnen kann 300-400-500 Seiten zu lesen, in denen oftmals sicherlich sexuelle Akte passieren, die gut auch in Kurzgeschichten oder so gepasst hätten. Aber wie gesagt, nie gelesen, daher nur ein "Vor"urteil.

Was ich hier aber mal erfragen wollte:

Du liest also ein Kapitel zu Ende und dann entscheidest du, wie es weitergeht. Wie sieht das konkret aus?

Solche Ideen gab es mal auch für andere Genres. Sprich, Kapitel 1 ist auf Seite 20 zu Ende. Und auf Seite 21 gibt es dann das nächste Kapitel oder auf Seite 27 sozusagen, wenn man sich für den zweiten Weg entscheidet?

Die Cover sehen sogar eher zurückhaltend aus! In jeder Buchhandlung gibt es so ein Ecke mit richtig bunten Büchlein, wo Männer mit stählernen Muskeln halbnackte Frauen umarmen auf einem Himmelbett im Mittelalter oder so *lach* Hast sicher auch schonmal gesehen. ^^ So kenne ich das bisher.

Grüße,

Holy


Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #3 |

RE: EROTIK! Alina Reyes – Das Labyrinth des Eros
HolyKnight schrieb:Die Cover sehen sogar eher zurückhaltend aus! In jeder Buchhandlung gibt es so ein Ecke mit richtig bunten Büchlein, wo Männer mit stählernen Muskeln halbnackte Frauen umarmen auf einem Himmelbett im Mittelalter oder so *lach* Hast sicher auch schonmal gesehen. ^^ So kenne ich das bisher.
Das ist dann nicht Erotik, sondern Kitsch Mrgreen ...
Keine Ahnung, ob man da differenzieren kann - ich schätze nur, bei Erotik geht's hauptsächlich um Sex und bei Kitsch geht's um männliche Männer, hilflose Frauen, unrealistisches Ambienten (z.B. Möchtegernmittelalter oder Schottlandversuche) ... immer wieder mit einer Portion Sex, aber eben nicht ausschließlich.

Aber ehrlich gesagt darf ich da nicht groß reden, ich hab bisher beides nicht gelesen Icon_wink

Ich bin ein Fragezeichen
kein Punkt
- Rose Ausländer -

Avatar von Zwielichtstochter

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #4 |

RE: EROTIK! Alina Reyes – Das Labyrinth des Eros
Heyho,

Zitat:So, deine Erotikromane sind bisher unbeantwortet, weil alle sich schämen, also will ich mal.
Icon_lachtot
Erstens dachte ich nicht, dass Buchvorstellungen unbedingt beantwortet werden müssen. Und zweitens finde ich nichts Schämenswertes daran, Erotikliteratur zu lesen, zu mögen und auch zu schreiben. Mir persönlich fehlt ja immer noch die Erotik-Rubrik hier Icon_wink
Zitat:*G* Mutige Menschen braucht das Land!

Stimme ich dir definitiv zu, aber … na ja, ich find nix Mutiges daran, hier was zum Thema Erotik zu sagen Icon_wink
Zitat:Also gelesen habe ich so einen Roman noch nie. Nicht, dass ich was gegen Erotik hätte, aber man denkt immer, dass es sich nicht so lohnen kann 300-400-500 Seiten zu lesen, in denen oftmals sicherlich sexuelle Akte passieren, die gut auch in Kurzgeschichten oder so gepasst hätten. Aber wie gesagt, nie gelesen, daher nur ein "Vor"urteil.
Nun, speziell dieses Buch erzählt eine Reise. Eine Reise, sich selbst in der Person eines anderen Menschen zu finden. Klar sind die einzelnen Kapitel sexlastig, aber deshalb ist es ja auch ein Erotikroman.
Allerdings steckt hinter den Büchern, die ich hier vorgestellt habe, auch immer eine Geschichte, also eine richtige Erzählung, die durchaus auch ohne Sexszenen auskommen würde, mit aber eben reizvoller und prickelnder ist. Pure Sexromane sind dann auch wieder keine Erotik, sondern … Pornos im Schriftformat.
Zitat:Was ich hier aber mal erfragen wollte:
Du liest also ein Kapitel zu Ende und dann entscheidest du, wie es weitergeht. Wie sieht das konkret aus?

Solche Ideen gab es mal auch für andere Genres. Sprich, Kapitel 1 ist auf Seite 20 zu Ende. Und auf Seite 21 gibt es dann das nächste Kapitel oder auf Seite 27 sozusagen, wenn man sich für den zweiten Weg entscheidet?
Ja, genau. Du bewegst dich als Leser praktisch durch eine Art Labyrinth, das hier in einem Zirkuszelt (wenn ich mich recht erinnere) versteckt ist. Am Ende eines jeden Kapitels stehst du dann vor mindestens zwei Türen und musst dich entscheiden, welches nächste Abenteuer du erleben willst. Es macht aber auch keinen wirklichen Unterschied, wenn du alle Kapitel direkt hintereinander liest.
Am Ende der Reise steht dann entweder das (sexuelle) Glück zu zweit (im weiblichen Teil geht die Frau halt auf die Suche nach dem Mann, dem sie ins Zelt gefolgt ist, im männlichen Teil andersrum, schätz ich) oder der Lebensabend ganz allein.
Zitat:Die Cover sehen sogar eher zurückhaltend aus! In jeder Buchhandlung gibt es so ein Ecke mit richtig bunten Büchlein, wo Männer mit stählernen Muskeln halbnackte Frauen umarmen auf einem Himmelbett im Mittelalter oder so *lach* Hast sicher auch schonmal gesehen. ^^ So kenne ich das bisher.
Also, ähm, was du scheinbar als Erotikliteratur siehst, sind in meinen Augen einfach nur Schundromane. Wirkliche Erotik sind hübsche Frauenhintern, ein lüsternes Gesicht mit geschlossenen Augen und halboffenem Mund, der Halbschatten einer Brust oder ein markanter Rücken. Über Muskeln spannende Hemdenärmel und halb aus den Blusen fallende Brüste haben für mich nichts Erotisches und sind optisch gesehen genauso schlecht wie der Inhalt der Bücher.

Versuch’s doch einfach mal mit einem Roman – so schlimm sind die wirklich nicht. Nur mach nicht den Fehler, wie ich ihn so oft begehe, und lies diese Bücher nicht unterwegs, sondern Zuhause oder andererorts, wo du ungestört bist. Denn eines garantiere ich: Die Lust bleibt nicht ungeweckt Icon_wink

Angel

... weil das Leben seltsame Wege geht ...

Der Sprung über den eigenen Schatten gelingt leichter,
wenn wir ihn für jemanden wagen,
der Licht in unser Leben bringt.
(unbekannt)

Eine Schattengestalt und ihre Schattengedanken


[Bild: 12.gif]

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2020 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme