Es ist: 27-05-2022, 23:04
Es ist: 27-05-2022, 23:04 Hallo, Gast! (Registrieren)


Umfrage: Wie hat euch der Roman gefallen?
1 (war wohl nichts)
2
3
4
5 (fand ich toll)
[Zeige Ergebnisse]
 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Markus Heitz - Kinder des Judas
Beitrag #1 |

Markus Heitz - Kinder des Judas
"Kinder des Judas" von Markus Heitz

702 Seiten,
14,90 Euro

Cover

Klappentext:

Ich spüre nicht nur den Tod - ich bin eine seiner Göttinnen
Leipzig 2007: Sia ist die gute Seele eines Krankenhauses. Hier steht sie denen bei, die in ihren letzten Stunden nicht allein sein sollen. Jeder, dr die junge Frau am Bett eines Sterbenden wachen sieht, wird sie für einen Engel halten. Denn niemand weiß, wer sie wirklich ist. Oder was.
Der große Vampirroman von Markus Heitz!

Meine Meinung:

Ein Buch, das süchtig macht! So schnell bin ich kaum jemals mit einem Roman dieses Umfangs fertig geworden. Dabei bin ich eigenltich kein Fan von Geschichten, in denen es Zeitsprünge gibt. In "Kinder des Judas" gibt es zwei Zeitebenen - die heutige und die des 18. Jahrhunderts. Im heutigen Leipzig lernen wir Sia kennen, eine geheimnisvolle junge Frau, im späten 17. und frühen 18. Jahrhundert geht es um ein Mädchen in Osteuropa, das bei ihrem Vater aufwächst, einem Wissenschaftler.

Die erste Hälfte des Romans hat mir am besten gefallen, es stellen sich einem dort so viele Fragen, dass man mit dem Lesen gar nicht aufhören kann. In der zweiten Hälfte wird eine neue Hauptfigur eingeführt, mit der ich persönlich nichts anfangen konnte.
Einigen Lesern dürfte das Buch "zu blutig" sein, aber ich empfand das nicht so. Es ist ein Roman über Vampire, da gehört so viel Blut einfach rein Icon_wink . Für Zartbesaitete ist dieser Heitz gans sicher nichts, alle anderen werden ihn mögen.

Fazit:

Sehr kurzweilige Unterhaltung.

***
Aeria

Lieber barfuß als ohne Buch!

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #2 |

RE: Markus Heitz - Kinder des Judas
Ich habe das Buch auch einmal angefangen und nun steht es im Regal rum ^^
Mich haben eben die erwähnten Zeitsprünge abgeschreckt, denn so eine Zweiteilung ist normalerweise auch nicht so mein Ding.

Gelesen hat er sich ganz gut - jedenfalls das, was ich da gelesen habe. Heitz hat einfach einen guten Stil, das muss man ihm lassen.

@ Aeria: Dein Fazit lautet "sehr kurzweilige Unterhaltung"; meinst du damit, dass das Buch nicht sehr viel Tiefe hat?


Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #3 |

RE: Markus Heitz - Kinder des Judas
@Isola
Es ist durchaus Tiefe da (im Prolog kann man regelrecht ertrinken!), auch wenn es wohl nicht in erster Linie darum geht - es geht um viel Blut Icon_wink . Die Charaktere haben mir gefallen, die meisten jedenfalls, sie sind nicht nur schwarz oder weiß, sie haben eine Menge Grautöne.
Wer viel über Vampire erfahren möchte, sollte das Buch auf jeden Fall lesen, Markus Heitz hat ordentlich recherchiert und viele Vampirarten beschrieben. Mir persönlich waren es sogar zu viele.

Gelesen habe ich das Buch übrigens in einer Leserunde mit Autor, hat viel Spaß gemacht.

***
Aeria

Lieber barfuß als ohne Buch!

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2022 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme