Es ist: 29-03-2020, 01:39
Es ist: 29-03-2020, 01:39 Hallo, Gast! (Registrieren)

Aktuell befinden wir uns im Umbau. Sollte also etwas seltsam aussehen, sind wir gerade bei der Arbeit und strukturieren die Foren neu :)

Ferienmitte
Beitrag #1 |

Ferienmitte
eigentlich für's Tagebuch geschrieben, dementsprechend unbearbeitet etc.


Ferienmitte

Hitze, beiläufig bemerkte;
Gleichförmigkeit.

Aus dem Gewirr der Tage
sticht
die Müdigkeit hervor.

Treibend auf den Abend warten,
betäubt;

Hoffnung auf Morgen.


19.8.08


.

Krawehl, Krawehl!
Taubtrüber Ginst am Musenhain!
trübtauber Hain am Musenginst!
Krawehl, Krawehl!


"Kunst ist nichts anderes als das Portrait einer Idee." Manfred Kröplein.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #2 |

RE: Ferienmitte
Liebe lu,

wenn du nochmal über irgendein Gedicht von dir irgendeine Entschuldigung oder Ausrede, welcher Art auch immer, schreibst, werde ich sauer Icon_ugly ...

Du schreibst doch wirklich gut und hast diese Ausreden nicht nötig - steh doch zu deiner Schreibe, denn die kann sich sehen lassen!

Nun aber zum Gedicht:

~ es gefällt mir nicht, dass alle Zeilenanfänge groß sind, passt einfach nicht ... würde das entsprechend der Groß-/Kleinschreibung ändern ...

~ den Artikel vor Müdigkeit würd ich weglassen, du spezifizierst sie ja nicht weiter ...

Ansonsten:

Mhm, beim ersten Lesen fand ich den Anfang etwas schwierig, aber jetzt finde ich ihn richtig gut - so wie das ganze Gedicht.
Da versteh ich noch weniger, dass du dich dermaßen zierst.

Allein den Titel finde ich etwas ... naja, nichtssagend, weiß nicht, ist einfach zu schwach im Vergleich mit dem Gedicht selbst.

Dein Gedicht beschreibst sehr gelungen dieses Ferienloch, das nach ein paar Wochen um sich greift, wenn die Langeweile aufkommt und an einem nagt, wenn man sich danach sehnt, wieder etwas zu tun ... Freunde sind im Urlaub, man hat endlich eine Menge Zeit, aber irgendwie schafft man es nicht, sie auszufüllen ...

Mir hat es sehr gut gefallen! Icon_smile

*sei doch nicht immer sooooo ... du weißt schon!*

Grüße

- Zack

“Die Farben sind der Ort, wo unser Gehirn und das Universum sich begegnen.” (Paul Cézanne)

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #3 |

RE: Ferienmitte
-_-

..ich kann nur wieder Besserung geloben, aber ich glaub nicht, dass es besser wird.. die Rechtfertigungen weglassen kann ich in Zukunft, auch wenn's mir schwer fällt.

Die Zeilenanfänge werd ich klein machen, danke für den Tipp, die schaun echt seltsam so aus. Beim "die" vor Müdigkeit bin ich mir unsicher, das lass ich vorerst lieber noch.

Danke für Meinung und Arschtritt.. *seufz*. Böswillig bin ich nicht "so".

Danke für deine Einschätzung Icon_smile
lg
lu

Krawehl, Krawehl!
Taubtrüber Ginst am Musenhain!
trübtauber Hain am Musenginst!
Krawehl, Krawehl!


"Kunst ist nichts anderes als das Portrait einer Idee." Manfred Kröplein.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #4 |

RE: Ferienmitte
Hallo lu,

wir beide hatten ja leider noch nicht die Ehre, uns in irgendwelchen Kommentaren hier zu begegnen; allerdings denke ich, wird es höchste Zeit und somit fange ich jetzt mal damit an. Icon_wink

(19-08-2008, 21:20)lu schrieb: eigentlich für's Tagebuch geschrieben, dementsprechend unbearbeitet etc.
Manchmal offenbart das Unbearbeitete aber auch einen ganz speziellen Reiz.

Vorneweg: mir hat's gefallen. Das Gedicht beschreibt perfekt diese Stimmung in der, ja, Ferienmitte, wenn sich das Nichtstun schon eingependelt hat und man sich plötzlich wiederfindet in der Frage: "Hm, was willst du jetzt mit all dieser Zeit, die dir zur Verfügung steht?"

En detail:

Zitat:Hitze, beiläufig bemerkte;
Gleichförmigkeit.
Lässt mich ganz konkret an die Sommerferien denken. Mrgreen
- Hitze, darunter stelle ich mir aber auch ein Bedrücken vor; drückende Hitze; Hitze, die lähmt, die Kopfschmerzen verursacht. Wärme, schön und gut, aber Hitze - zu viel des Guten.

Zitat:Aus dem Gewirr der Tage
sticht
die Müdigkeit hervor.
Sommerhitze, die müde macht; ganz allgemein Ferienmüdigkeit. "Das Gewirr der Tage" finde ich persönlich schön: so viele Tage, die vor einem liegen. Wie werden sie verstreichen? Hat man einen wirklichen Plan? Genutzt, ungenutzt ... als was werden sie sich am Ende dieser Ferien, dieser Freiheit entpuppen, wenn die Tage entwirrt worden sind (oder auch nicht, dem Gefühl nach)?

Zitat:Treibend auf den Abend warten,
betäubt;
So lässt man sich gehen, bleibt nur liegen, dümpelt vor sich hin, bis:
Zitat:Hoffnung auf Morgen.
der nächste Tag kommt.

Also, wie gesagt, ich habe vor meinem inneren Auge so einen trägen, heißen Sommertag, der im Nichtstun, einer äußeren wie inneren Leere verstreicht und damit diese Müdigkeit mit sich bringt ...

Ich mag's. Und habe auch an den Formulierungen gar nichts zu meckern. Icon_smile

Liebe Grüße,
Zwimili


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #5 |

RE: Ferienmitte
Hallo zwimili Icon_smile

was hast du denn da ausgegraben.. *lach*

Zitat:Manchmal offenbart das Unbearbeitete aber auch einen ganz speziellen Reiz.
hm, ja. nur manchmal braucht das Einfache ein bisschen Überarbeitung, um reizvoll zu werden. Das Gedicht ist recht schlicht und nicht eins meiner liebsten - freu mich umso mehr, dass es dir gefällt Icon_smile.
Danke für deine Gedanken zu meinem Gedicht und für's Ausgraben und für's ersten Schritt machen! Werden mal sehen, wo wir uns wieder "treffen" Mrgreen Icon_smile

lg
lu

Krawehl, Krawehl!
Taubtrüber Ginst am Musenhain!
trübtauber Hain am Musenginst!
Krawehl, Krawehl!


"Kunst ist nichts anderes als das Portrait einer Idee." Manfred Kröplein.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2020 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme