Es ist: 27-09-2020, 11:32
Es ist: 27-09-2020, 11:32 Hallo, Gast! (Registrieren)


Herbsttage
Beitrag #11 |

RE: Herbsttage
Hallo Welti,

schön, dass du dich über meine Dinge traust - und gut, dass du nicht mit diesem hier begonnen hast Icon_wink

Du hast es in deiner Analyse recht gut dargestellt - ja, es ist kantig und nicht besonders aussagekräftig. Ist aus einem Gefühl des immensen Frusts und der Erschöpfung heraus entstanden und wurde dann sofort gepostet - und das ist immer ein Fehler.
Hätten nicht schon so viele Leute kommentiert, würd ich darüber nachdenken, es zu löschen (weil wie kommen die dazu, dass man einfach ihre Arbeit mitlöscht).

Also: Ich stimme dir zu und bin froh, dass du vorher Anderes von mir gelesen hast Icon_smile

lg!

Krawehl, Krawehl!
Taubtrüber Ginst am Musenhain!
trübtauber Hain am Musenginst!
Krawehl, Krawehl!


"Kunst ist nichts anderes als das Portrait einer Idee." Manfred Kröplein.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #12 |

RE: Herbsttage
Hey lu ^^
Ich wollte jetzt erstmal weniger auf dein Gedicht eingehen (obwohl es mich sehr anspricht) und mehr auf folgende Äußerung:

(01-04-2011, 10:28)lu schrieb: Ist aus einem Gefühl des immensen Frusts und der Erschöpfung heraus entstanden und wurde dann sofort gepostet - und das ist immer ein Fehler.

Ich bin zwar noch nicht lange hier im Forum und habe dementsprechend noch nicht viel veröffentlicht, was aber nicht heißt, dass ich mich nicht schon vorher mit Lyrik auseinandergesetzt habe.

Ich denke nicht, dass es ein Fehler ist, wenn man sponatne Eingebungen bzw. Gefühlsregungen sofort aufschreibt und mit anderen teilt.
Die Gedanken und Gefühle sind meist viel authentischer und erscheinen weniger gekünstelt, da man sonst versuchen würde, sie in eine bestimmte Form zu pressen, was oftmals, keinesfalls immer, bedeutet, dass ein Stück der ursprünglichen Emotion verfälscht wird.

Es stimmt natürlich, dass Gedichte und andere, lyrische Werke überarbeitet werden müssen, aber die Urform oder Rohform eines Gedichts, beinhaltet meiner Ansicht nach, immer den Großanteil der persönlichen Wahrheit.
Ich will nicht behaupten, dass dies durch eine Überarbeitung abhanden kommt. Es wird lediglich umformuliert und angepasst.
Gefühle, wie auch Emotionen lassen sich nur nicht immer anpassen und in bestimmte, logische Formen pressen.

So...lange Rede, kurzer Sinn: Alles, was ich eigentlich sagen wollte, ist, dass ich mich freue Gedichte zu lesen, die auf einer spontanen Gefühlsregung beruhen.
Ich finde es daher keineswegs falsch, diese sofort zu posten Icon_wink

Vielen Dank dafür Icon_smile

Liebe Grüße,
death dealer


"You have a good claim: a title, a birthright. But you have something more than that: you may cover it up and deny it, but you have a gentle heart. You would be not only respected and feared, you would be loved. Someone who can rule and should rule. Centuries come and go without a person like that coming into the world. There are times that I look at you, and I still can't believe you're real"
(Ser Jorah Mormont)

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #13 |

RE: Herbsttage
Hallo death dealer,

danke für deinen ungewöhnlichen Kommentar Icon_smile

Naja, ich hab halt bei meinen Sachen die Erfahrung gemacht, dass ich sie mir meistens nochmal anschaun muss, mit ein bissl Abstand (ein Tag reicht oft), wenn sie im Frust geschrieben sind, weil ich dann teilw. zu Gefühlsübertreibungen oder "plumpen", nicht sonderlich gut einsehbaren Formulierungen neige. Bei den meisten meiner Gedichte ändere ich nur noch den Zeilenumbruch und einzelne Wörter, aber bei solchen muss ich oft nochmal von vorn ran und dann bleiben bis auf ein, zwei Formulierungen und die Grundstimmung oft wenig über - und meistens ist es dann nicht mehr sooo voll Pathos *lach*
Jeder hat so seine Arbeitsweise und Gewohnheiten Icon_smile

Danke nochmal für's Vorbeischaun

lg
lu Icon_smile

Krawehl, Krawehl!
Taubtrüber Ginst am Musenhain!
trübtauber Hain am Musenginst!
Krawehl, Krawehl!


"Kunst ist nichts anderes als das Portrait einer Idee." Manfred Kröplein.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2020 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme