Es ist: 06-04-2020, 15:46
Es ist: 06-04-2020, 15:46 Hallo, Gast! (Registrieren)

Aktuell befinden wir uns im Umbau. Sollte also etwas seltsam aussehen, sind wir gerade bei der Arbeit und strukturieren die Foren neu :)

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schwerelos (Ildikó von Kürthy)
Beitrag #1 |

Schwerelos (Ildikó von Kürthy)
[Bild: d1a4389b-80ff-4520-9fde-ddedd2a8259f.jpg]

ISBN-10:3-8052-0849-9
Verlag:Wunderlich
Hardcover, 250 Seiten
17,90 €

Klappentext:

Geschafft! Jetzt muss ich nur noch 'Ja' sagen. Happy End, endlich ...

Gäbe es da nicht ...
... meine beste Freundin. Die betrügt ihren Mann aus Überzeugung.

... meine Cousine. Die übergibt sich während einer Beerdigung, ist schwanger, weiß aber nicht genau, von wem.

... meinen Schulfreund. Der will unbedingt Vater werden, ist schwul, hat sich aber trotzdem schon mal beim Geburtsvorbereitungskurs angemeldet.

... meine geliebte, tote Tante. Die ist nicht totzukriegen, liebt das Leben in Wolkenkratzern und schreibt einen beunruhigenden Brief aus dem Jenseits.

Und ich frage mich plötzlich, ob 'Ja' die falsche Antwort ist ...


Persönliche Meinung:

Wer glaubt, hiermit einen Frauenroman in die Hände zu bekommen, hat absolut Recht. "Schwerelos" will einem nichts vormachen. Es ist eine leichte Lektüre für zwischendurch (wenn man zum Beispiel für die Uni genug Schinken lesen muss) mit ein paar lustigen und anrührenden Lebensweisheiten.
Marie ist 37 und ihr Leben ist langweilig. Bis zum unerwarteten Tod ihrer Tante zumindest. Danach stürzt sie in allerhand Abenteuer, die sie dazu bringen, ihr Leben, wie sie es führt, zu überdenken.
Ich habe das Buch zum Geburtstag bekommen und war erst mal schockiert angesichts der rosa Überflutung. Rosa Cover, rosa Zeichnungen drinnen ... aber es passt. Auch wenn Maries Welt nicht immer rosarot zu sein scheint.
Ich habe das Buch gern gelesen. Es hat Humor und ist unterhaltend. Und am Ende wären mir sogar beinahe die Tränen gekommen, hätte ich nicht im Zug gesessen. Das Ende war zwar irgendwie zu erwarten, es hat mich dann aber doch kalt erwischt. So spielt das Leben ...

Männern würde ich von diesem Buch abraten. Es ist eindeutig Frauenlektüre - und wenn letztgenannte mal abschalten und ein wenig lachen und seufzen wollen, dann kann ich diesen Roman nur empfehlen. Auch wenn ich persönlich vom Schreibstil der Autorin nicht ganz überzeugt war - Maries Leben ist eine Schnupperstunde wert.

Hat es jemand von euch bereits gelesen und teilt meine Meinung oder teilt sie nicht?


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2020 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme