Es ist: 06-12-2022, 04:20
Es ist: 06-12-2022, 04:20 Hallo, Gast! (Registrieren)


Poetische Rätsel
Beitrag #381 |

RE: Poetische Rätsel
Hallo Lady,

ich war mir da nicht so sicher Icon_confused

Hier aber schon das nächste Rätsel, diesmal ein Rebus-Gedicht Icon_smile

Wollt ihr jetzt mein Wort verpetzen,
müsst ihr es erst zusammensetzen:

Eine Art von Bild, ganz links zu finden,
als Fremdwort geschrieben - nicht so wie hinten:
Da sitzt ein verhunztes deutsches Wort:
Keks vor dem Backen, das steht dort.
Nur, wie gesagt, ganz anders geschrieben,
Lettern 1 und 3 sind erhalten geblieben.
Allerdings spricht man's fast genauso aus,
mach also keine Wissenschaft draus.
Mittlich steht's Gegenteil von leer,
allerdings gab es 'nen Buchstaben her.
Ich glaube ja, es war der letzte,
den das Wort als Pfand versetzte.
War auch nötig, besonders heuer,
denn die Dinger sind ganz schön teuer.
Gäb Papa Staat dazu kein' Schuss,
wär damit wohl längst schon Schluss.
Ach ja! Damit draus wird ein Schuh,
gib eine "Anlage" noch dazu


So rate denn, sag mir geschwind,
was denn das für Dinger sind.

Sonnige Grüße


Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #382 |

RE: Poetische Rätsel
Schön, dann versuch ich mich mal an dem Rebus. Icon_smile

Zitat:Eine Art von Bild, ganz links zu finden,

Da denk ich doch sofort an unsere Avatare. Es könnten aber auch die Smilies sein.

Zitat:als Fremdwort geschrieben - nicht so wie hinten:

Hinten würde "tare" drinstecken. Icon_irre

Zitat:Da sitzt ein verhunztes deutsches Wort:
Keks vor dem Backen, das steht dort.

Vor dem Backen ist ein Keks eigentlich Teig. Was doch entfernt an das "tare" erinnert, bzw. ein Teigware werden könnte.

Zitat:Nur, wie gesagt, ganz anders geschrieben,
Lettern 1 und 3 sind erhalten geblieben.

Vom Teig wären das T und I oder wäre das T und das R gemeint? Icon_confused

Zitat:Allerdings spricht man's fast genauso aus,
mach also keine Wissenschaft draus.
Mittlich steht's Gegenteil von leer,

Das wäre voll

Zitat:allerdings gab es 'nen Buchstaben her.
Ich glaube ja, es war der letzte,

also vol?

Zitat:Ach ja! Damit draus wird ein Schuh,
gib eine "Anlage" noch dazu

Hier frag ich mich ob das Wort "Anlage" gemeint ist oder ein Synonym.

Hab ich den wenigstens irgendwo einen richtigen Ansatz drin? Icon_confused

Wer nicht kann, was er will, muss das wollen, was er kann. Denn das zu wollen, was er nicht kann, wäre töricht. -Leonardo da Vinci-
Wörterwelten

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #383 |

RE: Poetische Rätsel
Zitat:Vom Teig wären das T und I oder wäre das T und das R gemeint?
Vom Teig bleibt das T und das R??? Wo wäre das R her?


Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #384 |

RE: Poetische Rätsel
Zitat:Vom Teig bleibt das T und das R??? Wo wäre das R her?

Das R wäre der dritte Buchstabe vom "tare".

Wer nicht kann, was er will, muss das wollen, was er kann. Denn das zu wollen, was er nicht kann, wäre töricht. -Leonardo da Vinci-
Wörterwelten

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #385 |

RE: Poetische Rätsel
Bleib bei "T" und "I" ... Icon_smile


Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #386 |

RE: Poetische Rätsel
Hm, was ich mir gerade in Kopfzerbrechen zusammengesetzt habe:
Drei Teile.
Erstens ein Fremdwort für ein "Bild ganz links", da musste ich auch an Avatar denken.
Zweitens das Gegenteil von leer, ohne den letzten Buchstaben: vol
Drittens der erste und dritte Buchstabe des Keks vor dem Backen: T E I G
Viertens: Anlage. In Anführungszeichen gesetzt, weil es wortwörtlich übernommen werden soll, nehme ich mal an.

Avatarvoltianlage ergibt aber keinen Sinn Icon_ugly Bei Volti-Anlage denke ich allerdings auch die ganze Zeit an eine Voltigier-Anlage, daran klemmen meine Gedanken gerade ein bisschen fest. Stehen die Anführungszeichen vielleicht dafür, dass es keine richtige Anlage ist? Und ist überhaupt der Avatar mit dem Bild gemeint? "Smiley" würde allerdings bei dem, was ich mir zusammengereimt habe, genauso wenig funktionieren. Ergebnis: Ich bin verwirrt Icon_confused

"Unmöglich? Du selbst bist doch die Fürstin des Unmöglichen. Du hast mir das Leben geschenkt und es dann zur Hölle gemacht. Zwei Väter hast Du mir gegeben, und beide mir entrissen. Unter Schmerzen mich geboren und zu Schmerzen mich verdammt. Nun spreche ich zu Dir aus dem Grabe, zu dem Du mir die Welt geschaffen hast: Ich bin Deine Tochter - und Dein Tod."
- aus Bastard -

(Avatar: 'Batbastard', © by Trin o'Chaos)

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #387 |

RE: Poetische Rätsel
...hmmm...Trin o'C...Du bist doch dran...-
photo-vol-taik-anlage...Icon_ugly


Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #388 |

RE: Poetische Rätsel
Ach Mist - jetzt sieht es natürlich such für mich logisch und einfach aus wallbash

"Unmöglich? Du selbst bist doch die Fürstin des Unmöglichen. Du hast mir das Leben geschenkt und es dann zur Hölle gemacht. Zwei Väter hast Du mir gegeben, und beide mir entrissen. Unter Schmerzen mich geboren und zu Schmerzen mich verdammt. Nun spreche ich zu Dir aus dem Grabe, zu dem Du mir die Welt geschaffen hast: Ich bin Deine Tochter - und Dein Tod."
- aus Bastard -

(Avatar: 'Batbastard', © by Trin o'Chaos)

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #389 |

RE: Poetische Rätsel
...eben! Ich schlage Dich als siegerin vor!
(falls es stimmen sollte...)
Icon_smile


Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #390 |

RE: Poetische Rätsel
Weil du es gelöst hast, wenn Porter es bestätigt, ja klar. Keine falsche Bescheidenheit hier Icon_aufsmaul

"Unmöglich? Du selbst bist doch die Fürstin des Unmöglichen. Du hast mir das Leben geschenkt und es dann zur Hölle gemacht. Zwei Väter hast Du mir gegeben, und beide mir entrissen. Unter Schmerzen mich geboren und zu Schmerzen mich verdammt. Nun spreche ich zu Dir aus dem Grabe, zu dem Du mir die Welt geschaffen hast: Ich bin Deine Tochter - und Dein Tod."
- aus Bastard -

(Avatar: 'Batbastard', © by Trin o'Chaos)

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2022 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme