Es ist: 24-06-2021, 16:18
Es ist: 24-06-2021, 16:18 Hallo, Gast! (Registrieren)


Umfrage: Wie hat dir das Buch gefallen?
gar nicht gut
nicht gut
gut
sehr gut
supergut
[Zeige Ergebnisse]
 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Erich Follath/Alexander Jung - Der neue Kalte Krieg
Beitrag #1 |

Erich Follath/Alexander Jung - Der neue Kalte Krieg
[Bild: 51wArtw1mBL._SS500_.jpg]

Kurzbeschreibung bei amazon
Kampf um die Rohstoffe: Eine neue Ära der Auseinandersetzungen hat begonnen
Steigender Rohstoffbedarf trifft auf Rohstoffverknappung. Die Folge: heftige Verteilungskämpfe. Dennis Meadows hat in "Die Grenzen des Wachstums" bereits vor über 30 Jahren vorausgesagt, daß die wichtigsten Ressourcen, auf denen die hochentwickelte Weltwirtschaft basiert, in absehbarer Zeit erschöpft sein werden. Nun ist es für jedermann spürbar: Öl- und Gaspreise steigen vor allem deshalb, weil der Hunger der Industrieländer und der Aufsteiger wie China und Indien unersättlich ist, die Vorräte jedoch rapide schwinden. Ähnliches gilt für andere lebensnotwendige Rohstoffe. Mit aggressiven Strategien versuchen sich die Wettbewerber um kostbare Ressourcen Vorteile zu verschaffen. Welche weltpolitischen Konflikte sich daraus entwickeln, welche Länder in Zukunft zu den Gewinnern, welche zu den Verlierern gehören und welche Chancen alternative Energien bieten, zeigen SPIEGEL-Journalisten in dieser aktuellen Bestandsaufnahme, die den Blick in die Zukunft wagt: in ein Zeitalter der Energiekonflikte, eines neuen kalten Krieges. Ein umfassender Überblick mit Grafiken über Vorräte und Abbau der wichtigsten Rohstoffe.

Klappentext
"Zu den Pluspunkten des Sammelbandes gehören neben den hervorragenden Recherchen vor allem die Gespräche mit Experten."
Das Parlament

"Kein Computerchip ohne Silizium, kein Kunststoff ohne Rohöl, Kein Katalysator ohne Platin oder Palladium. Trotz Digtaltechnologie und Wissensmanagement: Das Fundament der Wirtschaft steht nach wie vor auf Stahl und Zement, und angetrieben sird sie von Öl, Gas udn Kohle - bloß - wie lange noch?"
Alexander Jung zu Rohstoffvorräten und Verbrauch

Meine Meinung
In der Weltwirtschaft und Weltwirtschaftspolitik geht es nicht mehr nur um Öl und Gas, es sind weitere unverzichtbare Mitspieler dazu gekommen.Hier hier geht es auch um genauso substanziell wichtige Rohstoffe wie Wolfram, Kupfer, Silizium, Silber, usw.
In verschiedenen Berichten wird die Lage bei den unterschiedlichsten Rohstoffen der Erde gezeigt, die im Moment zwischen den Mächten Europa, Amerika, China, Indien und Russland aufgeteilt werden, ohne dass man als "Normalo" über diesen "Krieg im Hintergrund" etwas mitbekommt.

Die Berichte sind informativ und erschlagen einem trotzdem nicht mit Fakten.
Ein hochinteressantes Buch, das Hintergründe aufdeckt, Visionen zeigt, aber auch nicht mit spekulativen Prognosen spart. Nur darf man nicht vergessen, dass auch diese Autoren nicht wissen, wann das Öl zu Ende geht.

Verlag: Goldmann
Seiten: 349
Preis: 8,95 €


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2021 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme