Es ist: 01-04-2020, 14:59
Es ist: 01-04-2020, 14:59 Hallo, Gast! (Registrieren)

Aktuell befinden wir uns im Umbau. Sollte also etwas seltsam aussehen, sind wir gerade bei der Arbeit und strukturieren die Foren neu :)

Thema geschlossen 
FS: Tavernenvorplatz "Zum filetierten Kabeljau"
Beitrag #1 |

FS: Tavernenvorplatz "Zum filetierten Kabeljau"
Ich glaube wir sollten mal vor die Tür gehen und das klären ...

Wer kennt diesen Spruch nicht aus den Medien - immer dann, wenn die verschiedenen Charaktere aufeinandertreffen, und das Blut zu kochen beginnt?
Da es für die Taverne allerdings einige Verhaltensregeln gibt, zu finden hier, haben der Weltenwanderer und ich uns überlegt, dass wir mehr Platz zur Entfaltung brauchen. Mrgreen
Daher dieser Thread. Hier dürft ihr eurer Zerstörungswut freien Lauf lassen, die Charaktere anderer mal ordentlich schlecht aussehen lassen (natürlich unter vorheriger Erlaubnis) und zeigen, was eurer eigener Charakter so alles drauf hat. Oder ihr spielt ganz brav nur Zuschauer, schließt Wetten ab und tut, was euch sonst noch so einfällt - auch wenn es vielleicht nur ein romantischer Spaziergang unterm Abendrot ist. Icon_wink
In diesem Sinne wünschen euch der Wanderer und ich viel Spaß Außerhalb der Taverne - auf das der Beste gewinnen möge!




Kurz musste Drók husten, als ihm der sich legende Staub Mund und Nase kroch, dann überwand er den Reiz und erhob sich vom Erdboden, auf dem ihn der Tritt des Einäugigen unsanft befördert hatte. Anscheinend hatte er die Menschen unterschätzt, doch war nichts Negatives, versprach es doch so, viel spanneder zu werden.
Erneut schlich sich ein Grinsen auf seine Lippen. Leise gemurmelte Worte hoben sich in die Nachtluft, gemischt mit einem sich steigernden Knistern. Als er die Beschwörung beendet hatte, tanzten wilde Feuerteufel um seine Fingerspitzen, sprangen lachend und kichernd umher, um einen Platz zum Spielen bettelnd.
Nun diesen würde er ihnen bieten!
Nun ebenfalls lachend streckte Drók seine rechte Hand aus und sandte die frohlockend jauchzende Schar aus, die Außenwand der Hütte einzunehmen. Mal sehen, was ihr dem entgegenzusetzen habt!

"I wish a car would just come and fucking hit me!"
"Want me to hail a cab?"
"No, I'm talking bus!"  (The four faced liar)

Da baumelt die kleine Doktorspinne in ihrem Seidenreich und träumt von ihren Silberfäden.
[Bild: riverdance.gif]

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag #2 |

RE: FS: Tavernenvorplatz
"Verdammt!"
Geriyons Hände zeichneten ein verschlungenes Muster in die Luft, während er hastig verborgene Worte murmelte.
Die Flammen, die sein Gegenüber entfesselt hatte, brandeten wie eine zischende Flutwelle auf die Taverne zu - und prallten plötzlich auf ein unsichtbares Hindernis.
Schweiß trat dem jungen Magier auf die Stirn, mit aller Macht stämmte er sich gegen das Feuer und schließlich gab es zögerlich nach. Vor Wut kreischend versickerten die Flammenteufel im schwarzgebrannten Boden.
Keuchend rang Geriyon nun um Luft. Das war überraschend schwierig gewesen. Anscheinend war sein Gegner mächtiger, als er gedacht hatte. Er durfte kein Risiko eingehen, wenn er die Taverne schützen wollte, musste er auf alles gefasst sein. Er würde es benutzen müssen.
Vorsichtige schob er mit einer Hand das Siegel von seinem rechten Auge -
und konnte endlich wieder sehen!

Die meisten Menschen haben überdurchschnittlich viele Arme und Beine ...

Wanderer zwischen den Welten und der
Weltenknoten

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag #3 |

RE: FS: Tavernenvorplatz "Zum filetierten Kabeljau"
Spannend, spannend! *händereib*

Aus dem geplant wuchtigen Sprung, begleitet von einem unbändig wütenden Schrei, wurde nichts. Krým stolperte, stürzte, kreischte sogar auf und landete äußerst unsanft auf seinem Arsch.
Gut! Der Bastard muss ein paar Momente auf seine Abreibung warten, stöhnte er in Gedanken und rieb sich sein vom Sturz schmerzendes Knie. Ungläubig sah er auf und starrte auf die Wand aus Feuer und Rauch. Dann auf den Einäugigen.
Er staunte nicht schlecht. Sein Schnaps schien dem Klappergestellt doch noch gut getan zu haben!
Unbeholfen fingerte Krým nach seiner Keule und rappelte sich auf, suchend nach dem Feind, der jedoch hinter dem Meer aus Feuer zu einem kaum wahrnehmbaren Schatten verblasste.

"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht."
Vaclav Havel
Viele kleine Sternschnuppen

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag #4 |

RE: FS: Tavernenvorplatz "Zum filetierten Kabeljau"
Gorbad betrachtete das Magischemessen der Magier lieber aus dem Unterholz auch wenn er ein Großer und Starker Ork war Magie mochte er nicht.Magie konnte man nicht anfassen und was man nicht anfassen konnte war seine Meinung nach nicht gut.Trozdem wünschte er sich das die beiden endlich mal fertig wurden, denn er hatte Hunger und hinter den beiden Magiern stand eine Taverne.


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag #5 |

RE: FS: Tavernenvorplatz "Zum filetierten Kabeljau"
Mit Erstaunen beobachtete Drók wie der kleine Mensch seine Feuerteufel in den Boden verbannte. Anscheinend hatte er den Kerl unterschätzt, aber egal, endlich bot sich ihm einmal die Chance, seine volle Macht anzuzapfen, was er auch tat, mit einem grimmigen Lächeln.
Seine Finger begannen die uralten Runen in die Luft zu malen. Kaum gezeichnet loderten die verschlugenen Linien auf, verbanden und verschlangen sich, nur um Sekunden später in den Boden hineinzurasen, immer tiefer und tiefer - bis zum Kern der Erde hinab.
Kurz kehrte Stille ein, dann begann der Boden zu vibrieren, sacht erst, doch dann immer stärker. Ein Tosen erhob sich in den Himmel. Es brüllte und schrie, so ohrenbetäubend, dass sogar Drók sich die Hände an den Kopf legen musste, um nicht zu ertauben.
Me'resh, komm und bringe dein loderndes Blut über die Welt!
Kaum gedacht, brach der Boden auch schon auseinander, dass die Brocken und Klumpen nur so stieben. Eine Säule aus kochender Lave schoss in den Himmel, gefolgt von einem kolossalen Lindwurm, dessen Schuppen aus rotglühendem Kristall bestanden und deren übereinaderschaben die Luft mit einem Krachen und Klirren erfüllte.
Ein Feuererregen ging auf den Boden nieder, tilgte alles Leben, das er berührte, begleitet von Me'reshs gewaltigem Schrei, der seine Wut weit in die Welt hinaustrug.
Dròk, geschützt unter seinem Feuerschild, deutete auf die Menschen vor der Taverne. "Urach Chudh!"

"I wish a car would just come and fucking hit me!"
"Want me to hail a cab?"
"No, I'm talking bus!"  (The four faced liar)

Da baumelt die kleine Doktorspinne in ihrem Seidenreich und träumt von ihren Silberfäden.
[Bild: riverdance.gif]

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag #6 |

RE: FS: Tavernenvorplatz "Zum filetierten Kabeljau"
Krýms Augen waren weit aufgerissen, als er die orkischen Worte hörte. Zwar verstand er keinen Ton, doch man musste nicht unbedingt der Hellste sein, um zu begreifen, was passieren würde. Der Schmerz in seinem Knie war wie weg geblasen. Für einen Moment dachte er daran, einfach davon zu laufen, doch diesem Gedanken fehlte etwas.
Dieses "Etwas" stand neben ihm.
Klappergestell!
Er konnte den Kerl nicht einfach im Stich lassen, egal ob er wollte oder nicht. Schnell packte er den Arm des Mannes und versuchte ihn Richtung Schänke zu zerren.
"Setz deine Zauberkraft für die Flucht ein, Bengel. Das ist doch Wahnsinn, dagegen ankämpfen zu wollen!", schrie er dem Magier ins Gesicht und hoffte, er würde etwas mehr auf Lager haben und die Schänke vielleicht mit einem Orkan oder sonst etwas Windartigem von hier fort schaffen können.

"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht."
Vaclav Havel
Viele kleine Sternschnuppen

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag #7 |

RE: FS: Tavernenvorplatz "Zum filetierten Kabeljau"
Gorbad betrachtete mit offenen Mund die Schlacht der Magier, und wie sich ein Lindwurm aus der Erde erhob und drohte alles zu verschlingen einschließlich der Taverne. Doch das konnte Gorbad nicht zulassen schließlich hatte er ziemlich Hunger, also stürmte er auf den Tavernenvorplatz und stellte sich vor den Lindwurm.


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag #8 |

RE: FS: Tavernenvorplatz "Zum filetierten Kabeljau"
Die schillerden Fäden der Magie strahlten förmlich wie Leuchtfeuer. Ein Netz, gesponnen aus astraler Kraft, aus unglaublich viel Kraft.
Geriyon konnte klar die Feuer- und die Beschwörungskomponente des Zaubers erkennen. Ein eher grobes Muster, wie so oft bei Flammenmagie, grob, aber effektiv.
Der junge Magier fluchte leise. All die Schwachstellen, die die astrale Matrix hatte, machte sie durch brachiale Gewalt wett. Er war nicht mächtig genug, um das Ungetüm einfach zu bannen. Und der Schild, den er beschworen hatte, würde dem wütenden Ansturm nicht lange gewachsen sein.
Zu allem Überfluss zerrte da auch noch jemand an seinem Arm.
Aus den Augenwinkeln nahm Geriyon die flackernde Aura Krýms wahr, laß Angst darin, oder zumindest Nervosität.
Und dann hüpfte eine weitere Aura auf das Schlachtfeld. Der junge Magier fragte sich kopfschüttelnd, was wohl in diesen Wahnsinnigen gefahren sein mochte. Diese Aura wies überraschend viel Ähnlichkeit mit dem Feuerbeschwörer auf, ein weiterer Ork? Geriyon entschied, nicht weiter darüber nach zudenken, es reichte vollkommen aus, dass der Lindwurm zumindest kurz abgelenkt sein würde.
Er musste etwas tun, irgendwie hatte er das Gefühl, es der Taverne schuldig zu sein. Außerdem hatte sich Krým nun ebenfalls in Gefahr begeben.
Nur was? Sein Blick wanderte zur Aura seines Widersachers, die immernoch mit der des Lindwurms verbunden war. Natürlich, eine derartige Monstrosität musste auch weiterhin mit Kraft gefüttert werden, um sie auf dieser Ebene zuhalten. Wenn er also den Orkmagier dazubrachte diese Verbindung zu kappen, würde sich das Drachenproblem von selbst lösen. Leider war das deutlich einfacher gesagt, als getan.

Nunja, zuerst würde er etwas an den Sichtverhältnissen ändern, er brauchte jeden Vorteil, den er bekommen konnte.
Geriyon streifte so schnell wie möglich seinen linken Handschuh ab und griff nach den schmalen Ritualdolch, der in seinem Gewand verborgen war. Erst ein rascher Schnitt über eine Fingerkuppe, dann schrieb der junge Magier blutige Runen auf seine Handfläche. Seine Lippen begannen sich lautlos zu bewegen, während er die beschriebene Linke zur Faust ballte. Magie pulsierte seinen Arm hinab und wurde von den Runen gebündelt. Kurz hielt er inne, sammelte sich, dann öffnete er die Hand, beugte die Knie und hämmerte sie auf den Boden.

Aus dem Nichts bildeten sich Nebelschwaden, verdichteten sich und ließen das gesamte Schlachtfeld verschwinden. Nichts war mehr zusehen außer dem milchigen Weiß, nichts war mehr zu hören, als würde der Nebel jedes Geräusch einfach verschlucken.
Lächelnd erhob sich Geriyon. Die Auren der Kämpfenden strahlten für ihn wie Fackeln. Das würde es deutlich einfacher machen.
Macht schoß prickelnd in seine Beine und er eilte vorwärts.

Die meisten Menschen haben überdurchschnittlich viele Arme und Beine ...

Wanderer zwischen den Welten und der
Weltenknoten

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag #9 |

RE: FS: Tavernenvorplatz "Zum filetierten Kabeljau"
Nebel umhüllte Krým, der seine Hand zurückzog und da stand, als hätte ihn ein Blitz getroffen. Ungläubig sah er sich um, horchte in die gegenwärtige Stille. Ein Schauer jagte seinen Rücken hinab. Auch wenn der plötzliche Frieden einnehmend schien, so spürte er dennoch weiterhin, sogar brechender, die Gefahr, die sie umgab. Es war beinahe erschreckender sie nicht zu sehen, als ihr mit offenen Augen gegenüber zu stehen.
Verfluchter, schimmliger Dreck eines Orks!
Wieder tasteten seine Finger nach dem Magier, doch die Hand griff in Leere.
"Verdammt! Wo bist du?"
Der Nebel schlug ihm seine Worte wieder zurück.

"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht."
Vaclav Havel
Viele kleine Sternschnuppen

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag #10 |

RE: FS: Tavernenvorplatz "Zum filetierten Kabeljau"
Gorbaqd drehte sich einmal um seine Achse aber er konnte nichts sehen und nichts hören was war das für ein verfluchter Nebel?
Doch plötzlich erhob sich genau vor ihm der Lindwurm...


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Thema geschlossen 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2020 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme