Es ist: 13-04-2021, 20:38
Es ist: 13-04-2021, 20:38 Hallo, Gast! (Registrieren)


Todesengel
Beitrag #1 |

Todesengel
Eine Armada übersättigter Wolken zieht unablässig gen Westen, während der Mond versucht, das Firmament zu erhellen. Karg und blass ist er, ein schaler Abglanz seiner einstig, vollen Pracht. ,Abnehmender Halbmond' sagen die einen, Unwissenden; für uns, eine kleine Gruppe Eingeweihter, ist es die schlimmste Zeit im Monat. Die Zeit, in der wir uns in unseren Verstecken verbarrikadieren und hoffen, die dunkle Brut wird auch dieses Mal an uns vorübergehen.
Normalerweise würde auch ich diese Zeit des Tages in einem dieser Verstecke verbringen.
Wie gesagt: normalerweise.
Heute hat mich etwas davon abgehalten. Statt in die Sicherheit meines Rudels zu flüchten, bin ich in meiner Wohnung geblieben. Oder besser davor, denn anstatt mich ins Innere zurückzuziehen und Nichtanwesenheit vorzugaukeln, stehe ich seit Sonnenuntergang regungslos auf meinem Balkon und sehe zu, wie die Dunkelheit den Park vor meinem Appartement verschlingt.
Mit jeder Sekunde, die dabei vergeht und die Nacht sich weiter vortastet, erwarte ich das Aufglimmen hungriger Augen. Aber die Ruhe der Bäume bleibt ungestört – abgesehen von ein paar Blättern, die der Wind als kleiner Zeitvertreib hin- und hertreibt.
Die Finsternis kriecht voran, Stille legt sich über mein Viertel, fast als hätte die Welt es für einen Moment lang vergessen. Es ist ein trügerisches Schweigen. Die dunkle Brut, immerhungrig und ausgestattet mit überragenden Sinnen, wird mich finden. Und wenn nicht einer von ihnen, dann einer ihrer zahlreichen Schnüffler. Bizarre Wesen, nur zu einem einzigen Zweck gezüchtet: die Jagd auf meinesgleichen. Mir ist, als könnte ich bereits den geifernden Atem heiß in meinem Nacken spüren.
Das Gefühl vergeht und lässt mich zitternd zurück. Ich bin nicht dumm. Natürlich habe ich Angst, nicht vor dem Tod, sondern vor dem, was ihm womöglich vorausgehen wird.
Es gibt viele Geschichten unter meinesgleichen. Geschichten von Folter, Qual und jahrelangem Schmerz. Die Brut kennt kein Mitgefühl. Wie auch, ohne eine Seele in der Brust. Während die Blätter unter mir träge über die Straße tanzen, frage ich mich, was mich wohl erwarten wird.
„Möchtest du sterben?“, erklingt es auf einmal leise, ja, beinahe zärtlich über mir. Ich zucke kurz zusammen. Sie ist so lautlos gekommen. Lautlos wie der Tod. Ich dränge die Angst, die instinktiv in mir hochgewallt ist, zurück und drehe mich zu der Stimme herum.
Das Wort Brut passt nicht zu ihr, wie sie da steht, anmutig auf meinem Dach. Einem Todesengel gleich, gewandet in Finsternis, schwebt sie sanft zu mir herunter. Ich spüre ihre Macht, bin gebannt von ihrer düsteren Ausstrahlung und verliere ein paar Tränen, als mich ihre tiefe Melancholie berührt.
Sagte ich seelenlos? Was für ein Irrtum. Mein dunkler Todesengel droht, zu ersticken unter ihrer Seele. Ich spüre ihre Trauer, ihre Verzweiflung, aber auch einen Hauch von … ja, was?
„Möchtest du sterben?“, fragt meine düstere Besucherin erneut und kommt damit zu dem Grund ihres - nein! - unseres, Hierseins zurück.
Ich nicke. Ich brauche nichts zu sagen, sie sieht die Geste, erkennt die Antwort darin. Ich ahne ihr Lächeln mehr, als dass ich es wirklich sehe. Verwunderung schlägt mir entgegen. Aber auch … Respekt?
„Warum?“, höre ich sie fragen. Es klingt sogar interessiert, vielleicht, weil es in ihrem Alltag (oder sollte ich sagen: in ihrer Allnacht?) etwas Abwechslung bringt. Doch ich möchte mich nicht äußern, meine Beweggründe nicht offenbaren.
„Ist das wichtig?“
Mein dunkler Todesengel zieht verwundert eine seiner Augenbrauen nach oben, ein zartgewölbter Strich in der Blässe ihres Gesichts. „Ist es das nicht?“, fragt sie sanft. „Du verschenkst schließlich das Wertvollste, das du besitzt.“
Verschenken, sagt sie, und wahrscheinlich trifft es das auch. Ich gebe ihr etwas, mein Blut, mein Leben. Ich schenke es - nein, weihe, widme es ihr. Mein Opfer wird sie nähren für … für wie lange? Stunden? Tage, Wochen? Ich weiß es nicht, habe nie darüber nachgedacht. Nun nagt diese Ungewissheit an mir. Ich möchte, nein, begehre danach, zu wissen, wann das nächste Blut ihre Lippen benetzen wird. Wird es meinen Geschmack verdrängen, auf ewig auslöschen, oder wird sie sich zeitlos daran erinnern, bis ihr Körper zu Asche zerfällt?
Der Gedanke lässt mich schaudern. Ihr schönes Antlitz verdient mehr als das! Einen Altar, einen Sarkophag aus Glas, an dem jeder ihre Gesichtszüge verehren kann. Ja, das, und noch viel mehr.
Ich bemerke, wie ich mich in ihrer Anmut verliere, in ihrem Liebreiz, und versuche, mich zur Ordnung zu rufen.
Mein Todesengel steht ungerührt da, wartend. Sie hat Zeit. Die Nacht, ihre Freundin, ihre Geliebte, hat gerade erst begonnen. Sie weiß, dass ich nicht fliehen kann, selbst wenn ich es wollte. Ihr Blut, ihre Mahlzeit ist ihr sicher. Also warum soll sie ungeduldig sein? Sie wird warten. Es hinauszögern, es auskosten.
Ich spüre, dass sie eine Genießerin ist. Keine von denen, die gierig schlingen. Mein Blut wird ihr ein Labsal sein, kein schneller Imbiss. Kann ich mehr erwarten? Nein, ich habe Glück gehabt. Die Nacht und der Mond - beide haben es heute gut mit mir gemeint.
Mit weit geöffneten Armen und offenen Auges trete ich ihr entgegen.
„Tu es!“, fordere ich sie auf, und als hätte es dieser Aufforderung benötigt, wird das Tierische, Dunkle, in ihr lebendig. Ihre Züge verziehen sich nur unmerklich. Sie hält sich zurück, will mich nicht ängstigen, doch gegen ihre Zähne, die sich spitz zwischen ihren Lippen hervordrängen, kann auch sie nichts tun. Sie braucht sie - für ihren letzten tödlichen Kuss.
Ich bleibe stehen, denn der letzte Schritt ist nicht der meine. Es ist an ihr, die Grenze zu überschreiten, und sie tut es. Lautlos und sanft kommt sie näher, umschlingt mich mit ihren Armen. Nur sacht, ich spüre allerdings deutlich die Kraft, die ihnen innewohnt. Wenn mich meine Kräfte verlassen, werden diese Arme mich halten, mich vor einem Fall bewahren. Und danach, wenn alles vorbei ist, werden es diese Arme sein, die mich davon tragen. Vampire hinterlassen nicht gerne Zeugen, auch keine Toten.
Ihr Biss tut nicht weh. Ein sanftes Ziehen, nicht mehr. Sie trinkt, den Kopf in die Nische zwischen meinem Hals und der Schulter gebettet. Ich fühle mich an einen Liebhaber erinnert, der mich zärtlich mit seinen Armen umfängt.
Kein Laut dringt über ihre Lippen, während sie sich an mir nährt. Wäre da nicht die Kraft, die allmählich aus mir weicht, hätte ich mich der Illusion des Moments hingeben können. Mein Blut strömt aus mir heraus und mit ihm versiegt meine Stärke. Meine Beine sacken unter mir weg, meine Lider werden schwer, und ich spüre, wie sie innehält, zögert. Bekommt mein Todesengel vielleicht Zweifel an seinem Tun?
„Hör nicht auf!“, höre ich mich flüstern. Meine Hand, unendlich müde, legt sich auf ihr Haar. „Hör nicht auf!“
Dann bricht die Dunkelheit der Nacht auch über mich herein.

"I wish a car would just come and fucking hit me!"
"Want me to hail a cab?"
"No, I'm talking bus!"  (The four faced liar)

Da baumelt die kleine Doktorspinne in ihrem Seidenreich und träumt von ihren Silberfäden.
[Bild: riverdance.gif]

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #2 |

RE: Todesengel Part 1, die Zweite - jetzt hoffentlich komplett in der richtigen Zeitform
Hi adsharta84.

Zitat:und hoffen, die dunkle Brut wird auch dieses Mal wieder an uns vorübergehen.
Besser wäre vielleicht:
und hoffen, die dunkle Brut möge auch dieses Mal wieder an uns vorübergehen.

Zitat:Die Nach und der Mond -
... Nacht ...

Zitat:Mit weit geöffnetel
... geöffneten ...

Zitat:als hätte es dieser Aufforderung benötigt, wird das Tierische, Dunkle, in ihr ldbendig.
"Es" - nimm lieber "sie". und: ... lebendig ...

als hätte sie diese Aufforderung nötig, wird das Tierische, Dunkle, in ihr lebendig.

Joar - soweit ich es sehen kann, ist alles im Präsens. Allerdings bin ich da auch nicht so der Superprofi drin. Zwischendurch einige Tippfehler - aber das sind Kleinigkeiten.

LG
D.

PS:
Zitat: Vampire hinterlassen nicht gerne Zeugen, auch keine Toten.
Wollest du "Vampire" drin lassen? Falls nein - da muss er dann noch raus.
Falls ja - schön ans Ende gestellt.
D.


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #3 |

RE: Todesengel Part 1, die Zweite - jetzt hoffentlich komplett in der richtigen Zeitform
Hallo Dread,
danke fürs drüberschaun.
Die Schreibfehler und das möge habe ich übernommen/korrigiert.
Das Es bleibt aber es, weil damit das Tierische in der Vampirin und nicht die Vampirin selbst gemeint ist.

LG Adsartha

"I wish a car would just come and fucking hit me!"
"Want me to hail a cab?"
"No, I'm talking bus!"  (The four faced liar)

Da baumelt die kleine Doktorspinne in ihrem Seidenreich und träumt von ihren Silberfäden.
[Bild: riverdance.gif]

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #4 |

RE: Todesengel Part 1, die Zweite - jetzt hoffentlich komplett in der richtigen Zeitform
Hi Adsartha! Echt toll geschrieben. Am Anfang dachte ich mir, nein, nicht wieder eine Geschichte, in der sie böse dargestellt werden, aber wie du dann alles beschrieben, umgewandelt hast, das war einfach toll. Und was ich selber irgendwie witzig fand, war, dass du auch geschrieben hast, dass der Biss nicht weh tut, nur ein sanftes Ziehen. Wirste lachen, aber genau so, habe ich es mir auch immer vorgestellt. *gg*.

Echt tolle Geschichte und freue mich schon, bis es weiter geht.
Super.

Grüße, wie mein Nick zuvor einst war, MysteryLight. *gg*.
Oder auch Shadowgirl.
Aber heute Eltair, *gg*.

Weil mein Schatten auch nur ich selber bin.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #5 |

RE: Todesengel Part 1, die Zweite - jetzt hoffentlich komplett in der richtigen Zeitform
Hi Eltair,
freut mich, dass es dir gefällt.
Auf die Fortsetzung musst du wohl leider noch etwas warten. Bin zur Zeit mit was anderem beschäftigt. Zudem warte ich auf einen Kreativitätsflash, dem ich auch schon den ersten Teil zu verdanken habe. Ich sage nur zwei Uhr nachts, Word und eine halbe Stunde.

LG
Adsartha

"I wish a car would just come and fucking hit me!"
"Want me to hail a cab?"
"No, I'm talking bus!"  (The four faced liar)

Da baumelt die kleine Doktorspinne in ihrem Seidenreich und träumt von ihren Silberfäden.
[Bild: riverdance.gif]

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #6 |

RE: Todesengel Part 1, die Zweite - jetzt hoffentlich komplett in der richtigen Zeitf
Wow!
Das kenn' ich. *gg*.

Ich habe viele Sachen auch nachts, manchmal auch bis in die Nacht, *gg*, geschrieben.

Ja, hat mir echt gut gefallen.

Keine Angst, ich kann warten, sich selber immer lieber Zeit lassen, statt schnell schnell zu machen und dann wird nichts draus. *gg*.
Das kenn' ich auch. *gg*.


Na dann, lass da wieder Grüße da.
Judith.

Weil mein Schatten auch nur ich selber bin.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #7 |

RE: Todesengel Part 1
Hallo adsartha

Kennst du den Film I am Legend? Das setting hat mich etwas daran erinnert ... in der Dunkelheit muss man sich verbarikadieren denn dann kommen Viecher die einen umbringen Icon_smile

Zitat:? Nein, ich habe Glück gehabt. Die Nach und der Mond
Nacht

Deine Geschichte hat mir am Anfang total gut gefallen. Wie du da die hereinbrechende Nacht beschreibst, dein Prot, der da allein steht und dann kommt diese Stimme - Gänsehautfeeling *g*. Ein Mensch scheint er ja nicht zu sein, du sprichst von Rudel usw - ausser in deiner Welt haben sich die Menschen in Rudeln zusammengefunden. Das Gespräch zwischen den Beiden hab ich mit Spannung erwartet - was auch der Grund war, weshalb ich ein bisschen enttäuscht war gegen Ende hin. Denn es findet nicht wirklich was zwischen ihnen statt, kaum angefangen beendest du es. Ich hätt mir da mehr gewünscht um mehr auch über beide und über deine Welt zu erfahren. Du schreibst, Teil eins, also ist das vermutlich Teil einer längeren Geschichte?
Schade, wäre sie isoliert gestanden, hättest du bisschen mehr offenlegen müssen, die Gründe für das Handeln seines Prots, die Welt beschreiben - es wäre nicht so mit einem ... unbefriedigten Gefühl zu Ende gegangen *gg*
Aber dennoch atmosphärisch sehr dicht, schön geschrieben und obwohl doch etwas kurz mag ich deinen Prot gern. Schade, dass er am Ende stirbt(?)
Also auf jeden Fall Daumen hoch. Obwohl es noch höher hätt sein können Icon_smile
LG
Senf


Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #8 |

RE: Todesengel Part 1
Hi Senf,
danke für deinen Kommentar.
Schade, dass du etwas enttäuscht bist. Natürlich hätte ich das Gespräch länger ausufern können und alles erklären können, aber dann wäre ja schon alles gesagt ;-)
So bleiben viele Fragen offen, die Lust auf mehr machen.
Zudem, warum sollte sich die Vampirin länger mit ihrem Opfer unterhalten? Noch ist das ja nur eine reine Futter und Esser Beziehung ;-)
Wennn es aber so wird, wie ich es mir vorstelle, kannst du dich auf schöne Dialoge freuen.

LG
Adsartha

"I wish a car would just come and fucking hit me!"
"Want me to hail a cab?"
"No, I'm talking bus!"  (The four faced liar)

Da baumelt die kleine Doktorspinne in ihrem Seidenreich und träumt von ihren Silberfäden.
[Bild: riverdance.gif]

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #9 |

RE: Todesengel Part 1
Also der Schreibstil ist echt klasse.
ich stelle immer wieder fest, dass Frauen eine viel bessere Art haben eine Stimmung aufs Papier zu bringen. Man kann förmlich spüren, wie düster es ist. Ich bin leider keine Frau Icon_smile

Das einzige was mich stört: Ich hatte echt gehofft, dass wir hier von einem "echten" Todesengel sprechen. Mit Flügel und so weiter....

Aber das ist der persönliche Geschmack hab einen Faible für Engel, allerdings nicht die pummelige Art. Hab selber eine Engelsgeschichte reingestellt.

Also meine Schwester würde es lieben! Vampirfan....

werde gerne den Rest lesen.


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #10 |

RE: Todesengel Part 1
(Jero, verzeih mir meinen vorherrigen Faux pas. Es wird nicht wieder vorkommmen, versprochen Icon_wink )

Hi Jeronimus ,
sorry, dass du mit deiner Hoffnung auf einen echten Engel entäuscht worden bist Icon_wink
Aber hier war der Titel wirklich nur im übertragenen Sinne gemeint.
Gibt aber schon ein paar schöne Geschichten mit Engeln hier im Forum.
Zu deinem Kommentar. Danke!
Lob höre ich doch immer wieder gerne Icon_wink
Hat aber en ganze Weile gedauert, bis ich so schreiben konnte und leider gelingt mir dieses Dichte, Atmosphärische auch nicht immer.

LG
Adsartha

"I wish a car would just come and fucking hit me!"
"Want me to hail a cab?"
"No, I'm talking bus!"  (The four faced liar)

Da baumelt die kleine Doktorspinne in ihrem Seidenreich und träumt von ihren Silberfäden.
[Bild: riverdance.gif]

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2021 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme