Es ist: 30-05-2020, 21:20
Es ist: 30-05-2020, 21:20 Hallo, Gast! (Registrieren)


Weihnachten 08: Weihnachtsrätsel
Beitrag #1 |

Weihnachten 08: Weihnachtsrätsel
Zitat:Ibi:
da dem Dread so langsam die Geschichten zu den Postkarten ausgehen
Icon_lol Icon_fies

Soundtrack

„NOUGHTS!“
Er lief so schnell er konnte.
Hinter ihm waren seine Verfolger nur wenige Schritte entfernt hinter der verriegelten Stahltür angekommen und schlugen von der anderen Seite fluchend auf sie ein.
So nicht!
Er grinste und lief weiter. Die Lampen unter der gewölbten Decke strahlten einen dreckigen Schein aus und tauchten das Grau der unterirdischen Röhren in ein schmutziges Braun.
„... ALARM! Häftling D. M. Noughts ist aus seiner Zelle geflohen. Alle Wachmannschaften zur südlichen Schleuse des Wartungstunnels!“
Hinter sich hörte er einen ohrenbetäubenden Knall, das Schott wurde aus seiner Halterung gesprengt und schlug polternd auf den Boden auf. Dahinter erschienen verärgerte Gesichter von Wärtern mit ihren Gewehren im Anschlag.
„STEHEN BLEIBEN!“
Nicht umdrehen – immer weiter!
„WIDERSTAND IST ZWECKLOS!“
Seine schweren Stiefel polterten im Laufen dumpf über den Gittersteg.
Das nächste Schott kam in Sichtweite, wurde größer und größer, bis er endlich davor stand.
Sport hat noch niemanden geschadet, dachte er, registrierte seinen ruhigen Puls, als auch schon eine blecherne weibliche Stimme aus einem Lautsprecher über ihm erklang.
„Identifikation!“
Er schüttelte sich die Häftlingsuniform vom Körper - darunter trug er ein hellblaues Kleidchen. Aus dem Büstenhalters nahm er eine Perücke, setzte sie sich auf und streckte den Kopf zum Bedienfeld der Türkontrolle vor. Eine Kamera erschien vor seinem Gesicht, ein roter Strahl taste seinen Kopf und seinen Körper ab.
„M.Ira – Superintendant. Zugang gewährt!“
Die Wärter hinter ihm kamen wieder näher, als sich das letzte Schott öffnete, er hindurch schlüpfte, von der anderen Seite schloss und verriegelte.
„WIR KRIEGEN DICH!“
Mitnichten, liebe Freunde!
Er langte nach einem Schwert auf seinem Rücken, zog es hervor und steckte es zwischen die manuellen Drehzylinder.
Verriegelt!
Der nächste Griff in den BH beförderte eine klobige braune Masse hervor, in die er einen länglichen Stift steckte und an das Bedienfeld auf seiner Seite presste. Ein kleines Display in der Masse zählte lautlos Zahlen rückwärts herunter.
Weiter!
Er drehte sich um, rannte weiter den Gang hinunter, bis er nach einer Abbiegung plötzlich in einem kleinen kugelförmigen Raum mit drei schweren Holztüren stand.
Bibliothek – Athalem – Ausgang.
Er zog geschwind das Kleidchen aus und darunter erschien ein knallroter Badeanzug.
„Achtung: Zutritt nur für autorisiertes Personal!“, knurrte die blecherne Frauenstimme.
Noughts streckte der Tür mit der Aufschrift 'Ausgang' das Gesicht vor, als die Kamera ihn mit den roten Strahlen abtastete.
Dread lächelte siegesgewiß.
Nicht mehr lange – hinter dieser Tür winkt die Freiheit! Nichts wird mich aufhalten, nichts wird mich daran hindern, Literatopia vom Joch ...
Ein erneuter Knall dröhnte durch den Tunnel in den kleinen Raum hinein.
Und das war die letzte C4-Ladung!
Die Kamera stoppte plötzlich und verschwand nichtssagend wieder in der Wand.
Höm?
Irritiert blickte er auf die Tür, doch sie öffnete sich nicht.
Er hielt sich seinen Arm vor den Mund.
„HAL, kannst Du mich hören?“, flüsterte er in das unter der Haut implantierte Mikro.
Ein statisches Rauschen war alles, was ihm antwortete. Er trat zurück zur letzten Abbiegung, schwenkte den Kopf um die Ecke, schaute vorsichtig in den Tunnel zurück und sah, wie zwei Schneidbrenner sich durch das Schott mit dem zerfetzten Bedienfeld fraßen.
Seine Augen weiteten sich erschrocken.
„H A L !“, schrie er ins Mikro.
Nichts – stattdessen erschien ein Bildschirm aus der Wand neben Tür zum Ausgang.
Er trat wieder auf die Tür zu. Ein rotes Logo tanzte über dem Bildschirm. Eine ungeschlechtliche Stimme ertönte.
„Hier spricht das Administrationsprogramm ADMINA. Zum Verlassen der staatlichen Haftanstalt von Literatopia ist eine erweiterte Sicherheitskontrolle notwendig. Wählen sie 1 für Hilfe, 2 für das Starten der Abfrage und 3 um SPALLS oder ein günstiges Schwert bei LitBay zu ersteigern.“
Er seufzte und tippte auf die 2.
„Vollständiger Name?“
Er rückte den roten Badeanzug zurecht.
„Zacharias Ackdara – kurz: Z. Ack.“
„Literatopa-Status?“
„Boss.“
„Abfrage erfolgreich – bitte warten ...“
Warten?
Das Logo verschwand, ein Schlitz öffnete sich in der stahlgrauen Wand neben dem Bildschirm und eine kleine Karte erschien.
Er zog sie hervor und starrte auf einen Schneemann mit roter Nase, Schal und Stern auf seiner linken Brust. Links daneben stand geschrieben:
„Weihnachtsgrüße – extra dick und im neuen Jahr viel Glück.“
Nee, ne?
„Zugang zur Außenwelt der Haftanstalt wird erst gewährt, wenn die Frage auf der Kartenrückseite beantwortet wird.“
Er drehte sie hastig herum. Hinten stand in Maschinenschrift:

Weihnachtsrätsel:

Weihnacht
O festlich Sternenzelt!
Du breitest dich ob meiner Einsamkeit
Und schirmest weithin die gesühnte Welt.
Sanft glitzerndes Gefild!
Dein Friedenszauber füllt mein ganzes Herz,
Dass es von Rührung und Beschämung schwillt:
O weiße Weihnacht!
In mildem Leuchten liegt ein heilig Kind,
Des Lächeln alles Leid zur Glorie macht!

Von wem stammt dieses Gedicht?

Tipp:
Obwohl der Weihnachtsmann den Namen des Autors in sich trägt und der Autor auch eine Zeit in dem Land lebte, dass die Verbreitung des Weihnachtsmannes beeinflusst hat, hat Weihnachten für ihn zwei Seiten. An Weihnachten bekam er die Ehrendoktorwürde der Universität Bonn aberkannt, aber es ist auch ein Zeitpunkt, an dem sein nobel geehrtes Buch, zu dem es auch eine Weihnachtsgeschichte gibt, noch mehr Aufmerksamkeit gewinnt.

„Erwarte Antwort ...“
Er überlegte fieberhaft ...
Rupprecht? Nikolaus? Klaus?
… als das letzte Schott ebenfalls verärgert auf dem Boden aufschlug …
Man, wer zum Teufel kann das sein?
„Erwarte Antwort ...“
… und die Wärter ihn brüllend zu Boden rissen …
Mann? Thomas Mann?
… seinen BH nach weiteren C4-Ladungen durchsuchten …
EY!
… Handschellen umschlossen seine Handgelenke …
„THOMAS MANN!“
… dicke Ketten wurden um ihn und den roten Badeanzug geschwungen und kräftig festgezurrt ...
„Antwort akzeptiert!“
Die Tür glitt auf, der herrliche Duft der Freiheit schlug ihm entgegen, strömte kurz durch seine Nase, während die lachenden Wärter ihn mit seiner blonden Perücke zufrieden wegschleiften ...

Mrgreen
Erstmal Danke sehr - hab mich zwar gewundert - aber riesig gefreut. Icon_wink
Isch tippe mal auf Amber. So rein vom Bauch *hust* Gefühl her.

LG
D.


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #2 |

RE: Weihnachten 08: Weihnachtsrätsel
Icon_lachtot
Wie geil!
Aber warum ist den der D. M. Noughts nicht nach Athalem geflüchtet??
Das hat ne niedrigere Sicherheitsstufe. Icon_wink

"I wish a car would just come and fucking hit me!"
"Want me to hail a cab?"
"No, I'm talking bus!"  (The four faced liar)

Da baumelt die kleine Doktorspinne in ihrem Seidenreich und träumt von ihren Silberfäden.
[Bild: riverdance.gif]

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #3 |

RE: Weihnachten 08: Weihnachtsrätsel
*schreit sich weg*
Großartig!!!

So lässt es sich gut in den Tag starten, auch wenn ich viel zu früh wach war und irgendwann mittags wieder durchhängen werde.

... weil das Leben seltsame Wege geht ...

Der Sprung über den eigenen Schatten gelingt leichter,
wenn wir ihn für jemanden wagen,
der Licht in unser Leben bringt.
(unbekannt)

Eine Schattengestalt und ihre Schattengedanken


[Bild: 12.gif]

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #4 |

RE: Weihnachten 08: Weihnachtsrätsel
Hier warten wir noch auf Auflösung, wer der Absender war. Also los, zeig dich!

... weil das Leben seltsame Wege geht ...

Der Sprung über den eigenen Schatten gelingt leichter,
wenn wir ihn für jemanden wagen,
der Licht in unser Leben bringt.
(unbekannt)

Eine Schattengestalt und ihre Schattengedanken


[Bild: 12.gif]

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #5 |

RE: Weihnachten 08: Weihnachtsrätsel
„Hier spricht das Administrationsprogramm ADMINA. Zum Verlassen der staatlichen Haftanstalt von Literatopia ist eine erweiterte Sicherheitskontrolle notwendig. Wählen sie 1 für Hilfe, 2 für das Starten der Abfrage und 3 um SPALLS oder ein günstiges Schwert bei LitBay zu ersteigern.“
=> Icon_lachtot Icon_lachtot Icon_lachtot Icon_lachtot Icon_lachtot Icon_lachtot

PERFEKT! GROßARTIG!
* Sternchen erstickt vor Lachen.

Mehr davon! Icon_wink
- und Gesicht zeigen! (damit /me Fanpost schreiben kann)

Liebe Grüße,
Sternchen

"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht."
Vaclav Havel
Viele kleine Sternschnuppen

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #6 |

RE: Weihnachten 08: Weihnachtsrätsel
Schade, dass sich hierzu niemand bekennen mag :o(

... weil das Leben seltsame Wege geht ...

Der Sprung über den eigenen Schatten gelingt leichter,
wenn wir ihn für jemanden wagen,
der Licht in unser Leben bringt.
(unbekannt)

Eine Schattengestalt und ihre Schattengedanken


[Bild: 12.gif]

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2020 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme