Es ist: 27-11-2021, 19:13
Es ist: 27-11-2021, 19:13 Hallo, Gast! (Registrieren)


Diskussion zum Heyne-Verlag
Beitrag #11 |

RE: Diskussion zum Heyne-Verlag
Mmh, also ich habe es mit verschiedenen Geschichten bislang bei vier Verlagen und einer Agentur versucht und jedesmal auch eine Antwort (=Absage) bekommen.

Am frustrierendsten war die von Ueberreuter, denn die kam bereits nach 14 Tagen. Gut, ich hatte kurz zuvor mit Ueberreuter eine Internet-Leserunde durchgeführt und bin deshalb vermutlich bevorzugt zum Lektoriat durchgeleitet worden. Aber gerade aufgrund der Schnelligkeit dieser Ablehnung war der Frustrationsfaktor am höchsten. Icon_nosmile

Ansonsten hat's in der Regel 3-6 Monate gedauert, Carlsen hat sich mit fast 9 Monaten am meisten Zeit gelassen, aber das war ein Kurzroman mit Manga Entwurf, der musste gleich durch zwei Lektorate (Carlsen und Carlsen Manga).

Zu den Veröffentlichungschancen unverlangt eingereichter Manuskripte solltet ihr euch mal dieses Interview mit einem Lektor durchlesen. Bei 200 unverlangt eingesandten Manuskripten pro Jahr antwortet der Lektor auf die Frage: "Ist es schon vorgekommen, dass ein solches Manuskript verlegt wurde?" "Ich bin mit einigen Autorinnen und Autoren unverlangt eingesandter Manuskripte im Gespräch. Mal sehen." Das sagt ja wohl alles, oder?

Was Heyne betrifft, so wundert mich, dass sie jetzt doch zugesagt haben, alle beim Wettbewerb "magischer Beststeller" nicht ausgewählten Manuskripte zurückzusenden und unter den 31 in die engere Wahl gekommenen Werke (welche auch immer das sein mögen) nochmal nach Potenzial zu schauen. Irgendwie unangenehm, jetzt brennt da bis zum Rücklauf des Manuskripts doch wieder so'n idiotischer kleiner Funke Hoffnung, mir wäre eigentlich lieber gewesen, ich hätte mit der Ausschreibung abschließen können.

[Bild: sigpic.png]

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #12 |

RE: Diskussion zum Heyne-Verlag
Hallo Warin,

danke für den Link. Ich fand das Interview wirklich sehr sehr interessant. Icon_smile

Bei 200 unverlangt eingesandten Manuskripten pro Jahr antwortet der Lektor auf die Frage: "Ist es schon vorgekommen, dass ein solches Manuskript verlegt wurde?" "Ich bin mit einigen Autorinnen und Autoren unverlangt eingesandter Manuskripte im Gespräch. Mal sehen." Das sagt ja wohl alles, oder?
=> Ich schätz es eher weniger negativ ein. Wenn man keine unverlangten Manuskripte einsenden würde, wäre der Markt bald überschwemmt mit gleichen Namen. Es gäbe ja dann nur noch bei Wettbewerben neue Autoren zu entdecken. Nicht?

Was Heyne betrifft, so wundert mich, dass sie jetzt doch zugesagt haben, alle beim Wettbewerb "magischer Beststeller" nicht ausgewählten Manuskripte zurückzusenden und unter den 31 in die engere Wahl gekommenen Werke (welche auch immer das sein mögen) noch mal nach Potenzial zu schauen. Irgendwie unangenehm, jetzt brennt da bis zum Rücklauf des Manuskripts doch wieder so'n idiotischer kleiner Funke Hoffnung, mir wäre eigentlich lieber gewesen, ich hätte mit der Ausschreibung abschließen können.
=> Ich muss sagen, ich freue mich sehr darüber. Zwar hab ich nichts eingesendet, aber es ist doch toll, für alle die mitmachen, dass die Manuskripte genauer angesehen werden. Sicherlich - aufregend! Aber doch wohl im positiveren Sinn. Würd ich jedenfalls meinen. Was genau stört dich an den Gedanken, dass du da vielleicht noch dabei bist? Das Warten? Wenn der Roman in der Schublade liegen würde, wäre es doch auch nicht besser, oder hättest du vor, ihn an jemand anderen zu schicken und möchtest vermeiden, dass er wo doppelt am Tisch liegt?

Liebe Grüße,
Sternchen

"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht."
Vaclav Havel
Viele kleine Sternschnuppen

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #13 |

RE: Diskussion zum Heyne-Verlag
moin in die Runde^^

also ich habe da ja keine Erfahrung was Verlage angeht, da ich als Schreiberling eher in meinem Freundeskreis bleibe hihi

aber was man hier so hört ist ja schon ziemlich ärgerlich finde ich. Gerade die großen Verlage sollten doch in der Lage sein sich zurück zu melden. Ich meine so eine Computergespeicherte Absage-Vorlage kostet ein paar Minuten die auszudrucken und wegzuschicken, wenn man schon nicht die gesamten Sachen vom Einsender zurückschickt.
Ich kanns halt nur mit Bewerbungen vergleichen und da haben mir alle größeren Firmen meine Bewerbungsunterlagen zurückgeschickt+Absageschreiben und da habe ich auch kein "Rückfahrt"-Geld beigelegt oder sonst was.
Und für die Verlage hätte, das doch auch den Vorteil, dass sie sich nicht alle Autoren verstimmen sondern manche halt es dann nochmal versuchen und so.
Aber wahrscheinlich kommt mir das einfach nur so blöd vor, weil ich es nicht beurteilen kann. Wollt aber trotzdem was dazu sagen :P

D-SoT

Tomorrow isn't pitch black, it's sunny but a little dark is ok Icon_smile

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #14 |

RE: Diskussion zum Heyne-Verlag
Also ich habe, als ich mich noch selbst um Manuskriptversendung gekümmert habe, bislang immer Post zurück bekommen. Teilweise waren sogar begründete Absagen (Piper, Klett-Cotta) dabei, was mich sehr gefreut hat, obwohl es nach wie vor Absagen waren.
Aber bei mir kam immer alles zurück.

Aber mal kurz zu dem Heyne-Wettbewerb:
Darf ich mal fragen, ob jemand von euch auch ein Buch bekommen hat?
Denn meine Agentin sagte mir, dass zwei aus der Agentur, für die sie die Manuskripte dort eingesandt hat, ein Buch bekommen haben.
Haben grundsätzlich alle, die nicht gewonnen haben, ein Buch erhalten?
Würde mich mal interessieren. (Die Hoffnung stirbt zuletzt, Stichwort: 31 in die engere Wahl... Mrgreen)

Gruß!


Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #15 |

RE: Diskussion zum Heyne-Verlag
So, hab heute auch mal Post erhalten.
Außer einem angeknacksten Ego, einem 08/15-eine-Maschine-hat-mich-erstellt-schön-von-ihnen-zu-lesen-machen-sie-weiter-oder-sonst-was-Antwortbrief hab ich auch noch zwei Bücher erhalten.

Arnagos hat ja etwas von Büchern gesagt:
hast du auch welche bekommen oder von jemandem gehört, der sie bekommen hat? Würde mich mal interessieren.

Außerdem bin ich neugierig:
hat irgendwer, der mitgemacht, aber weder das 08/15-Paket bekommen, noch den Hauptpreis gewonnen hat, eine Rücksendung erhalten? Im Sinne von "Wir wollen mehr"? Würde mich ebenfalls interessieren.

Schöne Grüße,
Saryn

Tinte | Feder | Schwert -  mein neuer Blog

Meine Machenschaften im Forum: mein Werkeverzeichnis

Science-Fiction, ständig in Bewegung: Sektor 42 Wiki

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #16 |

RE: Diskussion zum Heyne-Verlag
Hallo Saryn!

Schau mal auf der Seite von http://www.heyne-magische-bestseller.de nach, da steht im Blog folgendes:


Schreibwettbewerb - Rücksendung der Manuskripte II
30.06.2009 // Heyne Magische Bestseller

Immer wieder werden wir gefragt, wann endlich die eingesandten Manuskripte vom Schreibwettbewerb zurückgeschickt werden. Die frohe Botschaft an alle lautet nun: Wir haben bereits mit der Rücksendung begonnen! Bitte fragt nicht länger beim Kundenservice nach, sondern geduldet Euch noch ein bisschen – wir können schließlich nicht alle 1400 Manuskripte auf einmal in die Post geben!

Eine zweite, häufig gestellte Frage lautet außerdem: Was ist denn nun mit denen, die in die (zweite) engere Auswahl gekommen sind? Auch hier gilt nach wie vor: Don't call us – we call you. Auch wenn's noch ein bisserl dauern kann – die Mühlen des Verlagswesens mahlen etwas langsamer …

Vielen Dank für Eure Geduld und viel Spaß beim (Weiter)schreiben!
Euer Heyne Fantasy- und SF-Lektorat

Liebe Grüße,
Zwimili
(die selbst nicht mitgemacht hat, aber viele Leute kennt, die's versucht haben)


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2021 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme