Es ist: 27-05-2022, 22:47
Es ist: 27-05-2022, 22:47 Hallo, Gast! (Registrieren)


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Dan Simmons - Ilium
Beitrag #1 |

Dan Simmons - Ilium
"Ilium" von Dan Simmons

Heyne
832 Seiten
9,95 Euro


Handlung:

Der Homer-Experte Thomas Hockenberry wird nach seinem Tod wieder zum Leben erweckt, um für die griechischen Götter über den Trojanischen Krieg zu berichten.

Meine Meinung:

Eines meiner Lieblingsbücher, habe es viermal gelesen, das soll schon was heißen!
Die Story ist aber auch zum Anbeten! Als großer Fan des Roten Planeten, der griechischen Sagen und künstlicher Intelligenzen kam ich voll auf meine Kosten. Es ist einfach unglaublich, was Simmons da zusammengeschrieben hat!

Es gibt drei Handlungsstränge:
Der erste spielt auf dem Mars, der Ich-Erzähler Hockenberry berichtet über die Götter des Olymp und deren Intrigen, über den berühmten Trojanischen Krieg und die Schöne Helena. Als die Liebesgöttin Aphrodite ihn dazu benutzen will, Athene zu töten, schmiedet Hockenberry einen eigenen Plan, um die Götter endgültig loszuwerden und den Krieg zu beenden.
Der zweite Handlungsstrang befasst sich mit zwei Künstlichen Intelligenzen, Mahnmut und Orphu, die zum Mars reisen, um dort nach dem Rechten zu sehen. Beide sind große Fans klassischer Literatur und haben entsprechend viel Gesprächsstoff.
Und zum Dritten geht es um ein paar Menschen auf der Erde, die nur im Heute leben, sich um nichts kümmern und nichts wissen. Aber natürlich bleibt das nicht so.

Die ersten paar Dutzend Seiten sind echt schwer. Man weiß nicht, wo, wann und warum man ist und wie einem geschieht. Hat man diese Seiten erst einmal geschafft, bekommt man ein SF-Feuerwerk zu lesen, wie es kaum ein zweites gibt!

***
Aeria

Lieber barfuß als ohne Buch!

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #2 |

RE: Dan Simmons - Ilium
Kann dir da wieder mal zustimmen. Icon_wink Die ersten Seiten sind wirklich nicht easy. Aber bei einem Werk, das so einen Umfang hat, ist das auch denke ich normal oder es geht zumindest in Ordnung.

Ich war von beiden Bänden mehr als begeistert. Alleine die Idee mit Ilium auf dem Mars und wie das zusammenhängt, ist schon der Wahnsinn.

Ich musste nur ein paar mal grinsen, weil Simmons doch seeeeehr mit seinem Wissen um Shakespeare angibt. Icon_wink Aber bekenne mich auch schuldig, dass es mich neugierig gemacht hat und ich dann Shakespeares "Der Sturm" gelesen habe.

Ein wenig entsetzt war ich, als ein "Hauptchara" von Caliban einfach so getötet wird in einem Nebensatz schon fast. o_O Denke, dass einige auch wegen der Komplexität wenig mit dem Werk bzw Werken werden anfangen können.


Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #3 |

RE: Dan Simmons - Ilium
Au ja, wegen des Todes der einen wichtigen Figur habe ich auch die Luft anhalten müssen. Ich habe ja die ganze Zeit darauf gewartet, dass sie doch irgendwie wieder aufersteht oder so. War aber nicht so. Dafür kommt in "Olympos" ihre Doppelgängerin vor!

***
Aeria

Lieber barfuß als ohne Buch!

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #4 |

RE: Dan Simmons - Ilium
Und das fand ich wiederum nicht so dolle. o_O Da dachte ich, man kann es auch übertreiben. *gg* Olympos konnte natürlich nicht mehr ganz an die Genialität heranreichen, die Ilium noch versprüht hat. Aber das ist wieder ein Thema für den anderen Thread. ^^


Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2022 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme