Es ist: 26-05-2020, 14:55
Es ist: 26-05-2020, 14:55 Hallo, Gast! (Registrieren)


Prager Grüße (Sommer '09)
Beitrag #1 |

Prager Grüße (Sommer '09)
II/III

(Freitag, circa eine Stunde später, immer noch 1999)

Ein kleiner und ein großer Mann näherten sich dem Eingang des Assipark. Im Gleichschritt traten sie mit ihren schwarzen Schuhen auf die Straße, auf die Treppen zum Plateau, drängten die Wartenden vor der Doppeltür einfach beiseite und hielten mit ihren angefressenen Gesichtern vor dem ausgestreckten tätowierten Arm eines Türstehers.
„Ihr kommt hier nicht rein!“
Ein Augenpaar sah in zwei feindliche.
„Gibts ein Problem?“
Stille.
„Ihr habt gleich eins, wenn ihr euch nicht verpisst.“
Sechs schwarze Planeten – eingebettet in grüne, blaue und braune Iriden.
„Lass uns rein.“
Kein Gesichtsmuskel bewegte sich, als dicke verrauchte Wolken vom Bass getrieben zum Luftschnappen nach draußen drängten.
„Nicht in einem Stück.“
Der größere der beiden Neuankömmlinge hob schließlich seine Faust und deutete auf den verblassten Stempel auf dem Handrücken.
Langsam hob sich das rechte Augenlid des Türstehers. Verbissen senkte er kopfnickend seinen Arm und gewährte ihnen mit einem Brummen Einlass.

Die Luft war stickig, als die Beiden durch die erste Hallen liefen – vorbei an überparfümierten Frauen, kreischenden Mädchen und torkelnden Jungs. Aus den riesigen Lautsprechern am Rand der Tanzfläche wurden die Musikcharts gnadenlos hoch und runter gespielt wurden. „Too much of heaven“, „King of my castle“ und der „Mambo No. 5“ hämmerten mit ihren Beats auf die Zwei ein, die unbeeindruckt davon abseits standen und ihre Blicke über die tanzwütige Meute schweifen ließen.
„SIEHST DU SIE?“, brüllte Micha.
„NEIN!“
„ICH WERDE SIE VIERTEILEN!“
„UND ICH BRENNE DENEN DIE UHRZEIT AUF DEN ARSCH!“, schrie der Kleinere. "DAS WAR DAS LETZTE MAL!"
„SO EINE SCHEISSE! UMSONST HIERHIN, UMSONST ZUR WG, UMSONST WIEDER ZURÜCK ...“
„LASS UNS AUFTEILEN! ICH GUCK HIER UNTEN, DU GEHST NACH OBEN!“
Micha rieb sich die Hände.
„OKAY!“

Oben in der Achtziger-Halle saßen zwei Männer sorglos mit dem Rücken zur Theke und lauschten den Ansagen des DJ.
„Und jetzt ein ganz spezieller Wunsch: „Sounds like a melody! ...“
Einer der beiden schaute mit seinen verschiedenfarbigen Augen den lockenden heißen Leibern auf der Tanzfläche hinterher, trank einen Schluck aus seiner Bierflasche und bemerkte einen kleinen Fleck auf seinem - nach Hugo Boss duftenden – Seidenhemd.
„... die heute einen Monat mit ihrem Freund zusammen ist. Herzlichen Glückwunsch!“.
„Na? Nichts dabei für Dich?“, rief Markus seinem Nachbarn zu und versuchte mit Spucke den Fleck weg zu reiben. "Greif besser zu - bevor es zu spät ist!"
„... und ihr wisst ja, Wünsche noch eine halbe Stunde!“
Dread seufzte und schüttelte wortlos den Kopf.
„Na komm – wie lange seit ihr jetzt auseinander? Drei Monate? Vier?“
„Ein Jahr.“
„Scusi … wie die Zeit vergeht ...“
„Macht nichts.“
Markus knuffte ihm in die Seite und hielt ihm seine Flasche hin.
„Komm, Prost!“
„Das wird dadurch nicht besser ...“
„... aber erträglicher.“
„... wer will nochmal, wer hat noch nicht?“
„Ich weiß nicht ...“
Markus rollte mit den Augen.
„Ein Jahr. Mann, vergiss sie endlich!“
„Das … geht nicht so einfach.“
„Doch das geht so einfach“, rief Markus und schnippste mit den Fingern. „Siehst Du? Und weg ist Kathrin.“
Dread seufzte und schaute betrübt auf seine Bierflasche.
„Das ist Liebe, Markus. Oder besser – war.“
„Wünsche, Wünsche, Wünsche – wir machen alles möglich ...“
„Was?“
„Das war keine Bettgeschichte. Das war … als ob unsere Herzen im Einklang geschlagen hätten - ein Leben ohne Sie ist das Schlimmste, was mir passieren konnte."
„Von wem redest Du?“
Dread starrte ihn stirnrunzelnd an.
„... und jetzt ein Wunsch der etwas anderen Art ...“
Markus lachte und klopfte ihm aufmunternd auf die Schulter.
„Na komm, Alter. Auch andere Mütter haben hübsche Töchter“, rief er und hielt ihm wieder seine Flasche hin.
„PROST!“
„... kein Lied, sondern eher eine ...“
Dread lächelte, als die beiden Bierflaschen mit einem hellen Klang zusammenstießen.
„Prost!“
„... Postkarte für einen gewissen Herrn Noughts ...“
Dread verschluckte sich.
„... ein kleiner Gruß aus Prag. Vorne die Stadt in verschiedenen Ansichten – bei Nacht, bei Tag. Und hier der Text – Moment ...“
Markus hob fragend eine Augenbraue.
„... Reiseführer Prag: Nicht selten scheint über dieser Stadt etwas Geheimnissvolles zu liegen; wie ein blaues Band zieht sich die Moldau mitten durch das Herz der Metropole. Stündlich erscheinen die Apostel; beseelt von Kafkas Geist, erinnern sie an die Sagen von kopflosen Templern und verwunschenen Fremden. Am Abend heimeliger als bei Tag – an der Moldau schafft die Gleichzeitigkeit des Ungleichzeitigen den einzigartigen Reiz: Die 'Hunderttürmige' hat viele Namen. (Dumont, Merian) Grüße im Namen der Postkartenaktion ...“
„Was läuft hier …?“
„Ich hab keine Ahnung, Alter!“

(Und ich auch nicht. Icon_wink ) D.

III/III

Muss ich hier alleine raten? Okay - dann tippe ich auf Bahnhof. D. Icon_wink


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #2 |

RE: Prager Grüße (Sommer '09)
Auch diese Karte darf nicht verschimmeln:
Bahnhof, wo warste die ganze Zeit? In Zentraleuropas Kulturhauptstädten?


Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #3 |

RE: Prager Grüße (Sommer '09)
BAHNHOF!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Icon_aufsmaul


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2020 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme