Es ist: 21-01-2022, 12:15
Es ist: 21-01-2022, 12:15 Hallo, Gast! (Registrieren)


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Robert Charles Wilson - Spin
Beitrag #1 |

Robert Charles Wilson - Spin
"Spin" von Robert Charles Wilson

Heyne
557 Seiten
8,95 Euro

Klappentext:

Eines Nachts steht der junge Tyler Dupree im Garten seines Elternhauses und blickt auf den Himmel - als plötzlich die Sterne verschwinden, sich ein riesiger Energieschirm um die Erde legt, der den Planeten vom Rest des Universums abkapselt. Wie ist so etwas möglich? Wer ist dafür verantwortlich? Und was wird damit bezweckt? Während die Erde in Hysterie versinkt, beginnt für Tyler das Abenteuer seines Lebens...

Rezi:

Eines Nachts verschwinden die Sterne und der Mond, Satelliten fallen vom Himmel und weltweit bricht die Telekommunikation zusammen. Auch die Sonne, die am nächsten Morgen aufgeht, scheint irgendwie verändert. Schnell steht fest, dass die Erde von einer seltsamen Membran eingehüllt worden ist. Das wäre vielleicht noch nicht allzu schlimm, aber die Tatsache, dass die Zeit auf der Erde nun anders vergeht als im restlichen Universum, schon. Eine irdische Sekunde entspricht einigen Jahren außerhalb der Membran. Was bedeutet, dass der Tod der Sonne schon in einigen Jahrzehnten Erdzeit eintreten wird. Das Ende der Welt, wie die Menschen sie kennen, naht.

Die Geschichte wird in Rückblenden erzählt. Der Ich-Erzähler Tyler Dupree ist ein Mann in den 50ern. Er erinnert sich, wie er als 12jähriger das Verschwinden der Sterne beobachtete, und er berichtet über die Folgen. Wie sein bester Freund Jason sein Leben der Erforschung der Membran (genannt Spin) widmete. Wie Jasons Zwillingsschwester Diane sich aus Angst vor dem Spin in eine christliche Sekte flüchtete. Tyler ist ein eher passiver Beobachter, deshalb ist die ganze Geschichte ruhig gehalten, es gibt kaum Action. Was aber nicht bedeutet, dass das Buch nicht spannend wäre. Das ist es, und wie! Wie lebt man mit dem Wissen, dass die Zeit des Planeten abläuft? Ich finde, der Autor hat diese Frage sehr gut beantwortet.

In "Spin" gibt es keine Figur und keine Szene zuviel. Auf jeder Seite findet man etwas Interessantes. Für mich als Marsfan war das Spannendste im Buch das Terraforming des Mars, an dieser Stelle habe ich mir fast einen eigenen Spin gewünscht. Auf einer Seite erwähnt der Autor das Spin-Schwindelgefühl - Schwindelgefühle sind bei "Spin" garantiert Icon_wink , vor allem, wenn man an die gewaltigen Zeiträume denkt, die draußen im Universum vergehen.
Die Auflösung hat mir gut gefallen, auf die Beweggründe der Hypothetischen wäre ich selber wohl nicht gekommen.

Ich empfehle das Buch gerne weiter; für alle, die auf Action und Technogefasel stehen, ist der Roman aber wahrscheinlich nichts.

Auf die Fortsetzung "Axis" bin ich schon sehr neugierig, frage mich allerdings, ob sie wirklich nötig ist, "Spin" ist nämlich ein abgeschlossener Roman.

Das war mein zweites Buch von Wilson und langsam glaube ich Parallelen zu erkennen. Die Helden sind sich ähnlich und deren Freunde sind Wissenschaftler und Menschen mit Problemen.
Das macht aber nichts. Obwohl es noch zu früh ist, so etwas zu sagen, immerhin haben wir erst März - "Spin" könnte eines meiner Jahres-Highlights werden.

***
Aeria

Lieber barfuß als ohne Buch!

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #2 |

RE: Robert Charles Wilson - Spin
Muss zu meiner Schande gestehen, dass mir nichtmal der Autor etwas sagt. o_O


Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #3 |

RE: Robert Charles Wilson - Spin
Hallo

Also ich habe das Buch auch kürzlich gelesen. Ich finde das Buch absolut klasse. Jede Seite ist lesenswert, man fiebert mit und ist gespannt. Spin ist einer der Romane, die man sehr gut am einen Stück durchlesen kann, bis tief in die Nacht.
Mir hat besonderes gefallen, wie Tyler und die beiden Geschwister während der gesamten Handlung, dramatik, Angst, Hoffnung und Action eng miteinander verbunden in emotionalen Wechselwirkungen durchstehen. Man fühlt die dramatik der schicksale, die Wünsche der Charaktere, ihr Schmerz und Hoffnung, Zielstrebigkeit und Härte. Die menschlichen Wünsche und Natur im Angesicht einer Katastrophe treten hier in Fordergrund. Die Ausserirdische Macht und die ganze Technik tritt eher im Hintergrund auf. Ein schönes Spiegel unserer Gesellschaft. Ist sehr zu empfehlen!

LG Sonde


Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2022 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme