Es ist: 24-05-2022, 23:44
Es ist: 24-05-2022, 23:44 Hallo, Gast! (Registrieren)


Schreibprogramme für Autoren
Beitrag #1 |

Schreibprogramme für Autoren
Hallo,

mich würde mal interessieren, ob von Euch jemand spezielle Schreibprogramme für Autoren nutzt und welche ihr empfehlen würdet.

Liebe Grüße
Lilith

Schluss mit lustig

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #2 |

RE: Schreibprogramme für Autoren
Wenn ich das richtig verstehe, dann suchst du ein Programm, dass sich hauptsächlich um die Formatierung kümmert oder?
Ein gutes Programm, aber nicht sofort umgänglich (zumindest wenn man Normseiten schreiben möchte: 60 Zeichen, 30 Zeilen) ist LYX. Es formatiert danach in eine Pdf, das sieht dann sehr schön aus. Aber ich habe meine Schriftstücke, da noch nicht reingepackt.
Selber nutze ich einfach WORD


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #3 |

RE: Schreibprogramme für Autoren
Ich benutze OpenOffice.org Writer, da er dieselben notwendigen Funktionen hat (und ein bisschen mehr, wenn ich richtig informiert bin) wie Word und zudem meiner Meinung nach besser zu handhaben ist. Das ist natürlich Geschmackssache.
Aber ich kriege häufig zu viel, wenn mich normale User wie Kollegen ansprechen, ob es mir nicht lästig sei, immer wieder zu markieren und kursiv zu schreiben und das in der einen, das nächste in der anderen Größe *haarerauf* Weil sie nicht alle solche Funktionen, die das Leben einfacher machen, benutzen. Aber das schlittert an der Grenze zu OT, right?
Und um auf jeronimus' Kommentar einzugehen: den pdf-Button hat OO deutlich sichtbar auf der Leiste *gemütlichklick*
Außerdem mag ich es, dass OOWriter Worddokumente, Word aber keine OO-Dokumente lesen kann - also, eigentlich treibt es mich in den Wahnsinn, aber es ist ein Pluspunkt für OpenOffice, das, nebenbei bemerkt, kostenlos ist Icon_smile

Ich mag OpenOffice, weil es alles vereint, was ich brauche. Auch der Impress (OO-Äquivalent zu Powerpoint), etc ist im Packet enthalten. Aber ich denke, dass das Programm einfach einige grundlegende Dinge enthalten sollte, dann liegt es am Autor. Man kann schlechte Geschichten mit OO schreiben und Weltwunderwerke mit Word. Insofern kommt es auf den Geschmack des Schriftstellers an, denke ich.

Liebe Grüße,
Trinity

"Unmöglich? Du selbst bist doch die Fürstin des Unmöglichen. Du hast mir das Leben geschenkt und es dann zur Hölle gemacht. Zwei Väter hast Du mir gegeben, und beide mir entrissen. Unter Schmerzen mich geboren und zu Schmerzen mich verdammt. Nun spreche ich zu Dir aus dem Grabe, zu dem Du mir die Welt geschaffen hast: Ich bin Deine Tochter - und Dein Tod."
- aus Bastard -

(Avatar: 'Batbastard', © by Trin o'Chaos)

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #4 |

RE: Schreibprogramme für Autoren
Ich denke mal mit "spezielle Schreibprogramme" sind nicht Word und OpenO gemeint, sondern halt Programme, die dem angehenden Bestseller-Autor hilfreiche Gimmicks anbieten wie Plot-Line, Charakter-Archivierung, Notizzettel, Stil-Analyse und sowas.

Hi Lilith Icon_smile

ich sehe mich regelmäßig nach Schriftsteller-Programmen um, habe aber bisher noch nicht das Richtige für mich entdeckt *lach* Hab schon "Writer's Cafe" ausprobiert, das war aber auf englisch und ging mir deshalb auf die Nerven; steht zwar dabei, dass es auch auf Deutsch umstellbar ist, hat bei mir aber nicht funktioniert *grins*
Aktuell hab ich "Papyrus" aufm Laptop, was ich auch eigentlich interessant finde - vor allem wegen der Stil-Analyse und den vielen Möglichkeiten, woraufhin ein Text abgesucht werden kann: Das Programm zeigt zum Beispiel Wortwiederholungen an, man kann "böse" Wörter einstellen, die man zu oft benutzt und sie sich anzeigen lassen; Füllwörter, schwache Verben, usw. Allerdings ist nur die Demo-Version kostenlos und in der Demo-Version ist die Stil-Analyse auf 2 Seiten begrenzt Icon_rolleyes

Normalerweise greife ich zu Kugelschreiber und Block, wahlweise auch kleinen, losen Zettelchen, um meine Geschichten zu planen und durchzuplotten. Wörter, von denen ich weiß, dass ich sie zu oft benutze, such ich mir mithilfe der Word "Suchen" und "Markieren" funktionen raus - und dann hab ich ja noch meinen Beta-Leser *lach*

Hast du selbst denn auch schon Erfahrungen mit Zusatz-Programmen gemacht?
Mein Hauptproblem mit solchen Dingern ist, dass man sich mit so vielen Funktionen erstmal zurechtfinden muss, da hab ich meist keinen Nerv für *lach*

»Couldnʼt you crawl into a bush somewhere and die? That would be great, thanks.« (Alistair, Dragon Age)

»You can be anything you want on the internet.
What's funny is how many people choose to be stupid.«
(Zack Finfrock)

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #5 |

RE: Schreibprogramme für Autoren
Thema ins Café geschoben - hier ist besser aufgehoben! Icon_smile

“Die Farben sind der Ort, wo unser Gehirn und das Universum sich begegnen.” (Paul Cézanne)

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #6 |

RE: Schreibprogramme für Autoren
Genau Lanna, solche Programme meinte ich.

Nein, ich habe selbst noch keins ausprobiert. Aber bei meinen größeren Schreibprojekten herrscht manchmal schon ein ziemliches Durcheinander, deshalb wäre mir bei einem Programm wichtig, dass ich schnell auf verschiedene Entwürfe, Notizen etc. zurückgreifen kann. Vieles notiere ich auch auf Zettel oder in Schreibblöcke, aber da wühle ich mich dann stundenlang durch ehe ich etwas wiederfinde ... wenn überhaupt.

Icon_confused

Schluss mit lustig

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #7 |

RE: Schreibprogramme für Autoren
Für den einen oder anderen ist LaTex vielleicht noch empfehlenswert. Also das Programm, nicht das Material. Da hat man auch recht viel Formatierungsfreiheit. Habs selbst noch nicht ausprobiert, aber die Leute, die es benutzen, schwärmen davon.


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #8 |

RE: Schreibprogramme für Autoren
LaTex ist aber kein Schreibprogramm für Autoren, also mit weitergehenden Funktionen, sondern mehr wie Word.
Wobei es das nicht ganz trifft.

Für wissenschaftliche Dinge mit vielen Formeln ist es einfach komfortabler, wenn man sich einmal an die Befehle gewöhnt hat und es sieht einfach besser aus, zusätzlich kann man es leicht in ein pdf umwandeln.

Es braucht aber einiges mehr an Einarbeitungszeit als WOrd und Co. Aber den Mehraufwand bei Hausarbeiten und Diplom-/Staatsarbeiten ist es auch wert.

Auf das der Wind in eurem Rücken, nie euer eigener sei. (alter irischer Reisegruß Icon_wink)
drakir
und seine Werke

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #9 |

RE: Schreibprogramme für Autoren
Mhh vielleicht ist da ja was dabei?

http://www.schreibprojekt.at/software/sp...index.html
Ach im Übrigen, bei mir geht das mit dem Deutsch im Writer's Cafe2. Aber sie schreiben auch das sie noch nicht alles übersetzt haben.


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #10 |

RE: Schreibprogramme für Autoren
Hi Lanna,

bist du unterm Strich zufrieden mit "Papyrus", würde mich mal interessieren.
Ich überlege, ob ich mir das auch kaufen soll; ist ja mit 149.-€ nicht gerade billig.
(Will meinen Roman damit schreiben)

HGruß, Sigurd


Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2022 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme