Es ist: 08-03-2021, 02:01
Es ist: 08-03-2021, 02:01 Hallo, Gast! (Registrieren)


In das Seiende aufgesogen
Beitrag #1 |

In das Seiende aufgesogen
In das Seiende aufgesogen

Innenfremd und dunkel umringt der Aufruhr
in fragilen Fasern unentdeckte See,
gleichsam Bahnen von Planetensplittern
nach dem Beben sich erhebend
in den Wirbel eines fernen Weges -

noch im Kleinen durch den Anfang watend,
später eilend, hin, zum Ende dieser Welt.

Trichtersonnen, die nach innen scheinen
und die Welt wie Öl verzehren -
stark vereinend;

in der Mitte und in Tiefe zeigend
bin ich Docht und dort alleine
lodern in den Puls des neuen Lebens
wortlose Gedanken,
um gedankenlose Bilder
sammelt sich die Flut.

"Das Leben ist ein Sturm, der um die verborgensten und zartesten Gefühle der Liebe kreist."

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #2 |

RE: In das Seiende aufgesogen
Hallo root,


habe gerade gemerkt, dass dieses Gedicht von dir noch gar keine Antwort hat ... dann nehme ich es mir einmal vor:

=> sich erheben
erhebend - glaube ich?

=> und auf dürren Beinen
Diese Zeile, finde ich, fällt raus - würde ich streichen

Also ich muss sagen, dass mich die Formatierung eher abgeschreckt hat. Die Strophen wie zwei lange Würste Icon_wink - sieht nicht verlockend aus. Vielleicht kannst du sie ja noch einmal unterteilen oder sie von den Zeilenumbrüchen her ein bisschen "verdichten"?
Sprachlich dann aber wirklich schön ... mir gefallen der fragil fasrige Aufruhr, die Planetensplitter und ganz besonders die letzte Strophe mit den Trichtersonnen und dem Bild des Dochts. Sehr schöne Bilder, finde ich.
Und inhaltlich dann wieder ganz root-Gedicht *g* ... ein sehr flammendes Bild zeichnest du da von diesem Gefühl des Aufgesogenseins, geradezu hypnotisch, wie ein Strudel, der einen nicht mehr loslässt. Alles konzentriert auf die Mitte.

Ja, wie gesagt, vom Format her nicht ganz meins - ansonsten aber schön geschrieben, ich finde es gelungen! Icon_smile


Mira

Ich bin ein Fragezeichen
kein Punkt
- Rose Ausländer -

Avatar von Zwielichtstochter

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #3 |

RE: In das Seiende aufgesogen
Hi Mira,

habe das Gedicht nun etwas verdichtet und he, mir gefällt es so auch besser. :D

Danke für deine Vorschläge und liebe Grüße,

root

"Das Leben ist ein Sturm, der um die verborgensten und zartesten Gefühle der Liebe kreist."

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2021 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme