Es ist: 30-11-2020, 08:41
Es ist: 30-11-2020, 08:41 Hallo, Gast! (Registrieren)


Ende: 5 Wörter (Teil 1) - Einleitung + Anfang
Beitrag #11 |

RE: 5 Wörter -Einleitung + Anfang
Schöne Idee, gefällt mir voll!!=) Dann leg ich mal los:

Murrend erhob sich die Alte, strich mit der Hand über ihr müdes Gesicht und ertastete dabei flüchtig ihre Falten. Sie schlürfte zu dem kleinen Fenster in ihrem Zimmer und starrte auf die verlassene Straße, Licht sickerte blässlich aus den Straßenlaternen und fiel auf den Bürgersteig. Unter einer davon saß ein schwarzer Hund. Seine massive Statur war nur schwer als Schemen auszumachen, denn das schwarze Fell vermischte sich mit der Farbe der Nacht. "Dieser verdammte Köter bellt schon den ganzen Tag", flüsterte die Frau vor sich hin und torkelte zurück zu ihrem Nachtisch, auf dem ein gefülltes Wasserglas stand. Etwas schwamm darin und schien durch die Flüssigkeit optisch vergrößert: Ein Gebiss! Die Frau beachtete es nicht und griff vorbei an dem Glas nach einer Kerze, die daneben stand. Natürlich gab es in ihrem Zimmer auch eine mit Strom betriebene Lampe, die von der Decke baumelte, aber um ihr Licht anzuschalten, hätte sie bis zu der Tür laufen müssen, um dort den Schalter zu betätigen. Dafür war sie wahrlich noch zu schläfrig. Und so nahm sie lieber die Kerze mit dem Halter und zündete sie an. Ein Feuerzeug lag immer in der Schublade ihres Nachttisches. Das Kerzenlicht entflammte mit einem schwachen Zittern, wurde stärker und verbreitete schließlich eine angenehme Helligkeit in dem dunklen Raum. Wieder schritt sie zu dem Fenster und dort angelangt hob sie die Kerze, in der Hoffnung, nun den Hund besser sehen zu können. Doch nur rabenschwarze Nacht kroch vor ihre Augen, kein Hund. Verschwunden, dachte sie ärgerlich und erst jetzt fiel ihr die Stille auf. Das sonore Bellen des Tieres war verebbt. Doch wo war das Tier nun? Plötzlich spürte sie in ihrem alten, verschrumpelten Herz Mitleid. Sie konnte doch das arme Wesen nicht allein in der kalten Nacht herum irren lassen! Sie hastete eilig zur Tür, riss sie auf und leuchtete sich den Weg in den schmalen Flur. Am Ende erstreckte sich eine Treppe nach unten. Sie betrat die erste Stufe, als das Bellen wieder erklang, lauter und eindringlicher noch als zuvor. Sie erschrak bei dem plötzlichen Lärm, achtete nicht auf die nächste Stufe und stolperte. Ihr dürrer Körper wankte nach vorne, fand keinen Halt mehr und rutschte mehrere Stufen nach unten. Dabei knickte ihr Bein zur Seite. Im gleichen Augenblick noch, da sie still auf der Erde zum Liegen kam, spürte sie ein bitteres Stechen an ihrem Fußknöchel. Vom Lärm ihres Sturzes aufgeschreckt, kam ihre Tochter in den Flur gelaufen. Als sie die Mutter auf der Erde liegen sah, huschte ein bestürzter Ausdruck über ihr Gesicht. Sorgenvoll kniete sie neben der Alten nieder. "Geht es dir gut?", fragte sie nach und ihre Hände strichen zärtlich über die runzelige Wange. "Mein Bein", hauchte die alte Frau und ihre Tochter nickte. "Ich werde einen Krankenwagen rufen", entgegnete sie eilig und lief zum Telefon im Wohnzimmer. Zehn Minuten später vernahmen die alte und die junge Frau die eintönigen Sirenen. Wieder drei Minuten später klingelte es an der Türe und die Tochter öffnete ungeduldig dem jungen Mann, der im Rahmen erschien und sich später über die Alte beugte. "Wir werden wohl einen Gibs machen müssen", erklärte er schließlich, nachdem er den Knöchel der alten Frau mit geübten Griffen abgetastet hatte. Man brachte eine Trage in den kleinen Flur, hievte die Alte darauf und fuhr sie ins Krankenhaus.
Am nächsten Tag fuhr die Tochter mit der Straßenbahn dorthin, um ihre Mutter zu besuchen. Als sie in ihr Zimmer kam, lag sie schlafend in dem kleinen Bett, eingehüllt in frisch duftende, weiße Bettwäsche und einem zufriedenen Ausdruck auf ihrem Gesicht. Die Tochter betrachtete Kopf schüttelnd den Gibs, der unter der Decke hervorlugte und fragte sich, warum ihre Mutter nur so eilig die Treppe hinunter gelaufen war.

"kein Mann ist so stark wie eine Frau, die schwach wird" (Hans Holt)
Biancas kleine Werke

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #12 |

RE: 5 Wörter -Einleitung + Anfang
Ach ja, noch n paar Anmerkungen zu meiner Geschichte für alle Girls und deren natürlichen Schwächen in den Bereichen Sport und Astronomie/Physik:
Als Kerze bezeichnet man neben dem brennenden Wachswerk einen im Fussball möglichst senkrecht und hoch in die Luft geschlagenen Ball. Eine Technik die heutzutage nicht mehr so oft zur Anwendung kommt.
Der Andromedanebel ist eine Galaxie, die wohl n paar Milliöchen Lichtjahre von uns entfernt liegen dürfte (ruhig mal googeln). Das dahinter wohl kaum noch amerikanische Spionagesatteliten zu finden sind, darauf hab ich jetzt einfach mal geschissen.

Und wann wird eigentlich der Sieger gekührt?
Weil immoment lieg ich mit meiner Story jawohl meilenweit vorne!
Die anderen sind nix!
Und damit nix mehr anbrennt, schlag ich jetzt mal so ganz unverbindlich Ende des Monats vor!

Danke im Voraus,
Dan


Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #13 |

RE: 5 Wörter -Einleitung + Anfang
@ Dan:
Gerade habe ich mir gedacht, deine Geschichte ist von den KGs bisher die beste, hab mich echt gekrümmt vor Lachen. Aber nein, da kommst du und machst mit deinem zweiten Kommi den schönen Eindruck dahin. :-(

Das Ende der Aktion ist der dreizehnte April, also musst du dich wohl noch bis dahin gedulden. Den Sieger bestimme ich, da die Idee von mir ist. Der Gewinner darf dann die nächsten Wörter vorgeben und auch den Sieger bestimmen. (Natürlich ist sich selber zu wählen ausgeschlossen!)

@ Bianca und Lady d. b. M.
Eure Geschichten sind recht gut, aber mir fehlt da noch die überrschende Wendung am Ende. Vielleicht fällt euch da ja noch etwas ein?

LG
Addi

"I wish a car would just come and fucking hit me!"
"Want me to hail a cab?"
"No, I'm talking bus!"  (The four faced liar)

Da baumelt die kleine Doktorspinne in ihrem Seidenreich und träumt von ihren Silberfäden.
[Bild: riverdance.gif]

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #14 |

RE: 5 Wörter -Einleitung + Anfang
Ich hab auch mal auf die Schnelle was geschreibselt ^^ sind zwei kurze Texte, da nirgendwo stand, wieviele erlaubt sind, poste ich einfach mal beide!

Spät abends vergangene Woche geriet Frau Maier in einen handfesten Streit mit ihrem Freund.
„Du Schuft, du Hund! Was fällt dir ein!?“ schrie sie ihn an. „Deinetwegen kann ich monatelang humpeln!“
Als er etwas erwidern wollte trat sie auf ihrem Gipsbein wacklig auf ihn zu und bescherte ihm eine schallende Ohrfeige dass sein Gebiss nur so vibrierte.
Nach dem sie ihm auch noch den Kerzenhalter um die Ohren warf, verließ er wortlos und fluchtartig die Wohnung und stieg in die Straßenbahn vor dem Haus.
Tja, da musste er sich wohl eine neue Flamme suchen, und seine Ex eine neue Kerze… Icon_wink

Wie jeden Tag saß Bruno in einem Park und beobachtete die Menschen. Bruno war ein Hund, ein recht alter muss man sagen, und seine Augen und sein Gebiss waren nicht mehr die besten. Jeden Abend kam er hier her und genoss den Duft der Nachtkerzen und den Anblick der seltsamen Menschen, die hier allabendlich vorbeikamen. Hier lief eine junge Frau mit Gipsbein, dort sah er eine Gruppe Kinder aus der Straßenbahn steigen. Doch obwohl er noch stundenlang hier rumfaulenzen könnte kam irgendwann die Zeit, wo er des Nachtkerzendufts überdrüssig wurde und sich wieder auf den Weg machte Düften wie Huhn oder Rind nachzuschwärmen.


Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #15 |

RE: 5 Wörter -Einleitung + Anfang
hi addi,

na ein "recht gut" ist doch schonmal eine sehr gute reaktion auf eine geschichte über die ich eigentlich nicht weiter nachgedacht hatte. jedenfalls hab ich meine jetzt nochmal bearbeitet und das ende ein bisschen ausgebaut.

ich finds übrigens toll, dass mittlerweile soviele mitmachen und finds faszinierend wie viele unterschiedliche ergebnisse dabei herauskommen.

lg

Lady

Wer nicht kann, was er will, muss das wollen, was er kann. Denn das zu wollen, was er nicht kann, wäre töricht. -Leonardo da Vinci-
Wörterwelten

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #16 |

RE: 5 Wörter -Einleitung + Anfang
Ein bisschen Langeweilegeschreibsel, bevor die Worte abgelaufen sind ...



Intellektuelle Selbstgespräche


Schade, dass wir nicht im alten Rom sind. War doch Rom, denke ich? Jedenfalls waren da die Kerzen noch richtige Kerzen, so aus Rindertalg oder was das war; jedenfalls konnte man sie essen. Haben sie bei irgendeiner Belagerung gemacht. Die Kerzen aufgegessen, meine ich. Können auch nicht schlechter geschmeckt haben als ein Hamburger von McDonalds.
Die heutigen Kerzen können da jedenfalls nicht mithalten; sind absolut ungenießbar, das könnt ihr mir glauben. Sehen aber ganz nett aus, wie sie vor sich hin brennen vor der Madonnenstatue aus Gips, die zum Ausgleich weniger nett aussieht. So eine billig-verkitschte, hässliche. Konnte diesem Kram nie was ab.
Immerhin wärmer ist es in der Kirche als draußen.
Ich will nicht sagen, dass ich ein Penner bin; das bin ich nicht. Bin nur vorübergehend ohne festen Wohnsitz. Das heißt, eigentlich hat sich mein Wohnsitz nur erweitert. Ich hocke nicht mehr bloß in einer kümmerlichen Wohnung rum; mir gehört die ganze Stadt! Und wenn das mal kein fester Wohnsitz ist, dann weiß ich auch nicht. Sind ja nicht in Japan, wo der Boden ab und an buckelt und bebt. Das könnte man dann nicht mehr festen Wohnsitz nennen. Eher Wackelsitz. Schaukelstuhl. Hoppla, dafür braucht man nen starken Magen.
Mein Heim ist so groß, dass ich sogar darin herumgefahren werde. Mit Chauffeur. Straßenbahnen und Busse; das sind sozusagen die Variablen in meinem ansonsten wirklich stabilen Wohnsitz, ja.

Ah, da kommt der Dings, der Küster oder Messdiener oder wie der Typ heißt, der immer in der Kirche rumläuft. Schätze, es gefällt ihm nicht, dass so ein Wrack hier rumgammelt. Ziehe noch demonstrativ die Schnapsflasche raus und nehme nen Schluck (nicht, dass ich saufen würde, es gehört bloß zum Image), dann bin ich draußen. Will ja nicht sein hübsches Kirchlein schmutzig machen.
Bei der Straße brauch ich mir da keine Sorgen zu machen, da ist es umgekehrt - sie macht mich dreckig. Ne Drecksymbiose. Gegenseitiger Austausch.
Und da läuft mir auch noch ne reine Schmutzgeburt vor die Füße, ein Köter, der aussieht, als hätte jemand das Klo mit ihm geputzt und ihn dann runtergespült. Eines von den Viechern, die klein sind wie ne Ratte ohne Schwanz, aber mindestens dreimal so flohverseucht und mit nem Gebiss, bei dem’s egal ist, welche Größe der Hund dahinter hat. So ne große Klappe.
Muss dich nur ein Zahn davon ritzen und du krepierst an Blutvergiftung; der Gute ist ne wandelnde Hundezahnpastawerbung mit Schockwirkung. Wer mal in sein zerfressenes Maul geguckt hat, der bürstet seinem Hund dreimal täglich die Beißerchen.
„Hau ab, du madenzerfressener Bastard“, sag ich freundlich, und er wedelt mit dem Anhängsel, das wohl in guten Zeiten mal n Schwanz war und jetzt Ähnlichkeiten mit ner zerkauten Maus hat. Nur dass wohl niemand ne Maus in diesem Zustand zerkauen würde, es sei denn, er will mehrere grausame Vergiftungstode sterben.
„Krepier doch, du Töle, du wandelnde Krätze“, sag ich und er läuft mir nach, als ich weitergehe. Muss ganz begeistert sein von dieser Freundschaftsbekundung. Verständlich - jeder andere hätte das Seuchenamt angerufen und bald wäre der Hundewahnsinn oder die Kötergrippe ausgerufen worden.
Mir soll’s recht sein. Tingeln wir eben gemeinsam durch die Straßen.
Solang er mir nicht zu nahe kommt - sonst kommt’s noch zum bakteriellen Super-GAU.

Hoppla, jetzt wäre ich fast jemandem reingelaufen. Die Leute haben’s so eilig. Haben eben keinen Wohnsitz von solchen Ausmaßen, dass man sich keine Sorgen mehr zu machen braucht.
Ich sammle meine Tüten wieder auf (da passt ganz schön viel von dem Zeug rein, das man so zum Leben braucht, zum Beispiel die Silberlöffel), da merke ich, wie mich der Typ anguckt. Ne Mischung aus peinlicher Berührtheit und ... vielleicht berührter Peinlichkeit.
„Hallo Tante Marja“, sagt er zögernd. Ich werfe ihm ein gewinnendes Lächeln zu und wandere weiter, die vierbeinige Bakterienkolonie auf den Fersen.
Ich rede doch nicht mit jemandem, der vor vier Jahren meinen Geburtstag vergessen hat.

Ich bin ein Fragezeichen
kein Punkt
- Rose Ausländer -

Avatar von Zwielichtstochter

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #17 |

RE: 5 Wörter -Einleitung + Anfang
@ Mira: LOL
Geniales Ende und superschön geschrieben.

Addi

"I wish a car would just come and fucking hit me!"
"Want me to hail a cab?"
"No, I'm talking bus!"  (The four faced liar)

Da baumelt die kleine Doktorspinne in ihrem Seidenreich und träumt von ihren Silberfäden.
[Bild: riverdance.gif]

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #18 |

RE: 5 Wörter -Einleitung + Anfang
Servus Gemeinde,

freut mich, dass hier so viel mitmachen. Hier mein literarischer Erguss. Entsprechend den Spielregeln setze ich einen Link zum Beitrag. Der Link soll demnach für längere Postings gesetzt werden, um den Überblick zu gewährleisten.


Neugier kommt vor dem Fall


Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #19 |

Mal was ganz kurzes
Servus,

wenn zwei Beiträge nicht gehen, dann läuft dieser halt außer Konkurrenz. Aber es ist ja auch nicht ausdrücklich verboten.


Hundert Mann stiegen in ein Grube, um vom Schlick Erze zu kratzen. Da stürzte der Schacht ein. Sie blieben in dieser Lage bis sie von den Kumpels gerettet wurden, die sich wie auf Straßen Bahn durch den Schlamm gebrochen hatten. Ein Freudenfest wurde gefeiert, das die Band "Gipsy Kings" mit ihrer flotten Musik bereicherte.


Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #20 |

RE: 5 Wörter -Einleitung + Anfang
So, die Zeit ist abgelaufen!!
Redaktionsschluss, Aus, Ende!
Da es mir etwas unfair erschien Lyrik mit Prosa zu vergleichen, gibt es zwei erste Plätze.
Trommelwirbel, bitte!
Hier kommen die Pokale .....

_____------____
\.:.:.:.:.:.:.:.:.:./
\ *~Prosa~* /
\:.:.:.:.:.:./
\ ...1... /
~~~~
/.::::::.\
.*_-_-_-_*.
-------------

-----> Geht an Mira, wegen ihrer Originalität und Spritzigkeit, dem unterschwelligen Humor und der überraschenden Wendung.
_____------_____
\*-*-*-*-*-*-* /
\:::::Lyrik:::::/
\*==:::==*/
\--::::--/
|:~1~:|
>xxxxxx<
.*:.:.><.:.:*.
-------------

------> Geht an Dianchen für ihre lustige, kleine Anekdote über einen kleinen Hund im Reimgewand.

Herzlichen Glückwunsch! Ihr dürft die nächsten beiden 5 Wörter vorgeben udn später die Sieger bestimmen.

"I wish a car would just come and fucking hit me!"
"Want me to hail a cab?"
"No, I'm talking bus!"  (The four faced liar)

Da baumelt die kleine Doktorspinne in ihrem Seidenreich und träumt von ihren Silberfäden.
[Bild: riverdance.gif]

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2020 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme