Es ist: 30-05-2020, 21:40
Es ist: 30-05-2020, 21:40 Hallo, Gast! (Registrieren)


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tommy Jaud - Hummeldumm
Beitrag #1 |

Tommy Jaud - Hummeldumm
Ich lese gerade das Buch "Hummeldumm" von Tommy Jaud und ich muss sagen, dass ich schwer enttäuscht bin. Zur Zeit bin ich auf Seite 153 und glaube nicht, dass ich es bis zum Ende lesen werde. Dieses Buch ist total langweilig, überhaupt nicht lustig und die ständigen Akzente der Leute ist total nervig. Schade, da ich weiß dass er es besser kann - siehe Vollidiot oder Millionär. Dafür war Resturlaub aber genau so ein Reinfall wie jetzt Hummeldumm. Ist nur zu hoffen, dass das nächste Buch wieder besser wird!

Inhalt:

»Sitzreihe 12 war die letzte, die zwischen Tortellini und Hühnchen wählen durfte. Ich saß in Reihe 13. Schon auf dem Hinflug hätte mir klar sein können, dass der Jahresurlaub zum Albtraum wird.«

Wer an allem schuld ist, ist für Matze sowieso klar: seine Freundin Sina. Während er in endlosen Verhandlungen die neue Eigentumswohnung klargemacht hat, sollte sie einfach nur »irgendwas« buchen. Hat sie auch. Doch musste dieses »irgendwas« ausgerechnet eine zweiwöchige Gruppenreise durch Namibia sein, ein Land, in dem jede hüftkranke Schildkröte schneller ist als das Internet? Was hat er denn verbrochen, dass man ihn nun täglich in einen Kleinbus voller Bekloppter sperrt, um ihn dann zu österreichischen Schlagern über afrikanische Schotterpisten zu rütteln? Und warum stolpert er bei minus zwei Grad in einem albernen Wanderhut über die Dünen der Kalahari, statt auf Mallorca ein Bierchen zu schlürfen? Als Matze dann noch daran erinnert wird, dass die sicher geglaubte Wohnung an andere Käufer geht, wenn er nicht sofort die fünftausend Euro Reservierungsgebühr überweist, hat er gleich noch drei neue Probleme: Das nächste Internetcafé ist fünfhundert Kilometer entfernt, der Handyakku plattgedaddelt und das einzige Ladegerät fest in österreichischer Hand.

»Ich drücke meine Nase ans Busfenster und blicke hinaus ins weite Land. Die Namibier winken uns und lachen. Klar lachen sie, sie sind ja frei. Wir nicht. Wir sind die in Blech gepackte Rache für die deutsche Kolonialzeit.«

Schluss mit lustig

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #2 |

RE: Tommy Jaud - Hummeldumm
Hallo Lilith,

mein Vater ist ein großer Tommy Jaud-Fan und hat mir nahe gelegt, eines seiner Bücher zu lesen. Ich muss gestehen allgemein mit dem, was ich mit Tommy Jaud verbinde, nicht viel angfangen zu können, da ich schätze, es wird äußerst geschmacklos sein. Aber nun ja, vielleicht wird mir das ja auch gefallen, wenns entsprechend verpackt ist. - Wie auch immer, ich danke dir, denn ich weiß jetzt, mit welchem Buch ich ganz bestimmt nicht anfangen werde. *lach*

Liebe Grüße,
Sternchen

"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht."
Vaclav Havel
Viele kleine Sternschnuppen

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #3 |

RE: Tommy Jaud - Hummeldumm
Nur zur Info: "Vollidiot" war auch nicht so toll.
manchmal frag ich mich, wie Bestseller zu Bestsellern werden ...

... weil das Leben seltsame Wege geht ...

Der Sprung über den eigenen Schatten gelingt leichter,
wenn wir ihn für jemanden wagen,
der Licht in unser Leben bringt.
(unbekannt)

Eine Schattengestalt und ihre Schattengedanken


[Bild: 12.gif]

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #4 |

RE: Tommy Jaud - Hummeldumm
@ Sternchen

Wenn du ein Buch von ihm lesen willst, dann empfehle ich dir "Millionär".

@ Angel

Zitat:manchmal frag ich mich, wie Bestseller zu Bestsellern werden ...

Das frag ich mich auch immer! Icon_confused

Schluss mit lustig

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #5 |

RE: Tommy Jaud - Hummeldumm
Ich habe alle Tommy-Jaud-Romane gelesen und bin auch etwas zwiegespalten. "Vollidiot" ist eines der witzigsten Bücher, die ich je gelesen habe. Ja, natürlich ist es niveaulos, platt, klischeehaft - aber diese schnoddrige Art hat mir dank der mitunter virtuosen Einfälle hervorragend gefallen.
"Resturlaub" hat eine starke Prämisse, wirkt aber etwas zu sentimental und künstlich aufgeblasen. Nichts gegen Argentinien, doch die Beschreibungen der Eigenarten des Landes langweilten mich mit der Zeit.
"Millionär": Toller Beginn, dann verflacht die Story und endet in einem völlig unglaubwürdigen Happy-End. Schön für Simon Peters, weniger schön für mich, der ich ihn als sympathischen Loser schätzen lernte.
"Hummeldumm": Das "Resturlaub"-Syndrom - ja, es ist toll, wie viel der Autor von Nigerias Landschaft und Kultur kennengelernt hat. Aber der Subplot mit dem Handyladegerät nervt irgendwann nur noch, genau so wie die unglaublich flachen Figuren.

Wenn ich mir etwas von Jaud wünschen dürfte, dann "back to the roots". Do the Vollidiot, Baby!


Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2020 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme