Es ist: 26-02-2020, 10:57
Es ist: 26-02-2020, 10:57 Hallo, Gast! (Registrieren)


Kleine Tode
Beitrag #11 |

RE: Kleine Tode
Tag Trin,

die letzte zwei Sachen, die ich angesehen habe waren aus Tiersicht. Nichts für mich muss ich sagen. Mal sehen was hier so passiert

Zitat:Bist du etwa erschrocken, das tut mir leid – doch ich freue mich, dich zu sehen
Da der erste Satz eine Frage ist würde ich den trenenn vom rest und ein "?" platzieren

Zitat:Bist du etwa erschrocken, das tut mir leid – doch ich freue mich, dich zu sehen. Nein, wirklich, ich freue mich sehr. Natürlich kannst du nicht in mich hineinsehen und gucken, was ich denke – würdest du das gerne? Ach, Engelchen, ein ungläubiger Schimmer in deinen Knopfäuglein? Funkel mich doch nicht so garstig an, ich tue dir schon nichts an. Im Gegenteil – auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen: Ich freue mich, dich zu sehen.
das ist doch irgendein Psycho oder?
erinnert mich an den Anfang von Falcos Jeanny

Zitat:Engelchen, bist du denn etwa böse mit Hermes,
ich nehme an du meins tnicht den Packetdienst ... seit wann leifert Hermes der Götterbote etwas anderes als Botschaften aus?

Zitat:Nur, als letztes, ich verspreche es, tue mir einen Gefallen: Geh zu Hermes, mein kleiner Engel! All die Jahre war er mir ein guter Freund und immer da, wenn ich am Boden zerstört war.
ok der Hermes war wohl ein mensch. ich und mein Tunnelblick

so fertig hmhmhmhmmm
also verstanden hab ich es und der Psycho ist ein Armes kind mit Organversagen oder sowas, wenns am dialysegerät hängt.
Die Idee find ich gut, die Umsetzung ist etwas eigen. zum einen scheint mir die Art zu reden nicht kindgeracht. Ich hätte erwartet, dass es eine Alte Frau ist (der Teddy hat es etwas realtiviert). Aber gut, das ist wohl Geschmack. Ein Kind ist immer trauriger, aber hier ist es mir zu abgebrüht. Wie mein Kind mit Tod umgeht kann man hier auch irgendwo lesen in "seelenruhig" ... da driften wir weit auseinander.
Witzig, wir interessieren uns für ähnliches (fanatsyhumor/sterben) sind aber so unterschiedlich, dass wir viel Kritik üben ^^

Sprachlich fand ich gut. Aber der "Ton" ist wirklich sehr psycho. Das ist schon Agonie mit nur noch einigen funktionierenden Hirnteilen. Und dieses Engelchen ... in jedem zweiten Satz. Anstrengend, wie ich finde. Also die Menge, ansonsten finde ich das Monologige sehr ansprechend.

Guter Inhalt mit einer mir nicht ganz zusagenden Umsetzung.

Gruß
jeronimus


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #12 |

RE: Kleine Tode
Sanyasala,

es tut mir furchtbar Leid, dass ich nicht eher geantwortet habe, mea maxima culpa!

(29-03-2011, 10:55)jeronimus schrieb: die letzte zwei Sachen, die ich angesehen habe waren aus Tiersicht. Nichts für mich muss ich sagen. Mal sehen was hier so passiert
Wow o.O Schreibe ich so viel seltsames Zeug? *nachseh* Tatsächlich - das hatte ich gar nicht so drauf ...

Zitat:
Zitat:Bist du etwa erschrocken, das tut mir leid – doch ich freue mich, dich zu sehen
Da der erste Satz eine Frage ist würde ich den trenenn vom rest und ein "?" platzieren
Jupp.

Zitat:
Zitat:Bist du etwa erschrocken, das tut mir leid – doch ich freue mich, dich zu sehen. Nein, wirklich, ich freue mich sehr. Natürlich kannst du nicht in mich hineinsehen und gucken, was ich denke – würdest du das gerne? Ach, Engelchen, ein ungläubiger Schimmer in deinen Knopfäuglein? Funkel mich doch nicht so garstig an, ich tue dir schon nichts an. Im Gegenteil – auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen: Ich freue mich, dich zu sehen.
das ist doch irgendein Psycho oder?
erinnert mich an den Anfang von Falcos Jeanny
Meine Grundstimmung zu dem Text ist eine ganz andere, deshalb kann ich dir bei "Jeanny" nicht folgen (auch wenn es ein ganz grandioses Lied ist, keine Frage), aber ich verstehe so im Nachhinein, was man da reininterpretieren könnte.

Zitat:
Zitat:Engelchen, bist du denn etwa böse mit Hermes,
ich nehme an du meins tnicht den Packetdienst ... seit wann leifert Hermes der Götterbote etwas anderes als Botschaften aus?
Ich bin der Überzeugung - oder es zumindest gewesen -, dass er auch für irgendso einen Emotionskram zuständig war. Hat er für die Liebesgöttin Gefühle überbracht? *stirnrunzel* Nein. Irgendetwas war da, aber ich müsste es auch wieder nachlesen.

Zitat:
Zitat:Nur, als letztes, ich verspreche es, tue mir einen Gefallen: Geh zu Hermes, mein kleiner Engel! All die Jahre war er mir ein guter Freund und immer da, wenn ich am Boden zerstört war.
ok der Hermes war wohl ein mensch. ich und mein Tunnelblick
Öhm, nein, eigentlich meinte ich schon den Gott - oder? Jungejunge, es ist ewig her, ich kann mich kaum daran erinnern, was ich da geschrieben habe o.O

Zitat:so fertig hmhmhmhmmm
also verstanden hab ich es und der Psycho ist ein Armes kind mit Organversagen oder sowas, wenns am dialysegerät hängt.
Öhm, ja.

Zitat:Die Idee find ich gut, die Umsetzung ist etwas eigen. zum einen scheint mir die Art zu reden nicht kindgeracht. Ich hätte erwartet, dass es eine Alte Frau ist (der Teddy hat es etwas realtiviert). Aber gut, das ist wohl Geschmack. Ein Kind ist immer trauriger, aber hier ist es mir zu abgebrüht. Wie mein Kind mit Tod umgeht kann man hier auch irgendwo lesen in "seelenruhig" ... da driften wir weit auseinander.
Ich habe "seelenruhig" jetzt nicht gelesen, aber ich glaube auch, dass ich die Umsetzung irgendwie total ... gefailt habe. Hm. Ich setze mich mal irgendwann wieder dran.
Zitat:Witzig, wir interessieren uns für ähnliches (fanatsyhumor/sterben) sind aber so unterschiedlich, dass wir viel Kritik üben ^^
Das ist mir auch einmal aufgefallen - so unterschiedlich!

Zitat:Sprachlich fand ich gut. Aber der "Ton" ist wirklich sehr psycho. Das ist schon Agonie mit nur noch einigen funktionierenden Hirnteilen. Und dieses Engelchen ... in jedem zweiten Satz. Anstrengend, wie ich finde. Also die Menge, ansonsten finde ich das Monologige sehr ansprechend.
Ja, die Menge der Anrede ist etwas viel, das werde ich kürzen.

Zitat:Guter Inhalt mit einer mir nicht ganz zusagenden Umsetzung.
Ich muss dir zustimmen, zumindest mit der Umsetzung.

Vielen lieben Dank und nochmals: Entschuldige!
Trinity


"Unmöglich? Du selbst bist doch die Fürstin des Unmöglichen. Du hast mir das Leben geschenkt und es dann zur Hölle gemacht. Zwei Väter hast Du mir gegeben, und beide mir entrissen. Unter Schmerzen mich geboren und zu Schmerzen mich verdammt. Nun spreche ich zu Dir aus dem Grabe, zu dem Du mir die Welt geschaffen hast: Ich bin Deine Tochter - und Dein Tod."
- aus Bastard -

(Avatar: 'Batbastard', © by Trin o'Chaos)

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2020 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme