Es ist: 21-01-2022, 11:28
Es ist: 21-01-2022, 11:28 Hallo, Gast! (Registrieren)


Phantast
Beitrag #11 |

RE: Phantast
Hab auch deinen richtigen Namen mit weitergegeben, aber die haben dann doch Weltenwanderer genommen. Wenn du magst, kann man es nachträglich noch ändern, vielleicht.

In Zukunft soll es etwas mehr Artikel und Reihenvorstellungen geben, natürlich auch Rezis ... aber eben doch auch mehr Material, was man nicht auf unseren Websites findet Icon_smile ...

@Eltair: Schön, dass es dir so gut gefällt! Icon_smile

“Die Farben sind der Ort, wo unser Gehirn und das Universum sich begegnen.” (Paul Cézanne)

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #12 |

RE: Phantast
@ Namen - Mir hats auch eher nicht gefallen, weils doch ein wenig salopp aussieht. Allerdings dacht ich, Welti hätte es sich vielleicht ganz genau so gewünscht. Mrgreen

Liebe Grüße,
Sternchen

"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht."
Vaclav Havel
Viele kleine Sternschnuppen

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #13 |

RE: Phantast
Moin.

Ich bin mal ganz ehrlich:
Seit wann gibt es den Begriff 'Science-Fantasy'? Ich finde ihn sehr gekünstelt, so als ob man auf Biegen und Brechen versucht, die (momentan gerade heißbegehrte) Fantasy irgendwie mit der SF zu kreuzen - um der SF zu neuem Licht zu verhelfen?
Wenn die Science-Fiction (als feststehender alter Begriff*) das nicht alleine kann, braucht man auch keine Zuchtversuche. So leid es mir tut.

Die einzelnen Beiträge sind klar strukturiert und lesen sich gut. Besonders interessant fand ich Rupert Schwarz' Beitrag über den Pern-Zyklus - der es tatsächlich geschafft hat, all die Jahre komplett an mir vorbei zu gehen. (Der Zyklus! Icon_wink )

Auch etwas, was mir gänzlich fremd war (ja, man kann jetzt auf meine Bücherabstinenz rumhacken), ist ... das Genre (?) des 'Steam-Punk'. Hier im Übrigen auch ein Lob für das Vorstellen dieses 'Teilbereiches' von Zack. (Ich weiß nicht, wie ich es anders betiteln kann.)

Zu Jeanine Krock:
'Romantic Fantasy' - ist das ebenfalls ein feststehender Begriff*? Oder nur ein marktwirksames Modewort? Wo ist der Handlungsschwerpunkt? 'Romanze' oder 'Fantasy'?
Zudem kann ich den neu-englischen Titulierungen subjektiv nichts abgewinnen - aber das liegt nicht an euch oder dem Phantasten.

Sehr erwähnenswert halte ich die Bilder von Andreas Adamus. Sieht wirklich sehr zum träumen aus.

LGD.


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #14 |

RE: Phantast
Den Begriff "Science Fantasy" gibt es schon länger, den haben wir uns nicht ausgedacht. Und die Science Fantasy ist eben ein Mischgerne, das auch immer wieder populäre Ableger hervorbringt. Ich finde den Begriff sehr passend, weil er sehr klar aussagt, was man erwarten kann. Es gibt dann sogar noch Subgenres dazu, die allerdings in ihren Bezeichnungen etwas seltsam werden Icon_wink ... lies doch mal den englischen Wiki-Artikel (Science Fantasy). Und HIER sind die SF-Subgenres aufgelistet, von denen auch mir einige fremd sind ^^ ...

Ebenso ist "Steampunk" schon länger als Genre vertreten, wurde, soweit ich mich entsinne, in Anlehnung an den Cyberpunk so genannt. Da hier stark Fantasyelemente einfließen, kann man Steampunk als Subgenre der Science Fantasy ansehen.

Man kann jetzt mit den Augen rollen und meinen, sowas gibts doch gar nicht. Aber die Masse an Literatur will eingeordnet werden und sowohl Science Fantasy wie Steampunk sind etablierte Begriffe, die allerdings außerhalb ihrer Leserschaft irgendwie wenig bekannt zu sein scheinen. Zumindest ist mir das in Gesprächen oftmals aufgefallen und nachdem die Jungs von fictionfantasy das ähnlich erlebt haben, haben wir uns entschieden, eine Ausgabe zu der Thematik zu machen.

"Romantic Fantasy" hat sich in den letzten Jahren als eigenes Genre etabliert. Ohne Scheiß, bei uns im Thalia steht über den ehemaligen Mystery Regalen jetzt teilweise "Romantic Fantasy" - die Bücher haben also bei uns schon ein eigenes Regal bekommen im Buchladen Mrgreen ... (was man davon hält, ist was anderes ...)
Und der Handlungsschwerpunkt ist (leider) meist die Romance.


“Die Farben sind der Ort, wo unser Gehirn und das Universum sich begegnen.” (Paul Cézanne)

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #15 |

RE: Phantast
Aber Du hast nicht vor, das Forum dementsprechend umzubauen - oder? Ich bin da schon etwas zu eingefahren in den (für mich) gültigen Begriffen. (Die auch bis dahin alles ordentlich abgedeckt haben.)

Ob die Einteilung der Masse an Literatur wirklich sinnvoll ist, ..., nunja, subjektiv sehe ich das eher negativ.

Zum 'Steampunk':
Ich hab ja schon einiges 'Neues' mitgemacht. Irgendwann kam William Gibson mit seinem Neuromancer um die Ecke - okay. Dann Iain Banks mit dem Kultur-Zyklus. Aber Steampunk war gänzlich an mir vorbeigegangen, daher Danke für den Beitrag.

Zitat:Den Begriff "Science Fantasy" gibt es schon länger, den haben wir uns nicht ausgedacht.
Das ist mir schon klar - vielleicht falsch ausgedrückt. Icon_wink

(Und nochmal extra hervorgehobenIcon_smile
Viel Arbeit gewesen, wirklich gut geworden.

LGD.

Edit:
Ich hab gerade den englischen Artikel gelesen. Also ist die Science Fantasy tatsächlich ein Subgenre der Science Fiction? Ich hatte fälschlicherweise angenommen, es wäre der 'neue' Oberbegriff.


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #16 |

RE: Phantast
Da es irgendwie meistens Science Fiction Background mit Fantasyelementen ist, zählt es wohl als Subgenre. Wobei ich persönlich Science Fantasy auch eher als eigenes Genre zwischen Fantasy und Science Fiction sehen würde.

“Die Farben sind der Ort, wo unser Gehirn und das Universum sich begegnen.” (Paul Cézanne)

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #17 |

RE: Phantast
Hallo zusammen,

gestern Abend ist die zweite Ausgabe des "Phantast" erschienen. Dieses Mal zum Thema "Dunkle Zeiten", also ganz im Sinne der Dark Fantasy. Hier kann man mehr über diese wundervolle News lesen!

ZUM DOWNLOAD

Im Inhalt unter anderem:

- Interview mit Markus Heitz und Olga A. Krouk
- Autorenvorstellungen zu Kresley Cole und Katie MacAlister
- Unbekannte Dystopien von Rupert Schwarz
- viele Rezensionen
- Illustrationen von Frank Melech
- 83 Seiten phantastischer Inhalt
- uvm. ...

Viel Spaß beim Lesen!
- Zack, Sternchen & Angel

"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht."
Vaclav Havel
Viele kleine Sternschnuppen

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #18 |

RE: Phantast
Sieht gut aus - werde ich gleich mal runterladen (auch wenn das Thema nicht so meins ist, aber hey, Horizont erweitern und so Icon_wink).

Die meisten Menschen haben überdurchschnittlich viele Arme und Beine ...

Wanderer zwischen den Welten und der
Weltenknoten

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #19 |

RE: Phantast
Horizont erweitern in der Dark ... Fantasy? Icon_lol - Der war gut ...

"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht."
Vaclav Havel
Viele kleine Sternschnuppen

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #20 |

RE: Phantast
Gratulation zur zweiten Ausgabe! Ich habe sie jetzt nicht ganz gelesen, aber die Teile, die mich interessiert haben, fand ich überaus gelungen Pro
Einen Daumen ( Pro ) gibt's erst einmal für die Feedback-Rubrik ganz am Anfang. Sehr ausgewogen und nicht bange um kritische Töne - fand ich ehrlich und gut so!
Nicht so toll fand ich - wie bei der Vorausgabe - das Format, aber ich weiß, da renne ich gegen eine unanfechtbare Grundentscheidung eurerseits an. Trotzdem: Mir gefällt's nicht Con
Die Zusammenstellung der Inhalte fand ich diesmal auch nicht soo ausgewogen ( Con ). Teilweise liest sich der PHANTAST - jedenfalls in den Überschriften - wie eine verlagsübergreifende Werbebroschüre: Ich dachte teilweise, es kommt nichts anderes mehr als Rezensionen Icon_panik Für jemanden wie mich, der sich für Rezis nicht sonderlich interessiert (um nicht zu sagen: überhaupt nicht, es sei denn, ich habe ein konkretes Buch im Auge und will mich dazu informieren), ist das eine Riesenmenge Leerlauf. Warum müsst ihr die in dem Maße im PHANTAST veröffentlichen? Eure Portale - sowohl Literatopia als auch Fictionfantasy - bieten doch bereits eine Menge davon! Ich glaube, da wär' weniger mehr. Warum nicht eure Top 3 in dem portraitierten Gebiet rezensieren und für weitere Rezensionen auf die Mainpage verweisen? Dann wäre mehr Raum für die wirklich interessanten Bereiche, die ihr nicht bereits vorgefertigt über eure Websites auf Lager habt (Leitartikel, Hintergrundinfos zum Themengebiet, Artikel zu Genreklassikern [so wie hier mit Poe, Shelley und co. - das war gut!], ... ).
Schade übrigens auch, dass diesmal keine Kurzgeschichte ihren Weg in den PHANTAST gefunden hat!
Und: Nächstes mal bitte etwas mehr Lektorat! Viele Fehler habe ich nicht gesehen, aber schon vereinzelte lassen bei mir die Wertschätzung einer Publikation recht rapide sinken ...
Zum Abschluss aber noch ein großes Lob: Die Illustrationen sind wieder schwer genial!

Liebe Grüße,
Lehrling

PS: Dekliniert man PHANTAST eigentlich? Den PHANTAST zu beschreiben, lässt mir gelegentlich die Fußnägel kräuseln, aber beim PHANTASTen zweifel' ich auch ...

Zum Lehrling und zur Lehrwerkstatt

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2022 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme