Es ist: 02-12-2020, 05:08
Es ist: 02-12-2020, 05:08 Hallo, Gast! (Registrieren)


Offener Lesezirkel: Sturmklänge (2010)
Beitrag #21 |

RE: Aktuell: Offener Lesezirkel: Sturmklänge
Huhu!
Zweite Etappe vorbei! Es bleibt misteriös. Vasher arbeitet wohl gegen die Prinzessin - zumindest scheint es so. Auch interessant finde ich Denth Aussage, dass sie Vasher zwingen müssten, das Schwert zu ziehen, weil er es nicht lange halten würde können. Das Schwert bleibt bisher ja wirklich immer in seiner Scheide und tötet so.
Etwas seltsam finde ich, dass die Söldner Vivenna nicht nur so schnell gefunden haben, sondern auch wirklich immer bei ihr bleiben, selbst die Frau, die ihr wirklich wenig Sympathie entgegen zu bringen scheint.
Lichtsang macht sich langsam, so als Detektiv. *lach*
Die Beziehung zu seinem Huscher ist süß, wobei ich glaube, dass die sich kannten, sonst wäre der Priester wohl kaum so geduldig. Auch Lichtsangs Träume werden vielschichtiger.
Was den Gottkönig angeht, so kam mir das mit der Zunge schon irgendwie bekannt vor, aber ich kann mich nicht an das Buch erinnern. Die Priester scheinen ja wirklich böse zu sein, ein Grund, dies genauer im Auge zu behalten, denn meist sind die offensichtlich Bösen am Ende doch die Guten. Hm, dann müsste auch Vasher noch wichtig werden. Naja, mal schauen, wie es sich entwickelt.
Hat eigentlich schon jemand diese Andeutung bezüglich Denth und Vasher bemerkt? Die beiden scheinen schon sehr lange zu leben, bei all dem, was zwischen ihnen vorgefallen ist und was sie können.
Vivenna scheint sich immer mehr als Aufwieglerin zu sehen, und weniger an Siri zu denken. Es macht ihr sichtlich Spaß wieder mal im Mittelpunkt zu stehen und als die Erlöserin ihres Volkes zu agieren. Wird mir immer unsympathischer, die Gute.
Soweit von mir.

LG
Addi

PS: Der Titel will wirklich nicht zum Buch passen. Aber das gabs ja öfter. Icon_nosmile

"I wish a car would just come and fucking hit me!"
"Want me to hail a cab?"
"No, I'm talking bus!"  (The four faced liar)

Da baumelt die kleine Doktorspinne in ihrem Seidenreich und träumt von ihren Silberfäden.
[Bild: riverdance.gif]

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #22 |

RE: Aktuell: Offener Lesezirkel: Sturmklänge
Meine Zusammenfassung vom zweiten Abschnitt: Lichtsang rulez! Mrgreen
(Er ist entgültig zu meinem Lieblingscharakter aufgestiegen ... besonders jetzt, wo er auch noch beginnt, sich als Ermittler zu versuchen -> und das gar nicht mal so schlecht macht)

Ich glaube, es wird für Siri und auch Vivenna (@Angel: Namen sind bloß Schall und Rauch! Icon_wink) noch ein großer Glücksfall, dass er sich entschieden hat, doch ein wenig Politik zu betreiben.

-> was denkt ihr eigentlich von Schamweberin? Wenn man so genau über sie nachdenkt, wirkt sie schon relativ platt ... eine intrigenspinnende Frau, die mir ihren Reizen nicht spart. Anderseits hält sie es aus irgendeinem Grund gut mit Lichtsang aus (besser als die anderen, wie mir scheint), vielleicht steckt doch noch mehr hinter ihrer Fassade ( Icon_ugly ) ...

Lady schrieb:Überraschung: Denth und seine Gruppe kennen Vascher. Denth wird mir dabei immer unheimlicher, sein richtiger Name wird ja am Ende der Etappe genannt. Ist das nicht der Name von Susebrons Hohepriester? Icon_confused
Wirklich? Das wäre interessant ... also der Hohepriester heißt Treledees. Und Denth heißt scheinbar Vara Treledees! Ein Familienname? Denth und der Hohepriester irgendwie verwandt?
Vielleicht hat Denth doch einen Grund mehr, gegen die "Götter" zu kämpfen, als nur Vivennas Geld.
Lady schrieb:Ob Blaufinger der Informant ist, der Vascher geholften hat in den Palast der Göttin einzubrechen? Ich meine irgendjemand hätte Vascher doch geraten mit Blaufinger zu sprechen.
War auch mein erster Gedanke ... passt auch dazu, dass Blaufinger sowieso dazu geneigt scheint, zumindest gegen Susebrons Priester vorzugehen (er warnt Siri) ... er spielt sicherlich noch eine größere Rolle.

Ich hatte ja schon erwartet, dass der Gottkönig nicht so furchteinflößend ist, wie es zunächst schien. Dass er letztendlich keine Zunge mehr hat, weil seine eigenen Priester sie ihm herausgeschnitten haben fand ich dann gut gelöst.
Letztendlich hat er eine sehr vielschichtige Persönlichkeit, oder deutet diese zumindest an.
Einerseits sehr naiv (-> Wissensquelle: Märchen) andererseits auch von großer Willensstärke. Und ich glaube das Märchen sehr viel Wahres über die Menschen verraten können, da hat er recht.
Tja und es kommt natürlich wie es kommen muss, Siri und Susebron, die Zweckehe zur Sicherung der Macht, verlieben sich langsam tatsächlich in einander. Eine Idrierin und ein Untoter (denn nichts anderes sind die Zurückgekehrten doch?), eine - zumindest aus irdrischer Sicht - blasphemische Laison.
Ich bin gespannt, wie sich das weiter entwickelt.

Es haben sich jedenfalls ein paar Geheimnisse aufgetan, die der Erklärung harren:
Wer ist Denth? Was stößt den Gottkönigen nach der Geburt ihres Kindes zu (ich finde Siris Schlussfolgerung auch sehr naheliegend)? Was suchte und fand Vasher in den Gängen unter den Palästen der Götter? Was führen die Priester im Schilde?

addi schrieb:Auch interessant finde ich Denth Aussage, dass sie Vasher zwingen müssten, das Schwert zu ziehen, weil er es nicht lange halten würde können. Das Schwert bleibt bisher ja wirklich immer in seiner Scheide und tötet so.
Hm ... es tötet die Leute, die versuchen es aus seiner Scheide zu ziehen. Wenn wir davon ausgehen, dass Vasher mächtiger ist als sie, hält er vielleicht einfach länger durch? Das bringt mich auf den Gedanken, das Schwert könnte schon die ganze Zeit versuchen, Vasher zu töten. Versucht es nicht immer, ihn zu überreden, es zu ziehen? Ich meine, zuzutrauen wäre es ihm, schließlich hat es seine eigene Schmiedin getötet.

addi schrieb:Hat eigentlich schon jemand diese Andeutung bezüglich Denth und Vasher bemerkt? Die beiden scheinen schon sehr lange zu leben, bei all dem, was zwischen ihnen vorgefallen ist und was sie können.
Dass die beiden sich schon länger in den Haaren liegen, ist klar, aber, dass die beiden theoretisch schon sehr alt sein könnten, ist mir nicht aufgefallen. Ich finde auch nicht, dass da jetzt viel drauf hindeuten würde ... aber bei der lebensverlängernden Wirkung von Hauch, wäre es wohl ohne weiteres Möglich.

(An dieser Stelle: ich musste mich auch erstmal an den Begriff "Hauch" gewöhnen ... Biochroma dagegen find ich genial Icon_wink)

addi schrieb:Vivenna scheint sich immer mehr als Aufwieglerin zu sehen, und weniger an Siri zu denken. Es macht ihr sichtlich Spaß wieder mal im Mittelpunkt zu stehen und als die Erlöserin ihres Volkes zu agieren. Wird mir immer unsympathischer, die Gute.
Geht mir genauso!

Liebe Grüße vom Wanderer

Die meisten Menschen haben überdurchschnittlich viele Arme und Beine ...

Wanderer zwischen den Welten und der
Weltenknoten

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #23 |

RE: Aktuell: Offener Lesezirkel: Sturmklänge
Hi ihr,

Zitat:Lichtsang rulez! Mrgreen

Yo! Icon_jump

Zitat:Ein Familienname? Denth und der Hohepriester irgendwie verwandt?

Das hab ich mich auch schon gefragt, aber ich befürchte, dass erfahren wir erst am Schluss.

Ich muss mal grad ein paar Gedanken los werden, die mir grad beim lesen es aktuellen Abschnitts gekommen sind:

Susebron muss ne ganz schön große Schreibtafel haben, oder?

Ist euch eigentlich aufgefallen, dass es außer den Hauchen gar keine Magie (im klassischen Sinn) gibt? Die Magie beschränkt sich auf das Erwecken und sonst kann man damit nicht viel anstellen. ^^

Liebe Grüße,
Lady

Ach:
Zitat:(An dieser Stelle: ich musste mich auch erstmal an den Begriff "Hauch" gewöhnen ... Biochroma dagegen find ich genial Icon_wink)

(Ich finde, dass Biochroma so technisch klingt, ich finde "Hauch" viel schöner, dass kann man beim sprechen so schön hauchen. Icon_smile )

Wer nicht kann, was er will, muss das wollen, was er kann. Denn das zu wollen, was er nicht kann, wäre töricht. -Leonardo da Vinci-
Wörterwelten

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #24 |

RE: Aktuell: Offener Lesezirkel: Sturmklänge
Liebe Leute,

morgen abend meld ich mich zu den letzten 100 Seiten und hol dann übermorgen auf. Nur zur Info, damit sich niemand denkt: Jetzt ist die uns schon wieder abhanden gekommen. *G*

Grüße,
Sternchen

"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht."
Vaclav Havel
Viele kleine Sternschnuppen

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #25 |

RE: Aktuell: Offener Lesezirkel: Sturmklänge
Hallo zusammen,

nachdem ich nun den dritten Abend in Folge beim Lesen eingeschlafen (ich frag mich immer noch wie das möglich ist) und vor zwei Stunden voller Reue aufgewacht bin, hier nun meine Meinung zur zweiten Etappe. Die dritte wird eingeholt; ich beeil mich ganz doll. In Zeiten wie diesen muss man wohl zu den dreckigsten Mittel greifen => Kaffee *G* Ich stelle fest, dass das eklige, stinkende Gebräu tatsächlich Wirkung zu bieten hat. Ändert aber nichts an der Tatsache, dass es eklig ist. Nun gut, schön, ich bin grad geschwätzig wie ich merke und das lass ich jetzt am besten direkt beim Thema aus. Mrgreen

Lady schrieb:Interessant, find ich, dass sogar die Götter Angst vor Siri zu haben scheinen, weil sie nicht erwartet wurde. Dabei ist sie ja so harmlos. Auf der anderen Seite, war das vielleicht auch der Grund warum Siri geschickt wurde: um Verwirrung zu stiften und Zeit zu gewinnen.
=> Da muss ich für mich widersprechen. Ich glaub, ja, das war ein positiver Nebeneffekt, aber einer, mit dem ihr Vater gar nicht gerechnet hat. Übrigens find ich es etwas schade, dass man direkt aus der Heimat keine Live-Schaltung hat. Da hätte mir seltenst mal eine Info gefallen, wie sich dort alles entwickelt. Schließlich gehts um einen Konflikt zwischen zwei Ländern und da mag ich eigentlich beide Seiten, auch örtlich, zumindest minimal vertreten haben. Außerdem würde mich schon langsam die Reaktion des Vaters interessieren. Komisch, dass man über Vivenna noch gar nichts erfahren hat. Ich hätte erwartet, dass er zumindest einen Boten schickt, um Vivenna was ausrichten zu lassen.

Lady schrieb:Überraschung: Denth und seine Gruppe kennen Vascher. Denth wird mir dabei immer unheimlicher, sein richtiger Name wird ja am Ende der Etappe genannt. Ist das nicht der Name von Susebrons Hohepriester?
=> Eine interessante Entdeckung, die mir völlig entgangen ist. Also ich muss sagen, dass mir Denth, gerade seine Merkwürdigkeiten, gut gefällt. Ich bin mir noch nicht ganz sicher, was ich insgesamt von ihm halten darf, aber er macht es spannend und ich bin schon sehr gespannt auf ein erstes (vielleicht zugleich auch letztes Mrgreen ) Aufeinandertreffen von Denth und Vascher.

Lady schrieb:Ob Blaufinger der Informant ist, der Vascher geholften hat in den Palast der Göttin einzubrechen? Ich meine irgendjemand hätte Vascher doch geraten mit Blaufinger zu sprechen. Die Diener, die Lichtsang befragt glauben nicht, dass Vascher sein Ziel erreicht hat, aber ich glaube das schon.
=> hmmm, ... ich dachte bisher ja eher, dass Vascher sich mit Blaufinger noch nicht wirklich befasst hat und das uns das bald ins Haus stehen wird. Wenn das nicht der Fall ist, wirst du vielleicht sogar richtig liegen. Wer könnte es sonst noch gewesen sein?

Lady schrieb:Nachdem Gespräch zwischen Siri und Lichtsang würde ich es gut finden, wenn die beiden Freunde werden würden. Sie scheinen sich gut zu verstehen.
=> Ehrlich gesagt hab ich schon bei der ersten Begegnung der beiden gedacht: O Gott, für die wird er sich vielleicht irgendwann opfern. Ich schätze darauf wird es rauslaufen. Wenn nicht für sie, dann wird er sich für jemand anderen opfern. Das wäre die nächst logische Entwicklung, irgendwie. Wir haben einen Charakter, der nicht an sich selbst und an sein Opfer glaubt. Der sich entwickelt, etwas Neues in sich erkennt und dann ... ja was? Sich opfern darf. *G* Die Frage ist für mich, sollte Siri es nicht sein, für wen sonst? Wer weiß, vielleicht aber auch für was Banales, dennoch Tiefgründiges. Sowas trau ich Sanderson auch zu.

Lady schrieb:Und auch Lichtsangs Hohepriester ist mir symphatisch, wie er ihn aufmuntert ohne was zu machen. Ob wir noch erfahren, wer er vor seinem Tod war? Er scheint sich plötzlich sehr dafür zu interssieren.
=> Ich hoffe das wir es erfahren und ja, seinen Priester kann ich auch gut leiden. Ich bin schon sehr gespannt in welcher Verbindung die beiden früher einmal gestanden haben und hoffe, dass es dem Leser nicht vorenthalten wird.

Lady schrieb:Vivenna trifft sich mit zwielichtigen Gestalten. Lustig: Grabel glaubt nicht, dass sie die Prinzessin ist, dabei ist Vivenna so prinzessinenhaft, wie man überhaupt nur sein kann. Vivennas Diskussion mit Juwelchen find ich interessant, besonders Juwelchens Einstellung, dass sie für ihren Glauben nicht Bemitleidet werden will. Vivenna passt sich Hallandren immermehr an, aber sie hadert immernoch mit den Hauchen in sich. Aber wir lernen was wichtiges: Die Schreiber sind am Gefährlichsten!
=> Ausgerechnet Vivenna langweilt mich bis jetzt am meisten. Auch dieser Handlungsstrang, denn von den Treffchen hab ich langsam genug. Irgendwie kann mich das nicht fesseln und ich hoffe, dass es bald weiter geht, bzw. irgendwie Abwechslung in diese Sache kommt.

Lady schrieb:Der Gottkönig ist sehr seltsam, er reagiert kein bisschen auf Siri, aber dann erfahren wir das er keine Zunge mehr hat und nicht lesen kann. Ich finds süß, wie sich Siri langsam mit ihm anfreundet. Er wirkt sehr kindlich, ist dabei aber alles andere als dumm. Ich hab das Gefühl sie verlieben sich langsam ineinander.
=> Ich mag den Gottkönig. Ist gut gelungen der Charakter und das die beiden sich annähern gefällt mir gut. Mit deiner Einschätzung wegen Vivenna könntest du übrigens gut recht haben. *G* Ich sehs allerdings so, dass Susebron sehr wohl auf Siri reagiert. Schließlich nimmt er sie ja fast schon in den Arm. Icon_smile

Addi schrieb:Die Priester scheinen ja wirklich böse zu sein, ein Grund, dies genauer im Auge zu behalten, denn meist sind die offensichtlich Bösen am Ende doch die Guten. Hm, dann müsste auch Vasher noch wichtig werden. Naja, mal schauen, wie es sich entwickelt.
=> An böse und gut glaub ich bei Sanderson nicht. Ich bin sehr gespannt, was die Priester dazu bewegt tatsächlich so "böse" zu sein, aber es wird sich sicherlich gut erklären lassen. Es scheint ihnen irgendwie wichtig, ihren Gottkönig irgendwann auszutauschen, ... fragt sich nur warum?

Addi schrieb:Hat eigentlich schon jemand diese Andeutung bezüglich Denth und Vasher bemerkt? Die beiden scheinen schon sehr lange zu leben, bei all dem, was zwischen ihnen vorgefallen ist und was sie können.
=> Joar sie wirken an sich schon ziemlich erfahren, alt und keineswegs simpel. Ich könnte mir vorstellen, dass da mehr dahintersteckt. Mal schauen.

Addi schrieb:Vivenna scheint sich immer mehr als Aufwieglerin zu sehen, und weniger an Siri zu denken. Es macht ihr sichtlich Spaß wieder mal im Mittelpunkt zu stehen und als die Erlöserin ihres Volkes zu agieren. Wird mir immer unsympathischer, die Gute.
=> Geht mir ähnlich.

Welti schrieb:-> was denkt ihr eigentlich von Schamweberin? Wenn man so genau über sie nachdenkt, wirkt sie schon relativ platt ... eine intrigenspinnende Frau, die mir ihren Reizen nicht spart. Anderseits hält sie es aus irgendeinem Grund gut mit Lichtsang aus (besser als die anderen, wie mir scheint), vielleicht steckt doch noch mehr hinter ihrer Fassade ...
=> Nun ja, von Schamweberin hab ich mir noch nicht viel mehr erwartet als das was sie ist. Jeder Char. kann irgendwie nicht super vielschichtig sein und sind wir uns mal ehrlich: Manche Leut sind einfach platt. Mehr gibts dazu manchmal nicht zu sagen. Für mich ist Schamweberin momentan ein Mittel zum Zweck und keineswegs interessant. Wobei ich den Dialog zwischen ihr und Lichtsang sehr mochte, von wegen "Gesprächsvorbereitung".

Welti schrieb:Vielleicht hat Denth doch einen Grund mehr, gegen die "Götter" zu kämpfen, als nur Vivennas Geld.
=> Kann ich mir so gar nicht vorstellen ...

Welti schrieb:Eine Idrierin und ein Untoter (denn nichts anderes sind die Zurückgekehrten doch?), eine - zumindest aus irdrischer Sicht - blasphemische Laison. Ich bin gespannt, wie sich das weiter entwickelt.
=> Ich auch, ich auch! Mrgreen

Zitat:Hm ... es tötet die Leute, die versuchen es aus seiner Scheide zu ziehen. Wenn wir davon ausgehen, dass Vasher mächtiger ist als sie, hält er vielleicht einfach länger durch? Das bringt mich auf den Gedanken, das Schwert könnte schon die ganze Zeit versuchen, Vasher zu töten. Versucht es nicht immer, ihn zu überreden, es zu ziehen? Ich meine, zuzutrauen wäre es ihm, schließlich hat es seine eigene Schmiedin getötet.
=> Das das Schwert gegen Vascher arbeitet seh ich irgendwie nicht. Zumindest glaub ich mal, dass es ihn nicht töten will, sondern dass dann einfach ein Massaker passiert. Schwerter sind zum ziehen da, meiner Meinung nach. Wenn keiner unserer Charaktere das Ding gefahrlos, zumindest für sich selbst, ziehen und führen kann, dann frag ich mich zu Recht: Wer gehört zu diesem Schwert? Wo ist der passende Topf zum Deckel? Es wär ja widersinnig, wenn sich so ein Schwert, das ja auch nur ne Erschaffung ist, sich nicht von irgendwas beeindrucken, bzw. kontrollieren lassen kann.

Welti schrieb:Dass die beiden sich schon länger in den Haaren liegen, ist klar, aber, dass die beiden theoretisch schon sehr alt sein könnten, ist mir nicht aufgefallen. Ich finde auch nicht, dass da jetzt viel drauf hindeuten würde ... aber bei der lebensverlängernden Wirkung von Hauch, wäre es wohl ohne weiteres Möglich.
=> hmm, ... ich seh es ja eher so wie Addi. Aber warum? *grübelt* Denth kommt mir wohl nur älter vor, bzw. schieb ich ihn dorthin, weil ich ihn mit Vascher verbinde und der hat etwas sehr Mächtiges an sich, irgendwie. Er kommt mir tatsächlich einfach nur betagt vor. Überlegter, verbitterter, ... tiefe Gewässer. Tiefer als bei anderen, so scheint es für mich.

Welti schrieb:(An dieser Stelle: ich musste mich auch erstmal an den Begriff "Hauch" gewöhnen ... Biochroma dagegen find ich genial)
=> Ich nicht, mit dem Wort bin ich sehr schnell zurecht gekommen.

Lady schrieb:Susebron muss ne ganz schön große Schreibtafel haben, oder?
=> stimmt irgendwie, oder er schreibt einfach klein. Aber er verwischt die Tafel auch immer wieder, von daher ... *G*

Lady schrieb:Ist euch eigentlich aufgefallen, dass es außer den Hauchen gar keine Magie (im klassischen Sinn) gibt? Die Magie beschränkt sich auf das Erwecken und sonst kann man damit nicht viel anstellen.
=> Ja und find ich gut gelöst. Noch ein System mehr wäre mir auch zu viel gewesen. Sanderson neigt dazu Dinge mit Gehalt zu entwickeln. Ich muss nur an seine Trilo denken und erzittere in Ehrfurcht. Deshalb definitiv: Gut, dass es nur bei einer Sache geblieben ist. Alles andere hätte überfordert.

Soviel endlich von mir! Ich danke fürs Warten und freu mich schon auf eure Meinungen zum nächsten Teil, bzw. vielleicht auch auf Rückmeldungen noch zu diesem. @ Angel: Wie siehts bei dir eigentlich aus? Oder hab ich was überlesen?

Grüße,
Sternchen

"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht."
Vaclav Havel
Viele kleine Sternschnuppen

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #26 |

RE: Aktuell: Offener Lesezirkel: Sturmklänge
Hast du nicht. Ich hab nichts geschrieben, und werd ich auch nicht mehr. Ich geb dann meine Meinung zum Gesamtbuch ab, wenn ich den Rest gelesen habe. Bin immer noch nicht mitgerissen - und es sind keine hundert Seiten mehr bis zum Schluss.

... weil das Leben seltsame Wege geht ...

Der Sprung über den eigenen Schatten gelingt leichter,
wenn wir ihn für jemanden wagen,
der Licht in unser Leben bringt.
(unbekannt)

Eine Schattengestalt und ihre Schattengedanken


[Bild: 12.gif]

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #27 |

RE: Aktuell: Offener Lesezirkel: Sturmklänge
Schade. Denn es geht ja hier ums Gespräch an sich, nicht um Gesamtmeinungen, aber gut du wirst deine Gründe haben. Dann bis zur Gesamtbesprechung.

Liebe Grüße,
Sternchen

"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht."
Vaclav Havel
Viele kleine Sternschnuppen

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #28 |

RE: Aktuell: Offener Lesezirkel: Sturmklänge
Hallo ihr,

Sterni schrieb:In Zeiten wie diesen muss man wohl zu den dreckigsten Mittel greifen => Kaffee *G*

Hoffentlich liest der Dread das nicht. Mrgreen


Sterni schrieb:Außerdem würde mich schon langsam die Reaktion des Vaters interessieren. Komisch, dass man über Vivenna noch gar nichts erfahren hat. Ich hätte erwartet, dass er zumindest einen Boten schickt, um Vivenna was ausrichten zu lassen.

Ja, es ist schade, dass wir nicht erfahren, was in Idris in der Zwischenzeit passiert. Aber in Hallandren sind soviele Erzählstränge, dass dafür kein Platz mehr war. Icon_smile Wegen dem Zeitverzögerungseffekt: Der Berater des Königs hat doch sowas gesagt, dass sie noch Zeit bräuchten , vielleicht hat das den König doch mehr beeinflusst als wir glauben? Ich hoffe, dass wir noch was von ihm erfahren. Wegen den Boten: Da erfähst du noch was drüber. Mrgreen

Sterni schrieb:Wenn nicht für sie, dann wird er sich für jemand anderen opfern. Das wäre die nächst logische Entwicklung, irgendwie.

Inzwischen trau ich es Lichtsang wirklich zu, sich für jemand zu opfern. Er entwickelt sich ja fast am meisten von den ganzen Chars. Ich würds zwar schade um ihn finden, aber nen dramatischen Effekt hätte das. Icon_smile

Sterni schrieb:=> Ausgerechnet Vivenna langweilt mich bis jetzt am meisten. Auch dieser Handlungsstrang, denn von den Treffchen hab ich langsam genug.

Mir gehts auch. An ihrem Handlungsstrang find ich hauptsächlich die Söldner interessant. Am liebsten lese ich ja von Siri, weil mich ihr Schicksal am meisten berührt. Und von Lichtsang lese ich auch sehr, sehr gern.

Zitat:Ich sehs allerdings so, dass Susebron sehr wohl auf Siri reagiert. Schließlich nimmt er sie ja fast schon in den Arm. Icon_smile

Jepp, sie nähern sich an. Ich hab hier die Stelle gemeint, wo sie zum ersten Mal auf dem Bett rumgehüpft ist, da hat er sich gar nicht gerührt. ^^

Sterni schrieb:=> Nun ja, von Schamweberin hab ich mir noch nicht viel mehr erwartet als das was sie ist. Jeder Char. kann irgendwie nicht super vielschichtig sein und sind wir uns mal ehrlich: Manche Leut sind einfach platt.

Gerade Schamweberin ist so eine typische Nebenfigur. Bei den Göttern ist nunmal Lichtsang, der der im Fokus liegt. Trotzdem sind mir Schamweberins Ziele immer noch nicht so ganz klar. Geht es ihr wirklich nur darum auf den Krieg vorbereitet zu sein?

Sterni schrieb:Gut, dass es nur bei einer Sache geblieben ist. Alles andere hätte überfordert.

Find ich auch gut. Zumal mal ein ganz anderes Magie-System ist, wie die "üblichen" wo man damit fast alles anstellen kann. ^^

Okay, dann hier mal meine Gedanken zur letzten gelesenen Etappe:

Süß find ich ja, wie Lichtsang herausfinden will, was er alles kann und was es zu bedeuten hat, dass er mit Limonen jonglieren kann. Interessant find ich auch, wie unterschiedlich die Götter sind, einer ist noch ein Kind und die nächste eine alte Frau. Lichtsang versucht sich aus der Verantwortung zu ziehen und seine Leblosen an Allmutter abzugeben, was nicht funktioniert, was ich aber klug von ihm finde, irgendwie.

Ach und: „Eichhörnchentodernst“ wird mein Wort des Monats.

Vivenna erscheint im Armenviertel sehr naiv, trotz ihrer Ausbildung. Aber die ändert nun mal nichts daran, dass sie eben als Prinzessin aufgewachsen ist, wahrscheinlich benimmt sie sich deshalb teilweise so hochnäsig. Immerhin hat sie doch was Brauchbares gelernt: Wie man sich bei einer Entführung verhält.
Irgendwie hab ich ja schon am Anfang geahnt, dass sie früher oder später versuchen wird zu erwecken. Und endlich gesteht sie sich ein, dass sie erst in zweiter Linie losgezogen ist um Siri zu retten: In Wirklichkeit kann sie es nicht ertragen nutzlos zu sein.
Parlins Tod hat mich erstaunlich wenig berührt, dazu konnten wir ihn nicht gut genug kennenlernen. Obwohl zwischendurch schon mal überlegt habe, ob er vielleicht in Vivenna verliebt war. Vielmehr hat mich schockiert, dass Denth doch nicht der „Gute“ zu sein scheint. Vivenna tut mir richtig Leid, wie sie da auf der Straße sitzt. Aber vielleicht verliert sie dadurch ihre Hochnäsigkeit?

Siri griegt die Geschichte sehr nett erzählt find ich. Hoid macht da mit seinem verschiedenen Sand ja fast schon ein Event draus. Siri vertraut Blaufinger ziemlich viele Informationen an, ich weiß nicht, ob das nicht zu leichtfertig war. Aber ich finde, hier spürt man so richtig die Charakterentwicklung: Siri interessiert sich plötzlich für Politik (wenn auch nur um sich und Susebron zu retten) und Vivenna ist sozial so richtig abgestiegen. Jedenfalls hat sich meine Vermutung bestätigt, dass aus der Zweckehe Liebe geworden ist. Das war zwar abzusehen, find ich aber trotzdem süß. Dadurch wird Siri wahrscheinlich mehr an Hallandren gebunden und in die Politik verstrickt, als ihr lieb ist. In dem Zusammenhang beunruhigt mich Lichtsangs Traum (das ganz kurze Kapitel) schon irgendwie.

Vascher wird immer seltsamer: Er hat Vivenna gerettet und versucht nun mit ihr zusammen den Krieg zu verhindern. Das hätte ich echt nicht gedacht. Aber er bleibt seiner Linie treu anscheinend nur seine eigenen Ziele zu verfolgen. Durch ihn wird deutlich, dass die Situation zwischen Idris und Hallandren komplizierter ist, als ich dachte. Jedenfalls erklärt Vascher Vivenna das Erwecken. Ob Nachtblut eines der Dinge von Typ 4 ist? Hier schweigt sich Vascher aus, was mich natürlich aufmerksam gemacht hat.

@Angel: Schade, das es dich nicht überzeugen konnte. Aber mich würde dein Gesamteindruck (gerade deswegen) echt interessieren. Icon_smile

Liebe Grüße,
Lady

Wer nicht kann, was er will, muss das wollen, was er kann. Denn das zu wollen, was er nicht kann, wäre töricht. -Leonardo da Vinci-
Wörterwelten

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #29 |

RE: Aktuell: Offener Lesezirkel: Sturmklänge
Hey liebe Lady,

Lady schrieb:Gerade Schamweberin ist so eine typische Nebenfigur. Bei den Göttern ist nunmal Lichtsang, der der im Fokus liegt. Trotzdem sind mir Schamweberins Ziele immer noch nicht so ganz klar. Geht es ihr wirklich nur darum auf den Krieg vorbereitet zu sein?
=> hmm, .. ich sehe es eher so, da die Gute nicht nur vorbereitet sein möchte, sondern einen Krieg will. Irgendwie finde ich es schade, dass man über ihre Beweggründe noch nicht viel erfahren hat. Gerade das hätte ja sehr spannend werden können in Verbindung mit den anderen Handlungssträngen.

Das mit dem Bettrumgehüpfe find ich übrigens sehr, sehr süß und das Susebron nicht weiß was Sex das ist, ... also das, ... ich musste sowas von lachen: "Wir verbringen (rumsitzend) die Nacht zusammen und da kommt kein Kind." HAHAHAHAHAHAHA
Icon_lachtot

Liebe Grüße,
Sternchen

"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht."
Vaclav Havel
Viele kleine Sternschnuppen

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #30 |

RE: Aktuell: Offener Lesezirkel: Sturmklänge
Hallo ihr lieben,
ein spannender Abschnitt, den wir da hatten. So viele Enthüllungen, und es kommen noch mehr.
Wenn man drüber nachdenkt, finde ich schon, dass Vasher sich treu geblieben ist, vorher wusste man nur nicht, dass er gegen den Krieg arbeitet. Aber er hat die Revolten niedergeschlagen, den Anführer seiner Hauche beraubt und ihn getötet und auch das Eindringen in den Palast diente wohl der Informationsbeschaffung.
Vivenna und ihr Straßendasein, hm, ich bin zwiegespalten. Zum einen geschieht es ihr ganz recht, zum anderen überlebt sie mir doch zu gut. Schade finde ich, dass Klump nicht näher beleichtet wurde/ wird. Mich hätte sein Backround interessiert. Auch, da stimme ich euch zu, Sternchen und Lady, der König und Idris werden irgendwie vergessen (bleiben).
Ich habe das Gefühl, Herr Sanderson hat so viele Stränge, dass er irgendwann den Überblick verloren hat. Icon_wink
Mit Schamweberin kann ich wenig anfangen. Ich finde, sie hat Geltungssucht und strebt nach Macht. Allmutter hingegen war sehr clever gestaltet und auch Lichtsang finde ich toll, vor allem wie er sich mit dem Eichhörnchen zu Allmutter einschleicht. *lol*
Susebronn und Siri haben einen nicht so interessanten Strang, weil irgendwie finden sie doch nie etwas heraus und es geht meistens nur darum, ob sie nun oder ob sie nicht.

LG
Nicole

PS: Erstaunlich, dass ihr alle an eine Opferung Lichtsangs denkt, auf die Idee wäre ich nicht gekommen. Ich könnte hier spoilern, da ich schon durch bin, lass es aber mal, denn das Ende ist wirklich genial gelöst. Mrgreen

"I wish a car would just come and fucking hit me!"
"Want me to hail a cab?"
"No, I'm talking bus!"  (The four faced liar)

Da baumelt die kleine Doktorspinne in ihrem Seidenreich und träumt von ihren Silberfäden.
[Bild: riverdance.gif]

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2020 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme