Es ist: 27-05-2022, 06:32
Es ist: 27-05-2022, 06:32 Hallo, Gast! (Registrieren)


Dringende Frage! Was darf in den Roman?
Beitrag #1 |

Dringende Frage! Was darf in den Roman?
Halli Hallo Wave

Ich habe eine dringende Frag an euch! Was darf mann in einem Buch alles Einbringen, darf man einen Notizzettel der Hauptperson oder ein Gedicht einbringen? Gibt es bestimmte Regeln wo man zu beachten hatt? Bevor ich nehmlich etwas falsches mache frag ich lieber um Rat. Seid mir jetzt nicht böse wen ich so was frag, bin halt noch ein Anfänger im Buch schreibe.

LG Monique

Man vergisst nie etwas Icon_confused, es kann Höchstenz sein das man sich nicht daran erinnert.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #2 |

RE: Dringende Frage!
Sanyasala Monique,

Regeln gibt es so viele, wie du sie dir auferlegst. Es kommt natürlich darauf an, was du mit dem Buch anfangen willst - zum Beispiel, wenn du es ganz dringend veröffentlichen möchtest, solltest du natürlich darauf achten, dass du gewisse Grenzen bei Gewaltdarstellung einhältst, das übliche eben. Aber das ist ja auch gar nicht dein Problem.

Kennst du zum Beispiel "Des Teufels Maskerade"? Die Geschichte ist über Tagebucheintragungen erzählt - und über Briefe. Häufig wird auf so etwas zurückgegriffen, weil es manchmal viel direkter heranführt. Generell kann man sich natürlich austoben, wie man möchte. Wenn dein Protagonist Notizzettel schreibt, kann man die klar auch abtippen. Warum denn nicht? Das ist eher keine Frage des Dürfens, als des Wollens.
Und Gedichte sind ja auch sehr oft vorhanden, besonders an Kapitelanfängen. Aber machen kann man natürlich alles so, wie es einem beliebt. Es ist dein Buch, da ist deine Kreativität gefragt - tob dich aus, wenn du schon so vielfältige Ideen hast!

Gruß
Trinity

P.S.: Vielleicht wäre es hilfreich, das Thema der Fragestellung in den Titel des Threads mit aufzunehmen, so ist er ein bisschen nichtssagend Icon_smile

"Unmöglich? Du selbst bist doch die Fürstin des Unmöglichen. Du hast mir das Leben geschenkt und es dann zur Hölle gemacht. Zwei Väter hast Du mir gegeben, und beide mir entrissen. Unter Schmerzen mich geboren und zu Schmerzen mich verdammt. Nun spreche ich zu Dir aus dem Grabe, zu dem Du mir die Welt geschaffen hast: Ich bin Deine Tochter - und Dein Tod."
- aus Bastard -

(Avatar: 'Batbastard', © by Trin o'Chaos)

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #3 |

RE: Dringende Frage!
Hallo Monique,
es ist zwar ungewöhnlich aber ja, du darfst normalerweise alles einbauen was du magst. Verwendest du allerdings Zitate oder Gedichte von anderen Personen musst du den Urheber angeben bzw. vielleicht sogar um Erlaubnis fragen. Das weiß ich nicht genau.

LG
Adsartha

"I wish a car would just come and fucking hit me!"
"Want me to hail a cab?"
"No, I'm talking bus!"  (The four faced liar)

Da baumelt die kleine Doktorspinne in ihrem Seidenreich und träumt von ihren Silberfäden.
[Bild: riverdance.gif]

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #4 |

RE: Dringende Frage!
Wenn's Sachen von wem anderen sind (Gedichte, Zitate, Bilder), musst du immer um Erlaubnis fragen, außerdem dann noch den Urheber extra aufführen (wird meist bei ISBN, Verlagsort etc. aufgeführt, oder hinten, nach Ende des Romans). Ausnahme sind die Fälle, wo der Urheber schon mehr als 70 Jahre tot ist, dann erlischt sein Urheberrecht und das seiner Erben. Es gehört aber trotzdem zum guten Ton, solche zitierte Passagen zu kennzeichnen und deren Ursprung zu deklarieren. Solltest du geistiges Eigentum anderer als dein eigenes ausgeben, kann das mit einer Klage enden (Plagiat), sollte man dir draufkommen - wenn du nicht grade Helene Hegemann heißt und einen reichen Papi samt Verlag hast, der dich da wieder rausboxt.

Ansonsten sind dir keine Grenzen gesetzt, im Gegenteil. Bei deinem Geschreibe kannst du tun und lassen, was du willst - du bist völlig frei, sozusagen. Willst du allerdings für Publikum schreiben, solltest du immer im Hinterkopf behalten, dass dieses Publikum sich auch auskennen muss etc. Ansonsten sind doch genau die ungewöhnlichen Bücher die, die Aufmerksamkeit erregen und eventuell auch einen Fortschritt in die Literaturlandschaft bringen. Icon_smile

Krawehl, Krawehl!
Taubtrüber Ginst am Musenhain!
trübtauber Hain am Musenginst!
Krawehl, Krawehl!


"Kunst ist nichts anderes als das Portrait einer Idee." Manfred Kröplein.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #5 |

RE: Dringende Frage!
Hallo Monique!

Wir haben hier im letzten Jahr in einem Lesekreis "Das Haus" von Danielewski gelesen. Danach schockt einen an Materialsammlungen in fertigen Romanen nichts mehr Icon_ugly
Technisch verboten ist also schon einmal gar nichts. Du musst nur abschätzen, wie das, was du verwendest, auf den Leser wirkt. Wenn du einfach aus Lust und Tollerei merkwürdige Dinge veranstaltest, dann wirst du den Leser wahrscheinlich abschrecken. Wenn es dir aber gelingt, hier Botschaften einzubauen, dann können solche Experimente sehr spannend sein.

Rechtlich verboten ist schon erheblich mehr. Plagiate zum Beispiel, darauf haben Addi und Lu ja schon hingewiesen, wenngleich du da keine Angst zu haben brauchst, wenn du mit Quellenangabe zitierst, dann ist das in Ordnung, vorausgesetzt, du brauchst das Zitat, um eine eigene Aussage zu untermauern. Aber lass dir da mal nicht die Pferde scheu machen.

Grüße!
Lehrling

PS: Wenn du sagst, du seist "neu" beim Bücherschreiben - heißt das, neu beim kreativen Schreiben überhaupt, oder nur bei umfangreicheren Werken? Im ersteren Fall würde ich dir ans Herz legen, dich erst einmal an kürzeren Werken zu versuchen, deinen Stil auszuloten, vielleicht auch dort mit Tagebucheinträgen, Gedichten, etc. zu experimentieren und einfach Erfahrungen zu sammeln, was deine Leser positiv auffassen und was negativ. Gleich das Mammutprojekt "Buch" ist für den ersten Wurf vielleicht etwas hochgegriffen und im Zweifel frustrierend ...

Zum Lehrling und zur Lehrwerkstatt

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #6 |

RE: Dringende Frage!
Halli Hallo Wave

Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten zu meiner Frage. Jetzt weiß ich bescheid. Ich arbeite mich an dem Buch immer nur Stückchenwieße weiter, natürlich nicht alles auf einmal den dan baut man viele Fehler ein (ich hab erfahrung Smiley_emoticons_blush ). Vielen Dank an alle , ihr habt mir dadurch sehr geholfen.

LG Nita

Man vergisst nie etwas Icon_confused, es kann Höchstenz sein das man sich nicht daran erinnert.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2022 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme