Es ist: 28-11-2021, 07:05
Es ist: 28-11-2021, 07:05 Hallo, Gast! (Registrieren)


Umfrage: Wie hat euch dieses Buch gefallen?
1: eines der besten Bücher überhaupt
2: ein gutes Buch
3: kann man lesen, muss man aber nicht
4: weniger empfehlenswert
5: nicht empfehlenswert
6: eines der schlechtesten Bücher aller Zeiten
[Zeige Ergebnisse]
 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hagen von Tronje - Wolfgang Hohlbein
Beitrag #1 |

Hagen von Tronje - Wolfgang Hohlbein
Hagen von Tronje


[Bild: hagen_2.JPG]

Leseprobe

Produktinformation
* Gebundene Ausgabe: 441 Seiten
* Verlag: Ueberreuter (Januar 1986)
* Sprache: Deutsch
* ISBN-10: 3800022664
* ISBN-13: 978-3800022663

Klappentext
Hagen von Tronje gilt als der einsame, finstere Verräter und Königsmörder, während Siegfried, der Drachentöter und Herrscher der Nibelungen, der strahlendste aller Helden ist. Im Spannungsfeld dieser beiden großen, schillernden Gestalten entwickelt sich das dramatische Geschehen des Nibelungenepos.Der Erfolgsroman in überarbeiteter Neuausgabe mit einem Vorwort des Autors.

Inhalt
Seine Heimat, Tronje, liegt hoch im Norden, eine düstere, trutzige Burd, vom Meer und von Stürmen umtost. Seine Treue gehört König Gunther von Burgund, dessen Waffenmeister, Freund und Berater und engster Vertrauter am Hofe zu Worms er ist. Seine Liebe, wenn es je eine gegeben hat in seinem Leben, gehört Kriemhild, Gunthers Schwester.

Als Hagen, erschöpft und verwundet, von seinem Erkundungsritt zu den Grenzen des Reiches nach Worms zurückkehrt, wird er von bösen Ahnungen geleitet. Unverbesserlicher Schwarzseher nennt ihn Gunther im Scherz. Aber diesmal soll Hagen recht behalten. Die Ankunft Siegfrieds und seiner Nibelungenreiter birgt bereits den Keim allen künftigen Unheils. Nur zu deutlich wird Gunthers Schwäche und die seiner Brüder Gernot und Giselher offenbar - nur zu bald die verhängnisvolle Liebe zwischen Siegfried und Kriemhild. Aber ist es wirklich nur Liebe, die Siegfried um Kriemhilds Hand anhalten läßt?

Alberich schmiedet seine Ränke, und das Schicksal nimmt seinen Lauf...

Fazit
Es ist eine sehr interessant Ansicht, die Hohlbein hier darstellt. Seine Ansicht. - Und als genau das muss man es Lesen. Hagen ist in dem Buch zu einen meiner Lieblings Prot. geworden, über den ich je gelesen habe. Diese Buch ist für all jene, die nicht nur "schwarz" oder "weiß" sehen wollen und auch seine Sichtweisen sehen möchten. Ein Buch, das Spannung bietet, sehr gut verfasst wurde und einen nicht mehr loslässt.

Einfach Klasse! - Auf ewig, werd ich dafür Feuer und Flamme stehn. *g*

"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht."
Vaclav Havel
Viele kleine Sternschnuppen

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #2 |

RE: Hagen von Tronje - Wolfgang Hohlbein
Ich liebe dieses Buch. Hab es bestimmt schon an die viermal gelesen.

Mich fasziniert daran das selbe wie Sternchen. Hagen wird nicht als durchtrieben böse dargestellt, sondern die Sache wird mal anders beleuchtet. Ausserdem hat es dieses Buch geschafft, das ich mich für die Nibelungensaga erwärmen konnte.


Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #3 |

RE: Hagen von Tronje - Wolfgang Hohlbein
Hallo Amber,

anscheinend habe wir beim lesen in manchen Dingen den selben Geschmack. *lach* Viermal - ja das kommt bei mir jetzt auch schon hin. Die Nibelungensaga hat mich nie interessiert, bis dann dieser Film gekommen ist. - Und der hat mich dann total aufbrummen lassen und mir jedes Vergnügen daran geraubt. Tja, gleich nach dem Film wurde dann Libro mit Büchern gestürmt über den großen Helden Sigfried.
Und da, irgendwo da drinn, fand ich Hohlbein mit diesem Roman. Ich würde sagen, ich hab es mir aus Protest gekauft. Gerade weil für mich Hagen der beste aus dem Film war und weil er dort der Böse war. Ich bereue es wirklich nicht, das gelesen zu haben.
Für mich hat Hohlbein hier eindeutig wieder etwas tolles geschaffen und sich an etwas herangewagt, vor dem viele kuschen würden.

Danke Amber, für deine Meinung!
Liebe Grüße,
Sternchen

"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht."
Vaclav Havel
Viele kleine Sternschnuppen

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #4 |

RE: Hagen von Tronje - Wolfgang Hohlbein
So, nun muss ich mich mal "outen".

Hagen von Tronje ist eines der wenigen Bücher, die ich NICHT gelesen habe!

Ich weiss nicht so genau, warum es mich immer so abgeschreckt hat, aber vielleicht, weil ich zum "historischen Bereich" keinen rechten Draht habe. Da lese ich lieber Dokus, weil vor allem Hohlhbein auch nachgesagt wird, dass er da etwas fahrig recherchiert und viele Sachen nicht wirklich stimmen.

Gut, daher sind es ja auch Romane kann man wieder sagen! Icon_wink

Also von diesen Schinken habe ich bisher von Hohlbein gelesen:

"Templerin I + II"

und "Tochter der Himmelsscheibe" ... das war sehr langatmig. *g*

Dann gab es noch diverse Fantasy-Historik-Romane wie Hohlbeins "Legende von Camelot" - an sich auch gut, aber eben dann eindeutig mehr Fantasy als Geschichte. *g*

Grüße

David


Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #5 |

RE: Hagen von Tronje - Wolfgang Hohlbein
ich meld mich auch mal - spät. Mrgreen

ich schließ mich den beiden Damen oben an; Buch hab ich zwei mal gelesen, obwohl ich sonst Bücher eigentlich nicht doppelt lese. Hab's als Kind gelesen und dabei den Hagen gleich "geliebt"; ein interessantes Buch und eine gute Darstellung. Hagens Einsamkeit hat mich sehr angesprochen; er ist irgendwie entheimatet. Wollt sofort mehr über den Hagen wissen, aber zu der Zeit war das Internetzeitalter noch nicht wirklich angebrochen und so hab ich erst im Deutschunterricht wieder was von ihm gehört - und hab im Stillen gewusst, dass der Hagen in Wirklichkeit nicht hinterfotzig und bös war, sondern anders Icon_wink *lach*

Eins von den wenigen Hohlbeinbüchern, das mir wohl auch jetzt noch ohne gröberes Stirnrunzeln gefallen würde Icon_smile

Krawehl, Krawehl!
Taubtrüber Ginst am Musenhain!
trübtauber Hain am Musenginst!
Krawehl, Krawehl!


"Kunst ist nichts anderes als das Portrait einer Idee." Manfred Kröplein.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #6 |

RE: Hagen von Tronje - Wolfgang Hohlbein
Ich habe das Buch auch verdammt gerne gelesen. Ist aber schon mehr zehn Jahre aus, aber ich kann mich trotzdem noch realtiv gut erinnern, was schon direkt ein Wunder ist bei der Menge an Büchern, die ich inzwischen gelesen habe.

Gerade in Jugendsagenbüchern wird Hagen meist besonders böse dargestellt (also so wars ja in der Originalsage auch nicht, nur muss man da ein etwas vertracktes Weltbild mit Ehre und so verstehen), da finde ich es besonders mutig, den Charakter da mal von einem ganz anderen Blickwinkel zu betrachten. Und ein bisschen Fiktion ist ja bei Fantasy auch durchaus erlaubt.


Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #7 |

RE: Hagen von Tronje - Wolfgang Hohlbein
Ich schließe mich da Holy an.
Hagen ist auch im Nibelungenlied selbst nicht "böse". Als meine Kinder so eine komische Version im Literaturunterricht lasen, habe ich ihnen die Übersetzung von Franz Fühmann gegeben, in der man auch die Originaltexte lesen kann.
Siegfried bricht mit der ritterlichen Tradition, indem er seiner Frau von der Sache erzählt und ihr sogar die verräterischen Beweise aushändigt.
Damit hat Siegfried Gunther gedemütigt, wenn auch zunächst nur vor seiner Frau. Und das galt damals als in höchstem Maße ehrenrührig.
Wäre Siegfried ein "normaler" Ritter gewesen, Hagen hätte ihn zum Zweikampf gefordert und besiegt, wäre das jedem klar.
Aber das ging eben nicht. So war Hagens Vorgehen eine der restlichen Möglichkeiten, denn er stand natürlich loyal zu seinem Herrscher.
Bedenkt man das Ende des Nibelungenliedes, wird klar, dass Etzel das genau so sah.
Ich finde es schade, wenn es erst "Interpretationen" braucht, um das Offensichtliche mal genauer zu analysieren.

Ninita

Glück ist eine Zuchtpflanze aus Ehrgeiz und Fleiss,
gesät in eine Mischung von Geduld und Beharrlichkteit,
regelmäßig gedüngt mit Humor. (Xelanja)

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #8 |

RE: Hagen von Tronje - Wolfgang Hohlbein
Hagen von Tronje: ein gutes Buch. erst beim x-ten Lesen sind mir doch noch schwächen aufgefallen ...
Zum Nibelungenlied allgemein kann ich Joachim Fernau, Disteln für Hagen (Herbig, isbn 3-7766-1133-2) wärmstens empfehlen - wie übrigens fast alles von Fernau ...
cheers, uli


Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #9 |

RE: Hagen von Tronje - Wolfgang Hohlbein
Zitat:Ich schließe mich da Holy an.
Ich heiß aber nicht Holy. ;-)
Aber ich finde es auch bedauerlich, dass man da teilweise einfach eine Schwarz-Weißmalerei betreibt. Teils wird es wirklich so dargestellt, als hätte Hagen Siegfried einfach "weil er böse ist" von hinten abgestochen. Einfach böse zu sein war aber noch nie ein überzeugendes Motiv ...

Zitat:Hagen von Tronje: ein gutes Buch. erst beim x-ten Lesen sind mir doch noch schwächen aufgefallen ...
Also wenn jemand ein Buch freiwillig x-Mal liest, denke ich, dass das allein schon ein Zeichen dafür ist, dass es verdammt gut ist. :-D


Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2021 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme