Es ist: 30-09-2020, 19:39
Es ist: 30-09-2020, 19:39 Hallo, Gast! (Registrieren)


Umfrage: Wie hat euch dieses Buch gefallen?
1: eines der besten Bücher überhaupt
2: ein gutes Buch
3: kann man lesen, muss man aber nicht
4: weniger empfehlenswert
5: nicht empfehlenswert
6: eines der schlechtesten Bücher aller Zeiten
[Zeige Ergebnisse]
 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stolz und Vorurteil - Jane Austen
Beitrag #1 |

Stolz und Vorurteil - Jane Austen
Stolz und Vorurteil


[Bild: stolzundvorurteil_260.jpg]


Produktinformation
# Sondereinband: 352 Seiten
# Verlag: Fischer (Tb.), Frankfurt; Auflage: 23., Aufl. (1. Januar 1980)
# Sprache: Deutsch
# ISBN-10: 3596222052
# ISBN-13: 978-3596222056
# Größe und/oder Gewicht: 18,9 x 11,9 x 2,4 cm


Über den Autor
Jane Austen wurde am 16. Dezember 1775 im Pfarrhaus des Ortes Steventon, Hampshire, geboren, wo ihr Vater als Geistlicher tätig war. Sie hatte sechs Brüder und eine ältere Schwester, der sie sehr nahe stand. Das einzige bekannte Porträt Jane Austens ist eine Farbzeichnung ihrer Schwester Cassandra (1773–1845), das sich heute in der Londoner National Portrait Gallery befindet.
Jane heiratete nie; eine Verlobung mit dem jüngeren Harris Bigg-Wither löste sie auf. Als etablierte Romanautorin lebte sie in relativer Zurückgezogenheit und wurde schließlich schwer krank. Heute nimmt man an, dass sie an der Addison-Krankheit litt, deren Ursache damals noch unbekannt war, und für die es daher keine Behandlung gab. Sie reiste nach Winchester, um dort Heilung zu suchen, starb dort jedoch am 18. Juli 1817.

Inhalt
Der Roman beschreibt etwas mehr als ein Jahr im Leben einer kleinen Zahl von jungen Leuten auf dem Land in der Nähe Londons an der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert. Im innersten Kreis dieser wohlhabenden bis reichen und teilweise adligen Familien steht die Familie Bennet mit ihren fünf Töchtern im Alter zwischen fünfzehn und Anfang zwanzig. Hauptthema ist die schließlich erfolgreiche Verheiratung von drei dieser jungen Frauen, die bei der Wahl ihrer Ehepartner jede für sich eine individuelle Balance von Liebe, ökonomischer Sicherheit und Standeszugehörigkeit finden. Dieser Start in ein selbständiges Leben wird durch viele Intrigen und Missverständnisse, eben durch Stolz und Vorurteil geprägt und verzögert.

Fazit
Stolz und Vorurteil ist noch immer ein unglaubliches Buch. Ein Buch das man jedem empfehlen kann, der die Geschichte von Lizzy und Mr. Dary liebt oder kennenlernen will. Der Film Stolz und Vorurteil im Kino, hat mich damals erst auf den Geschmack gebracht Liebesromane zu lesen. Ein Buch das spannend ist und wirklich super gut geschrieben. Wobei man sich mit Janes Art die Dinge zu schildern doch ein wenig anfreunden muss, jedenfalls ging es mir so. Alles ist oft ein wenig verdreht, aber bald kommt man auf dem Geschmack des wunderbaren Humors den die Autorin besitzt und diesem im Buch aufregend verwandelt. Ich kann diese Autorin wirklich nur loben und schätze sie für ihre Eigenheiten und ihre Art die Dinge auszudrücken sehr. Ein Buch das man nicht so schnell vergisst und das oft und erfolgreich verfilmt wurde.

Leseprobe
Zitat:In der ganzen Welt gilt es als ausgemachte Wahrheit, dass ein begüterter Junggeselle unbedingt nach einer Frau Ausschau halten muß.
„Mein lieber Bennet“, sagte dessen bessere Ehehälfte eines Tages, „hast du schon gehört, dass der Gutssitz Netherfield Park nun endlich einen Mieter gefunden hat?“
Herr Bennet erwiderte, das sei ihm neu.
„Es stimmt aber“, gab sie zurück, „denn eben ist Frau Long hiergewesen und hat mir alles haargenau berichtet.“
„Wie heißt er denn?“
„Bingley.“
„Ist er verheiratet oder ledig?“
„Ledig ist er, mein Lieber, denk nur, ledig! Ein Junggeselle mit großem Vermögen; vier- oder fünftausend Pfund Einkommen im Jahr. Das ist doch wunderbar für unsere Mädchen!“
„Wieso? Was sollen denn die damit zu tun haben?“
„Aber es ist doch sehr wahrscheinlich, dass er sich in eine von ihnen verlieben könnte, und deshalb musst du ihm deinem Besuch machen, sobald er einzieht.“
„Ich sehe nicht ein, warum ich das sollte. Du und die Mädchen, ihr könnt ja hinüberfahren, oder du kannst sie auch alleine hinschicken, was vielleicht noch besser sein wird, denn da du’s an Schönheit mit jeder von ihnen aufnehmen kannst, besteht die Gefahr, dass Herr Bingley nur Augen für dich hat.“
„Ach, mein Lieber, jetzt schmeichelst du aber! Natürlich habe ich mich bestimmt mal sehen lassen können, aber ich bilde mir nicht ein, jetzt noch etwas Besonderes darzustellen. Wenn eine Frau fünf erwachsene Töchter hat, sollte sie nicht mehr an ihre eigene Schönheit denken.“
„Meist hat sie dazu auch gar keinen Grund mehr.“

"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht."
Vaclav Havel
Viele kleine Sternschnuppen

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #2 |

RE: Stolz und Vorurteil - Jane Austen
Hey Sternchen

Ich hab mir das Buch vor zwei Jahren oder so gekauft, ganz der Meinung: Das ist ein Klassiker, den muss man gelesen haben und auch mögen. Dass die Meinung Blödsinn war, ist mir dann klar geworden, als ich nach fünfzig Seiten keine Lust mehr hatte. Ich hab es dann beiseite gelegt.
Es hat dann ungefähr eineinhalb Jahre gedauert, dann hatte ich plötzlich wieder Lust darauf und hab's auch zu Ende gelesen - und dieses Mal war ich sehr, sehr begeistert. Ein wirklich schönes Buch, ich kann's nur empfehlen. Man muss es nur aus Spaß an der Freude lesen und nicht, weil es eines dieser Bücher ist von denen gern behauptet wird, dass man es gelesen haben muss, weil das eben ein Klassiker ist. Wenn man's aus dem Antrieb liest, wird es, glaube ich, schnell langweilig, weil man nicht mit Interesse dabei ist.

Naira

Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
(Erasmus von Rotterdam)

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #3 |

RE: Stolz und Vorurteil - Jane Austen
Das ist kein Liebesroman, das ist ein Klassiker - und einer zum Niederknien! Habe das Buch schon zweimal gelesen und wie oft ich die Verfilmungen gesehen habe, kann ich gar nicht mehr zählen. Wunderschön und sehr romantisch!

Einige LeserInnen empfinden "Stolz und Vorurteil" als langweilig und ich kann das verstehen. Eigentlich passiert in diesem Buch ja nichts. Es handelt von Lappalien, den unwichtigen Dingen, die für die damaligen Menschen wichtig waren, Dingen, die wir heute ganz anders empfinden. Und trotzdem - der Detailreichtum, der subtile Humor machen alles wieder wett.
Unbedingt lesen!

Die Hollywood-Verfilmung mag ich nicht. Ich sehe sie mir gelegentlich trotzdem an, wenn ich nicht so viel Zeit habe. Wenn ich Zeit genug habe, genieße ich lieber die BBC-Verfilmung von 1995, die mit Colin Firth als Mr. Darcy. Unwiderstehlich und einfach nur sehr schön!

***
Aeria

Lieber barfuß als ohne Buch!

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #4 |

RE: Stolz und Vorurteil - Jane Austen
Hallo zusammen.

@ Naira
Ich kann deine Meinung gut verstehen und das mit dem Antrieb, stimmt ebenso. Für diese Buch muss man grad das richtige Herz haben. Wenn man es aus dem Grund, ich muss das lesen - Klassiker ließ, dann ist es sicherlich schnell langatmig. Man muss sich eben von der Gesellschaft verzaubert fühlen und das auch wollen.

@ Aeria
Das stimmt, Handlung findet man wenig, aber in Wahrheit auch sehr viel. - Die BBC Verfilmung ist wirklich die beste bisher, da gebe ich dir sofort recht. Zwar hab ich über den neuen zu Stolz und Vorurteil gefunden, wenn man aber Jennifer und Colin zusammen sieht, schlägt einem das Herz schnell höher. Im neuen Film ist Darcy einfach viel zu weich gezeichnet und auch sonst sind Dinge gekürzt, die ein wahres Verbrechen sind.
Falls du dich für solche Filme interessierst, dann kann ich dir hiermit BBC North & South sehr ans Herz legen. Der Film ist zwar anders, spielt mit ganz anderen Elementen (Industrie Nord und der schöne romantische Süden) und auch von der Handlung bietet er mehr. Ein Film der mit Stolz und Voruteil sehr mithalten kann. - Fast mag ich ihn sogar mehr als die BBC Stolz und Vorurteil.

Danke für eure Meinungen,
Sternchen

"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht."
Vaclav Havel
Viele kleine Sternschnuppen

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #5 |

RE: Stolz und Vorurteil - Jane Austen
@Sternchen
"North & South" steht seit Ewigkeiten auf meiner Wunschliste, bin nur noch nicht dazu gekommen, mir den Film zu kaufen. Ich würde auch gerne das Buch lesen, aber das gibt es ja nicht auf Deutsch. Leider.

***
Aeria

Lieber barfuß als ohne Buch!

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #6 |

RE: Stolz und Vorurteil - Jane Austen
Hallo Aeria,

das Buch habe ich gelesen, bzw. mich durchgeschlagen. Ist die Mühe wert, obowhl es einige große Unterschiede zum Film gibt. - Wenn du ein wenig englisch kannst, würde ich dir empfehlen, wenn du den Film hast, ihn auch einmal auf englisch zu sehen. - Da ist die Stimme von Thorten besser und vieles noch ein bisl detailreicher vom Sound. Unbedingt kaufen!! - North and South ist Pflich!! *zwinker*

Liebe Grüße,
Sternchen

"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht."
Vaclav Havel
Viele kleine Sternschnuppen

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #7 |

RE: Stolz und Vorurteil - Jane Austen
Musste das Buch leider im Englischunterricht lesen und hab es deswegen nicht wirklich gemocht. Hatte zwar ein paar ganz gute Passagen (die Mutter der Schwestern ist sehr gut getroffen), aber im Großen und Ganzen...naja.
Fand, das Jane Austen zu sehr versucht hat so viel Handlung wie möglich auf so wenig Seiten wie möglich zu stopfen. Führte leider dazu, dass die Handlung auf der Strecke bleibt.(Und außerdem mag ich keine Liebesschnulzen)
Die Verfilmung mit Keira Knightley hat mir aber ganz gut gefallen, soweit ich mich noch an den Film erinnern kann..

- Life is not measured by the number of breaths we take but by the number of moments that take our breath away -
gesammelte Werke

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2020 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme