Es ist: 23-10-2020, 22:39
Es ist: 23-10-2020, 22:39 Hallo, Gast! (Registrieren)


Motivation-Pur: Das 2. Vier-Wochen-Projekt (Pinnwand)
Beitrag #1 |

Motivation-Pur: Das 2. Vier-Wochen-Projekt (Pinnwand)
Hallo zusammen,

dieser Thread wird als Pinnwand missbraucht. Hier gibt es keine Plaudereien (die bitte im Projekt-Thread führen), denn hier wird schlicht und einfach (Forum-)Geschichte geschrieben. Jeder Teilnehmer des Vier-Wochen-Projektes darf eine Antwort posten, die er selbstständig aktualisiert und damit seine Mitstreiter und natürlich auch sich selbst am laufenden hält.

Persönliche Anmerkungen sind erlaubt; Lustigkeiten auch irgendwie
erwünscht und nicht vergessen: Immer schön Schreiben und kreativ sein! Mrgreen

Hoffentlich gesprächige Teilnehmer:


Sternchen, Jeronimus, Lanna, rex noctis, jadeaugen, Meluse, Adsartha, Saryn, Joromir

Liebe Grüße,
Sternchen

"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht."
Vaclav Havel
Viele kleine Sternschnuppen

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #2 |

RE: Motivation-Pur: Das 2. Vier-Wochen-Projekt (Pinnwand)
Sternchen (... Chaosschreiber widerwillen)

Tag 1 von 14

Status: *messerwetzend*
Fortschritt: 621 Wörter
Für diesen Tag geplant: Das was schon längst hätte passieren sollen - an Herzensblut weiter zu schreiben. Ohne Druck funktioniert halt doch am wenigsten. Und da ich heute so besonders viel Zeit hab, wären zwei Seiten schön. Nicht eine. Müsste doch zu schaffen sein.

12:04 - 355 Wörter schon geschafft. Gar nicht so leicht, wieder ins Schreiben reinzukommen und obs tatsächlich zwei Seiten werden? Na ich bin ein bisl ernüchtert. Trotzdem: toll was ich schon geschafft hab. Die Geschichte bewegt sich jetzt echt dem Ende zu und es wird immer schwerer zu wissen, wie ich das alles verpacken soll.

22:01 - So und eben insgesamt 621 Wörter geschafft. Das ist ganz knapp über dem minimalen Soll des Tages. Trotzdem bin ich ganz schön froh und nehm mir fest vor ab jetzt weniger großmaulig zu sein, denn von zwei Seiten bin ich ja schlussendlich doch weit entfernt. Freude, oh Freude - ich hab was weitergebracht! Immerhin!

Tag 2 von 14

Status: *erstaunt über so viel Fortschritt*
Fortschritt: ca. 300 Wörter
Anmerkung: Von gestern klüger geworden ist es heute schlicht geplant mein Tagessoll zu erreichen. Ein bisschen etwas ist schon geschafft, auch wenn ich die Wörter nicht ganz vermessen kann. Dort ein Absatz dazugekommen. Da einer und endlich, endlich, endlich gibt es die selbst so langerstehnte Beschreibung zu meinen Dämonen. Sie sehen toll aus. Ich liebe sie! An allen Enden und Ecken geht es weiter und es ist noch viel Arbeit. Aber wenns so weiter geht ist bald Land in Sicht.

Tag 3 von 14

Status: *leicht frustriert*
Fortschritt derzeit: null und nix (Abreise nach Rumänien)
Für diesen Tag geplant: Geträumt hab ich auf dem Weg von zuhause in die Arbeit und mir alles genau ausgemalt. Und bevor die Kunden kommen sollten, wollte es doch glatt losgehen, bis wieder etwas dazwischen kam und dann noch was und noch was und jetzt ist irgendwie alles in Verzug. Größter Feind heute: die Zeit. Nun denn! *klingen wetzt*

Tag 6 von 14

Status: *wieder hier und Einsatzbereit*
Fortschritt derzeit: 1242 Wörter
Für diesen Tag geplant: So und nun endlich bin ich wieder zurück mit all meiner Gedankenkraft von aus dem strürmischen Rumänischen Ländle. So richtig zurück. Und gut ist es. Neben mir liegen Schreibratgeber, ein paar Romane und im Kopf pulsiert die Vorfreude heute etwas weiter zu kommen. Mal sehen, was so möglich ist. Eigentlich gäbe es eine Menge aufzuholen ...

12:03 - ich glaube es kaum: anfangs wieder sehr schwer reingekommen, hab ich nun inzwischen genau 900 Wörter geschafft. Endlich gabs Dämonenenergie zuhauf und über eine sehr schwierige Stell bin ich auch hinweggekommen. Wenn es abends so weitergeht, dann wär es doppelt schön. Aber auch so bin ich schon sehr zufrieden! *jauchz*

22:21 - so und noch einmal 342 Wörter geschafft. So wie ich mir versprochen habe, durfte ich etwas Neues anfangen und ich muss sagen, ich bin richtig begeistert. Es liest sich sehr thrillerartig. Super in einem Rutsch runtergeschrieben, sodass ich richtig lust hab, was schönes daraus zu entwickeln. Besonders gefällt mir die Stimmung, die Umgebung: Dinge, die mir sonst Schwierigkeiten bereiten. Von daher war es zumindest einmal eine tolle Übung. Leicht und erholsam geschrieben. Morgen geht es dann zurück zu alten Ufern. Ylias und Barug bekommen wohl noch zwei Seiten und dann werd ich alles nochmals gründlich überarbeiten müssen. Zumindest die zweite Hälfte, dir mir ein wenig Schwierigkeiten bereitet hat.

Tag 8 von 14

Status: *motiviert*
Fortschritt derzeit: 600 Wörter
Für diesen Tag geplant: Wie gemeldet hab ich gut, bzw. schlecht geträumt und nun ein neues Projekt vor Augen. Hier mal als Vorgeschmack ein kleiner Klappentext:

2053: In Theapollon, der letzten, menschlichen Bastion, stehen Männer und Frauen unverdorbenen Blutes an der Spitze der Zivilisation. Ihr Überleben und ihre DNA ist das höchste, zu verteidigende Gut. Auch in den Augen der Niederen. Sean ist einer von ihnen und arbeitet hart daran, der Bevölkerung der silbernen Stadt zu dienen. Doch seine Bemühungen scheitern; er selbst wird verhaftet und in die Mienen von Karkyl gebracht. Nur wenige sind je zurückgekehrt. Denn in Karkyl herrschen tödliche Regeln: Diamanten gegen Nahrung und Freiheit gegen Tod. Nur Seans kleine Schwester und der pflichtbewusste Präfekt Vladim können ihn noch retten, doch je besser der Plan, umso unerträglicher die Wahrheit, die hinter allem steht …

16:56 - Ylias und Barug kämpfen sich weiter durch meine Geschichte. Ich habe beinahe 600 Zeichen heute geschafft und fast, aber nur fast, glüht die Hoffnung diese Sache heute abends abzuschließen. Es wäre so, so schön. Ich kann es, um ehrlich zu sein, kaum noch aushalten, weil ich jetzt schon so stolz bin. Und weil ich sohooo gerne Meinungen haben würde zur Geschichte, ich mir aber versprochen hab, sie erst zu vollenden. Drückt mir die Daumen ihr Lieben. Drückt mir die Daumen für den Abend. *aufgeregt herumhupft*

nachträglich - leider bin ich nicht wirklich weitergekommen, obwohl ich mich bemüht hab. Ein bisschen wars, noch 150 Zeichen ungefährt, aber dafür hab ich viel denken müssen, mein Tagessoll aber zumindest erreicht und das ist rückblickend betrachtet immer noch gut für mich.

Tag 9 von 14

Status: *immer noch motiviert*
Fortschritt derzeit: 499 Wörter
Für diesen Tag geplant: ... war das Fertigstellen meiner Geschichte um Barug und Ylias. Ich gebe zu, es war auch ein bisl, ein bisl Nachbearbeitung mit im Spiel und damit hab ich von Anfang an gerechnet. Um 20 Uhr war es dann soweit und nun blicke ich stolz auf eine acht Seiten lange Geschichte, dich ich in fünf Häppchen unterteilen werde. Ich hoffe so sehr, dass sie gefallen. Heute geschrieben hab ich 499 Zeichen. Ein bisl weniger als ich sollte, dafür aber trotzdem viel weitergebracht. Das Ende hat meiner ersten Testleserin gut gefallen und dahin zu kommen war gedanklich schon mal Schwerstarbeit, wenn man zehn Versionen im Kopf hat, die sich anbieten. Alles zusammen also: ein unverhofft guter Abend! :o)

Status: *wieder motiviert*
Fortschritt derzeit: 619 Wörter
Für diesen Tag geplant: Da und dort fehlt noch was in meiner Geschichte. Besonders am Ende und Tagesziel wäre es gewesen, diesen Mangel auszumerzen. Das ist jetzt fast passiert. Morgen kommt noch hier und da etwas dazu: es geht ans Überarbeiten. Insgesamt hab ich viel geschafft währemd dem Projekt und auch mit meiner Leistung heute bin ich soweit zufrieden. Ich suche immer noch nach dem Endgefühl. Nach dem Besonderem, dem Hoffnungsvollen und zugleich Hoffnungslosen. Nach 619 Zeichen ist bei mir heute aber wieder Schluss. Letztes Gekritzel: „Trink, überlebe und entscheide dich.“ - Morgen geht es noch ein bisschen weiter. Morgen soll endlich alles ganz fertig werden und vielleicht stell ich dann auch die ersten Kapitel ein; wenn ich mir sicher bin. Hach, ist das schön. Ich bin schon gespannt und ganz stolz auf das erreichte.

Icon_jump


...

Sternengrüße,
- die Chaos-Schreiberin

"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht."
Vaclav Havel
Viele kleine Sternschnuppen

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #3 |

RE: Motivation-Pur: Das 2. Vier-Wochen-Projekt (Pinnwand)
Lanna
(qietschfidel und voll dabei!)


Tag 1 von 14

Status
motiviert, aber bereits leicht startophobisch. Ich hab heute eh so wenig Zeit, da setzt mich der Anfang gleich doppelt unter Druck *zitter*

geplant
Mit den 2000 Wörtern möchte ich heute noch nicht rechnen, dafür fehlt mir die Zeit. Ich bin zufrieden, wenn ich die 614 schaffe und einen Anfang auf die Beine gestellt bekomme, der mich überzeugt mit dem ich erstmal leben kann. Ich werd mich warmschreiben, vermutlich ein oder zwei Szenen, die sowieso wieder gestrichen werden, um Setting und Protagonisten kennen zu lernen.

Zwischenbericht
Um 18:00 Uhr nach Hause gekommen, aber noch Hausarbeit vor mir. Werde jetzt meine Wäsche endlich mal machen, die Spüle hat mir mein Mann zum Glück abgenommen, und dann sehen, was ich bis 21:15 Uhr geschafft bekomme. Direkt ein aktuelles Problem (neben der Tatsache, dass ich noch immer den Anfang schreiben muss: Ich weiß nicht, ob weibliche Prota 1 die Initiative ergreifen soll, oder männlicher Prespektiven (na, das geht ja schon gut los, ich schreibe jetzt mit Pre- und Postspektive!) Persepktiven (*lol* sag ich nur ...) PerspektivenProt (hey, drei Anläufe für ein Wort, wenn das beim Schreiben so geht und ich jeden Versuch einzeln zählen darf, bekomm ich die 2.000 locker voll) ...
20:57 Uhr - zwar hab ich heute schon ingesamt 700 Wörter geschrieben, aber weil die alle Mist sind und nicht als Anfang taugen, werden sie wohl im "Zeugs"-Dokument landen und daher nicht fürs Projekt zählen. Ich mache demotiviert Pause. Wer hat nur Geschichtenanfänge erfunden. Und warum braucht jede Geschichte einen?
23:32 Uhr - neues Spiel, neues Glück. Ich hab zwar noch immer keine Lust, überlege aber momentan, einfach mal den PP auszuwechseln. Dummerweise startet meine zweite Wahl nicht zu Beginn des Abenteuers ... schaun wir mal.
00:25 Uhr - alles Mist, aber immerhin 1038 Wörter am Stück geschrieben, ohne nach jedem zu überlegen, ob ich es nicht doch besser löschen sollte. Als Anfang werd ich es definitiv nicht verwenden, sondern den Rest des Abends nutzen, um mir über mein Konzept Gedanken zu machen. Damit ich morgen hoffentlich etwas besser vorankomme.

tatsächlich geschafft: 1038 Wörter
Best-of: Tarfyn hatte nicht nachgefragt, warum ein Zwerg Vatergefühle für einen Ork entwickeln konnte, der ihn an Jahren vermutlich noch überbot. Es gab Dinge, die wollte er einfach nicht wissen.


Tag 2 von 14

Status
nach der Schlappe von gestern bin ich doch noch erstaunlich motiviert und gut gelaunt aufgewacht.
Aktualisierung: deutlich besser gelaunt, deutlich motivierter. Jetzt kanns richtig losgehen!

geplant
Bevor ich anfange zu schreiben, hab ich leicht reden, aber heute würde ich doch ganz gerne die 2000 Wörter schaffen. Nachdem ich gestern nacht und heute morgen Gedanken gewälzt habe, sind zwei Prots aus meiner Geschichte rausgeflogen, noch bevor sie ihren ersten Auftritt hatten, und durch neue Gesichter ersetzt worden. Eines davon ist direkt zum Perspektiventräger aufgestiegen. Die anderen beiden tauschen vielleicht ihr Geschlecht. Das überlege ich mir, wenn ich soweit bin.
Super wäre es natürlich, wenn ich nicht nur den Anfang schaffe, sondern auch direkt die Tavernen-Einstiegsszene abschließe. Aber das sind Morgenmüdigkeitsträume.

Zwischenbericht
10:10 Uhr - ich wage einfach mal schon so früh schon meinen ersten Anlauf, mehr als schiefgehen kann er nicht. Versuch macht kluch.
12:11 Uhr - fein. Ich bin zwar noch immer nicht vollständig von dem überzeugt, was ich jetzt geleistet habe, aber als Anfang muss es reichen. Nebenbei hab ich jetzt (nach meiner Dramatis Personae) auch noch weite Teile meines Plots umgewälzt, aber dafür bin ich bei stolzen 1884 Worten. Da ich mir allerdings rückwirkend die 1038 von gestern wieder aberkenne, weil sie rein gar nichts zur Geschichte beitragen, muss ich nachher noch was schaffen, um auf die 2000 zu kommen. Jetzt muss ich aber erst überlegen, welche Auswirkungen es hat, dass mein menschlicher Krieger zu einem elfischen Fanatiker mutiert ist ...
01:14 Uhr - obwohl ich müde bin und nicht so recht Lust habe, setze ich mich nochmal ran. Bin gespannt, was dabei rumkommt - aber da mein Elf jetzt einen Namen hat, hab ich keine Ausrede mehr *lach*
01:53 Uhr - ah geh, dat wird nüschts mehr. 414 Wörter noch gemurkst, aber jetzt geh ich ins Bett.

tatsächlich geschafft: 2297
Best-of: An der Eingangstür angekommen, klopfte Jyslin sich den Staub aus der Kleidung und sortierte mit flinken Fingern die zerzausten Haare. Der blonde Zopf reichte über ihren halben Rücken und trotzdem lösten sich immer wieder Strähnen, die nicht einmal schulterlang waren. Jyslin hätte dieses Phänomen auf den Streich eines Arkanisten zurückgeführt, wäre sie in letzter Zeit nur einem begegnet.
(ich mag meine Zwergin!)


Tag 3 von 14

Status
unmotiviert und ungeduldig, weil es endlich anfangen soll, dass das Schreiben an dieser doofen Geschichte Spaß macht

geplant
2.000 Wörter, am besten soweit, dass ich meine 4 Prots endlich an einem Ort habe.

Zwischenbericht
14:04 Uhr - diese Geschichte treibt mich in den Wahnsinn. Während des Einkaufens ist mir in den Sinn gekommen, dass ich vielleicht einfach am falschen Punkt einsteigen will. Es ist nicht leicht, einem Leser eine komplexe Welt zu zeigen, einen Charakter als Hauptperson vorzustellen, einen zweiten als der Hauptperson sehr vertraut, einen dritten als der Hauptperson völlig fremd und zusätzlich zwei unterschiedliche Missionen einzuführen. Und nebenbei gehört jede Hauptperson einem anderen Volk an und keiner von denen ist ein Mensch ... Vermutlich starte ich heute abend doch nochmal von vorne
21:50 Uhr - so, dann fange ich für heute mal an, nachdem ich den Nachmittag damit vertrödelt habe, den Aktenschrank zu sortieren. Neues Word-Dokument, neuer Anfang. Und sehen, wie weit ich komme.
23:54 Uhr - Die schlechte Nachricht: In meiner Geschichte bin ich kein Stück vorangekommen. Die gute: Die neue Geschichte, die ich stattdessen ungeplant und spontan begonnen habe, hat schon 1582 Wörter! Under progress...
02:40 Uhr - tja, es lag definitiv an der Geschichte. Aber warum? Die Idee war gut, die Charaktere auch ... für meine neue Geschichte hab ich nichtmal eine Idee und viel zu viele Charaktere, aber dafür läuft es. *schulterzuck* Ich bin auf jeden Fall zufrieden mit meiner heutigen Leistung, dafür, dass ich mich den ganzen Tag davor gedrückt habe *lach*

tatsächlich geschafft: 2869 (2869 / 6000)
Best-of: [Taschka] hatte keine Angst vor Spinnen – nein. Allerdings hatte sie Angst davor, von einem ganzen Spinnenstaat als kostenloses Abendessen betrachtet zu werden.


Tag 4 von 14

Status
total müde, weil wenig und schlecht geschlafen. Aber doch irgendwie motiviert

geplant
Da ich mir ja selbst die beiden Fehlversuche gestrichen habe und mit einer Wortzahl von 2869 um genau 5131 Wörter hinter dem Gesamt-Soll von 8000 liege ... hab ich ein bisschen Arbeit vor mir. Für die Geschichte selbst gibt es keinen festen Plan, nur einen groben Gedanken, was vielleicht noch passieren könnte. Erschreckenderweise beinhaltet eine der Möglichkeiten eine Liebesgeschichte *schluck*

Zwischenbericht
12:21 Uhr - 48 Wörter *lach* immerhin. Ich merke, dass es schwierig ist, 7 Personen in eine Szene zu bekommen und die PP nicht einmal Haupthandlungsträgerin ist. Schwierig.
20:36 Uhr - Früher als erwartet konnte ich doch noch eine Stunde Schreiben einfügen, die immerhin mit 697 Wörtern zu Buche schlägt. Heut nacht muss ich aber definitiv nochmal ran.
04:14 Uhr - eigentlich wollte ich die Szene noch abschließen, bevor ich schlafen gehe, aber mir fällt einfach nichts Sinnvolles ein. Deshalb verschiebe ich das auf morgen. Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden.

tatsächlich geschafft: 2229 (5098 / 8000)
Best-of: Kurz überlegte Taschka, ob [Risted] noch für vernünftige Argumente empfänglich war. Dinge wie: Das Zeug ist giftig – Es könnte uns in Ghule verwandeln – Hast du dir Schwarzen Hirnbrand eingefangen?


Tag 5 von 14

Status
wieder müde, aber stolz auf gestern, weil ich mich trotz Müdigkeit und Unlust über meine 2000-Wörter-Grenze geprügelt habe.

geplant
2000+ Wörter, ein paar davon um den ersten Abschnitt (ich nenn es mal "die Einleitung") abzuschließen. Daran schließt dann entweder noch ein Charakterisierungsdialog zwischen zwei oder drei Personen an, oder ich starte direkt in das eigentliche Abenteuer der Gruppe.

Zwischenbericht
01:57 Uhr - So, ich fange dann für heute mal an *hust*
02:41 Uhr - 7 Wörter ... ich ärgere mich ziemlich, aber dran ändern kann ich nix. Zu müde, zu ideenlos. Dafür hatte ich heute einen verdammt schönen Tag!

tatsächlich geschafft: 7 (5105 / 10.000)
Best-of: --


Tag 6 von 14

Status
*undefined*

geplant
Nach der Schlappe gestern hab ich heut einiges an Arbeit vor mir. Und der Haushalt ist auch übers Wochenende liegen geblieben *seufz*
Ich würde gerne endlich mal zum Gesamt-Soll aufschließen, müsste dafür aber heute 7.000 Wörter schreiben und hänge immer noch am Abschluss dieser dämlichen Szene.

Zwischenbericht
11:53 Uhr - 456 Wörter, ist ja schonmal ein guter Anfang, jetzt erstmal kleines Päuschen.
16:14 Uhr - Verdammt, die Pause war länger als geplant, aber dafür ist meine Küche jetzt wieder sauber und aufgeräumt. Ich stehe bei 749 Wörtern und habe das Gefühl, meine Geschichte kommt nicht von der Stelle. Aber ich mag doch so gerne Dialoge schreiben *seufz*
16:57 Uhr - 1179 Wörter und eine neue Strategie: Wenn ich tatsächlich meinen Rückstand aufholen will, depremiert mich das. Also berechne ich für den ersten Tag nur 614 Wörter als Soll (wegen Startschwierigkeiten und so) und gestern lasse ich als Notfalltag zählen (wegen RL und Ehe und so), für den auch nur 614 Wörter zählen. Macht 9228 Wörter Gesamt-Soll. Da stehen die Chance besser, dass ich es erreiche.
Gleich gehts spazieren, sobald das Wetter es zulässt, dann wird weitergeschafft.
21:55 Uhr - Nach meiner neuen Berechnung liege ich nun bei 6380 von 6000 Wörtern, was meine Laune weitaus mehr hebt als alles bisherige *lach* Werd mich nachher aber trotzdem noch ein bisschen dransetzen. Hoffe ich.
02:14 Uhr - Doch nichts mehr geschafft, weil mir ein paar Ideen zu etwas anderem gekommen sind, die erst niedergekritzelt werden wollten. Schreibtechnisch unrelevant, deshalb keine Wörter für heute mehr.

tatsächlich geschafft: 1129 (6380 / 6000)
Best-of: So wie [Risted] das sagte, klang es fast wie ein Wunsch – als wäre es kein richtiges Abenteuer, in jahrhundertelang unerforschte Grüfte zu steigen, wenn nicht mindestens zwei oder drei Anhänger des Gefallenen Gottes in der Nähe waren.


Tag 7 von 14

Status
irgendwie trandösig

geplant
*hmpf* eine neue Geschichte anfangen, mit den gleichen Protas wie mein aktuelles Projekt, aber ein halbes Jahr früher - als die Gruppe gerade zusammenfindet. Sieben Personen sind einfach zu viel, um in ein Abenteuer einzusteigen, in dem sich bereits fünf davon sehr gut kennen.

Zwischenbericht
15:13 Uhr - ich müsste mal anfangen, hab aber keine Lust. Egal. Word-Dokument auf und los gehts!
16:13 Uhr - mal wieder lass ich mich von allem ablenken, daher bisher nur eine magere Ausbeute von knapp 300 Wörtern. Aber immerhin hab ich die ersten Sätze ohne Nervenzusammenbrüche geschafft *lach*
17:03 Uhr - Hey, jetzt bin ich schon bei über 800, obwohl ich das Dokument vorhin eigentlich zumachen wollte. Allerdings verstehe ich jetzt, wie diese ganzen: "Am Anfang kabbeln wir uns wie doof und am Ende sind wir ein Liebespaar"-Geschichten zustande kommen. Kabbel-Dialoge zwischen zukünftigen Freunden machen einfach Spaß *lach*
01:12 Uhr - Erste Szene abgeschlossen und sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Allmählich läuft es bei mir

tatsächlich geschafft: 2575 (8955 / 7000)
Best-of: (diesmal ist es schwierig, ich mag das ganze Gespräch. Aber weil die Reaktionen in der Diskussion so schön waren: )
»Ich mag deine Haut. Sie sieht aus wie Holz, das zu lange in der Sonne lag.«
[... und dann die "überarbeitet" Fassung vom Prot selbst, um das missratene Kompliment wieder gut zu machen]
»Also schön, pass auf: Deine Haut ist wie das Holz einer jungen Linde, dein Haar wie ein Teppich aus Kastanienseide und deine Augen …« Er stockte. »Deine Augen … also … könntest du … vielleicht bitte deine Augen mal öffnen?«
»Es gibt keine Kastanienseide«, entgegnete Taschka, ohne der Bitte nachzukommen. »Und du würdest eine Linde doch nicht einmal erkennen, wenn du dagegen läufst.«



Tag 8 von 14

Status
positive Grundstimmung, schwankt aber von heiter bis wolkig

geplant
Zweite Szene schreiben, bzw. mir erstmal klar werden, welche Personen in der 2. Szene auftauchen und was mein Setting wird. Damit die Einleitung sich nicht zu lang zieht, werd ich vermutlich 2 Personenvorstellungen zusammenziehen. Das heißt, meine Zwergin und mein Ork sind dran *händereib*

Zwischenbericht
12:21 Uhr - eigentlich würd ich gerne anfangen, aber weil ich noch Hausarbeit hab, muss das Schreiben warten.
14:50 Uhr - dank Sternchen hab ich grad total Lust, SciFi zu schreiben *grml* aber dann könnte ich mich auch gleich aufhängen (schreibtechnisch gesehen), weil ich für Inter Aetheris und Kumen-Esh erst wieder Einlesezeit bräuchte und was Neues noch viel mehr Zeit fressen würde. Also setz ich mich jetzt erstmal wieder an Taschkas kleines Abenteuer.
15:31 Uhr - Ich hasse Szenenwechsel. Zumindest dann, wenn sie sich nicht wie von allein schreiben.
16:14 Uhr - ich will schreiben ... ich will wirklich ... aber die Wörter hören sich alle falsch und doof an und meine Prota zickt rum. Menno. *frustriert Pause mach*
00:24 Uhr - scheiß drauf ... mal das bisschen Mist zusammenkratzen, das ich morgen sowieso wieder lösche, damit das Ergebnis nicht ganz so deprimierend ist ...

tatsächlich geschafft: 417 (9372 / 8000)
Best-of: --


Tag 9 von 14

Status
keine Lust, übers Schreiben nachzudenken

geplant
kein Stress. kein Frust. keine Geschichte.
Heute werde ich meine Wörter - wenn überhaupt - durch Regelwerk-Texte voll kriegen. Völkerbeschreibungen stehen an, Klassenbeschreibungen ebenso. Und ganz vielleicht kram ich meine Unterlagen zum Roman raus und plotte noch einige Logiklücken zu *träum*

Zwischenbericht

tatsächlich geschafft:
Best-of:


Tag 10 von 14

Status

geplant

Zwischenbericht

tatsächlich geschafft:
Best-of:

»Couldnʼt you crawl into a bush somewhere and die? That would be great, thanks.« (Alistair, Dragon Age)

»You can be anything you want on the internet.
What's funny is how many people choose to be stupid.«
(Zack Finfrock)

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #4 |

RE: Motivation-Pur: Das 2. Vier-Wochen-Projekt (Pinnwand)
Meluse

Tag 1 von 14

Status: hoch motiviert und verärgert, dass noch ein langweiliger Termin zu bewältigen ist
Stand: Leeres Blatt
geplant: Erster Abschnitt, etwa 800 Wörter.
erreicht: Der erste Abschnitt hatte doch keine 800 sondern 1551 Wörter. Und obwohl ich mich über die vielen Wörter freue, ärgere ich mich trotzdem, dass ich es so langgezogen habe. Aber beim Korrigieren kann ich ja dann wieder alles löschen. Icon_smile Für heute bin ich zufrieden und werde mein Gehirn jetzt abschalten.

Tag 2 von 14

Status: immer noch motiviert, aber irgendwie schon früh morgens kaputt
Stand: 1.551 Wörter
geplant: Zweiter Abschnitt, etwa 900 Wörter. Außerdem muss ich noch einen Charakter genauer ausarbeiten.
erreicht:
15:29 | Der Charakter ist fertig und bereit für seinen ersten Auftritt. Aber nachdem ich jetzt so viel über ihn geschrieben habe, bin ich nicht sicher, ob meine Motivation für den kompletten Abschnitt reicht. Aber da fällt mir ein, dass ich ja mal Mittag essen könnte.
17:27 | 1.336 Wörter später ist der der zweite Abschnitt und damit das erste Kapitel fertig. Sprachlich klingt es alles furchtbar, aber ich hatte Lust alles einfach so aufzuschreiben, wie es mir gerade in den Sinn kam und das Denken in der Korrekturphase zu erledigen. Meine Motivation ist noch nicht erschöpft. Nach einer Pause kommt vielleicht schon der Anfang von Abschnitt drei.


Tag 3 von 14

Status: immer noch motiviert, aber nachdem ich gestern lange Texte dazu gelesen habe, wie man eigentlich die perfekte Szene schreibt, bin ich verwirrt und versuche es bis zur Korrekturphase schnell wieder aus meinem Kopf zu schlagen, um ohne Nachdenken schreiben zu können
Stand: 2.887 Wörter
geplant: Dritter Abschnitt mit etwa 1.000 Wörtern.
erreicht:
16:13 | Noch absolut nichts erreicht. Die Motivation ist irgendwie leicht verschwunden, aber sie wird schon ausreichen müssen! Jetzt wird gleich das Worddokument geöffnet ...
18:34 | Immer noch nichts geschrieben, dafür aber 1 fette Stunde geschlafen. Hach, schlafen ist so schön ...
18:37 | Maaaann, ich weiß nicht wie ich das zweite Kapitel beginnen soll. Das ist doch blöd mit dem Denken. So ich werde jetzt einfach anfangen, egal wie schlecht es klingt. (Wooa, ich freue mich schon auf die Korrekturphase.)
21:45 | Dritter und sogar Vierter Abschnitt geschafft. 2.661 Wörter und ich bin recht zufrieden.

Tag 4 von 14

Status:wenig motiviert
Stand: 5.550 Wörter
geplant: Drei weitere Szenen - was wahrscheinlich bei 2000 Wörtern liegen müsste.
erreicht:
18:09 | 693 Wörter. Es waren mehr, aber eine Szene musste gestrichen werden, weil ich rausgefunden habe, dass sie mich langweilt. Aber dazu habe ich noch vier weitere Szenen hinzugefügt (natürlich nur in meinem Kopf). Das heißt mehr tolle Figuren, ich freue mich. :D Durch die neuen Szenen ist meine Motivation auch gestiegen. Jetzt wird gleich weiter geschrieben.
19:40 | 1.846 Wörter und meine Motivation ist jetzt vollkommen genesen, weil einer meiner Lieblingscharaktere jetzt doch eine Rolle bekommen hat. Bleibt nur noch eine Szene für heute.
21:40 | 2.960 Wörter und eine Szene mehr. Warum sind die Übergänge zwischen den Szenen nur immer so schwer?

Tag 5 von 14

Status: mittelmäßig motiviert, dafür aber den gaaanzen Tag Zeit
Stand: 8.510 Wörter
geplant: Drittes Kapitel mit 3 verschiedenen Szenen, ungefähr 2.500 Wörter.
erreicht:
11:50 | 749 Wörter und nur herumgelabert, anstatt irgendwie die Handlung voran zu treiben. Meine Motivation ist sehr gering! Wieso sind manche Szenen beim Schreiben nur viel langweiliger, als beim Planen?
14:16 | 2.400 Wörter und eine ungeplante Szene, die alles irgendwie in die Länge zieht. Wahrscheinlich werde ich sie in der Korrekturphase rausnehmen. Aber jetzt soll sie da erstmal bleiben. Allerdings müssen die beiden geplanten Szenen immer noch geschrieben werden ...
16:32 | 4.098 Wörter. Was für ein produktiver Tag. Es lohnt sich doch Halsschmerzen zu haben und nicht ausgehen zu können. Aber eine Szene muss noch geschrieben werden. Hoffentlich wird sie nicht so langatmig. Aber so wie ich mich kenne ...
20:44 | 6.242 Wörter und jetzt bin ich fertig und werde mein Gehirn auf Standby setzen. Ich wette 1/4 von dem Geschrieben wird in der Korrekturphase verschwinden, aber das ist okay. Dafür bin ich jetzt fast bei der Mitte der Geschichte angelangt und freue mich auf das nächste Kapitel. Aber das erst morgen. Icon_smile

Tag 6 von 14

Status: motiviert, weil die Geschichte endlich eine Wendung nimmt und weil ich den gaaaaanzen Tag frei habe
Stand: 14.791 Wörter
geplant: Zwei längere, eine kürzere Szene schreiben und den Protagonisten quälen.
erreicht:
12:54 | 1.115 Wörter. Ich hasse Kampfszenen. Wieso sind sie nur so schwer zu schreiben? Ich sollte Liebesgeschichten statt Fantasygeschichten schreiben. Endlich ist die blöde Szene vorbei.
21:05 | 3.182 Wörter, aber eine nicht abgeschlossene Szene. Mein Protagonist ist leider zu doof, um aus seiner misslichen Lage rauszukommen, deswegen wird er bis morgen warten müssen.

Tag 7 von 14

Status: ich fühle mich geburtstagig
Stand: 18.014 Wörter
geplant: Also eigentlich habe ich keine großen Hoffnungen - Tag 7 ist ja auch schon in 20 Minuten vorbei. :D
erreicht:
23:39 | Noch kein Wort geschrieben, aber morgens mal einige Szenen wieder durchgelesen und festgestellt, dass ich in fast jedem Absatz irgendwo ein Wort vergesse. Was ist nur mit meiner Konzentration beim Schreiben los. Na ja. Jetzt räume ich mal meine Sachen vom Bett weg und gucke ob ich noch eine kleine Streitszene hinbekomme. Das dürfte ja nicht so schwer sein.
00:55 | 792 Wörter und die Streitszene ist doch ruhig geworden. Die Figuren hatten keine Lust sich zu streiten. Und jetzt schlaaaaaafen.

Tag 8 von 14

Status: mittelmäßig motiviert - oh Gott, wir sind über der Hälfte der ersten Phase!
Stand: 18.806 Wörter
geplant: In meiner Tabelle sind nur zwei Szenen für heute eingetragen, aber vermutlich wird mir beim Schreiben noch irgendeine weitere Szene in den Sinn kommen. Aber für heute plane ich mal nur zwei, mit einer unbestimmten Anzahl an Wörtern. Das hängt ganz davon ab wie schnell mein Protagonist sich aus seiner misslichen Lage befreien kann.
erreicht:
19:34 | 442 Wörter und das mit großer Qual und langen Pausen. Der heutige Tag ist total frustrierend. Mein Protagonist ist jetzt in einem Haus und von beiden Seiten stürmen Feinde auf ihn zu und ich habe keine Ahnung wie er sich da raus retten soll. Ich muss mich immer zwingen keine Pausen zu machen, um nicht ewig an der Stelle hängen zu bleiben, aber "einfach drauf los schreiben" klappt mit der blöden Szene auch nicht.
20:15 | So jetzt bin ich wieder bei 0 Wörtern für heute und fange die Szene ganz neu an. Vielleicht klappt es dieses Mal besser und mein Protagonist endet nicht in einer ausweglosen Situation. Der Arme ...
22:21 | 1.024 Wörter und endlich ist die blöde Szene fertig. Jetzt bleibt nur noch eine kurze Gesprächsszene und dann bin ich für heute fertig.
00:24 | 1.661 Wörter und beide Szenen mit Mühe fertig geschrieben. Sie sind ziemlich schlecht geraten und werden vollkommen überarbeitet werden müssen, weil die Formulieren grottenschlecht sind, aber Hauptsache ich bin erstmal über sie hinweg und bleibe nicht auf einer Stelle stecken.

Tag 9 von 14

Status: Es ist schon Tag NEUN!
Stand: 20.469 Wörter
geplant: Geplant sind zwei Szenen, die aber etwas länger werden. Aber ich bin bei den Szenen zuversichtlich, weil es nur Gesprächs/Gefühlsszenen sind und das nicht so schwer ist, wie Action.
erreicht:
14:52 | 477 Wörter und eine kurze Zusatzszene eingeschoben.
16:58 | 2.385 Wörter und die Szenen sind eigentlich fertig. Ach mein armer Protagonist. Ich habe schon fast Mitleid mit ihm. Aber natürlich wird es mich nicht daran hindern ihn weiter zu quälen. Schließlich neigt sich die Geschichte ja dem Ende zu.

Tag 10 von 14

Status:Was denn das für ein Wetter?
Stand: 22.886 Wörter
geplant: Zwei Szenen, wobei die zweite wahrscheinlich länger wird. Oh Gott, die Geschichte neigt sich dem Ende zu und irgendwie wird sie langweilig.
erreicht:
23:06 | Nach anfänglichen Schwierigkeiten lief die Szene doch noch ganz gut. 1.565 Wörter und bleibt noch eine Szene für eine Abend. Ich bin zwar müde und überhaupt nicht motiviert, aber der Plan muss schließlich eingehalten werden, sonst wird die Geschichte nicht fertig.
01:21 |2.560 Wörter und das 5. Kapitel abgeschlossen (zwar mit Mühe und vielen grauenhaften Formulierungen, aber zumindest steht schon das Gerüst, woran ich in der Korrekturphase arbeiten kann.)

Tag 11 von 14

Status:Mittelmäßig motiviert, aber gespannt auf die Szenen, die geschrieben werden müssen
Stand: 25.420 Wörter
geplant: Drei Szenen, wobei zwei davon zur Auflösung der Geschichte beitragen und vielleicht noch etwas hinausgezögert werden, aber mal sehen wie es sich entwickelt. Das bedeutet es steht viel an für heute.
erreicht:
14:56 | 540 Wörter und total unmotiviert. Jetzt kommen die Auflösungsszenen mit Action und ich bin so actionuntalentiert ... Was habe ich mir da nur ausgedacht.
17:00 | 718 Wörter. Maaann geht das langsam voran. Aber die Szenen müssen bis 21 Uhr fertig werden. Wo ist nur die Motivation der ersten Tage hin?
19:53 | 2.471 Wörter und die beiden geplanten Szenen fertig. Die dritte Szene wird jetzt mit der von morgen zusammen geschmissen. Es immer so schwer richtig anzufangen, aber dann kommt alles wie von selbst (wenn man sich damit abfindet, dass man einige Worte einfach tausend Mal hintereinander benutzt und fast alle Satzanfänge gleich sind - aber die Korrekturphase kommt ja auch bald.)

Tag 12 von 14

Status:Müde und zermatscht.
Stand: 27.897 Wörter
geplant: Drei Szenen schreiben, zwei davon sind mit einander verbunden. Mal sehen was daraus wird.
erreicht: 237 Wörter und nur herumgelegen und den Samstag verwünscht. Aber das ist okay, denn meiner Planung nach reichen mir zwei Tage, um die Geschichte zu beenden.

Tag 13 von 14

Status:das graue Wetter hassend
Stand: 28.141 Wörter
geplant: Die drei Szenen von gestern schreiben und endlich mal was zum Lesekreis beitragen.
erreicht:
20:45 | 991 Wörter und ein Teil der Szene entwickelt sich ganz gut. Der andere ist aber echt ... na ja. Irgendwie geht es heute so schwer voran. Am Ende macht man sich wohl einfach zu viele Gedanken, weil jetzt alles aufgelöst werden muss und einem noch tausend neue Dinge einfallen, ohne die die ganze Handlung ziellos erscheint.
22:46 | 1.946 und irgendwie unzufrieden, weil der Protagonist noch zu zögerlich ist, um die Entscheidung zu treffen, die ich für die nächste Szene brauche. Er sollte sich bis morgen entschieden haben, denn da ist der letzte Tag. Oooooh Gott ... ich brauche eine Schlussszene. Ich bin schon gespannt.

Tag 14 von 14

Status:jaaaa, doch ziemlich motiviert und gespannt auf das Ende der Geschichte
Stand: 30.088 Wörter
geplant: Die letzten Szenen.
erreicht:
20:41 | 333 Wörter und irgendwie läuft alles stockend, denn ich war so blöd und konnte mich nicht davon abhalten zu Thalia zu gehen und ein Buch zu kaufen und jetzt will ich lieber lesen, als schreiben. Ach Mann, aber na ja, nach dem Abendessen kann ich dann gestärkt weitermachen. :D
00:18 |1.574 Wörter und doch nicht zu Ende geschrieben. Einfach zu spät angefangen, jetzt würde ich zwar gerne weiter schreiben, aber mein Gewissen sagt mir, ich soll schlafen gehen, weil ich sonst morgen den ganzen Tag hassen werde. Ich würde es ja gerne auf die Figuren schieben, die mit ihren letzten Aktionen einfach nicht aus dem Knick kommen, aber wahrscheinlich liegt's doch an mir und der Faulheit. :D Naaaaa jaaa. Dafür hatte ich aber DIE Erkenntnis, und habe jetzt beschlossen, dem Protagonisten der MP Geschichte die Hauptrolle in der eigentlichen Hauptgeschichte zu geben und fühle mich als wäre ich einen großen Schritt weiter gekommen.

Endstand

Durch den weiteren Tag, ist die Geschichte jetzt doch offiziell im Rahmen des MP fertig geworden.

Icon_jump Icon_jump Icon_jump

32.795 Wörter

Ich muss sagen ich bin zufrieden und freue mich schon sehr auf die Korrekturphase, um dem Ganzen dann den letzten Schliff zu geben. Allerdings wird die Geschichte erstmal für einen Tag in Ruhe gelassen, damit sie abkühlen kann.

MP war sehr produktiv. Pro



Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #5 |

RE: Motivation-Pur: Das 2. Vier-Wochen-Projekt (Pinnwand)
Jeronimus (... zu faul für alles)

Tag 1 von 14

Status: unfassbar unmotiviert und Kopfschmerzgeplagt
Fortschritt derzeit: entsprechend des Status(es)
Für diesen Tag geplant: Dennoch irgendwie weiterkommen. Mein Roman hängt an einer Stelle die nicht geplant war, sich aber theoretisch gut machen würde. Jetzt muss ich aber weiterspinnen und choreographieren.
Aktuell hab ich 93 Normseiten und dah häng ich seit unserem letzten Projekt, dass ich nicht gerade diszipliniert bis zum Ende durchgezogen habe.

Letzter Satz an den direkt angesetzt wird: "In sitzender Position hätte es Hannibal wie eine Katapultgeschoss durch die Luft befördert."

Tag 2 von 14

Status:
Fortschritt derzeit:
Für diesen Tag geplant:

...


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #6 |

RE: Motivation-Pur: Das 2. Vier-Wochen-Projekt (Pinnwand)
Joromir

Klapptext der Geschichte (hatte irgendwer in dem Plauder-Thread vorgeschlagen, hab jetzt einfach den genommen, den ich auch im Inhaltsverzeichnis der Fantasy-Fortsetzungen habe):

Die Geschichte von Blir - von Joromir
Kapitel 1 Kapitel 2 Kapitel 3 Kapitel 4
Der junge und aufstrebende Soldat Blir überlebt als Einziger einen hinterhältigen Angriff auf seinen Herzog und dessen Gefolge. Verletzt und erschöpft erreicht er einen abgelegenen Bauernhof und schwört den Angreifern blutige Rache. Gleichzeitig zwingen die folgenden Ereignisse ihn, die Sinnhaftigkeit seiner bedingungslosen Treue zu hinterfragen ...

Tag 1 von 14

Status:
11:00 Gerade aufgestanden, noch einiges zu erledigen, unter anderem packen, Rasen mähen etc. Mrgreen
23:59 614 sind geschafft :D Ist vielleicht nur ein Drittel von Kapitel 5, aber Hauptsache das Minimum ist erreicht.
Für diesen Tag geplant: Die 1. Hälfte von Kapitel 5, also vielleicht gut 1000 Wörter?!
Tatsächlich geschafft: 614 Wörter :D
Best of (geklaut von Lanna :P):
Die letzten Schatten wichen den gleißenden Sonnenstrahlen und hinterließen ein Bild der Zerstörung.

Tag 2 von 14

Status:
09:38 Feddisch :D
Für diesen Tag geplant: In etwa das gleiche wie an Tag 1, also eig. nur die Mindestanzahl von 614 Wörtern.
Tatsächlich geschafft: 622 :P

Tag 3 von 14

Status:
Für diesen Tag geplant: wieder die 614
Tatsächlich geschafft: leider nichts :/

Tag 4 von 14

Status:
Für diesen Tag geplant: wieder einmal die 614, mehr schaffe ich bei der knappen Zeit einfach nicht
Tatsächlich geschafft: ungefaehr 614

Tag 5 von 14

Status:
Für diesen Tag geplant: 614 as always
Tatsächlich geschafft: jo mal wieder knapp 614

Tag 6 von 14

Status:
Für diesen Tag geplant: und mal wieder 614
Tatsächlich geschafft: 614 und Kapitel 5 ist endlich fertig Pro

Tag 7 von 14

Status: alles ist vorbereitet, ein entspannter Pooltag steht an, sollte also was schaffen heute
hab mir in den letzten Tagen nochmal ein paar Gedanken zum Verlauf der naechsten Kapitel gemacht und habe einige Entscheidungen getroffen, sodass es jetzt, wenn genug Zeit vorhanden ist, zuegig weitergehen sollte.
kurz vor acht: bin seit gut zwei Stunden mit dem Prolog durch, jetzt kommt Kapitel 6 Pro
Für diesen Tag geplant: mindestens den Prolog und am liebsten auch Kapitel 6 (beides schon etwas angefangen)
Tatsächlich geschafft: der Prolog (insgesamt gut 2200 Woerter, wovon etwa ein Drittel schon geschrieben war, also gut 1500 Woerter Eigenleistung fuer heute bisher)

Tag 8 von 14

Status:
Für diesen Tag geplant: wieder die 614
Tatsächlich geschafft: leider mal wieder nichts :/

Tag 9 von 14

Status:
09:23 Halbwegs motiviert, mal gucken, was das heute wird
Für diesen Tag geplant: Kapitel 6 und 7, also ein paar Tausend Woerter
Tatsächlich geschafft: Kapitel 7

Tag 10 von 14

Status: geschafft
Für diesen Tag geplant: Kapitel 8
Tatsächlich geschafft: Kapitel 8 und einen Anfang fuer Kapitel 10, also knapp 2500 Woerter.

Tag 11 von 14

Status:
Für diesen Tag geplant: Kapitel 10 fertig machen und am besten noch Kapitel 6 oder 9 obwohl ich auf die beiden ueberhaupt keine Lust habe :/
Tatsächlich geschafft: Wohl etwa die Haelfte von Kapitel 10, knapp 1000 Woerter, ich fuerchte das wird ein langes Kapitel.

Tag 12 von 14

Status: knapp 700 Woerter geschafft, leider ist noch kein Kapitelende in Sicht, heute Abend schreibe ich weiter
Für diesen Tag geplant: Kapitel 10 endlich fertig machen
Tatsächlich geschafft: wohl knapp 2000 Woerter von Kapitel 10
Ausblick auf die letzten Tage: Hoffentlich Kapitel 6 und 9 auf die Reihe kriegen, damit ich das Ganze abgeschlossen und ohne Loecher bis Kapitel 10 habe. Laut Plan fehlen dann fuer Buch 1 nur noch zwei Kapitel Pro

Tag 13 von 14

Status:
Für diesen Tag geplant: Kapitel 10
Tatsächlich geschafft: wieder was fuer Kapitel 10, aber leider nicht ganz Kapitel 10

Tag 14 von 14

Status: geschafft
Für diesen Tag geplant: endlich Kapitel 10 fertig machen, 6 und 9 werden nix mehr im Zuge dieses Projekts
Tatsächlich geschafft: endlich Kapitel 10 geschaft Pro 7000 Woerter, knapp 30 Romanseiten

FAZIT (auch wenn heute ueberraschender Weise doch noch weiter gemacht wird):
Insgesamt habe ich um die 15000 Woerter geschafft und bin damit sehr sehr zufrieden. Habe zwar "nur" 5 Kapitel geschafft, wenn Kapitel 10 eine normale Laenge erreicht hatte, waeren es auch mehr geworden. Durch die Motivation dieses Projektes sollte ich die letzten 4 Kapitel (6,9,11,12) von Buch 1 innerhalb der naechsten Wochen schaffen, mal gucken ob ich Ende August damit durch bin. Beim naechsten Projekt bin ich wieder dabei, hat mir unglaublich Spass gemacht und motiviert Pro


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #7 |

RE: Motivation-Pur: Das 2. Vier-Wochen-Projekt (Pinnwand)
Adsartha
(nicht im geringsten motiviert, aber auf das Beste hoffend) Icon_ugly

Tag 1 von 14

Plan?: Hm, schreiben? Noch besser was Sinnvolles. Projekte gibt es genug. Cowsleep

Status: 208 Wörter

Anmerkungen:
Um 19 Uhr zu Hause gewesen, mit Freunden gekocht und Kiwi an die Wand gebracht. Endlich um 22.30 Uhr Wüstenfeuer geöffnet, eingelesen, überarbeitet und etwas weitergekommen.
PLAN: Endlich diese dumme Geschichte zu Ende bringen! *Haare rauf*

Tag 2 von 14


Anmerkungen: Ein schreibleerer Tag. Mal wieder. Lange auf Arbeit gewesen und dann bis knapp 1 Uhr Besuch gehabt. Spieleabend mit den Jungs. War sehr lustig. :D
Morgen dann hoffentlich wieder.

Tag 3 von 14


Plan: Ehh? Etwas aufholen? Icon_irre

Status: Weiterhin wie oben.

Anmerkungen: *heul*

Tag 4, 5 und 6 von 14


Plan: *schon aufgegeben hat*

Status: *garnichtmehrdrüberredenwill*

Anmerkungen: WASSS??? Es ist schon Tag 6?!!!!
*beschämt wegkriech*


"I wish a car would just come and fucking hit me!"
"Want me to hail a cab?"
"No, I'm talking bus!"  (The four faced liar)

Da baumelt die kleine Doktorspinne in ihrem Seidenreich und träumt von ihren Silberfäden.
[Bild: riverdance.gif]

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #8 |

RE: Motivation-Pur: Das 2. Vier-Wochen-Projekt (Pinnwand)
Rex Noctis (Schreibwütiger ohne LapTop)

Tag 1 von 14
Status: Froh, weil die Schule sich dem Ende zuneigt (noch zwei Wochen...).
Plan: Ich will in diesen 14 Tagen mit der München-Geschichte fertigwerden und außerdem den Schreibimpuls niederschreiben. Hohe Ziele, mal sehen, wie weit ich komme. Mein Grundziel sind 17500 Wörter => 1250 Wörter Minimum pro Tag.

Heute zu schaffen: Wenn´s gut geht, 1250 Wörter. Da ich allerdings mit dem Bildschirm meiner Mutter arbeiten muss, könnte das Probleme geben. Mal sehen...

Bisher geschafft:
Stand 14:22: Es geht los...
15:10: Bisher geschafft: 447 Wörter; Noch zu schaffen: 803 Wörter
Es geht schon und ich hab ganz vergessen, wie viel Spaß das MP macht, eine knappe Seite habe ich schon. Nach Posaune werde ich weiterschreiben...
19:00: Bisher geschafft: 796 Wörter; Noch zu schaffen 454 Wörter
Ich kämpfe mich voran, doch irgendwie geht nicht viel voran... Icon_slash Ich habe zwar natürlich nicht die ganze Zeit gearbeitet, aber trotzdem... Nur gut, dass man nicht überarbeiten darf, daher werde ich nun einfach nach vorne sehen und mich weiter vorankämpfen. Aber hey, 450 Wörter sind etwas mehr als nochmal die Hälfte, das schaffe ich schon. Icon_smile Jetzt gibt´s aber erstmal eine Pause.
21:33: Bisher geschafft: 1832 Wörter; Noch zu schaffen: NIX Icon_wink
Das ist mal was! Bin ich richtig glücklich mit. Ich hab mich zwischenzeitlich noch um ´nen Tausender verzählt und dann auf einmal hatte ich es schon! Toll! Produktiver Tag für mich! (Wie gut das ganze dann war, wird sich in zwei Wochen herausstellen, aber bis dahin, freue ich mich einfach, gleich am ersten Tag so viel geschafft zu haben. Icon_smile)
Für heute war´s das dann. Wave

Tag 2 von 14
Status: beschäftigt
Heute zu schaffen: dementsprechend
geschafft:
*lol* ich hab´s tatsächlich geschafft geschafft minus 14 Wörter zu schreiben, da ich etwas gestrichen habe und weniger danach geschrieben habe.

Tag 3 von 14
Status: Wochenende! Abends also Zeit!
Heute zu schaffen: Ich muss aufholen. Genau 1918 Wörter sind zu schaffen.
Bisher geschafft: 14:51: Gleich gehts los, ich habe etwa eine Stunde Zeit, allerdings muss ich noch einen Absatz umschreiben => erst einmal wird sich nicht viel an der Wortzahl ändern.

Schlussendlich kommt das raus:
554 Wörter. Icon_slash Morgen werde ich aufholen müssen.

Tag 4 von 14
Status: ich muss aufholen!
Heute zu schaffen: 2000 Wörter
Bisher geschafft:
10:10: Es geht los...
10:40: Eine halbe Stunde ist vergangen. Mit einigen kleinen Pausen habe ich nun Folgendes geschafft:
380 Wörter. Icon_slash Noch zu schaffen: 1620 Wörter. Jetzt geh ich aber erstmal Aufräumen.
23:10: Ich muss ins Bett. Con Immerhin habe ich nun insgesamt 1483 Wörter geschafft, davon 1103 Wörter bei der neuen Fantasy-Geschichte ("Belagert").

Tag 5 von 14
Status: s. letzter Tag
Heute zu schaffen: 3000 Wörter? Icon_motz
Bisher geschafft:
08:58: Ich bin vollauf motiviert und es geht gleich los... Wo schreibe ich weiter? Natürlich an "Belagert". Da bin ich gestern verdammt gut weitergekommen.
11:19: Hab zwischendurch laange Pausen gemacht und bin daher erst bei einer eher unbefriedigenden Summe von Wörtern.
Bisher geschafft: 992 Wörter Icon_slash Noch zu schaffen: 2008 Wörter
13:06:
Kurzes Update:
Bisher geschafft: 1555 Wörter; Noch zu schaffen: 1445 Wörter
00:08: Endlich habe ich mein Ziel mal erreicht und meine Kurzgeschichte, die ich gestern begonnen habe, neigt sich auch bereits dem Ende zu. Icon_smile
Bisher geschafft: 3175 Wörter. Icon_smile[/color]

Tag 6 von 14
Status: Heute fahre ich auf eine Freizeit bis Mittwoch. Morgen wird es also kein Rückmeldung geben.
Heute zu schaffen: Offen, wir müssen um 9:20 am Bahnsteig, ein bisschen Zeit habe ich also.
Bisher geschafft:
08:42 Das dürfte es schon wieder gewesen sein. Ich habe vor einer Stunde und kann nun auf folgende stolze Bilanz blicken:
Bisher geschafft: 1057 Wörter (ich mach´s jetzt einfach mal grün, weil ich mir ja kein Ziel gesetzt habe. Icon_wink)
Hätte ich heute doch nur mehr Zeit. Naja, dann bis Mittwoch. Wave

Tag 7 von 14

...

Tag 8 von 14
Status: ist zwar nicht mehr wirklich früh, aber ein bisschen was will ich schon noch schaffen.
Heute zu schaffen: 1000 Wörter
Bisher geschafft: 826 Wörter

Tag 9 von 14
Status: Ich will heute noch meine Kurzgeschichte "Belagert" fertigstellen
Heute zu schaffen: Ich schätze mal, das werden noch 1000 Wörter und vielleicht schaffe ich es dann tatsächlich, mitsamt dem Schreibfluss in die München-Geschichte umzuziehen. Mal sehen. Icon_smile
Bisher geschafft:
13:08: Es geht los...
21:57: Juhu, endlich ist "Belagert" fertig. Waren nochmal 1071 Wörter. Icon_smile Allerdings will ich mit meiner München-Geschichte irgendwie nicht mehr recht vorankommen, daher denke ich, werde ich für heute aufhören, weil das dann ja auch keinen Sinn macht. Icon_slash Nur 144 Wörter geschafft. Icon_nosmile => der Schreibfluss kam irgendwie nicht in die München-Geschichte, aber vielleicht liegt das auch daran, dass ich mich nun überhaupt nicht mehr konzentrieren kann. Naja egal. Ziel trotzdem erreicht:
1135 Wörter. Aber irgendwie ärgere ich mich trotzdem. Egal.

Tag 10 von 14
Status: Ach du Sch****, nur noch VIER Tage und ich habe erst etwas mehr als die Hälfte geschafft!
Heute zu schaffen: 2000 Wörter! Icon_aufsmaul
Bisher geschafft:
13:45: Es geht los und ich versuche, heute besser an der München-Geschichte voranzukommen. Ich weiß nicht, vielleicht versuche ich nochmal writeordie, um nicht so zu zögern. Mal sehen!

Nun, ich hatte keine Zeit zu informieren, da habe ich lieber geschrieben, daher hier nur noch kurz und knapp zusammengefasst:
Ich habe noch einmal 3826 Wörter geschafft. Glaube ich zumindest, das mit dem Zählen hat nicht ganz so gut hingehauen. Icon_smile
Das MP macht so Spaß. Gestern (oder heute? Icon_confused) habe ich um halb eins jubeln können: "München" war fertig, zumindest der geradelinige Teil, nun kommen die ganzen Sackgassen. Icon_fies Den letzten Satz verrate ich nicht, da müsste ihr noch abwarten. Icon_wink
So, das war´s, insgesamt wurden´s:
13508
Habe ich schon erwähnt, dass das MP unglaublichen Spaß macht? Icon_wink


Gesamt
Zu bearbeitende Geschichten:
  • München 1158: Heinrich hat vor, eine Brücke an der Isar zu bauen. Eigentlich ein leichtes Ziel, wenn da nicht Bischof Otto die Brücke ganz in der Nähe hätte. So aber entstehen, Anschläge, Intrigen, in die sogar der König verwickelt wird, und Kräftemessen zwischen König, Herzog und Bischof - und mittendrin du, der Leser...
    (Bisher: 18102 Wörter; davon geschafft während des 2. Motivationsprojekts: 6716 [/u][/color][/size]Wörter)
  • meine Schreibimpuls-Geschichte...
    (Bisher: 718 Wörter; davon geschafft während des 2. Motivationsprojekts: 0 Wörter)
  • vielleicht noch mein Buch (falls ich wider Erwarten vor Ende des Motivationsprojekts die München-Geschichte - deren erste vier Teile übrigens schon online sind Icon_wink - beendet haben sollte. Das wird aber schwer, da ich mir noch genauer über die Welt klar werden muss. Mittelalterlich oder fortschrittlicher, das ist hier die große Frage.
    (Bisher: 10624 Wörter; davon geschafft während des 2. Motivationsprojekts: 0 Wörter)
  • Neu hinzugekommen: Eine kleine Fantasy-Geschichte mit unbefriedigenden Arbeitstitel "Belagert" (Bisher: 7232 Wörter; Davon während des 2. MP: 7232 Wörter)

"Für den Freund der Aufhellung behalten Wort und Begriff des >Volkes< selbst immer etwas Archaisch-Apprehensives und er weiß, dass man die Menge nur als >Volk> anzureden braucht, wenn man sie zum Rückständig-Bösen verleiten will. Was ist vor unseren Augen, oder auch nicht just vor unseren Augen nicht alles geschehen, was im Namen Gottes, oder der Menschheit, oder des Rechtes nicht wohl hätte geschehen können!"
Thomas Mann, Doctor Faustus (1947)

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #9 |

RE: Motivation-Pur: Das 2. Vier-Wochen-Projekt (Pinnwand)
Jadeaugen
(zu doof, um sich rechtzeitig hier einzutragen Icon_ugly )

Tag 1 von 14

In einem Satz zusammengefasst: Nach laaanger Schreibpause wieder mit einem Projekt anfreunden, das sich mir schon fast entfremdet hat.
Was dieser Tag nicht war: Schreibwütig. Eher schreibplätscherisch.
Meine guten Vorsätze: Doppeltes Mindestschreibvolumen, um Tag 2 auszugleichen. 10 Seiten Korrektur
Harte Fakten:
Bisheriger Stand 0 Wörter.
23:50 - 994 Wörter: Wenigstens etwas.
Endstand 994 Wörter

Grundschulwertung: **°°°


Tag 2 von 14


In einem Satz zusammengefasst: 100 Einfälle und keine Minute, um etwas zu notieren.
Was dieser Tag nicht war: Unkreativ. Eher unproduktiv.
Meine guten Vorsätze: Planung
Harte Fakten:
Bisheriger Stand 994 Wörter.
Keine Fortschritte.
Endstand 994 Wörter

Grundschulwertung: °°°°°


Tag 3 von 14

In einem Satz zusammengefasst: Alle Hoffnung liegt auf dem Wochenende
Was dieser Tag nicht war: Erfolgreich. Eher eine Verkettung unglücklicher Umstände.
Meine guten Vorsätze: Das Tagessoll schaffen und sich auf ein hoffentlich produktives Wochenende einstimmen.
Harte Fakten:
Bisheriger Stand 994 Wörter.
22:50 - bisher nur 1 Wort hinzugefügt: lahm. Eine Stunde hab ich noch.
Endstand: 995 Wörter Traurig.

Grundschulwertung: °°°°° :[


Tag 4 von 14

In einem Satz zusammengefasst: Geht doch, wenn man wirklich will.
Was dieser Tag nicht war: Stressig. Eher sehr befriedigend.
Meine guten Vorsätze: Die 3000 Wörter knacken. Mindestens. Außerdem der Beitrag zur LR
Harte Fakten:
Bisheriger Stand 995 Wörter.
11:30 - Update hier, Konzept im Kopf, es kann losgehen.
12:30 - 362 Wörter, nun erstmal Mittagessen und dann endlich mal der Beitrag zur Leserunde.
15:30 - "Die Wanderdüne" langatmig auseinandergenommen, nun erstmal Hausarbeit.
21:50 - 11 Seiten korrigiert, nun beginnt das Schreiben wieder.
23:15 - 928 Wörter sind noch dazugekommen, so langsam geht es voran.
00:30 - Das Tagesziel ist erreicht =) Und noch bin ich nicht fertig.
01:00 - Genau 2500 Wörter heute. Endlich ein guter Tag =)
Endstand 3445 Wörter

Grundschulwertung: *****


Tag 5 von 14


In einem Satz zusammengefasst: Diesen langen, freien Sonntag hätte man ich auch nutzen können.
Was dieser Tag nicht war: Diszipliniert. eher sehr viel Lärm um (fast) nichts.
Meine guten Vorsätze: 1 Kapitel (etwa 1000 Wörter), 20 Seiten Korrektur und das Konzept zum nächsten Kapitel
Harte Fakten:
Bisheriger Stand 3445 Wörter.
20:15 Nun sollte ich mal mit dem Schreiben loslegen.
22:15 Zwei Stunden später, Soundtrack zum Schreiben gefunden. 115 Wörter...
23:30 712 Wörter, das angestrebte Kapitel ist abgeschlossen. Nun zur Korrektur.
00:30 10 Seiten korrigiert, Ende für heute.
Endstand 4157 Wörter

Grundschulwertung:***°°


Tag 6 von 14


In einem Satz zusammengefasst: Manchmal führt es einen über seltsame Umwege und Pfade.
Was dieser Tag nicht war: Bewusst. Eher traumwandlerisch.
Meine guten Vorsätze: Für den abwesenden Dienstag vorarbeiten (also mindestens 1228 Wörter), Minimalziel aber die 5000-Wörter-Grenze zu knacken.
Harte Fakten:
Bisheriger Stand 4157 Wörter.
20:30 Jetzt ist Zeit zum Schreiben.
21:30 Bisher nur im vorigen Projekt gelesen und dadurch vollkommen deprimiert geworden >.<
00:45 Ein weiteres Kapitel beendet, 711 Worte. Die Kurz-Blogkapitel bringen nicht wirklich Volumen.
01:00 Für heute gebe ich auf. Nicht einmal das Minimalziel geschafft, aber wenigstens eine zündende Idee für den Plot gehabt.
Endstand 4868 Wörter

Grundschulwertung:**°°°


Tag 7 von 14


In einem Satz zusammengefasst: Kein Schreibtag.
Was dieser Tag nicht war: Kreativ. Eher müde.
Meine guten Vorsätze: Keine. Heute hab ich frei.
Harte Fakten:
Keine Fortschritte.
Endstand 4868 Wörter

Grundschulwertung: °°°°°


Tag 8 von 14


In einem Satz zusammengefasst: Grauenhafter Anfang, tolles Ende.
Was dieser Tag nicht war: Kontinuierlich. Eher verwirrend produktiv.
Meine guten Vorsätze: 2000 Wörter wären toll, aber unrealistisch. Ich hoffe trotz Ausgebrannt-Fühlens auf ein paar brauchbare Sätze.
Harte Fakten:
Bisheriger Stand 4868 Wörter.
21:00 An die Arbeit! Jaja, ich mach ja schon... apply some pressure
21:07 Konzept fertig! Zwei Kapitel noch bis zum Mindestziel - vielleicht schaff ich es =)
22:00 Mindestanzahl von 614 Wörtern überschritten, erster Abschnitt des Kapitels fertig.
22:40 1000-Wörter-Grenze erreicht. Das Tagesziel scheint greifbar. "And feel, feel what it's like to be new"
23:30 1500 Wörter überschritten.
00:00 1773. Ich bin lächerlich stolz auf mich.
00:35 2124 Wörter. Das Kapitel ist beendet. Eins fehlt noch.
01:00 186 Wörter des nächsten Kapitels hinzugefügt, nun geht's ab ins Bett.
Endstand 7178 Wörter

Grundschulwertung: *****


Tag 9 von 14


In einem Satz zusammengefasst: Was ich alles schaffen kann, wenn ich nur will.
Was dieser Tag nicht war: Einfach. Eher ein Test für meine Disziplin.
Meine guten Vorsätze: Kapitel beenden, somit mein erstes Ziel erreichen, und die Korrektur vorantreiben
Harte Fakten:
Bisheriger Stand 7178 Wörter.
10:00 Eine Stunde hab ich =) Mal sehen...
11:00 390 Wörter - Hälfte des Kapitels. Guter Anfang =)
20:00 Wieder zuhause und Zeit, weiterzuschreiben. Mittelmäßig motiviert, weil müde.
22:15 20 Seiten korrigiert, nun geht's wieder an die Schreibarbeit.
23:00 504 Wörter. Das Kapitel macht Fortschritte, das wird heute noch was. Und sogar schon ein Stück für einen anderen Plot geschrieben.
23:30 Das Kapitel ist fertig. HÄLFTE UND MINDESTZIEL GESCHAFFT!!! =) 1017 Wörter hat es insgesamt, davon 823 heute. Und noch 311 eines anderen Kapitels dazu =) Ich bin zufrieden für heute, auch wenn es nicht gerade das tollste Kapitel ist.
Endstand 8312 Wörter

Grundschulwertung: ****°


Tag 10 von 14


In einem Satz zusammengefasst: Zu viele Ziele, zu schlechtes Karma.
Was dieser Tag nicht war: Ausgeschlafen. Eher kopfschmerzlastig.
Meine guten Vorsätze: Das Kapitel im alten Projekt ersetzen, bei der Korrektur vorankommen - und das nächste Kapitel in der Dystopie
Harte Fakten:
Bisheriger Stand 8312 Wörter.
22:15 Es wird Zeit, anzufangen.
23:15 Mindestkorrekturziel 1 erreicht - 103/302 Seiten =) Es ist ein gutes Zeichen, wenn man nicht aufhört zu korrigieren, weil man weiterlesen will, oder? =)
00:30 128 Wörter des neuen Kapitels, nun ist Schluss. Einfach zu müde...
Endstand 8440 Wörter

Grundschulwertung: ***°°


Tag 11 von 14


In einem Satz zusammengefasst: Ich brauchte wohl einfach mal eine Pause.
Was dieser Tag nicht war: Sinnvol. Eher ungreifbar und sentimental.
Meine guten Vorsätze: Nun aber das nächste Kapitel. 2000 Wörter wären toll, angestrebt auf jeden Fall die 10.000-Wörter-Grenze.
Harte Fakten:
Bisheriger Stand 8440 Wörter.
Kein Fortschritt.

Grundschulwertung: °°°°°


Tag 12 von 14


In einem Satz zusammengefasst: Ich schließe mich doch den Anglern an.
Was dieser Tag nicht war: Erfolgreich. Eher unangenehm.
Meine guten Vorsätze: Nun aber das nächste Kapitel. 2000 Wörter wären toll, angestrebt auf jeden Fall die 10.000-Wörter-Grenze. - das kann stehen bleiben.
Harte Fakten:
Bisheriger Stand 8440 Wörter.
22:30 Ich fange jetzt an. Ich schäme mich für meine Faulheit die letzten Tage
23:45 640 Wörter, Kapitel fertig.
00:15 10 Seiten korrigiert.
Endstand 9080 Wörter

Grundschulwertung: **°°°


Tag 13 von 14


In einem Satz zusammengefasst: Wenn ich doch mehr Zeit hätte...
Was dieser Tag nicht war: Planmäßig. Eher mit Luft nach oben.
Meine guten Vorsätze: Nichts?
Harte Fakten:
Bisheriger Stand 9080 Wörter.
17:45 312 Wörter - mal sehen, ob das fehlende Kapitel morgen noch was wird.
Endstand 9392 Wörter

Grundschulwertung: *°°°°


Tag 14 von 14


In einem Satz zusammengefasst: Das Ziel ist erreicht.
Was dieser Tag nicht war: Ideal. Eher kompromissbehaftet.
Meine guten Vorsätze: Das fehlende Kapitel beenden und noch korrekturlesen
Harte Fakten:
Bisheriger Stand 9392 Wörter.
20:30 Endspurt beginnt^^
00:30 954 Wörter hinzugefügt, Kapitel beendet, Projekt beendet
Endstand 10346 Wörter

Grundschulwertung: ***°°



Statistiken


Wörter am Tag (Durchschnitt): 739
Wörter an Arbeitstagen (Durchschnitt): 940
Bester Tag: Tag 4

Fazit: Ich hätte mehr schaffen können. Aber ich habe zumindest durchgehalten, einen ordentlichen Schritt nach vorne gemacht. Und beim nächsten Mal kann ich mir höhere Ziele setzen.

Gesamtziele (vom König der Nacht abgeguckt^^)

1. Romanlänge, Arbeitstitel "Eine Dystopie", Insgesamt 9 Kapitel, im MP dazugekommen 7 Kapitel (9000 Wörter)
Ziel: Hälfte des ersten Plots (GESCHAFFT) - Ideal: Ende erster Plot (Nicht geschafft)

2. Korrektur:
Tag 0/14 - 30//302 Normseiten
Tag 4/14 - 41//302 Normseiten
Tag 5/14 - 51//302 Normseiten
Tag 9/14 - 72//302 Normseiten
Tag 10/14 -103//302 Normseiten
Tag 12/14 -114//303 Normseiten
Ziel: Tag 14 - 100/302 Normseiten (GESCHAFFT) - Ideal: 150/302 Normseiten (Nicht geschafft)

Belohnung: Verrückt wie es ist, aber wenn ich die Grundziele schaffe, werde ich mir ein zweites Ende zu meiner Lieblingsgeschichte gönnen - bei den Idealzielen winkt der zweite Teil, sobald ich Projekt 1 abgeschlossen hab *-*

Geschreibselerinnerungshilfe
--- öffne die tür dem nein // sollen die vögel doch fliegen ---
--- Le Clézio ---


When I was 5 years old, my mother always told me that happiness was the key to life. When I went to school, they asked me what I wanted to be when I grew up. I wrote down ‘happy.’ They told me I didn’t understand the assignment, and I told them they didn’t understand life.
- John Lennon -

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #10 |

RE: Motivation-Pur: Das 2. Vier-Wochen-Projekt (Pinnwand)
Sooo, Leute ...

Nach all dem Gelerne und dem unerwarteten Krankenhausaufenthalt bin ich jetzt auch mal hier angelangt.

Pre-Tag 6:
Mein großer Plan, die Krankenhauszeit zum Schreiben zu nutzen, ist von den Schmerzmitteln effektiv verhindert worden.

Geschrieben: 2331
Erster Satz: "Wenigstens machte der Streit zwischen Corbin und dem Hundsfott deutlich, dass man ihn noch nicht zurück ins Versteck des Einäugigen geschleppt hatte."
Letzer Satz: "Etwas totes sollte nicht so schnell sein." (Gedanken)

Tag 6(wenn ich mich nicht irre)

Wollte schonmal die Überschrift schreiben, in der Hoffnung, das würde mich motivieren.
Muss nachher mal die Worte vom Wochenende zählen.
Zu Höchstleistungen laufe ich aber diesmal wohl nicht auf.
Ein wenig im Wartezimmer geschrieben, sonst nur den Tag vertrödelt.

Geschrieben/Geplantes Tagespensum: 433/2000
Ort: Wartezimmer
Musik: Game of Thrones - Intro
Erster Satz: "Corbin schrie."
Letzer Satz: "Trockene Haut schabte über versteinerte Knochen. "

Tag 7
Hoffentlich schafe ich heute mehr. Komm her, Schweinehund, lass dich treten!

....

Komm, reden wir nicht darüber.

Tag 8
Auf, auf! Diesmal aber!

Tinte | Feder | Schwert -  mein neuer Blog

Meine Machenschaften im Forum: mein Werkeverzeichnis

Science-Fiction, ständig in Bewegung: Sektor 42 Wiki

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2020 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme