Es ist: 27-01-2022, 10:24
Es ist: 27-01-2022, 10:24 Hallo, Gast! (Registrieren)


Manga
Beitrag #1 |

Manga
Guten Tag Icon_smile

Ich habe dieses Thema im Offtopic erstellt, weil ich nichts besseres gefunden habe. Mangas sind zwar auch etwas zum Lesen, gehen aber meiner Meinung nach nicht als Buch als solches durch.

Mangas kann man als japanische Comics bezeichen. Das ist aber genau gesehen eine Beleidigung, da Mangas schon hunderte Jahre vor den Comics erfunden wurden. Die ersten Mangas gehen zurück aufs 12. Jahrhundert.

Ich persönlich lese gerne Fantasy und Abenteuer Mangas, bei denen wöchentlich bzw. monatlich ein Kapitel veröffentlicht wird. Da es lange dauert, bis die Mangas in die deutsche Sprache übersetzt werden, lese ich alles auf englisch. Am Anfang war es ein bisschen gewöhnungsbedürftig, aber mittlerweile habe ich den Dreh raus mit dem Englischen.

Ich denke ich habe schon mindestens 50 Werke gelesen, einige schon vollendet und einige noch fortlaufend, aber mein absoluter Favorit ist und bleibt "One Piece". Die Geschichte ist lustig, spannungs- und ideenreich. Der Autor Eiichiro Oda führt den Leser in die atemberaubende Welt der Piraten. Monkey D. Luffy hat nur einen Wunsch: Er will der Piraten König werden. Deshalb macht er sich auf eine abenteuerliche Reise auf, um eine Crew zu finden. Dieser Manga ist auf jeden Fall empfehlenswert.

Gleich hinter One Piece kommt der Manga "Berserk". Er ist dem Dark Fantasy Genre zuzuordnen und schon die ersten Seiten verraten, dass der Manga nichts für schwache Nerven ist. Die Hauptperson Guts wurde von den Göttern mit einem Brandmal versehen und jede Nacht wird er deshalb von Dämonen angegriffen. Guts hat ein riesiges Schwert, mit dem er alles niedermetzelt. Im Laufe der Handlung wird vor allem die Religion in den Schmutz gezogen, aber auch die Hoffnung und der Glaube der Menschen in den Vordergrund gestellt. Es ist eine gruselige Geschichte, die mit ihren 324 Kapiteln noch nicht abgeschlossen ist.

Natrülich gibt es noch viele Mangas mehr, über die ich berichten könnte. Wenn ihr Interesse habt, kann ich noch andere Mangas vorstellen.

Gibt es hier unter euch fleißige Manga-Leser? Könnt ihr ein Werk besonders empfehlen?

"I'm Logan Thackeray. I protect those who are mine."
"I'm Rytlock Brimstone. I kill those who aren't."
Guild Wars 2 - Edge of Destiny

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #2 |

RE: Manga
Hi Dramweida,

als bekennender Comicfan und, mit Ausnahmen, Mangaablehner, muss ich hierzu doch was sagen:

Zitat:Mangas kann man als japanische Comics bezeichen. Das ist aber genau gesehen eine Beleidigung, da Mangas schon hunderte Jahre vor den Comics erfunden wurden. Die ersten Mangas gehen zurück aufs 12. Jahrhundert.
Erstmal finde ich es daneben, bei sowas von einer Beleidigung zu sprechen, dass bringt nur weiteres Gift zwischen Comic- und Mangaleser, wobei doch eigentlich beide mal über den jeweiligen Tellerrand schauen sollten.
Zweitens ist es inhaltlich falsch. Der erste nachgewiesene Manga datiert, laut wikipedia, auf das 8 Jahrhundert. eigentlich gab erst Mönche im 12 Jahrhundert den Startschuß für die Mangas.
Der erste Comic hingegen aus dem wurde im Grab desMenna gefunden, was schon 3400Jahre zurückliegt. Dazu wurden in Amerika Bildergeschichten von Cortez gefunden, die aus der Zeit von ca. 1050 stammen. Nimmt man dann noch die bildlichen Darstellungen des Hochmittelalters hinzu, in denen Text und Bild kombiniert wurden oder diverse Kirchenfenster und Schriften, so hat der Comic ein paar Jährchen mehr auf dem Kerbholz, was deine Aussage noch unverständlicher macht. Icon_wink

Auf das der Wind in eurem Rücken, nie euer eigener sei. (alter irischer Reisegruß Icon_wink)
drakir
und seine Werke

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #3 |

RE: Manga
Man könnte auch sagen, dass es auf die Steinzeit mit den Höhlenmalereien zurückgeht.
Doch ob es ein Comic oder Manga war, weiß man heute nicht.
Natürlich sind sich Comics und Mangas ähnlich. Beide bestehen aus einzelnen Zeichnungen, die zu einer Geschichte zusammengesetzt sind.
Zitat aus Wikipedia:
Zitat:"Nach Scott McCloud sind Comics „zu räumlichen Sequenzen angeordnete, bildliche oder andere Zeichen, die Informationen vermitteln und/oder eine ästhetische Wirkung beim Betrachter erzeugen“.
Aber Mangas sind doch genau das gleiche. Also wäre es doch falsch zu sagen, dass die Zeichnungen aus dem Grab Comics sind, oder?

Zitat:Dazu wurden in Amerika Bildergeschichten von Cortez gefunden, die aus der Zeit von ca. 1050 stammen.
Der Name hört sich nach einem Spanier an und die waren um 1050 sicher noch nicht in Amerika.

Zitat:mit Ausnahmen, Mangaablehner

Welche Ausnahmen sind es denn? Und warum bist du gegen Mangas?

"I'm Logan Thackeray. I protect those who are mine."
"I'm Rytlock Brimstone. I kill those who aren't."
Guild Wars 2 - Edge of Destiny

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #4 |

RE: Manga
Zitat: Zitat:"Nach Scott McCloud sind Comics „zu räumlichen Sequenzen angeordnete, bildliche oder andere Zeichen, die Informationen vermitteln und/oder eine ästhetische Wirkung beim Betrachter erzeugen“.

Aber Mangas sind doch genau das gleiche. Also wäre es doch falsch zu sagen, dass die Zeichnungen aus dem Grab Comics sind, oder?
Stimmt. Aber das Grab liegt in Europa und somit entspricht es eher der europäischen Tradition der Comics.

Worauf ich aber eigentlich hinaus wollte, ist, dass deine Aussage mit dem Alter so nicht zu halten und unnötig ist.

Zitat: Zitat:Dazu wurden in Amerika Bildergeschichten von Cortez gefunden, die aus der Zeit von ca. 1050 stammen.

Der Name hört sich nach einem Spanier an und die waren um 1050 sicher noch nicht in Amerika.
Sie wurden von Cortez gefunden und nicht gemalt. Und ja, er ist Spanier und man sollte ihn eigentlich kennen. Icon_wink

Zitat: Zitat:mit Ausnahmen, Mangaablehner


Welche Ausnahmen sind es denn? Und warum bist du gegen Mangas?
Für mich sind die Zeichnungen zu einfach, plump und lieblos. Für mich. Es gibt da nur wenige Ausnahmen. Zudem sind die Geschichten eher immer Standard und einfallslos und unendlich. Eine Ausnahme für mich wäre Akira. Der alles bietet was eine gute Story braucht, gepaart mit guten Zeichnungen.

Auf das der Wind in eurem Rücken, nie euer eigener sei. (alter irischer Reisegruß Icon_wink)
drakir
und seine Werke

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #5 |

RE: Manga
Ich persönlich habe Akira noch nicht gelesen. Steht aber auf meiner Liste weit oben.

Welche hast du denn außer Akira schon gelesen?

"I'm Logan Thackeray. I protect those who are mine."
"I'm Rytlock Brimstone. I kill those who aren't."
Guild Wars 2 - Edge of Destiny

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #6 |

RE: Manga
Ich bin gerade eben auf einen wundervollen Manga gestoßen, "Deadman Wonderland"

Zuerst Inhalt laut Wikipedia:
Zitat:In Tokio, das durch ein Erdbeben stark zerstört wurde, lebt der Schüler Ganta Igarashi. Er ist ein Überlebender der Katastrophe, bei der dreiviertel von Tokio im Meer versank. Dennoch versuchen die Menschen ein normales Leben zu führen und sodass Ganta zusammen mit seinen Freunden die Schule besucht. Eines Tages taucht jedoch ein seltsames, rotes Wesen auf, dass vor den Fenstern des Klassenraumes schwebt. Bevor sie darauf, sichtlich geschockt, überhaupt reagieren können kommt es schon zu einer Art Explosion, die den gesamten Raum verwüstet. Ganta überlebt diesen Angriff und wird daraufhin vom Gericht für schuldig erklärt. Er wird in das einem nach außen hin wie ein Vergnügungspark wirkenden privatisierten Gefängnis Deadman Wonderland gebracht.

Ein ungewöhnlicher Start für eine Geschichte, wie ich finde. Aber das ist meiner Meinung nach auch etwas Gutes, wenn man nicht schon von der Inhaltsangabe gelangweilt ist.
Die Geschichte entwickelt sich ziemlich schnell und die Spannung wird immer auf einem hohen Niveau gehalten.
Wenn ich die Geschichte in ein Genre einordnen müsste, würde ich primär auf Shounen gehen, da es wie in jedem anderen Battlemanga Kämpfe zu bestaunen gibt. Aber der Manga hat auch etwas Dramatisches und Tragisches.

Alles in allem ist es eine wunderbare Geschichte, mit guten Charakteren, passenden Zeichnungen und vom Plot her etwas Anderes.

MfG
Dramweida

"I'm Logan Thackeray. I protect those who are mine."
"I'm Rytlock Brimstone. I kill those who aren't."
Guild Wars 2 - Edge of Destiny

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #7 |

RE: Manga
Hallo zusammen,

ich lese Mangas UND Comics gerne und mag bei beidem einen ausgefallenen und detailreichen Stil! ^^

Aber speziell zu den Mangas - da gibt es (wie auch bei den Comics) einige, die nur hingeschuldert sind und eine Standardstory abrasseln, aber es gibt auch sehr viele toll gezeichnete Mangas mit einer spannenden Story und vielen kreativen Ideen!

Sehr genial finde ich zum Beispiel "X / 1999" von Clamp, das ja leider immer noch nicht abgeschlossen ist und wohl auch nicht mehr wird Icon_nosmile ... es geht quasi um den Weltuntergang, eigentlich ein abgedroschenes Thema, das aber in der Phantastik immer sehr beliebt war und ist. In "X / 1999" wird das Thema recht einfallsreich und emotional verpackt. Zudem gibt es tolle Zeichnungen und der Stil passt hervorragend zur düsteren Story ...

Und das Mangazeichner auch wunderschöne bunte Bilder malen können, beweisen zahlreiche Artbooks - die es für Comics leider selten bis gar nicht gibt. Wobei ichs mir bei manchen echt wünschen würde.

Auch sehr schön ist "Wonderful Wonder World", eine ziemlich durchgeknallt Alice im Wunderland-Umsetzung, bei der die Hauptserie leider nicht so gut gezeichnet ist. Die Spin Off-Reihe "The Country of Clubs" sieht da deutlich besser aus Icon_wink ...

Von den Zeichnungen her gefallen mir auch die koreanischen Manhwas extrem gut, wie beispielsweise "Dream Fantasia" - ich mag allgemein lieber einen verspielten, ästhetischen Stil. Und die Story ist auch hier durchaus gelungen und spannend, am Ende nur ein wenig abgedreht.

Im Vergleich zu Comics sind Mangas meiner Meinung nach oft ein bisschen überzogener oft und vor allem emotionaler. Es wird oftmals viel mehr Wert auf die Beziehungen zwischen den Charakteren gelegt und der Humor ist auch anders als bei europäischen Comics. Ich mag beides gerne und finde diesen Ablehnung der Comicleser gegenüber Mangas und umgekehrt einfach nur total schade ...

Ich verschieb das Thema mal in die Plauderecke, weil Mangas ja durchaus "Bücher" sind! Icon_wink

Viele Grüße

- Zack

“Die Farben sind der Ort, wo unser Gehirn und das Universum sich begegnen.” (Paul Cézanne)

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #8 |

RE: Manga
Hallo Zack,

Zitat:Aber speziell zu den Mangas - da gibt es (wie auch bei den Comics) einige, die nur hingeschuldert sind und eine Standardstory abrasseln, aber es gibt auch sehr viele toll gezeichnete Mangas mit einer spannenden Story und vielen kreativen Ideen!
Da bin ich einer Meinung mit dir. Aber wie schaut es mit Mischfällen aus, bei denen die Zeichnungen grottenschlecht sind, aber dafür die Story spannend ist?
Da habe ich auch gleich ein Beispiel: Hunter X Hunter
Die Zeichnungen sind skizzenhaft und manchmal denk ich mir, dass ich es besser hinbekomme, als der Autor (Was ich natürlich nur ironisch meine^^ Meine Stärken liegen irgendwo, aber nicht beim Zeichnen.^^). Aber dafür ist die Story einfach umwerfend gut gelungen.
In diesem Fall erdulde ich die schlechte Zeichnungen und schaue darüber hinweg.

Zitat:Im Vergleich zu Comics sind Mangas meiner Meinung nach oft ein bisschen überzogener oft und vor allem emotionaler. Es wird oftmals viel mehr Wert auf die Beziehungen zwischen den Charakteren gelegt und der Humor ist auch anders als bei europäischen Comics.
Da möchte ich auch noch einen Punkt hinzufügen: Mangas und Manhwas stellen einfach eine ganz andere Kultur dar mit anderen Wertevorstellungen, Religionen, Schulwesen, usw.
Das ist auch ein Punkt der Mangas noch ein Stückchen interessanter macht.

Zitat:Ich mag beides gerne und finde diesen Ablehnung der Comicleser gegenüber Mangas und umgekehrt einfach nur total schade ...
Ich mag auch beides gerne. Der am Anfgang von mir geschriebene Satz über die Beziehung zwischen den beiden sollte eigentlich nur ein Spaß sein.
Mein Lieblingscomic ist Watchmen. (aber das gehört hier eigentlich nicht rein Icon_wink)

MfG
Dramweida

"I'm Logan Thackeray. I protect those who are mine."
"I'm Rytlock Brimstone. I kill those who aren't."
Guild Wars 2 - Edge of Destiny

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #9 |

RE: Manga
Naja, bei "Wonderful Wonder World" sind die Zeichnungen so lala ... aber die Story ist sehr gelungen. Da seh ich dann auch über das Gekritzel hinweg. Aber bevorzugt sollte der Stil auch passen - ich kaufe auch tendenziell Mangas, die toll gezeichnet sind ^^ ... ich hab nur wenige, die ich nur wegen der Story gekauft hab. Wenn der Stil schlecht ist, dann kommt die Atmosphäre oft nicht eindringlich genug rüber. Wenn die Gesichter schlecht gezeichnet sind, bleiben die Emotionen einfach auf der Strecke. Insofern - ja, es gibt schlecht gezeichnete Mangas, die ne tolle Story haben, aber allgemein gehört ein guter Stil einfach zu einem guten Manga dazu!

“Die Farben sind der Ort, wo unser Gehirn und das Universum sich begegnen.” (Paul Cézanne)

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #10 |

RE: Manga
Also ich oute mich jetzt auch mal als bekennder Manga-Leser, Comics sind da eher weniger mein Ding.

Von den drei "Großen" Shonen Mangas "Naruto", "Bleach" und "One Piece" verfolge ich mittlerweile nur noch "Naruto", dessen Handlung allerdings zu Komplex ist, um sie in eine kurze Inhaltsangabe (ein junger Ninja auf dem Weg zum Erwachsen werden) zu fassen und dem Manga dabei trotzdem gerecht zu werden.
Besonders gut gefallen hat mir daran, das der Manga neben guten Charakteren auch über einen durchgehenden, starken Handlungsstrang verfügt, der einen manchmal zum Schmunzeln bringt, manchmal allerdings auch nachdenklich macht. Spannend ist die Geschichte aber auf jeden Fall!

Bleach - eine Geschichte über Todesgötter, die in einer Parallelwelt leben und immer wieder auf die Erde kommen, um sogenannte "Hollow's" davon abzuhalten, den Menschen ihre Seele zu rauben - habe ich wirklich über mehrere dutzend Kapitel mit großem Interesse vorfolgt, bis mir irgendwann die sinnlose Aneinanderreihung von Kämpfen zu viel geworden ist. Allerdings ist der Anfang wirklich sehr gut und lustig.

One Piece habe ich indes lediglich kurz angelesen, dann allerdings festgestellt, dass ich mit dem Zeichenstil irgendwie nicht so gut zurecht komme.

Viele liebe Grüße

Plumbum


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2022 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme