Es ist: 28-09-2022, 20:11
Es ist: 28-09-2022, 20:11 Hallo, Gast! (Registrieren)


Realistisch schreiben
Beitrag #11 |

RE: Realistisch schreiben
Es tut mir leid, dass ich meine Frage nicht eindeutig geschildert habe.
@Adsartha: Ich kann verstehen, dass du das nicht so toll findest wenn Leute sich nur zu ihrem eigenen Vorteil anmelden.
Ich würde mich aber nicht als so eine Beschreiben Icon_wink (natürlich kann ich damit auch in anderen Augen falsch liegen)
Ich muss hier erst noch einmal durch das Forum im allgemeinen durchsteigen Icon_smile zu meinem Vorteil begreife ich sehr schnell.
Natürlich möchte ich wenn ich etwas weiß, das auch gerne weitergeben.
ich hoffe ich konnte dich jetzt etwas "Besänftigen" Icon_wink

ok... und ich komme jetzt noch nicht richtig weiter, habe aber dank euren tipps schon ein paar ideen. Muss jetzt erst gucken welche sich am besten macht Icon_cool

Gruß
schatzi

Icon_cuinlove Je mehr Ecken und Kanten ein Diamant hat, desto schöner strahlt er. Icon_bussi

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #12 |

RE: Realistisch schreiben
Auch hier nochmal hallo Schatzi!

Bitte versteh mich nicht falsch - ich kenn dich und deine Schreiberei ja überhaupt nicht - wenn ich frage, ob du dir vielleicht etwas viel vorgenommen hast?
In deinen beiden Frage-Threads klingt es für mich eher so, als wäre dieses Projekt dein erstes. Und dann direkt mit Gerichtsverhandlung und Vergewaltigung inkl. Therapie anzufangen. Uff, du, das würde ich mir heute noch nicht zutrauen *lach*

Ich selbst hab bisher keine Therapie hinter mir. Ich könnte zwar meine kleine Schwester fragen, aber da sie ihren Therapeuten mit komplett anderen Themen nervt, würde das auch nichts bringen. Was du brauchst, sind realistische Berichte von Vergewaltigungsopfern. Oder eben von Therapeuten, die mit diesen Opfern zu tun haben. Ich denke nicht, dass Literatopia da der richtige Ort ist.

Aber ich versuch trotzdem mal zu helfen, soweit ich kann:

Wichtige wäre zu wissen, welche drei Sitzungen du dir ausgesucht hast. In der ersten Sitzung wird es ganz anders zugehen als in der achten. Was soll der Leser durch die Sitzungen erfahren? Den Tathergang? Oder wirklich wie die Protagonisten alles tiefenpsychologisch verarbeitet? Für letzteres würde ich mir einen Psychologen oder einen Studenten suchen, der mich eingehend beraten kann Icon_wink

In der ersten Sitzung könnte ich mir (als absoluter Laie) vorstellen, dass "Small-Talk" betrieben wird, dass die Protagonistin erstmal über sich etwas erzählt, der Therapeut nur "ungefährliche" Fragen stellt. Da muss erstmal ein Vertrauensverhältnis aufgebaut werden. WELCHE Fragen das allerdings sind - keine Ahnung.

Hauptsächlich würde es bei mir darauf ankommen, dass es glaubhaft dargestellt ist. Es muss keine absolut realistische Situation sein, aber als Leser muss ich sie glauben können.

Ich denke, in dieser Frage könnten wir dir hier am besten helfen, wenn du einfach mal eine der Sitzungen schreibst und dann hier einstellst Icon_wink


Liebe Grüße
Lanna

»Couldnʼt you crawl into a bush somewhere and die? That would be great, thanks.« (Alistair, Dragon Age)

»You can be anything you want on the internet.
What's funny is how many people choose to be stupid.«
(Zack Finfrock)

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2022 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme