Es ist: 29-06-2022, 11:44
Es ist: 29-06-2022, 11:44 Hallo, Gast! (Registrieren)


5 Wörter Teil 22 (abgeschlossen)
Beitrag #1 |

5 Wörter Teil 22 (abgeschlossen)
Hallo zusammen,

lustigerweise darf ich schon wieder ein paar Wörter spenden. Hier sind sie also:

Buch - umarmen - sammeln - Nebel - rascheln

Viel Spaß beim Wortsalat mischen. Icon_smile

Grüße Lady

Wer nicht kann, was er will, muss das wollen, was er kann. Denn das zu wollen, was er nicht kann, wäre töricht. -Leonardo da Vinci-
Wörterwelten

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #2 |

RE: 5 Wörter Teil 22
Buch - umarmen - sammeln - Nebel - rascheln

Hier ist mal ein kleiner "Oneshot" zu deinen Wörtern - etwas ausgeufert und melodramatisch, aber immerhin literarisch produktiv Icon_wink

Ich laufe über den Zebrastreifen und gucke nicht nach links und rechts. Um diese nachtschlafende Zeit fahren hier sowieso kaum noch Autos, ein herannahendes hätte ich schon lange gehört. Der Nachtwind rupft die letzte Wohnungswärme aus den Falten meines etwas zu großen Mantels, und mit der Kälte verfliegt auch der Geruch von Rotwein, den ich noch in der Nase hatte. Ein Blick auf die Uhr zeigt mir, dass es schon fast halb eins ist, spät. Zu spät, jedenfalls für die Rückkehr von "Wenn du heute abend nicht weggehst, komm ich noch schnell vorbei und hole mir das Buch ab, das ich dir geliehen hatte." - das Werk irgendeines Doktors, der sich seitenweise über antike Sozialsysteme auslässt. Nun wiegt der Wälzer schwer in meiner Handtasche, ich habe extra die große, helle mitgenommen.
Von links rauschen über den Asphalt zwei Scheinwerfer im Stahlmantel vorbei, aber ich bin schon sicher. Sicher, obwohl ich mich nie so fühlen kann. Nicht abends alleine, wenn sich die Welt von mir wegzubeugen scheint, um mich möglichst nur in einem Punkt zu berühren: Mitten in die schattenhafte Angst.
Pass auf dich auf, hatte Lilli noch gesagt, bevor sie mich zum Abschied umarmte und in die kalten, grauen Straßen entließ. Leicht und sorglos gesprochene Worte, aber sie weiß auch nichts von dem Vorfall auf dem Rückweg von der Reeperbahn, letztes Jahr. So lange kennt Lilli, die liebe Lilli mit den Kinderaugen, mich noch nicht, sie war nicht dabei - ihr Glück.
Glück haben sie es auch genannt, was wir damals hatten, immerhin zu dritt: Meine Schwester, eine Freundin und ich. Ich frage mich, was sie damit meinen könnten. Den irren, kalten Blick des Mannes vielleicht, oder auch das Messer mit der aufschnappenden Klinge? Die nie verblassende Erinnerung an das Rauschen des grauen Mantels, mit dem der Kerl urplötzlich aus dem stechend riechenden Silvester-Nebel hervorgetreten war? Es jagt mir heute noch unendliches Grauen ein, ganz besonders heute Nacht. Ich senke den Blick und gehe weiter, mit großen, schnellen Schritten. Von Lilli ist es eigentlich nicht weit bis nach Hause, deshalb habe ich das Fahrrad im Keller gelassen, und weil ich doch nur ein Buch über antikes Sozialwesen abholen wollte.
Die Nacht, aufdringlich in ihrer zwischen Straßenlaternen semi-versteckten Dunkelheit, verändert die Strecke bis zur Unkenntlichkeit und dehnt sie so sehr, dass ich fast das Pflaster knacken höre.
Da!
Ist das nicht wirklich ein leises Knacken? Dort in der Frühlingshecke? Wider besseren Instinktes bleibe ich einen Moment stehen, absichtlich im Funzellicht einer angeknacksten, schiefen Straßenlaterne, und kralle die Finger fester in meinen Mantel. Sammele mich.
"Da ist niemand", sage ich leise zu mir selbst und schiebe das leichte Zittern meiner Stimme auf die Kälte. Mein sichtbarer Atem verblasst zu einem feinen Nebel, der sich vor meinen Augen nicht auflösen will. Mit jedem Atemzug, immer hastiger und hastiger, scheint es mehr zu werden, der sich vor mir aufstaut - bis es ein richtiger Atemnebel ist, der meinen Blick verschleiert. Nebel und Panik.
Ohne richtig zu sehen, drehe ich mich schnell um meine eigene Achse, rucke hierhin und dorthin, verliere die Richtung, der ich folgen muss. Nichts erinnert mehr an den Weg, den ich kurz vor der Dämmerung noch fröhlich entlanggeschritten bin. Verwischt im Nebel, unkenntlich durch die Lichtschatten zwischen Laternenerinnerung und Angstschwärze. Grau, eisgrau wie ein rauschender Mantel und kalt wie die Augen eines Mannes mit Sprungmesser.
"Da ist niemand!", schreie ich und taumele, die Hecke taucht wieder vor meinem Angstschleier auf. Ganz nah, einladend in eine schmale Seitenstraße führend. Keine Laternen mehr. Nur ein Rascheln im Nachtwind, der meinen sichtbaren Atem durcheinanderwirben lässt, und das furchtbare Geräusch eines aufschnappenden Messers mit mindestens fünfzehn Zentimeter langer Klinge.
Leises Blätterrascheln, und mein Schrei im Nebel - weit fort von dem Weg, der nach Hause führt, doch immer noch vorgibt, derselbe zu sein.

"Unmöglich? Du selbst bist doch die Fürstin des Unmöglichen. Du hast mir das Leben geschenkt und es dann zur Hölle gemacht. Zwei Väter hast Du mir gegeben, und beide mir entrissen. Unter Schmerzen mich geboren und zu Schmerzen mich verdammt. Nun spreche ich zu Dir aus dem Grabe, zu dem Du mir die Welt geschaffen hast: Ich bin Deine Tochter - und Dein Tod."
- aus Bastard -

(Avatar: 'Batbastard', © by Trin o'Chaos)

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #3 |

RE: 5 Wörter Teil 22
Ich hoffe ich hab die Regeln richtig verstanden, man muss die fünf Worte einbauen aber in beliebiger Reihenfolge oder Konjugation.


Als der Nebel sich verflüchtigt, steht Leon vor einem großen, weißen Tor. Reich verzierte Marmorsäulen, silbrig glänzende Gitterstäbe, eine in die Unendlichkeit reichende Mauer, glatt wie Elfenbein. Und ... Wolken, Watte, Luftigkeit.
Bin ich ... tot?
"Ja, du bist im Himmel."
Leon erschrickt. Eine Stimme, ein Mann direkt neben ihm, wo eben noch nur Leere war. Ein dickes Buch hält der Fremde aufgeschlagen vor sich in Händen.
... Petrus?
"Ja mein Sohn."
"Petrus?"
"Aber ja."
Stille und ein leises Rascheln der Buchseiten. Petrus blättert, Leon denkt. Er denkt und denkt, denkt und überlegt, sammelt seine Gedanken, und erhält ... schließlich ... die Erinnerung.
Das Feuer! Lizzy, das Ferienhaus, der Rauch ... überall Rauch.
"So bin ich gestorben ..."
"Ja, so war es mein Sohn."
Und nun?
Petrus schließt sein Buch geräuschvoll und dann umarmt er Leon; sanft und freundschaftlich.
"Herzlichen Glückwunsch Leon, dein Name steht in meinem Buch - du darfst passieren."


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #4 |

RE: 5 Wörter Teil 22
Buch - umarmen - sammeln - Nebel - rascheln


Nebel sammeln sich,
umarmen dich mit ihren kalten Schleiern.
Schon wird dir klamm,
du kannst das Buch schier nicht mehr halten.
Was raschelt da
in diesem niederen Gebüsch,
das schemenhaft am Rand des Wäldchens schlummert?
Du lenkst, nach eiligem Entschluss,
die Raschelei nicht weiter zu ergründen,
die Schritte heimwärts,
froh, der unheimlichen Szenerie entfliehn zu können.

A pencil and a dream
can take you
anywhere

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #5 |

RE: 5 Wörter Teil 22
Hallo ihr,

ich muss mich entschuldigen, ich hatte schon vor meinem Urlaub, vor hier die Pokale zu verleihen, aber irgendwie hab ichs dann doch verbummelt. Also ohne längere umschweife:

Gefallen haben mir alle drei Texte, aber ich muss ja einen Sieger küren und nach längerem hin und her überlegen sieht das Siegertreppchen so aus:

Quantensprunge erhält den Bronze-Pokal für die Atmosphäre, die sie uns in wenigen Worten nahe gebracht hat. [Bild: smiley_emoticons_pokal_bronze.gif]

Den Silber-Pokal bekommt Trin für ihren Oneshot. Atmosphärisch dicht, etwas gruselig, hat jedenfalls Potenzial für eine guten Thriller. [Bild: smiley_emoticons_pokal_silber.gif]

Demnach hat also Rick gewonnen. [Bild: smiley_emoticons_pokal_gold.gif] Alles richtig gemacht, in der Kürze liegt halt doch die Würze.

Grüße Lady

Wer nicht kann, was er will, muss das wollen, was er kann. Denn das zu wollen, was er nicht kann, wäre töricht. -Leonardo da Vinci-
Wörterwelten

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #6 |

RE: 5 Wörter Teil 22
Hallo Lady,

danke für den Pokal Icon_jump
Wie heißt es so schön? Der Dritte freut sich über Bronze mehr als der Zweite über Silber Icon_ugly

Glückwunsch an Rick für Gold. Pro

Trinity - gratuliere Icon_smile

LG
Quantensprung

A pencil and a dream
can take you
anywhere

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #7 |

RE: 5 Wörter Teil 22
[Bild: smiley_emoticons_pokal_gold.gif]
Ich möchte mich sehr bei allen bedanken, die mich zum Sieger gewählt haben. Aber das ist nicht allein mein verdienst, ich möchte mich auch bei meiner Familie bedanken, bei meinen Freunden die mich unterstützt haben und bei dem allmächtigen Herrn, der meinen Weg gelenkt hat und mich mit meinem Talent gesegnet hat. Dieser Pokal gehört nicht nur mir, er gehört uns allen - daher wäre es nicht fair wenn er in meinem Wohnzimmer verstaubt. Ich spende den Pokal dem Berliner Zoo, wo jeder ihn bewundern kann.

Danke für die Glückwünsche, aber mit dem Anfängerbonus musste Lady mich ja gewinnen lassen Icon_wink
Ich denk mir dann mal fix fünf neue Wörter aus Icon_smile


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #8 |

RE: 5 Wörter Teil 22
(07-06-2012, 18:54)Quantensprung schrieb: Wie heißt es so schön? Der Dritte freut sich über Bronze mehr als der Zweite über Silber Icon_ugly
Meinst du? Icon_wink Ich freue mich auf jeden Fall ziemlich. Danke für hübsch funkelndes Silber!

Und natürlich meine herzlichsten Glückwünsche an Quantensprung und besonders Rick für literatolympisches Spielwiesen-Gold!

"Unmöglich? Du selbst bist doch die Fürstin des Unmöglichen. Du hast mir das Leben geschenkt und es dann zur Hölle gemacht. Zwei Väter hast Du mir gegeben, und beide mir entrissen. Unter Schmerzen mich geboren und zu Schmerzen mich verdammt. Nun spreche ich zu Dir aus dem Grabe, zu dem Du mir die Welt geschaffen hast: Ich bin Deine Tochter - und Dein Tod."
- aus Bastard -

(Avatar: 'Batbastard', © by Trin o'Chaos)

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2022 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme