Es ist: 30-10-2020, 20:35
Es ist: 30-10-2020, 20:35 Hallo, Gast! (Registrieren)


Perquisite
Beitrag #1 |

Perquisite
Guten-Tag.

Seit einiger Zeit trudelt eine Frage durch meinen Kopf:
Was ist los mit euch?

Und damit meine ich ausnahmslos alle. Administratoren, Moderatoren, Mitglieder (oder wenn es euch neumodisch besser gefällt: User.) Zugegeben, einige davon sind unschuldig in dieser Gesamtmasse, aber da ich nicht jemanden einzeln herausnehmen will, seht es mir nach.
Oder auch nicht.

Hier ist absolut nichts mehr los, ausgenommen natürlich die Athalem-Ecke*, Autorenrätsel, Smile- und Frusttopics. Aber dafür braucht man ja auch keine Ewigkeit, nicht wahr? Ein, zwei Sätze (zehn, zwölf*) sind ja twittermäßig schnell geschrieben. Und wenn es mal etwas mehr sein darf: ein Verweis auf einen Blog scheint ja zu genügen.

Wenn man mal darauf aufmerksam macht, hört man meistens 'Ich habe keine Zeit' oder ähnliche gehetzte Formulierungen. Natürlich ist mir klar, dass einige nicht mehr in der Schule sind und ab 13 Uhr nach dem Mittagessen Zeit fürs Lernen oder Nicht-Lernen haben.
Aber mal unter uns Pastorentöchtern: ich hatte das 'Reallife' schon seit dem 19.12.2006 - als ich mich in einem unaussprechlichen Forum anmeldete. Und trotzdem habe ich mich beteiligt und nicht mit diesem Grund um mich geworfen.

Also, was ist los?
Keine Lust mehr zu kommentieren? Oder auf Kommentare zu antworten? Ist wohl einfacher, bei Bedarf eine PN zu verschicken, wo man dezent darauf hinweist, dass man keine Zeit hat. Obwohl man mindestens eine Minute auf seinem I-Phone/I-Pad/I-was-weiß-ich gerade gebraucht hatte.
Versteht mich nicht falsch: eine Nachricht finde ich besser, als überhaupt keine Nachricht. Von einer Antwort auf einen Kommentar ganz zu schweigen. Ist wohl einfacher geworden, die Dinge auszusitzen.

Wobei wir beim Schreiben wären.
Hat euch das Leben eingeholt? Keine Lust mehr, die Finger des Geistes über die Tastaturen schweben zu lassen? Hat euch das Leben geschafft? Endlich geschafft? Das, was das Abitur, die Matura oder was-weiß-ich nicht hinbekommen hat? Ausgebrannt? Phantasielos? Lieber nett berieseln lassen? Gestresst vor dem Fernseher mit RTL-Verblödungs-TV? Dann nur noch die Pantoffeln ausziehen und ab ins Bett - sich in den nächsten gestressten Studien- oder Arbeitstag hineinschnarchen?

Einige von euch kenne ich seit Jahren. Damals, als wir aus einem anderen Forum rausgeschmissen/vertrieben wurden.
Und wart ihr nicht auch glücklich, hier eine neue Heimat gefunden zu haben? Hier, auf und in Literatopia. Damals noch so neu, dass man die frische Farbe durch den Monitor riechen konnte. Heute stinkt es nach Moschuskugeln, nach Tod und Dahinsiechen.
Wo ist eure Phantasie hin? Habt ihr sie ausgesperrt? Verbannt? Zu Tode getreten? Habt ihr euch vom Leben belatschern lassen? Oder seid ihr lieber mit 'echten' Menschen unterwegs?

Oder wollt ihr nicht mehr schreiben?
Dann solltet ihr mal die Konsequenzen ziehen, liebe Mitglieder. Wenn ihr nichts mehr zu sagen/schreiben/beantworten habt, dann macht es wie Sigurd. Geht. Von mir aus mit dem Gott eurer Wahl, aber meldet euch nicht an und verschwindet wortlos wieder nach dem Motto:
Irgendjemand wird schon anfangen, die Stille zu durchbrechen.

Ich sag euch was:
Ich bin der letzte, der was gegen dieses Forum sagt. Und ich bin der erste, der sich schützend in der Schreiecke aufbaut wenn jemand dagegen ist und/oder Leute von hier anpöbelt. Aber das hier - das alles - kotzt mich an. Wenn ich ganz böse wäre würde ich jetzt schreiben, dass ihr wenigstens ein wenig Aktivität heucheln könntet bis zum 31.12.2013. Das sind 1,5 Jahre, das könnt ihr doch hinkriegen.

Ein bisschen Beteiligung. Und kommt mir nicht mit 'wirkliches Leben' (oder Reallife neudeutsch) - denn wie Tinii schon mal geschrieben hatte:
Zitat:Von anderen Foren ich ähnliche Aktionen anderes gewöhnt. Und auch dort haben alle ein Reallife. Ich sehe das nämlich so, auch das Internet mit solch persönl. Aktionen gehört zu meinem Leben.

Abschließend:
1.)
Wenn hier irgendjemand meint, dass er sich (wenn mal wieder ein Chat ansteht), sich 'lieber mit echten Menschen trifft' - dann streiche ich diesen Jemand rückwirkend aus meinem Gedächtnis.

2.)
Sollte dies hier ein bekannter Troll zum Anlass nehmen sich zu profilieren, so sei Dir eines gesagt:
Ich-finde-Dich.

3.)
Literatopia ist für mich einzigartig, gerade wegen der Postkartenaktionen. Und da würde ich mir wünschen, dass man - wenn man Karten erhalten hat - diese auch einstellt. Alles andere macht keinen Sinn und zerstört dies.

4.)
Ich habe an keinem Kommentarwettbewerb teilgenommen. Und ich brauche auch kein Buch, was es zu gewinnen gibt. Falls das Forum nur noch so funktioniert - sehr schade.
Darf ich auch ohne Buchgewinn kommentieren?

5.)
Ich denke, es ist an der Zeit, dass ihr alle mal nachdenkt. Nur ein bisschen. Wollt ihr überhaupt noch schreiben? Euren Gefühlen freien Lauf lassen? Einen Idioten aus dem richtigen Leben, der euch dumm gekommen ist, in einer Geschichte verwursten? Oder einen einzigartigen Moment mit lyrischen Kleidern festhalten und ihn teilen? Mal wieder das Gefühl spüren, wie es ist eine Geschichte/Gedicht einzustellen und danach dieses 'Ich-kaue-vor-Nervösität-an-meinen-Nägeln'-Gefühl zu haben bis der erste Kommentar kommt? Und zwar hier - und nicht auf irgendeinem Blog.

Oder wollt ihr weiter Endloswörterketten bilden? Und lustige Autoren raten?
Wie billig.
Wo sind die guten Geschichtenschreiber hin? Hm? Die begnadeten, die 'von Gott mit einer ungewöhnlichen Gabe gesegneten Menschen'? Wo ist Lilly mit ihren Living-Life-Geschichten, die ich verschlungen habe? Wo ist Teja mit seinen Alternativweltgeschichten? Wo ist Zack mit ihren hinreißenden lyrischen Werken? Sternchen - lebt Zurian eigentlich noch? Oder hast Du ihn verbannt? Saryn, und was ist mit Dir? Da ist ein ganzes Forum mit Raumschiffen aus dem Sektor 42! Federlehrling, war das alles? WW - Tam vergessen? (...)

Ich könnte jetzt stundenlang so weitermachen - glaubt mir. Aber mir entwinden sich sonst kleine unscheinbare Tropfen aus meinen Augen dabei - und darauf habe ich echt keine Lust.

D.

(Perquisite=mit strenger Kritik, lateinisch)


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #2 |

RE: Perquisite
Hallo D!
Das lesen Deiner Perquisite (bei Dir lerne ich auch jedes Mal ein neues Wort Icon_wink ) hat mich aufgewühlt und ich weiß nicht, ob Du nur aufrütteln möchtest oder auch gerne Reaktionen darauf hättest. Da ich Dir aber aus tiefstem Herzen zustimme (und mich auch angesprochen fühle), möchte ich deine Kritik nicht alleine stehen lassen. Das scheinbar unüberwindliche Reallife hat uns dafür in den letzten Monaten/ Jahren(?) zu viele wundervolle Schreiber genommen.

Als ich vor 4 Jahren hierherkam, war ich begeistert von der Lebendigkeit des Forums. Auf eingestellte Texte folgte zumeist innerhalb weniger Tage mindestens eine ausführliche Kritik. Wenn ich morgens auf den "heutige Beiträge"-Schalter tippte, kamen an manchen Tagen 2-3 Seiten dabei herum, die mich lächelnden Auges stöhnen ließen, ob der Masse an Beiträgen, die ich durchzugehen hatte.
Heute sind es vielleicht 3-4 Beiträge - in den Bereichen, die Du bereits angesprochen hast. Es fehlt also nicht nur an neuen Texten, sondern auch an Kritikern für die bereits engestellten.

Den ersten Punkt sollten eigentlich hauptsächlich unsere Jünglinge bedienen. Die mit der Zeit, die mit dem Eifer zu lernen - scheinbar haben die meisten von ihnen aber weniger das eine noch das andere, sondern nur den Wunsch, sich zu profilieren. Ein Text meist, vielleicht noch ein paar kurze Antworten auf die Kritik, dann Stille. Eisige Stille.
Ich finde Zeit fürs Forum, doch mittlerweile ist sie mir zu kostbar, um sie an diese Art von Mitglied zu verschwenden. Aus diesem Grund warte ich bei neuen Usern erst einmal ab, wie sie sich verhalten, bevor ich mich über Stunden an einen Kommentar setze, der ohne nette Worte entgegengenommen wird und dann im Nichts versickert. Und ohne Texte und teilnehmende Schreiber kann ich auch wenig kommentieren.

Vielleicht ist es auch ein Teufelskreis, der sich aus wenig Kommentaren, dem Frust darüber und dem resultierenden Rückzug, der zu noch weniger Kommentaren führt, nach unten strudelt.
Ich weiß es nicht.
Ich weiß, dass ich mir vorgenommen habe, einen Abend der Woche nur fürs Schreiben zu reservieren. Damit das Reallife eben nicht gewinnt.

Liebe Grüße
Nicole

PS: Was ist denn am 31.12.2013?

"I wish a car would just come and fucking hit me!"
"Want me to hail a cab?"
"No, I'm talking bus!"  (The four faced liar)

Da baumelt die kleine Doktorspinne in ihrem Seidenreich und träumt von ihren Silberfäden.
[Bild: riverdance.gif]

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #3 |

RE: Perquisite
(02-06-2012, 15:58)Adsartha schrieb: PS: Was ist denn am 31.12.2013?
Darauf zählen wir hinunter, bis jetzt.

Es ist traurig, ja. Es macht mich traurig, wenn ich hier alle paar Tage mal hineinstolpere - selbst mich, die ich zu anderen Zeiten gekommen bin.

Jeder hat sein Stück beizutragen, seinen Anteil daran. Und mir tut es leid. Nicht weil mir "echte" Bekannte wichtiger wären - wem nicht klar ist, dass hinter jedem Beitrag hier ein echter Mensch sitzt, der sich von anderen Bekannten nur durch die fehlende Nähe und somit "Bedrohung", sich zu begegnen, unterscheidet, der sollte sich nicht in Foren aufhalten.

Nein. Nicht weil mir das "echte" Leben wichtiger ist. Vielleicht, weil mir alles zu viel ist. Weil ich neben allem, allem, was Ansprüche an mich stellt, nicht noch mit jedem Satz ringen möchte. Weil ich wenn ich etwas mache, es gut mache.
Ich bin nicht der Mensch, der auf mühevolle Kommentare kurze Rekommentare hinklatscht - ich kann das nicht. Und es tut mir so leid, dass deswegen noch so einiges offen ist.
Warum antworte ich hier eigentlich, neben dieser Entschuldigung?
Ich möchte etwas klarstellen. Nämlich, dass durch Druck nichts besser wird. Alle hier haben ein Leben, das sie in Anspruch nimmt und fordert, davon gehe ich aus. Und genau deswegen darf das hier nicht zur Pflicht werden. Zu etwas, das man tun muss, um niemanden zu enttäuschen. zumindest darf es das für mich nicht sein. Ich muss mich entspannen können - tut mir leid, auch wenn es mit RTL ist. Ich fühle mich deswegen nicht schlecht oder schuldig. Man verrät niemanden, wenn man Forenspiele spielt. Höchstens sich selbst, und das bleibt noch immer jedem selbst überlassen.
Es müssen also immer tolle Geschichten sein? Lange, hochtrabende Kritiken? Tut mir leid.
Meine Phantasie ist noch da. Aber für sowas braucht man noch andere Komponenten. Zeit, Motivation. Spaß daran. Das Gefühl, dass es einen weiterbringt. Und das alles kommt nicht immer zusammen. Muss es doch auch nicht. Manchmal braucht man einfach eine Pause. Und wenn dann Forenspiele und zwangloses 'Gelaber' dabei helfen, die Sache nicht völlig zu vergessen - tut mir leid, dagegen kann ich nicht wettern. Und ich kann es ehrlich gesagt auch nicht unterstützen.

D, ich weiß sehr genau, dass du das kannst. Du hast eine unglaublich hohe Motivation, Selbstbeherrschung. Das was du machst ist Arbeiten - außerhalb des klassischen Zusammenhang. Meine Hochachtung hast du dafür. Aber bitte erwarte das nicht von allen anderen. Jeder hat ein eigenes Limit, mit dem er sich wohlfühlt, eine andere Arbeits- und Lebensweise. Und für manche Menschen zerstört zu viel Arbeit den Spaß an der Sache. Jeder muss selbst wissen, was er leisten kann - wenn jemand hierdurch bemerkt, dass er Kapazitäten hat, die er hier nutzen könnte, dann ist das gut.
Allen anderen könntest du ein bisschen Gnade entgegenbringen. Und aufhören, mehr Druck aufzubauen, der meiner persönlichen Meinung nach kontraproduktiv ist.

(So. Nun warte ich mal auf den Hagelschauer.)

Geschreibselerinnerungshilfe
--- öffne die tür dem nein // sollen die vögel doch fliegen ---
--- Le Clézio ---


When I was 5 years old, my mother always told me that happiness was the key to life. When I went to school, they asked me what I wanted to be when I grew up. I wrote down ‘happy.’ They told me I didn’t understand the assignment, and I told them they didn’t understand life.
- John Lennon -

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #4 |

RE: Perquisite
Hey Dread,

ich kann deinen Frust in gewisser Weise nachvollziehen, denn ich schaue auch oft trüb aufs Forum, wo es nichts nennenswert neues gibt. Das betrifft leider auch gewisse nicht existierende Subforen Icon_wink ... und im Moment ist es besonders schlimm.

Bei mir ist das Argument auch: keine Zeit. Als Chefredakteur der Mainpage, als Redakteur beim "Phantast" und als Admin, der sich um Kontakte zu anderen Seitenbetreibern und Verlagen bemüht, der nebenbei ein Auge auf die Technik haben muss, bleibt tatsächlich zu wenig Zeit fürs Forum. Da hilft es auch nichts, zu sagen, ich lese immer noch gerne Gedichte hier, auch wenn es viel zu wenige gibt. Für einen Kommentar raffe ich mich zu selten auf, was meist daran liegt, dass ich poLet schon tausend mal über den Klee gelobt habe, dass andere keine Gedichte mehr einstellen und die Neulinge oftmals etwas beleidigt auf Kommentare reagieren, wo man sich danach fragt: warum hab ich mir die Zeit genommen? Es stellt sich Frust ein ... in dem Punkt stimme ich Addi zu, es ist ungemein frustrierend, wenn man sich lange an einen Kommentar setzt, ein seltsam kleines "Danke" kriegt und danach Stille herrscht. Und man hat das Gefühl, man hat jemanden vergrault.

Zu "Zacks "hinreißenden" lyrischen Werken" - gibt es kaum noch. Ja, ich schreibe kaum noch Gedichte, ich habe dieses Jahr kein einziges geschrieben.

Dafür schreibe ich an meinem Roman, mal wieder, weil ich das Gefühl habe, dass jetzt die richtige Zeit dafür gekommen ist, dass ich es jetzt so machen kann, wie ich es mir vorgestellt habe. Und ich möchte dieses Herzensprojekt in seiner Entstehung nicht verschiedenen Meinungen aussetzen, dazu ist es noch nicht weit genug. Und: es ist tatsächlich schwierig mit dem Schreiben geworden, seit ich so viel rezensiere. Der kritische Blick ist noch stärker geworden und stört beim Schreiben ungemein. Heißt: ja, ich schreibe auch so gut wie keine Kurzgeschichten mehr. Letzten Herbst habe ich mal eine geschrieben und da hat mir jemand gesagt, es liest sich wie Fan Fiction und jetzt steckt mein Kopf so tief im Sand, dass er in China fast wieder rausguckt! Mrgreen

Back to topic: Ich glaube, bei den alten Stammusern scheitert vieles am selbst gemachten Erwartungsdruck. Man glaubt, man müsste mal wieder 1-2 Stunden fürs Forum haben und da man die nicht hat, guckt man nichtmal 15 Minuten vorbei. Zumindest kommt es mir bei manchen so vor, die jetzt mehr als früher beschäftigt sind und statt weniger reinzuschauen einfach gar nicht mehr reinschauen. Das finde ich sehr schade. Ich bin abends auch oft total kaputt, trotzdem geht nach dem Essen der erste Blick meist ins Forum und auf die Mainpage, schauen, was es neues gibt, wo ich schnell reagieren muss vielleicht. Aber in der Tat, es gibt momentan auch nicht viel Aktivität, auf die ich schnell reagieren müsste ^^... und ich frage mich auch, was ist nur los? Ehrlich, auch wenn ihr keine Zeit für einen 2 Stunden geschrieben, superausführlichen Kommentar habt, kann es nicht auch ein halbstündiger sein? Klar ist ausführlich schöner, aber warum nicht lieber etwas weniger als gar nichts machen? Wenigstens zeigen, ich bin noch da und lese mit - ich hab zumindest das Gefühl, dass durchaus noch mitgelesen wird?

Ansonsten - ich schreibe weniger als früher, ich schaffe es kaum noch zu kommentieren. Ich fühle mich nicht in der Position, etwas einzustellen und ausführliche Kritik zu erwarten, wenn ich mich nicht entsprechend revangieren kann.

Grüße

- Zack

“Die Farben sind der Ort, wo unser Gehirn und das Universum sich begegnen.” (Paul Cézanne)

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #5 |

RE: Perquisite
Zitat:2.)
Sollte dies hier ein bekannter Troll zum Anlass nehmen sich zu profilieren, so sei Dir eines gesagt:
Ich-finde-Dich.
Wer trollt denn hier im Forum herum?

Also ich bin ja völlig unschuldig, ich wurde bereits in diese kaputte Welt aus Forenspielen und kommentarlosigkeit hineingeboren :'(

Wenn erst mal Flaute ist fällt es halt schwer sich zu motivieren irgendetwas in den leeren "Raum" zu schmeißen. 'Hier habt ihr einen 4 Seiten Kommentar ... vllt liest ihn ja einestages mal wer'. Und klar bleibt kein Neuling wenn er sieht dass nur noch 2 Topics in den neuen täglichen Beiträgen stehen. Wenn man dann ab und zu mal eine Wortkette verlängert um damit zu sagen "ich war da, wo wart ihr?" ist das besser als gar nix mehr zu schreiben, denke ich.

Das ihr so viele Neulingsgeschichten unkommentiert lasst finde ich auch schade. Denn frisches Blut würde dem Forum wohl wirklich gut tun ... müssen ja keine 3 Seiten sein die ihr schreibt, einfach ein paar Sätze reichen schon.

Na ja - ich bin zu alt um mich noch mit solch weltlichen Problemen zu beschäftigen. Ihr findet sicher einen Weg wieder etwas Farbe ins Forum zu bringen - mir altem Knochen fehlt dazu die Energie ... ich werde jetzt schlafen - ich bin müde, alt und müde. Write

Aber eins noch.
Eine Frage.
Wieso bist du denn hier im Forum, Dread - was motiviert dich? Die Leute, die Texte, Viel zu viel Freizeit, Einklang mit Geist und Körper? Vllt können deine Beweggründe uns ja anspornen Icon_wink


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #6 |

RE: Perquisite
Guten Morgen.

@Adsartha:
Zitat:Das scheinbar unüberwindliche Reallife hat uns dafür in den letzten Monaten/ Jahren(?) zu viele wundervolle Schreiber genommen.
In Verbindung mit:
Zitat:Vielleicht ist es auch ein Teufelskreis, der sich aus wenig Kommentaren, dem Frust darüber und dem resultierenden Rückzug, der zu noch weniger Kommentaren führt, nach unten strudelt.
Ich weiß es nicht.
Mira, Chaskee, lu, Dread, Teja, kbsc, Philip, MelV, talblick, candida, Joko, Detlev, Zwimili, Mauriel, Maskenträger, Senfglas sowie Mike. Um dem Ganzen ein paar Namen zu geben.

Zitat:Ich weiß, dass ich mir vorgenommen habe, einen Abend der Woche nur fürs Schreiben zu reservieren. Damit das Reallife eben nicht gewinnt.
Das ist sehr löblich - auch ich habe hier etwas in der Schublade liegen.

@Jade:
Zitat:Allen anderen könntest du ein bisschen Gnade entgegenbringen. Und aufhören, mehr Druck aufzubauen, der meiner persönlichen Meinung nach kontraproduktiv ist.
Kontraproduktivität würde bedeuten, ich würde etwas kaputt machen.
Und was?
Das Forum?
Das Forum ist tot.
Du siehst, es kann gar nicht kontraproduktiv sein.
Und was heißt Druck? Ich glaube, da liegt eine Verwechslung vor. Beteiligung ist gemeint.

Zitat:Manchmal braucht man einfach eine Pause. Und wenn dann Forenspiele und zwangloses 'Gelaber' dabei helfen, die Sache nicht völlig zu vergessen - tut mir leid, dagegen kann ich nicht wettern.

Hier, schau mal, was Adsartha (als eines der ersten Mitglieder) über den Zustand 2008/2009 geschrieben hat:

Als ich vor 4 Jahren hierherkam, war ich begeistert von der Lebendigkeit des Forums. Auf eingestellte Texte folgte zumeist innerhalb weniger Tage mindestens eine ausführliche Kritik. Wenn ich morgens auf den "heutige Beiträge"-Schalter tippte, kamen an manchen Tagen 2-3 Seiten dabei herum, die mich lächelnden Auges stöhnen ließen, ob der Masse an Beiträgen, die ich durchzugehen hatte.

Der aktuelle Zustand ist vorherrschend, jade. Und nicht erst seit Gestern. Und er wird nur unterbrochen von Aktivitäten. Weihnachten beispielsweise.

Zitat:Es müssen also immer tolle Geschichten sein?

Ich nehme an, Du hast die angemerkten Geschichten nicht gelesen?
Sie sind es.

@Zack:
Zitat:Bei mir ist das Argument auch: keine Zeit. Als Chefredakteur der Mainpage, als Redakteur beim "Phantast" und als Admin, der sich um Kontakte zu anderen Seitenbetreibern und Verlagen bemüht, der nebenbei ein Auge auf die Technik haben muss, bleibt tatsächlich zu wenig Zeit fürs Forum.
Ich glaube, Du hast Dir zuviel vorgenommen.
Warum hast Du das Forum aufgebaut? Warum hast Du es übernommen? Wofür das ganze Herzblut, das Du hinein gesteckt hast?
Damit es verwelkt?
Das hier ist kein x-beliebiges Forum.

Zitat:Zu "Zacks "hinreißenden" lyrischen Werken" - gibt es kaum noch. Ja, ich schreibe kaum noch Gedichte, ich habe dieses Jahr kein einziges geschrieben.
Soll ich Dir was sagen? Das gehört für mich zu den drei schlimmsten Sachen, die ich in letzter Zeit mitbekommen oder gehört habe. Nein, warte: >"... habe!!!"<

Zitat:Ehrlich, auch wenn ihr keine Zeit für einen 2 Stunden geschrieben, superausführlichen Kommentar habt, kann es nicht auch ein halbstündiger sein?
Genau das wäre ein Anfang.

@Rick:
Zitat:Wer trollt denn hier im Forum herum?
Danster, nicht Du.

Zitat:Wenn erst mal Flaute ist fällt es halt schwer sich zu motivieren irgendetwas in den leeren "Raum" zu schmeißen. 'Hier habt ihr einen 4 Seiten Kommentar ... vllt liest ihn ja einestages mal wer'. Und klar bleibt kein Neuling wenn er sieht dass nur noch 2 Topics in den neuen täglichen Beiträgen stehen.
Definitiv.

Zitat:Na ja - ich bin zu alt um mich noch mit solch weltlichen Problemen zu beschäftigen. Ihr findet sicher einen Weg wieder etwas Farbe ins Forum zu bringen - mir altem Knochen fehlt dazu die Energie ... ich werde jetzt schlafen - ich bin müde, alt und müde.
Du? Alt? Ja, leg Dich lieber hin. Icon_wink

Zitat:Wieso bist du denn hier im Forum, Dread - was motiviert dich?
Auch wenn es keiner versteht: der 31.12.2013.

LGD.


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #7 |

RE: Perquisite
Hallo!
Ich finde auch, dass halbstündige Kommentare drin sein müssten. Nicht jeden Tag, aber ab und an in der Woche? Ich stimme Zack auch zu, was das Rezensieren angeht. Durch all das lesen, all die Kritik, wurde ich mittlerweile so selbstkritisch, dass mir kaum noch etwas von meinem Zeug gefällt. Aus dem Spaß ist Arbeit geworden, dann Stress. Ich hoffe, das schnell wieder zu ändern.
Ich finde auch nicht, dass D. Druck aufbaut, er will aufrütteln und eine Diskussion anregen, dafür Sorgen, dass sich die Mitglieder über ihren Status hier Gedanken machen. Eine gute Sache.

LG
Addi

PS @ Rick: Du schreibst
Zitat:Das ihr so viele Neulingsgeschichten unkommentiert lasst finde ich auch schade. Denn frisches Blut würde dem Forum wohl wirklich gut tun ... müssen ja keine 3 Seiten sein die ihr schreibt, einfach ein paar Sätze reichen schon.

-- Tut mir leid, aber das kann ich nicht nachvollziehen. Meines Erachtens werden Neulinge nicht nur schnell nett begrüßt, sondern auch sehr schnell mit Kommentaren bedacht. Etwas anders zu behaaupten, solltest du mit Zahlen belegen.
Leider kommt von der Mehrzahl der Neulinge nur nichts zurück, und die kleine Zahl, die antwortet, findet sich selten unter anderen Geschichten wieder.

"I wish a car would just come and fucking hit me!"
"Want me to hail a cab?"
"No, I'm talking bus!"  (The four faced liar)

Da baumelt die kleine Doktorspinne in ihrem Seidenreich und träumt von ihren Silberfäden.
[Bild: riverdance.gif]

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #8 |

RE: Perquisite
(03-06-2012, 03:06)Adsartha schrieb: PS @ Rick: Du schreibst
Zitat:Das ihr so viele Neulingsgeschichten unkommentiert lasst finde ich auch schade. Denn frisches Blut würde dem Forum wohl wirklich gut tun ... müssen ja keine 3 Seiten sein die ihr schreibt, einfach ein paar Sätze reichen schon.
-- Tut mir leid, aber das kann ich nicht nachvollziehen. Meines Erachtens werden Neulinge nicht nur schnell nett begrüßt, sondern auch sehr schnell mit Kommentaren bedacht. Etwas anders zu behaaupten, solltest du mit Zahlen belegen.

Jetzt wo ich noch mal genauer nachgeschaut habe sind es wirklich keine Neulingsgeschichten, sondern rund 10 Geschichten von HansWerner die unkommentiert sind. Bei den Gedichten sind es rund 20 von HansWerner und Polet die unkommentiert sind. Die beiden stellen wohl sehr viel ein *hm*.
Aber wenn ihr bei Gedichten mal ins Fremdsprachenforum wechselt findet sich eine Lange Liste mit 0-Kommentar-Gedichten.
Ansonsten:
Sind wirklich meist die spät oder wenig kommentiert, die viele Texte einstellen ... aber wenn man neu kommt sieht es trotzdem irgendwie mager aus wenn man sich die Beitragszahlen zu alten Geschichten ansieht (fand ich als ichs mir damals das erste mal angeschaut habe). Man könnte ja ein wenig Kosmetik betreiben und jedem der eh nicht mehr wiederkommt noch ein "tolle Geschichte, weiter so" unter seine Topics posten Mrgreen


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #9 |

RE: Perquisite
Guten Morgen.

@Rick:
Zitat:10 Geschichten von HansWerner die unkommentiert sind. Bei den Gedichten sind es rund 20 von HansWerner und Polet die unkommentiert sind. Die beiden stellen wohl sehr viel ein *hm*.
Bei Beiden ist es leider so, dass sie kommentieren, aber kaum selbst kommentiert werden. Und das wirkt sich wiederum demotivierend auch auf die Kommentierung der Beiden aus. Warum das so ist, vermag ich nicht zu sagen.

Generell (und da spreche ich nur von mir), nehme ich mir zuerst die Null-Beiträge aus den jeweiligen Unterforen heraus. (Alte "Moderatorenkrankheit".) Leider sind dort auch viele Beiträge von Neuzugängen, die hier nur einstellen, als Gast die Korrekturen lesen und wieder verschwinden - was es für andere (die ich kommentieren möchte), natürlich nicht einfacher macht.

Lange Rede, kurzer Sinn:
Hans Werner steht immer auf meiner Liste, bei poLet habe ich beinahe alle Gedichte in einer Geschichte einbauen können. Was keine Entschuldigung ist, ich weiß.

LGD.

P.S.
Rick, ich schätze Dich - aber wenn ich ein 'Weiter so!' unter eine Geschichte schreibe, fällt mir glaube ich die Hand ab. Icon_wink


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #10 |

RE: Perquisite
@Dread: Zu viel vorgenommen stimmt sicherlich auch *g* ... aber Fakt ist, dass mir die Arbeit an der Mainpage sehr gut gefällt und für mich trotz allem noch leichter zu bewältigen ist, als im Forum wieder wie früher dabei zu sein. Das liegt einfach daran, dass ich selbst nicht mehr viel beizutragen habe. Ich lese nun mehr als früher, dafür schreibe ich leider weniger und das was ich schreibe, schafft es kaum noch ins Forum.

Das bedeutet nicht, dass mir das Forum egal geworden ist. Ich habe es übernommen, damit eine gewisse Person es nicht einfach in die Tonne kloppt. Damit es weitergeht. Wir haben Teamveränderungen erlebt, einige Vielkommentarschreiber sind nicht mehr dabei, aber prinzipiell haben wir auch jetzt sehr gute Mods. Die leider irgendwie gerade auch ein Tief haben? ...

Trotzdem - ja, ich könnte zumindest in der Lyrikecke mehr machen, könnte mich im Café mal wieder mehr an Diskussionen beteiligen. Ich kann nur sagen, ich versuche, mich wieder mehr einzubringen, aber meine Aktivität wird sich demnächst erstmal weiter auf die Wochenenden beschränken und vielleicht mal einen ruhigeren Abend.

“Die Farben sind der Ort, wo unser Gehirn und das Universum sich begegnen.” (Paul Cézanne)

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2020 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme