Es ist: 10-08-2022, 02:41
Es ist: 10-08-2022, 02:41 Hallo, Gast! (Registrieren)


Fan-Art und Sprachenklau
Beitrag #1 |

Fan-Art und Sprachenklau
Hallo liebe Literatopia-Nutzer,

wie sieht es eigentlich mit dem schreiben und veröffentlichen von FanArt aus. Darf ich das im Internet? Immerhin benutze ich Namen und Personen eines anderen Autors. Und wie sieht es mit künstlichen Sprachen aus? Ich schreibe gerade eine längere Geschichte, in der ich Wörter und Sätze aus dem Elbischen (Sindarin bzw vielleicht auch Quenya) benutzen will. Für mich zu Hause am PC geht das sicherlich. Doch wie sieht es aus, wenn ich das im Netz veröffentliche oder sogar das zu einem Wettbewerb oder einem Verlag schicke?

Könnt ihr mir da weiter helfen?

Gruß

Nuriel

Ich mag Bananen, na und? *ugh*

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #2 |

RE: Fan-Art und Sprachenklau
Das Elbische wird als eigenständige Sprache behandelt, denke ich, und niemand erhebt Anspruch an ein Patent. Von daher dürfte das keine Probleme geben. Solltest du an einen Verlag schicken wollen oder an einem Wettbewerb teilnehmen, würde ich allerdings von FanArt also Bezüge zu bekannten/ unbekannten Büchern absehen! Im Netz hingegen dürfte es keine Probleme geben, weil du ja keinen Vorteil daraus für dich ziehen willst, der Erfinder also nicht geschadet wird. Zur Not kannst du aber den Entwickler der Welt im Vorwort oder Nachwort erwähnen.

LG
Adsartha

"I wish a car would just come and fucking hit me!"
"Want me to hail a cab?"
"No, I'm talking bus!"  (The four faced liar)

Da baumelt die kleine Doktorspinne in ihrem Seidenreich und träumt von ihren Silberfäden.
[Bild: riverdance.gif]

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #3 |

RE: Fan-Art und Sprachenklau
Moin.

Fan-Fictions dürften wahrscheinlich eine "freie Benutzung" sein (§ 24 UrhG), sofern denn das ursprüngliche Werk hinter dem neu geschaffenen "verblasst". Unter den Umständen wäre es sogar erlaubnisfrei sein. Auf der sicheren Seite bist du natürlich mit einem Einverständnis des Autors, und zwar in zweierlei Hinsicht: Du kannst einmal davon ausgehen, dass ein Autor, der dir eine Fan-Fiction genehmigt, nicht ohne Weiteres eine Kehrtwende hinlegt, um sich doch mit dir zu streiten. Und zum anderen, wenn er sich selbst und dir die Scherereien doch nicht ersparen will, hast du ein Pfund in der Hand gegen ihn.

Liebe Grüße!
Lehrling

Zum Lehrling und zur Lehrwerkstatt

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #4 |

RE: Fan-Art und Sprachenklau
Zitat:Auf der sicheren Seite bist du natürlich mit einem Einverständnis des Autors
Das habe ich selbst so gemacht, allein schon aus Respekt vor den Werken anderer. Es gibt eine schriftliche Vereinbarung und Mailverkehr über das Urheberrecht und meine Pflichten als "Nachahmer" - da wollte er auf Nummer sicher gehen. Andererseits steht da auch drin, dass alle von mir erfundenen Teile auch mir "gehören" (Namen, Orte, Handlung,...) und nicht automatisch mit der "geborgten" Welt in sein geistiges Eigentum übergehen.
Sollte der Autor schon verstorben sein, müssest du dich an seine gesetzlichen Erben halten. Es gibt aber auch Autoren/innen, die keine Fanfiction zu ihren Werken wollen und da teilweise ziemlich hart dagegen angehen, wie ich auf fanfiction.de gelesen habe. Leider finde ich die Liste, die dort mal stand nicht mehr und kann sie daher auch nicht verlinken Icon_nosmile
LG Abiane


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #5 |

RE: Fan-Art und Sprachenklau
Hallo zusammen,

Addi schrieb:Im Netz hingegen dürfte es keine Probleme geben, weil du ja keinen Vorteil daraus für dich ziehen willst, der Erfinder also nicht geschadet wird.
Abschließend noch dazu: dieses Argument zieht nicht Addi. Icon_wink Das (deutsche) Urheberrecht schütz den Autor vor öffentlicher Zugänglichmachung seines Werkes (oder zu leicht abgewandelter Kopien seines Werkes usw.) - das heißt, alles was über "zeigen" im Freundeskreis hinausginge, kann der Autor verbieten. Macht auch Sinn - oder fändet ihr gut, wenn jemand eine eurer Geschichten aus dem Forum nehmen würde, sie in einem anderen Forum als seine eigene einstellen würde und sich damit verteidigt, dass er ja keinen Vorteil daraus zieht?

Lehrling schrieb:Fan-Fictions dürften wahrscheinlich eine "freie Benutzung" sein (§ 24 UrhG), sofern denn das ursprüngliche Werk hinter dem neu geschaffenen "verblasst".
Sehe ich auch so. Ein Ausdruck dessen, dass das Urheberrecht die Form und nicht die Idee schützt. Man darf nicht Textstellen eins zu eins übernehmen (und je nach Standpunkt auch ausgestaltete Charaktere nicht - da war doch was, oder Lehrling? Icon_confused ), aber man darf sich inspirieren lassen.
Da aber durchaus Namen und ähnliches auch als Werke geschützt sein können, ist es immer besser, den Autor um sein Einverständnis zu bitten. Da wir ja alle selbst Urheber sind, müssten wir ja gut nachvollziehen können, wenn der Autor dann eine gewisse Skepsis zeigt.

Liebe Grüße!

Die meisten Menschen haben überdurchschnittlich viele Arme und Beine ...

Wanderer zwischen den Welten und der
Weltenknoten

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #6 |

RE: Fan-Art und Sprachenklau
Hallo Ww,
es geht ja nicht um eine Geschichte, die übernommen und wo anders präsentiert wird, sondern um Fanfiction, und nein, das würde mich nicht stören. Außer jemand würde wirklich mit einer von mir kreierten Welt Geld verdienen. Obwohl die Geschichte dazu müsste er sich ja immer noch selbst ausdenken.

LG

"I wish a car would just come and fucking hit me!"
"Want me to hail a cab?"
"No, I'm talking bus!"  (The four faced liar)

Da baumelt die kleine Doktorspinne in ihrem Seidenreich und träumt von ihren Silberfäden.
[Bild: riverdance.gif]

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #7 |

RE: Fan-Art und Sprachenklau
Addi schrieb:es geht ja nicht um eine Geschichte, die übernommen und wo anders präsentiert wird, sondern um Fanfiction
Genau. Und deshalb ist die Frage, ob sich das Fanfiction weit genug vom Originaltext enfernt oder noch eine Kopie davon darstellt entscheidend und nicht die Intention die dahinter steht. Das war ja alles, was ich sagen wollte. Entfernst du dich nicht weitgenug (oder übernimmst zB. Beschreibungspassagen Wort für Wort) dann darf der Autor entscheiden. Bewegst du dich "nur" in der Welt des Autors, ohne viel zu übernehmen, ist das Werk des Autors irgendwann weitgenug verblasst und du darfst machen was du willst ohne den Autor zu fragen (auch das ganze verkaufen!). Ich lese halt sehr oft die Argumentation: ich hab das und das jetzt zwar von dem und dem übernommen, aber ich will daraus ja keinen Profit schlagen, also darf ich das. Das ist halt falsch.

Addi schrieb:und nein, das würde mich nicht stören.
Trotzdem ist es halt deine Entscheidung. Icon_wink

Die meisten Menschen haben überdurchschnittlich viele Arme und Beine ...

Wanderer zwischen den Welten und der
Weltenknoten

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #8 |

RE: Fan-Art und Sprachenklau
Puh, dann waren meine nächtlichen Ergüsse ja immerhin nicht ganz neben der Spur ... Und ja, WW, da war was. Böse streitig, meine ich, aber diskussionswürdig. Ich meine zwar, dass das mit dem Gedanken, das Urheberrecht schütze die Form und nicht den Inhalt, nicht ganz vereinbar ist - selbst dreisteste Paraphrasen sind ja an sich keine Urheberrechtsverletzungen im Rechtssinne -, aber da sich schlaue Leute darüber auslassen: Vorsicht mit fremden Charakteren Icon_wink
Die Autorenliste auf fanfiction.de (darauf bin ich auch gestoßen) finde ich übrigens fragwürdig. Meines Erachtens ist aus diesen Erwägungen (freie Benutzung, § 24 UrhG) der Spielraum von Autoren, gegen Fanfictions vorzugehen, ziemlich beschränkt. Ich finde, man sollte den Wunsch der Autoren respektieren und ihm keinen Anlass zum Unmut geben. Wie die rechtlich vorgehen wollen ist mir aber erstmal unklar.
(Entstellung vielleicht, WW? Icon_confused )
/edit: Habe gerade das Abstract zu einem Aufsatz gefunden, der sich mit der Abgrenzung von freier Benutzung und unfreier Bearbeitung bei Fanfictions beschäftigt (und dessen Autor wohl in der Mehrheit der Fälle zum Ergebnis unfreier Bearbeitung kommt). Es ist kein Urteil, sondern ein Fachaufsatz, von dessen Autor ich noch nichts gehört habe, daher keine Wertung von meiner Seite, zumal ich den Aufsatz nicht zur Hand habe. Für Interessierte mit GRUR-Abo, Beck-Online-Zugang oder Bibliothek in der Nähe hier die Fundstelle: Michael Knopp, Fanfiction - Nutzergenerierte Inhalte und das Urheberrecht, GRUR 2010, 28-33.

Liebe Grüße!
Lehrling

Zum Lehrling und zur Lehrwerkstatt

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #9 |

RE: Fan-Art und Sprachenklau
Erst mal vielen Dank für die Infos Icon_smile Mit der FanFiction werde ich mich wohl erst mal an den Autor wenden, sobald ich fertig bin ^^ dann bin ich auf der sicheren Seite

Und Sindarin - da ich eine eigene Welt und eine eigene Geschichte habe, hoffe ich mal, dass die Worte und Sätze kein Problem sind. Ist ja auch nicht die Hauptsprache in dieser Welt ^^

Ich mag Bananen, na und? *ugh*

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #10 |

RE: Fan-Art und Sprachenklau
Lehrling schrieb:Und ja, WW, da war was. Böse streitig, meine ich, aber diskussionswürdig. Ich meine zwar, dass das mit dem Gedanken, das Urheberrecht schütze die Form und nicht den Inhalt, nicht ganz vereinbar ist
Böse streitig ... wenn ich mich richtig erinnere, macht's die Rechtsprechung so und die Literatur protestiert hilflos. Kann mich aber auch täuschen. Icon_wink
(Natürlich ist das mit dem Grundgedanken des Urheberrechts nicht vereinbar - "innere Form" blah - aber seit wann interessiert die Rspr. so ein Quatsch? Icon_ugly )

@Nuriel
Klingt nach einem guten Plan! Icon_smile

Die meisten Menschen haben überdurchschnittlich viele Arme und Beine ...

Wanderer zwischen den Welten und der
Weltenknoten

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2022 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme