Es ist: 07-04-2020, 20:08
Es ist: 07-04-2020, 20:08 Hallo, Gast! (Registrieren)

Aktuell befinden wir uns im Umbau. Sollte also etwas seltsam aussehen, sind wir gerade bei der Arbeit und strukturieren die Foren neu :)

Grabrede
Beitrag #1 |

Grabrede
Die Freundschaft
atmet, pulsiert, lebt -
nicht mehr.
Ausgespien und entsorgt
auf dem Friedhof der Gefühle.

Hinein damit ins Massengrab der leeren Worte!

Naiver Wahn von Ewigkeit
liegt zertrrampelt im Staub des Irrtums.
Jahre verbluten ins Nichts.

Schleudert die Trauer mit hinein ins Grab!
Denn der Tod kann sich nur das holen,
was auch wirklich gelebt.



.

A pencil and a dream
can take you
anywhere

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #2 |

RE: Grabrede
Huhu!

Ha, etwas unkommentiertes von Mrs.Q *les* (:

Grabrede, dass lässt ja nicht grade auf ein Sommergedicht schließen. Sehen wir mal, was oder wer zu grabe getragen wird...

Zitat:Die Freundschaft
atmet, pulsiert, lebt -
nicht mehr.
Das steigert sich, fast atemlos liest man: atmet, pulsiert, lebt ...! Aber dann, mitten im Satz reißt es einen aus dem Lesefluss. Was so ein einfacher Strich bewirken kann. Er lässt das Bild einer glücklichen, vertrauensvollen Freundschaft entstehen um es dann in stücke zu zersprengen.
Zitat:Ausgespien und entsorgt
auf dem Friedhof der Gefühle.
Lecker. Aber so passend... Auf einmal wird man nicht mehr beachtet, als ob man selber gleich mit auf dem Friedhof begraben wurde.
Zitat:Hinein damit ins Massengrab der leeren Worte!
Hinab, hinein, vergessen, vergraben zwischen all den Versprechen und leeren Wörtern! Du formulierst das gut, wie einen wütenden Ausruf.
Zitat:Irriger Wahn von Ewigkeit
liegt zertrampelt im Staub des Irrtums.
Jahre verbluten ins Nichts.
Irriger Icon_confused? von 'irre' bzw. 'Irrtum' / 'irren'? Da stolpert der geneigte Leser und sucht seinen Duden auf. Der Inhalt des Satzes ist klar, am Anfang denken alle, die Freundschaft hält für immer. Ich würde hier aber statt 'Irriger' vielleicht: 'verlorener', 'hoffnungsvoller', 'falscher', 'wiedersinniger', 'absurder' (Wenn es von vornherein sinnlos wäre), 'unechter', 'unhaltbarer' ... Wahn schreiben.
Der Rest liest sich gut!
Zitat:Schleudert die Trauer mit hinein ins Grab!
Noch so ein Ausspruch am Anfang. Eventuell würde ich den wie den anderen auch einzeln schreiben. Allerdings geht dann die Struktur etwas verloren und es könnte am ende noch ein Satz geschrieben werden.
Zitat:Denn der Tod kann sich nur das holen,
was auch wirklich gelebt.
Da ist etwas Hoffnung! Eine Erinnerung daran, dass es diese Freundschaft einmal wirklich gab, dass sie nicht bloße Illusion war. Damals, vor langer Zeit, hat man sich wirklich gut verstanden. Jetzt ist es anders, aber diese Zeit war schön.

Hu, traurig irgendwie. Aber ich denke, da die meisten so etwas schon einmal erlebt haben, können sich viele damit identifizieren. Pro
Es liest sich gut, mit einer gewissen bitteren Ironie auf der Zunge!
lg
sandy

Mit Worten kann man die Welt aus den Angeln hebeln

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #3 |

RE: Grabrede
Hallo sandy!

Schön von dir zu hören Icon_cool
Bin gespannt auf deinen Kommentar zu meinem Gedicht Icon_smile

Einige Minütchen später :
Schön - es gefällt dir Icon_jump

Deine Anmerkung zu "irriger Wahn " hat was für sich, v.a. weil ich irrig im Sinne von Irrtum gemeint habe und dieses Wort ja in der nächsten Zeile auch vorkommt .... hmmm werd drüber nachdenken.

Über den Schluss schreibst du, dass es die Freundschaft einmal wirklich gab und keine bloße Illusion war. Das wollte ich nicht ausdrücken, im Gegenteil, diese Freundschaft hat eigentlich nie existiert, sie bestand immer nur aus leerer Luft sozusagen. Deshalb ist auch keine Trauer notwendig, weil es ja nichts gab, was hätte sterben können.
Allerdings war die Freundschaft während ihres angeblichen Bestehens schon real, aber im Nachhinein gesehen eben doch nicht.
Verwirrend irgendwie "kicher ".

Und so sage ich danke für dein Lob - freu mich seeeeeehr Icon_smile

Lg
Quantensprung

A pencil and a dream
can take you
anywhere

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #4 |

RE: Grabrede
Huhu, noch mal!

Über den Schluss schreibst du, dass es die Freundschaft einmal wirklich gab und keine bloße Illusion war. Das wollte ich nicht ausdrücken, im Gegenteil, dise Freundschaft hat eigentlich nie existiert, sie bestand immer nur aus leerer Luft sozusagen. Deshalb ist auch keine Trauer notwendig, weil ja nichts gestorben ist.

Ah, verstehe. Also durch und durch Hoffnungslos, wäre es draußen nicht so warm, würde ich mir jetzt fast einen Schwarzen Tee kochen und 'Trostschokolade' vom Thalia futtern x.x
Aber trotzdem ein schöner Schlusssatz Pro

Und so sage ich danke für dein Lob - freu mich seeeeeehr.
*smile* gern geschehen

lg
sandy

Mit Worten kann man die Welt aus den Angeln hebeln

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #5 |

RE: Grabrede
Hej Quantensprung -

'grabreden' ziehen mich an...jaja...und Du sollst wissen, dass ich Deine gedichte schon lese, oftmals wirklich gerne.

Ich meine, ich hätte es schon gelesen, kann mich aber an einen kursiven text nicht erinnern. Hast Du das geändert? Warum? Das soll keine negative kritik sein, aber ich halte es für überflüssig, den kompletten text kursiv zu setzen.
Es sei denn, Du hast einen plan. Aber interessant wäre doch eine mischung,
eine fragestellung oder betonung, die sich formell ergeben könnte, also etwas variierendes.
Um die aussage des gedichts zu bekräftigen/verdeutlichen, könnten auch noch ein paar verdichtungen mehr helfen (-aber ich will Dir nichts aufdrücken, noch Deine texte meiner sicht- oder schreibweise gleichmachen!).
Zitat:Die Freundschaft
atmet, pulsiert, lebt -
nicht mehr.
Ausgespien und entsorgt
auf dem Friedhof der Gefühle.

Ginge auch als:
Freundschaft atmet,
pulsiert, lebt
nicht mehr.
Ausgespien,
entsorgt,
auf dem Friedhof
der Gefühle.

- "Friedhof der Gefühle" ist mir eigentlich zu dick aufgetragen, daher habe ich es hier nochmal entzweit.
Zitat:Hinein damit ins Massengrab der leeren Worte!

Wie wäre:
Hinein damit
ins Massengrab
entleerter Worte!

Zitat:Naiver Wahn von Ewigkeit
liegt zertrrampelt im Staub des Irrtums.
Jahre verbluten ins Nichts.

Und hier:
Naiver Wahn,
Ewigkeit,
zertanzt im Staub
der Irrung.
Jahre
bluten ins Nichts.

Zitat:Schleudert die Trauer mit hinein ins Grab!
Denn der Tod kann sich nur das holen,
was auch wirklich gelebt.

Und nochmal das wort "Grab" ist nicht so günstig...wie wäre:
Schleudert Trauer
mit hinein
ins Loch!
Tod holt sich nur,
was wirklich
gelebt.


Ok, ich habe jetzt wirklich ziemlich in dieses gedicht eingegriffen...hm...verzeih mir!
Nuja, sagen wir: ich habe Dir mein gesicht Deines gedichts gezeigt.
Wenn es Dir gänzlich missfällt, kann passieren.
Ich bin auf Deiner seite!

Schönes,
poLet


Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #6 |

RE: Grabrede
Hallo poLet!

Danke für deinen Kommentar. Deine verdichtete Version gefällt mir sehr gut - danke, dass du sie mir mitteilst, denn ich bekomme dadurch langsam ein Gefühl für Dichtung Icon_slash

Deine Anmerkung zur Kursivschrift : ich hab zur Zeit kein Inet zu Hause und schreib alles mit dem Handy - war also keine Absicht, ist iwie passiert.

Der Friedhof der Gefühle ist dir zu dick aufgetragen - hmmm ja vielleicht - aber eine Freundschaft hat viel mit Gefühlen zu tun und wenn diese Freundschaft beendet wird, dann kannst du die Gefühle eingraben - am besten auf dem Friedhof eben.

Dein kleiner Einleitungssatz hat mich besonders gefreut Smiley_emoticons_blush
Und dazu möchte ich sagen, dass dasselbe für mich gilt Icon_wink

Lg Quantensprung

A pencil and a dream
can take you
anywhere

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2020 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme